Ansicht von 15 Beiträgen - 1 bis 15 (von insgesamt 18)
  • Autor
    Beiträge
  • #15558
    Anonym
    Inaktiv

    Hallo, ich habe schon viel gelesen (leider nicht ÜBER Clickertraining) dass von Clickertraining gesprochen wird. Leider kann ich mir darunter überhaupt nichts vorstellen. Ich weiß nur dass es absolute Gegner und absolute Pro´s gibt. Aber ich möchte gern wissen ob es für uns auch etwas wäre – ohne mich jetzt durch Bücher schlagen zu müssen.
    Einen Buchtipp hätte ich zwar schon gerne, also welches Buch ist toll und lesens- bzw. umsetzenswert? Danke schonmal für Eure Antworten.

    #20268
    Ralf Sauermann
    Mitglied

    Hallo Odur:-)
    ich bin eindeutig ein absoluter Befürworter des Clickertrainings und setze es in meiner Hundeschule grundsätzlich ein.
    Beim Clickertraining geht es darum, dass man im ersten Schritt eine Verknüpfung erstellt zwischen dem Clicken (Knackfrosch) und der Gabe von Futter. Im Training erzeugt dann alleine das Geräusch des Clickers beim Hund ein gutes Gefühl und vermittelt ihm “gut gemacht”. Clickertraining lässt sich auch sehr effektiv beim Training von ängstlichen Hunden einsetzen!
    Eine gute Internetseite hierzu ist http://www.clicker.de oder das Buch “Clickertraining für Hunde” von Martin Pietralla.
    Viele Grüße und probier`s einfach mal aus:-)
    Britta

    #20274
    Nadja Kapusta
    Mitglied

    Dann werde ich mich mal durch die HP forsten und wenn´s mich tatsächlich anspricht mir mal das Buch zulegen.

    Allerdings habe ich vorab noch ne Frage, du schreibst dass es besonders gut geeignet für gerade ängstliche Hunde ist; Odur ist alles andere als ängstlich – er ist eher der draufgängerische Machotyp der jedes Mädel rumkriegt durch seinen Charme und Witz—>sinnvoll? der hab ich was durcheinander gebracht?

    VG und danke nochmal für Deine schnelle Antwort

    #20283
    Ralf Sauermann
    Mitglied

    Hallo,
    keine Sorge, Clickertraining ist für JEDEN Hund geeignet. Ich habe die ängstlichen deshalb erwähnt, weil sie durch die positive Bestärkung an Selbstsicherheit gewinnen. Außerdem kann man Dinge, die Angst (oder Aggression) auslösen, mit Hilfe des Clickers positiv verknüpfen.
    Auf keinen Fall macht es Sinn, einerseits mit Clicker, andererseits mit Strafe (Hinzufügen von etwas Negativem) zu arbeiten, das kann den Hund total verunsichern. Das wäre wie “Zuckerbrot und Peitsche”…
    Bei Fragen…fragen;-)
    Viele Grüße
    Britta

    #20713
    Melanie Anderie
    Teilnehmer

    hallo, ich habe das Clickertraining bei unserer seit 10/07 lebenden Beagle- Basset-Hündin angewandt. Ich muß dazu sagen, dass Tiere generell wiß- und lernbegierig sind und egal mit welchem Mittel Du sie belohnst- Belohnung ist alles. Sprich OBERSTEs GEBOT. Clickertraining habe ich so angewandt:
    Situation: -Lisa hat ( m.E. grundlos) gebellt,-
    ich habe nicht reagiert, noch belohnt. Ich bin nahtlos zum Alltag- sprich dem, was ich grad getan habe, übergegangen. – Lisa hat nicht geweint, als ich aus der Haustür gegangen bin- ich bin hereingekommen, habe SOFORT geklickt, (beim ersten Augenkontakt mit dem Hund)- de

    #20714
    Melanie Anderie
    Teilnehmer

    hallo, ich habe das Clickertraining bei unserer seit 10/07 lebenden Beagle- Basset-Hündin angewandt. Ich muß dazu sagen, dass Tiere generell wiß- und lernbegierig sind und egal mit welchem Mittel Du sie belohnst- Belohnung ist alles. Sprich OBERSTEs GEBOT. Clickertraining habe ich so angewandt:
    Situation: -Lisa hat ( m.E. grundlos) gebellt,-
    ich habe nicht reagiert, noch belohnt. Ich bin nahtlos zum Alltag- sprich dem, was ich grad getan habe, übergegangen. – Lisa hat nicht geweint, als ich aus der Haustür gegangen bin- ich bin hereingekommen, habe SOFORT geklickt, (beim ersten Augenkontakt mit dem Hund)-und Leckerechen gereicht. Alles andere, was Dir Züchter etc. verzällen ist Quatsch hoch acht. Belohnungsprinzip ist das Stichwort. Ich denke, Dein Problem ist nur, dass Du nur nicht

