Ansicht von 15 Beiträgen - 1 bis 15 (von insgesamt 96)
  • Autor
    Beiträge
  • #15654
    Anonym
    Inaktiv

    Hallöle
    Wir quatschen hier ja so über dies und das und dieses und jenes und solches… Ihr ahnt es schon oder???
    Was mich nun aber mal interessiert wie viele Komandos kennen Eure Hunde die ihr so nutzt auch doppelte die Platz und Down… Zählt doch mal durch…
    Und wie viele Worte wechselt ihr eigentlich generell so mit Eurer Fellnase??? Manche erzählem ja Ihren Hunden den gesamten Tag, wie haltet ihr das…
    Ich komme darauf weil ein Trainer einst mal zu mir sagte (Lilly war Welpe)… DEN NAMEN DES HUNDES NENNT MAN AM TAG CA 150 X DEN DES PARTNERS NUR SO CA 5X… Mal kurz drüber nachdenken… STIMMT!!!!
    Liebe Grüße ich bin sehr gespannt Eure Lilly 😀
    P.S.: Und Butter bei die Fische ehrliche Antworten 😀 😀 😀

    #53501
    Anonym
    Inaktiv

    Lachschlapp…
    Ja genau mit Hunden in ganzen Sätzen sprechen und den Mann nicht mal bemerken wenn er Heim kommt… Herrlich…
    Erzählst Du Deinen Hunden auch erlebtes vom Tag???

    ABER ich glaube das kann hier ganz lustig werden :-)))

    #53502
    Anonym
    Inaktiv

    Jep so halte ich es auch… Das Gespräch in der Küchentür kenne ich auch *lach* Aber Lilly weiß eben auch das wenn sie schon probieren darf das doch denn bitte in der Küche wenn wir essen liegt sie auf ihrem Platz… Herrlich ist da immer wenn einem was von der Gabel fällt kann Lilly es immer kaum glauben das es eben nicht automatisch auf dem Boden landet ?( sie lauert denn vom Platz aus links und rechts am Tisch entlang und wenn man denn was sagt ist es wie auch von Dir beschrieben Köpchen links Köpfchen rechts Stirnfalten schmeißen (kann Lilly am besten)…
    Ja was Herrchen angeht hört Lilly ihn schon wenn er mit dem Auto in die Straße einbiegt o.k da kann ich ja auch nicht mithalten 😀 😀

    #53503
    Anonym
    Inaktiv

    Aaaalso ich quatsch meine regelrecht an die Wand 😀 Es ist oft so das ich mit Basto rede, Herrchen ist irgendwie im Bad und brüllt: Was haste gesagt??? 😀 😀 Ich sag dann ganz oft das ich nicht mit ihm rede und er sagt auch ich rede öfter mit den Hunden, als mit ihm…. Tja soll er mal drüber nachdenken 😛
    Wie Suza sag auch ich mal bitte, oder schiess ein verdammichnochmal hinterher. Da Basto mich öfter mal beobachtet kommt auch mal ein: Was guckstu? Er freut sich dann immer so niedlich… Bei Befehlen draussen fass ich mich allerdings echt kurz. Ist für mich ne richtige Ganzleistung. Da ich mal in einer Fernsehreportage gesehen habe, das Hunde über 150 Wörter behalten können… nutze ich diese Spannweite gnadenlos aus 😀 Und ich muss sagen einige Sachen verstehen die schon. Wenn ich z.B. sage ich geh mal die Zeitung holen, laufen beide schon an die Tür, sie kommen gerne mit. Sie laufen schon BEVOR ich aufstehe. Wenn ich mal stinkig auf einen der beiden bin schimpfe ich noch vor mich hin, mach ich allerdings bei meinem Mann auch so.
    Wenn Niki mal nicht auf ein “Platz” reagiert sage ich “leg dich hin”. Und sie liegt. Ein Bekannter von uns hat zu seniem Hund immer gesagt “Entspann dich” und der Hund hat Platz gemacht…
    Ich weiss gar nicht was noch so alles aber ich rede total oft mit den beiden. Diese Mimik die die beiden dann drauf haben. Das Ohrenspiel. Ist schon süß und gibt mir das Gefühl sie hören zu. Denken werden sie sich garantiert, wenn ich nicht sofort aufhöre zu reden, werde sie mich auffressen oder sowas. 😀

