• Dieses Thema ist leer.
Ansicht von 7 Beiträgen - 1 bis 7 (von insgesamt 7)
  • Autor
    Beiträge
  • #13836
    Anonym
    Inaktiv

    Hallo alle zusammen,

    ich dachte, meine Dusselhund (sorry, aber dieser Dauerpatient stellt sich manchmal einfach an wie der erste Hund!) hätte Probleme mit der Wolfskralle. Nach einigem Googeln widersprechen sich aber die Angaben: Ich bin bisher davon ausgegangen, dass man die fünfte Kralle, ob vorn oder hinten, also quasi das, was bei uns der Daumen ist, generell als Wolfskralle bezeichnet. Jetzt hab ich aber gelesen, dass “richtige” Wolfskrallen a) nur hinten sind und b) gewissermaßen am Bein herumschwabbeln, während andere fünfte Krallen fest angewachsen sind und knöchig am Bein sitzen – die bezeichnet man dann nicht als Wolfskrallen. Oder so. Ich bin jetzt komplett verwirrt. Was genau ist denn nun eine Wolfskralle? Und was hat sich Emmi aufgerissen, wenn es sich um eine fest angewachsene fünfte Kralle des rechten Vorderlaufs handelt?

    Danke im voraus für alle Antworten,
    Victoriah (und ein schnarchendes Em: )

    #30170
    Anonym
    Inaktiv

    🙂 Das wurde mich auch interessieren, ich habe das gleiche gedacht als Du. ?( Scout hat keine hinten, aber vorne hat sie festangewachsene. Ein Labradorfreund hat 2 Wolfskrallen hinten, die sind richtige Zehen mit Krallen. Der bleibt überall hängen, sie überlegt ob die nicht abgenommen werden können. Weiss jemand etwas darüber? Der Hund bleibt ständig hängen reisst die raus ( ;( ;() und blutet dabei viel… Aber was nun die anderen heissen weiss ich nicht. Wer kann uns aufklären? 😀

    #30173
    Anonym
    Inaktiv

    Obs richtig ist oder nicht weiß ich leider auch nicht aber ich bin schon der Meinung, dass nur die zusätzlichen Krallen am Hinterbein als Wolfskralle (oder auch Afterklaue) bezeichnet werden wobei es da dann egal ist, ob sie eng anliegen oder eher abstehen. Wobei ich ehrlich gesagt noch keinen Hund gesehen habe, bei dem die hinteren Wolfskrallen nicht abstehen.
    An den Vorderläufen haben alle Hunde diese zusätzlichen “Zehen” oder irre ich mich da? Und nach meinen Erfahrungen liegen die, im Gegensatz zu den Wolfskrallen am Hinterlauf, normalerweise eng an. Bitte berichtigt mich, wenn ich Mist erzählt hab. 😀

    #33154

    @Scout: Meine Briardhündin hatte auch 2 “Wolfskrallen” hinten. Als Welpe ist sie auch 2-3 mal damit hängen geblieben und ich hatte überlegt, sie amputieren zu lassen. Brauchte es dann aber doch nicht, da sie dann keine Probleme mehr damit hatte. An und für sich bin ich der Meinung, was an einem Hund dran ist sollte auch dran bleiben. Wenn es aber immer wieder Verletzungen gibt, würde ich die Krallen entfernen lassen, da sie im normalen Hundeleben keine Bedeutung für das Tier haben. Soweit ich weiß, sind diese Krallen dafür da, dass z.B. Hütehunde im Gelände besser klettern können.

    #33155
    Anonym
    Inaktiv

    @ Pogo.

    ich glaube ja also Jamie hat die Kralle auch schon von Geburt an nicht mehr… aber vorne schon und da sind sie ja wirklich eng anliegend !

    denn ich hatte es letztens wieder bei einem berner sennen gesehen da wackelte die wolfskralle ganz schön rum, da hatte ich schon beim hinsehen angst das er da nicht mal mit hängen bleibt oder ähnliches…

    “Die Wolfskralle, auch Afterkralle oder Afterzehe genannt, ist eine bei manchen Hunderassen auftretende erste Zehe an der Innenseite der Hinterläufe, die beim Laufen keinen Bodenkontakt hat. Vergleichend anatomisch entspricht sie der Grossen Zehe des Menschen. Bei manchen Rassen wie Berger de Brie oder Beauceron sind die Afterkrallen sogar doppelt vorhanden und auch vom FCI-Standard verlangt.

    Auch wenn der Name es vermuten lässt, haben Wölfe diese Kralle nicht. Laut deutschem Tierschutzgesetz vom 1. Juni 1998 ist eine Entfernung der Wolfskrallen verboten. Nur in Fällen, in denen diese zusätzliche Kralle zu Verletzungen führt, darf sie entfernt werden. Das trifft besonders dann zu, wenn sie ohne eine knöcherne Verbindung nur in der Haut hängt.

    Im Gegensatz zu den Wolfskrallen an den Hinterläufen ist an den Vorderläufen die erste Zehe (entspricht dem Daumen des Menschen) immer vorhanden.”

    Leider hab ich bisher vom Namen für die Vordere Kralle auch noch nichts gefunden.

    #33157
    Anonym
    Inaktiv

    Bei uns “wackelt” auch die vordere fünfte Kralle. das heißt, man kann zwischen sie und die Pfote fassen, und da drin sieht es dann so aus wie Schwimmhaut …

    #49767
    Anonym
    Inaktiv

    Sammy hatte eine enganliegende wolfskralle. die hab ich gleichzeitig in der vollnarkose beim hd-röntgen und kastrieren entfernen lassen. sicherheitshalber, damit es gar nicht erst zu problemen kommt. war wohl ne gute entscheidung. habe auch nicht gewusst, dass man unterschiede macht, ob die kralle fest oder locker ist.

Ansicht von 7 Beiträgen - 1 bis 7 (von insgesamt 7)
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.

CONTACT US

We're not around right now. But you can send us an email and we'll get back to you, asap.

Sending

Log in with your credentials

or    

Forgot your details?

Create Account