    #20715
    Melanie Anderie
    Teilnehmer

    hallo, ich habe das Clickertraining bei unserer seit 10/07 lebenden Beagle- Basset-Hündin angewandt. Ich muß dazu sagen, dass Tiere generell wiß- und lernbegierig sind und egal mit welchem Mittel Du sie belohnst- Belohnung ist alles. Sprich OBERSTEs GEBOT. Clickertraining habe ich so angewandt:
    Situation: -Lisa hat ( m.E. grundlos) gebellt,-
    ich habe nicht reagiert, weder den HUnd begrüßt noch belohnt. Ich bin nahtlos zum Alltag- sprich dem, was ich grad getan habe, übergegangen. Situation: – Lisa hat nicht geweint, als ich aus der Haustür gegangen bin- ich bin nach 3 Minuten hereingekommen, habe SOFORT geklickt, (beim ersten Augenkontakt mit dem Hund)-und Leckerechen gereicht. Alles andere, was Dir Züchter etc. verzällen ( Kölsch) ist Quatsch hoch acht. Belohnungsprinzip ist das Stichwort. Ich denke, Dein Problem ist nur, dass Du nur nicht

    #20716
    Melanie Anderie
    Teilnehmer

    hallo, ich habe das Clickertraining bei unserer seit 10/07 lebenden Beagle- Basset-Hündin angewandt. Ich muß dazu sagen, dass Tiere generell wiß- und lernbegierig sind und egal mit welchem Mittel Du sie belohnst- Belohnung ist alles. Sprich OBERSTEs GEBOT. Clickertraining habe ich so angewandt:
    Situation: -Lisa hat ( m.E. grundlos) gebellt,-
    ich habe nicht reagiert, weder den HUnd begrüßt noch belohnt. Ich bin nahtlos zum Alltag- sprich dem, was ich grad getan habe, übergegangen. Situation: – Lisa hat nicht geweint, als ich aus der Haustür gegangen bin- ich bin nach 3 Minuten hereingekommen, habe SOFORT geklickt, (beim ersten Augenkontakt mit dem Hund)-und Leckerechen gereicht. Alles andere, was Dir Züchter etc. verzällen ( Kölsch) ist Quatsch hoch acht. Belohnungsprinzip ist das Stichwort. Ich denke, Dein Problem ist (vermute ich) nur, dass Du nur nicht genau den Zeitpukt Deiner Reaktion weißt. Wann soll ich wie reagieren? wann Click, wann nicht?

    #20717
    Melanie Anderie
    Teilnehmer

    hallo, ich habe das Clickertraining bei unserer seit 10/07 lebenden Beagle- Basset-Hündin angewandt. Ich muß dazu sagen, dass Tiere generell wiß- und lernbegierig sind und egal mit welchem Mittel Du sie belohnst- Belohnung ist alles. Sprich OBERSTEs GEBOT. Clickertraining habe ich so angewandt:
    Situation: -Lisa hat ( m.E. grundlos) gebellt,-
    ich habe nicht reagiert, weder den HUnd begrüßt noch belohnt. Ich bin nahtlos zum Alltag- sprich dem, was ich grad getan habe, übergegangen. Situation: – Lisa hat nicht geweint, als ich aus der Haustür gegangen bin- ich bin nach 3 Minuten hereingekommen, habe SOFORT geklickt, (beim ersten Augenkontakt mit dem Hund)-und Leckerechen gereicht. Alles andere, was Dir Züchter etc. verzällen ( Kölsch) ist Quatsch hoch acht. Belohnungsprinzip ist das Stichwort. Ich denke, Dein Problem ist (vermute ich) nur, dass Du nur nicht genau den Zeitpukt Deiner Reaktion weißt. Wann soll ich wie reagieren? wann Click, wann nicht? Ich habe grundsätzlich geklickt, wenn Lieschen meiner Meinung nach was tolles, -sprich