    Aber ich weiss wie mein Mann heisst. 😛 mit dem schimpfe ich nämlich so oft… Das brennt sich ein. 😀

    #53505
    Anonym
    Inaktiv

    Sind wir verwandt ?( ?( Lachschlapp…
    Mit Lilly kann man richtig diskutieren und wenn ich denn mal schimpfe weil sie Quatsch gemacht (was sie ja genau weiß) hat gibt sie mir meinses Erachtens auch noch recht also sie würde wohl behaupten sie wiederspricht aber wieder sprechen sieht für mich gaaaaaaanz anders aus… 😀 😀
    Wobei ich auch sagen muß das zu Hause die eine oder andere “Unterhaltung” möglich ist 😀 Draußen ist es allerdings nen ganz klares Ding… Bei Lilly Hier weiß sie genau jetzt aber zackig sonst ist der Spaß vorbei bei Lilly komm weiß sie sie kann noch ne kleine Schleife drehen… Im Moment mache ich draußen auch viel mit Gestiken um nicht zu reden (Tip von meinem Hundeflüsterer was er wirklich ist echt Hammer der Typ) das wirkt ihr werdet es nicht glauben Wunder…

    #53508
    Anonym
    Inaktiv

    Und wenn Lilly vor mir im Bett ist also so gut wie immer müßt ihr miterleben wie ich um mein Platz betteln muß da kommt das nöööööööööööörgeln in den schönsten Tönen 😀 😀
    Dann Hüppt Madame raus aus dem Bett ich darf mich hineinlegen (unter strengster Beobachtung na klar) und dann hüppt se wieder rein und macht sich 160 cm lang und kuschelt sich der länge nach an… Hmmmmm…. Herrlich… Ich Liebe diesen MEINEN Hund!!!

    #53509
    Anonym
    Inaktiv

    Lach ja dat Nörgeln kennen wir auch. Da wird auch schon mal gebrummt und (aufpass) mit der Pfote gestampft, wenn ich nicht schnell genug bin vorm Gassi. Heisst schon Geschirr angelegt aber ich dammel noch in der Küche rum, weil ich dummerweise Durst hatte. Wie unverschämt von mir…. Und wenn Basto sich mal wieder breit macht auf dem Sofa und ich mir ein wenig Platz ergattere dann schnauft er, als ob dieser Kerl ein schweres Leben hätte PAH! Ich ertappe mich oft das ich einfach so babbelnd durch die Gegend flitze (Aufräumen z.B.), Niki trabt immer hinter mir her, guckt nach oben… Ist schon was Tolles. Ach Lillyfee ich lieb meine Hunde auch. Aber wie. Erzählt es bloss nicht dem Ehegespenst!! 😀

    #53511
    Anonym
    Inaktiv

    Ehegespenst wie Geil ist das denn das ist Dein bester heute 😀 😀 😀
    Ja Lilly hat es auch sehr sehr schwer… Wie eben auch Eure Fellnasen das Leben erscheint eins der härtesten also auch für uns…
    Und trinken wenn das böse Geschirr schon angelegt ist geht ja auch gar nicht!!! Merk Dir das mal!
    Ich habe übrigens nur ein Beziehungsgespenst *hihihi*

    #53513
    Anonym
    Inaktiv

    Und ob du es glaubst oder nicht, der Spruch kommt von Mutti 8o *lach* Ich weiss ich kann voll dreist sein. Rein theoretisch könnt ich ja auch völlig dehydriert Gassie gehen… Die ziehen mich schon irgendwie nach hause. Oder auch nicht 😀

    #53516
    Anonym
    Inaktiv

    Genau und bei den Temperaturen biste ja spätestens zu Hause wenn die zwei auch mal durst haben 😀 😀 Draußen gibbet ja kein feuchtes Naß mehr 😛

