• Dieses Thema hat 4 Antworten und 3 Teilnehmer, und wurde zuletzt aktualisiert vor 15 Jahre von Anonym.
Ansicht von 2 Antwort-Themen
  • Autor
    Beiträge
    • #17485
      Anonym
      Inaktiv

      …gleich 3 Hunde und 2 Menschen an einem Tag ;o)…SCHÖN!!!

      Ich begrüße gaaaaanz herzlich TECLA und CAROLINE und NOX + SUSHI und SONJA. Ich muß sagen, ich freue mich immer und immer wieder, wenn ich die Erfahrung mache, daß Menschen sich nicht scheuen einen Second-Hand-Hund zu nehmen! Und ich freue mich gaaanz besonders über die Hunde, die soooo viel Glück haben. Ich bin mir sicher, daß sie dieses auch zu schätzen wissen…..

      Gerade heute muß ich sagen, freue ich mich noch mehr….weil ich gestern ein Erlebniss hatte, der mich schon im “Herzle” traf. ( Die, die mich hier kennen, wissen daß ich sehr sensibel bin *zwinka* )

      Ich habe gestern eine Frau getroffen, die auch ein Tierheim Hund hat….Wir unterhielten uns über Tierheim, alt werden des Hundes und klar das sterben… und sie teilte mir mit, daß sie hofft, daß Ihr Hund nicht alt wird!!! Ich war von dieser Aussage echt geschockt. Auch die Begründung: Das der Hund sowas von “versaut, gestört” ist und das sie viel mit ihm durchmachen müßte, tröstete mich nicht….Sie sagte, sie würde sich nie wieder ein Tierheimhund anschaffen, auf diese Strapatzen hätte sie keine Lust mehr….einmal und nie wieder….!
      Wo ich echt nur noch traurig sagen konnte: “Wissen Sie worauf ich keine Lust mehr habe, daß es Menschen gibt, die bei Tieren immer von einem auf ALLE schließen – mir zeigt es nur, daß die Menschen immer “verstauter und gestörter” durchs Leben laufen….nicht die Hunde…..”

      Sicher, es gibt bestimmt Fälle, wo ein Hund extrem ist….aber wollen wir vergessen, daß der MENSCH dafür verantwortlich ist??? Und darf es sein, daß man aus EINER schlechten Erfahrung alle “büßen” läßt??? Das würde heißen: Wenn ich mit einem Mann Streß habe oder er mich gehauen hat, daß ALLE Männer so sind? Das, wenn ein Kind mich nervt, ALLE Kinder mich nerven? Das, wenn ich eine Oma “daneben finde”, ALLE Omas daneben finden soll??? Das, weil ich eine schlechte Erfahrung mit einem Menschen gemacht habe, ALLE Menschen meiden sollte bzw. den nur noch mit Mißtrauen und Vorsicht begegnen sollte, daß ich andere Menschen etwas “anlaste”/”zutraue”, was mir EIN Mensch in der Vergangenheit angetan hat???
      Ich frage mich, wo dieser Blick zum Egoismus und engstirniges denken noch hin führen soll…..
      Sie hat diesen Hund mit 4 Monaten bekommen, sie hat diesen Hund nun 5 oder waren es 7 ?? Jahre….wenn man jemanden wünscht das er nicht alt wird frage ich mich ernsthaft – ob ein Hund bzw. Tier dort überhaupt “gesund” bzw. “gut” aufwachsen kann, wenn ein Mensch so böse über SEIN Tier denkt……

      Somit, JA ich freue mich, ich freue mich sehr, daß es Menschen gibt, die Second-Hand-Tiere eine Chance geben! Und ich freue mich über jedes Tier, was dieses Glück haben darf.

      Ich grüße Euch und nochmal: Seit mir HERZLICH WILLKOMMEN.

    • #20493
      P. Binder
      Mitglied

      das ist ja schlecklich, was diese Frau von sich gab. Dieser arme Hund. Wenn sie diesen mit 4 Monaten bekam, kann man noch soviel hinkriegen und, jetzt bin ich mal böse, wenn dieser Hund, noch immer “versaut” ist, liegt es wohl an dieser Frau. Die sollte ÜBERHAUPT NIEEEEEEE wieder einen Hund haben. Das geht mir richtig an die Nieren

    • #20504
      Anonym
      Inaktiv

      … ich hatte etwas geschrieben gehabt, hatte zu lange gedauert, musste mich wieder einloggen und anscheinend ist es doch nicht gespeichert worden :o(.
      Ich finde die Aussage von der Frau sehr erschreckend. Vor allem kann ein 4 Monate alter Second-Hand-Hund meiner Meinung nach nicht zu so einem Problem werden. Wenn ihr Hund gestört und versaut ist, dann hat sie ihn nicht richtig erzogen und/oder hält ihn nicht richtig.
      Ich bin absolute Hunde-Anfängerin gewesen, als Tobi im Februar zu uns gekommen ist. Aber ich habe es geschafft, dass Tobi nicht verstört ist und das ich Tobi z.B. zu meiner Schwester geben kann und sie ihn völlig begeistert bei mir wieder abgibt, weil Tobi su gut auf sie gehört hat. Wahrscheinlich manchmal besser als bei mir ;o) (bei ihrem Kind ist es wahrscheinlich bei mir manchmal besser ;o)). Ich habe auch nach wie vor immer mal wieder kleine Probleme mit Tobi, vielleicht weil Tobi wieder Grenzen austestet, ich nicht konsequent genug war, Sachen durch gehen lassen habe… Aber ich versuche es direkt wieder zu beheben. Ein Hund ist nicht mal eben in einem Monat erzogen und vielleicht geben manche Leute dann einfach viel zu schnell auf, wenn nicht alles auf Anhieb klappt. Ich war auf Tobi richtig stolz als in der 4./ 5. Hundeschulstunde Tobi fast perfekt gehört hat. Die ersten drei Stunden waren die Katastrophe gewesen. Dann kamen aber wieder Phasen, wo scheinbar fast alles Erlernte vergessen war. Ich bin dann fast verzweifelt und hab mich gefragt was ich die letzten Tage falsch gemacht habe…
      Erstaunlich finde ich, dass sie nicht ihren Hund schon wieder ins Tierheim abgeschoben hat.

Ansicht von 2 Antwort-Themen
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.

Log in with your credentials

or    

Forgot your details?

Create Account