    #53524
    Anonym
    Inaktiv

    Na das sind ja schöne Aussichten 😀

    #53526
    Anonym
    Inaktiv

    He, das Thema gefällt mir. Muss frau doch mal über sich nachdenken. Also, ich hab kein Ehe- oder Beziehungsgespenst. Der Part fällt weg. Ich quatsch eigentlich nich viel mits Hundi. Aber ich hab mich neulich dabei erwischt, dass ich meinem Hund die Tür aufhalte, weil ich ein höflicher Mensch bin. Und eigentlich sollt ich ja vorneweg. Sitz, Platz, Komm, Zu mir, Fall um, Hopp, SuchSuchSuch sind für uns kein Thema mehr. Und alle diese Dinge haben auch ein Handzeichen. Bei Zu mir klappts im Freien mit vor die Brust kloppen noch nicht so richtig. Aber wir haben uns ja erst ein halbes Jahr und Elsa war schon ein Jahr alt und völlig unbeleckt von irgenswelchen Kommandos. Bei Fuss bin ich nich so streng, mach das nur in bestimmten Situationen. Und eins ist wohl unbestritten: Unsere Hunde verstehen mehr von uns als wir von ihnen, meistens jedenfalls und sind eindeutig in der Lage, Situationen, auch wenn wir sie manchmal zutexten, richtig zu interpretieren und zu verknüpfen.
    In meiner Wohnung hab ich nur ne Tür beim Bad und die Wohnungstür. Wenn ich also Leckerlie verstecken will, muss Elsa ins Bad. Dies wird begleitet von: “Wolln mer mal Leckerlie suchen? Ja? Wolln mer mal Leckerlie suchen? Komm, bitteschön!” Begleitet von einer einladende Geste ins Bad. Da hats nicht viele Versuche gebraucht, das klappt, wie nix sonst.
    Liegt mein Wauwi aufe Couch oder dem Bett geh ich meistens hin und flüstere ihr belangloses Zeug ins Ohr. Meinen Tag brauch ich ihr auch nicht erzählen, sie ist eigentlich immer dabei. Nur beim Einkaufen nicht, aber ich erklär ihr dann, was ich Schönes für sie mitgebracht habe. Oh, ich merk schon, kommt doch ganz schön was zusammen. Und bestimmt hab ich einiges vergessen. Na und wenn schon, gesund ist was gut tut, oder?
    Schöne Zeit Euch allen und Tschüssi!

    #53530
    Anonym
    Inaktiv

    Wie war das: Ein Mann ein Wort, eine Frau ein Gespräch! 😀

    Da ich mit March meist mehr Zeit am Tag verbringe, als mit Männe, kann das gut hinkommen, dass ich ihr mehr Worte “erzähle” als ihm. 😀
    Allerdings erzähle ich ihr keine Romane über erlebte Dinge, wen sie mal nicht dabei war. Es sind mehr so Situationen im Alltag, wo ich auch in ganzen Sätzen mi ihr rede: “March geh bitte auf deinen Platz!” und wenn sie nicht reagiert: ” Maaahaarch!! GEH auf!! deinen Platz!!” dann geht sie auch, kommentiert das dann oft mit einem missmutigen Brummen. Darauf erwider ich dann: “Du musst nicht das letzte Wort haben!” Dann wieder Brummen und ich wieder: “Nein, musst du nicht haben!” Brummen! Ich: “Fraule ist Chef und wenn ich sag, du hast nicht das letzte Wort, dann hast du es nicht!” Brummen!”Freche Göre! Das letzte Wort gehör mir!” Brummen! usw.. Das Spiel können wir manchmal mehrere Minuten machen. Dann beende ich es irgendwann mit: “Nu is`gutt!” Das ist auch der Abschlusssatz, wenn wir drinnen gespielt oder Tricks geübt haben. Sie weiss dann, meine Aufmerksamkeit gilt nicht mehr ihr.

    Beliebt auch, wenn March mal wieder den Couchtisch inspiziert:” MARCH, Rrrrüssel vom Tisch!!! Ich glaub ich schiele, wa!?”

    Wenn ich aufs Klo gehen und die Tür nicht richtig zumache, kommt March oft hinterher und will mich anschlabbern. Ich schick sie dann raus mit dem Spruch: “Oh Schlabberkuh (wird ausgesprochen: Schla-bah-kuh), ich kann allein Pipi machen. Nur weil ich dir dabei immer zuseh, heisst dass noch lange nicht, dass du auch mir zusehen musst. Geh mal raus!” Das tut sie dann auch und setzt sich in den Türrahmen und wartet, bis ich fertig bin!

    In der Küche gibt es zig Sprüche: “Wat willst`n du hier? Glaubst, fällt wat runter?” oder “Oh Schneupe, geh mir doch mal aus den Füssen” wenn ich am Herd steh. Oft auch: “War ja klar,dat du hier auch auftauchst!”
    Wenn es Futter gib, muss sie im Türrahmen warten, bis ich “Guten Appettit” wünsche.

    Wen ich raus will mit ihr rufe ich sie immer: “Madammi, komm anziehen!”, bzw. wenn wir wieder zurück kommen “Komm ausziehen!” War das Wetter mies und ich muss ihr Pfoten abwischen, muss sie sich hinsetzen. Dann heisst es: “Pfote!” dann: “Und die andere!” Sind die vorne fertig, klemm ich sie mir zwischen die Beine, weil sie immer gleich durch in die Wohnung will. Dann sind die Hinteren dran: “Und hinten auch noch, du hast nämlich 4! Oh man, das mit dem Zählen müssen wir echt nochmal üben!” Muss March allein bleiben verabschiede ich mich immer mit dem Satz: Schön artig sein! Bin nicht lange weg!”
    Bevor wir ins Bett gehen, schicken wir March nochmal in den Garten. Da heisst es dann: “March geh nochmal Pipi machen!”

    Wenn wir draussen unterwegs sind, dann versuche ich, keine Sätze zu machen. Dann kommen nur die deutlichen,kurzen Befehle, es sei denn, wir spielen gerade ausgelassen miteinander. Dann kann sich das auch so anhören: “Ja feine Maus! und Hopp, ja feiiiin! und wieder runter! Komm hier weiter und nochmal hopp! Jaaaa Feiiiiini machst du das, supi Mausi! Und schau mal hiiier! Wo is die Maus? Hast du ne Maus gefunden? Lass mich mal sehen! Ohh das ist die Maus ich hab sie gesehen!! Du auch? Na such sie! Da isse!!!Und komm schneeeell, komm schnell weiter gehts!Ich bin schneller als wie du!! Ohhh was? Du hast mich überholt? Na warte, dann dreh ich halt und dann bin ich wieder vorn! So!! Oh was? Du bist schon wieder vorn? ” usw..

    Ich bin übezeugt, dass March sich bei dem ganzen Kram mit dem ich sie zutexte so manches Mal denkt: Oh Gott, die hat ne absolute Vollklatsche!
    Selektiver-Wahrnehmungs-Modus on, bis wieder wat Gescheites kommt! 😀

    *Edit*
    Huch, vor lauter “Nicht-echte- Befehle-Gequatsche hab ich vergessen, von Marchs “echten” Befehlen zu schreiben.
    Neben den ganzen Spasstricks sind die gängigen Befehle: Sitz, Hinlegen, Hopp, Nein, Aus, Raus, Runter, Hier, Ran, Go, Bleib, Strasse, Nähe…

    #53531
    Anonym
    Inaktiv

    Das finde ich mal ein interesantes Thema 😀 Aber das ist mit den Namen von Hund und Mann geht bei mir auch so. 🙂 kommandos können wir Sitz, Platz, hir, gib 5, die andere 5, geh schlafen und such, achja und was Sie ganz oft hört ist NEIN, kann Sie aber aber gut. Ich rede sonst kaum mit meinem Hund und was ich so am Tag erlebe erlebt Sie auch mit. Ich habe SIe ja immer bei mir. Ich frage Sie höchstens ob ihr das gefällt wenn ich Sie Streichel und SIe anfängt mit der Hinterpfote in der Luft zu scharren 😀

    #53532
    Anonym
    Inaktiv

    Hmmmm… Lach…
    Ja son paar kleine Wortschätzchen kommen schon zusammen… ABER augenscheinlich scheint das ein Frauenproblem zu sein oder??? Wie verwunderlich wer hätte das gedacht 😛 Aber ich denke auch die verstehen mehr als uns wohl manchmal lieb ist 👿
    Bin mal gespannt was da sonst noch so kommt. Ich finde das ist mal ein echt hübsches Thema mal was zum schmunzeln 😀 😀
    Gruß Petra mit Lilly

Ansicht von 15 Beiträgen - 1 bis 15 (von insgesamt 96)
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.

CONTACT US

We're not around right now. But you can send us an email and we'll get back to you, asap.

Sending

Log in with your credentials

or    

Forgot your details?

Create Account