    #20718
    Melanie Anderie
    Teilnehmer

    hallo, ich habe das Clickertraining bei unserer seit 10/07 lebenden Beagle- Basset-Hündin angewandt. Ich muß dazu sagen, dass Tiere generell wiß- und lernbegierig sind und egal mit welchem Mittel Du sie belohnst- Belohnung ist alles. Sprich OBERSTEs GEBOT. Clickertraining habe ich so angewandt:
    Situation: -Lisa hat ( m.E. grundlos) gebellt,-
    ich habe nicht reagiert, weder den HUnd begrüßt noch belohnt. Ich bin nahtlos zum Alltag- sprich dem, was ich grad getan habe, übergegangen. Situation: – Lisa hat nicht geweint, als ich aus der Haustür gegangen bin- ich bin nach 3 Minuten hereingekommen, habe SOFORT geklickt, (beim ersten Augenkontakt mit dem Hund)-und Leckerechen gereicht. Alles andere, was Dir Züchter etc. verzällen ( Kölsch) ist Quatsch hoch acht. Belohnungsprinzip ist das Stichwort. Ich denke, Dein Problem ist (vermute ich) nur, dass Du nur nicht genau den Zeitpukt Deiner Reaktion weißt. Wann soll ich wie reagieren? wann Click, wann nicht? Ich habe grundsätzlich geklickt, wenn Lieschen meiner Meinung nach was tolles, -sprich Positves getan hat. Allen anderen, die nur hypothetisch darüber reden, sei gesagt: Reden kann jeder wie jeder Autofahrer Autobahn fahren kann, weils da nur geradeaus ist….

    #20719
    Melanie Anderie
    Teilnehmer

    hallo, ich habe das Clickertraining bei unserer seit 10/07 lebenden Beagle- Basset-Hündin angewandt. Ich muß dazu sagen, dass Tiere generell wiß- und lernbegierig sind und egal mit welchem Mittel Du sie belohnst- Belohnung ist alles. Sprich OBERSTEs GEBOT. Clickertraining habe ich so angewandt:
    Situation: -Lisa hat ( m.E. grundlos) gebellt,-
    ich habe nicht reagiert, weder den HUnd begrüßt noch belohnt. Ich bin nahtlos zum Alltag- sprich dem, was ich grad getan habe, übergegangen. Situation: – Lisa hat nicht geweint, als ich aus der Haustür gegangen bin- ich bin nach 3 Minuten hereingekommen, habe SOFORT geklickt, (beim ersten Augenkontakt mit dem Hund)-und Leckerechen gereicht. Alles andere, was Dir Züchter etc. verzällen ( Kölsch) ist Quatsch hoch acht. Belohnungsprinzip ist das Stichwort. Ich denke, Dein Problem ist (vermute ich) nur, dass Du nur nicht genau den Zeitpukt Deiner Reaktion weißt. Wann soll ich wie reagieren? wann Click, wann nicht? Ich habe grundsätzlich geklickt, wenn Lieschen meiner Meinung nach was tolles, -sprich Positves getan hat. Allen anderen, die nur hypothetisch darüber reden, sei gesagt: Reden kann jeder wie jeder Autofahrer Autobahn fahren kann, weils da nur geradeaus ist….

    #20720
    Melanie Anderie
    Teilnehmer

    hallo, ich habe das Clickertraining bei unserer seit 10/07 lebenden Beagle- Basset-Hündin angewandt. Ich muß dazu sagen, dass Tiere generell wiß- und lernbegierig sind und egal mit welchem Mittel Du sie belohnst- Belohnung ist alles. Sprich OBERSTEs GEBOT. Clickertraining habe ich so angewandt:
    Situation: -Lisa hat ( m.E. grundlos) gebellt,-
    ich habe nicht reagiert, weder den HUnd begrüßt noch belohnt. Ich bin nahtlos zum Alltag- sprich dem, was ich grad getan habe, übergegangen. Situation: – Lisa hat nicht geweint, als ich aus der Haustür gegangen bin- ich bin nach 3 Minuten hereingekommen, habe SOFORT geklickt, (beim ersten Augenkontakt mit dem Hund)-und Leckerechen gereicht. Alles andere, was Dir Züchter etc. verzällen ( Kölsch) ist Quatsch hoch acht. Belohnungsprinzip ist das Stichwort. Ich denke, Dein Problem ist (vermute ich) nur, dass Du nur nicht genau den Zeitpukt Deiner Reaktion weißt. Wann soll ich wie reagieren? wann Click, wann nicht? Ich habe grundsätzlich geklickt, wenn Lieschen meiner Meinung nach was tolles, -sprich Positves getan hat. Allen anderen, die nur hypothetisch darüber reden, sei gesagt: Reden kann jeder wie jeder Autofahrer Autobahn fahren kann, weils da nur geradeaus ist….

    #26876
    Anonym
    Inaktiv

    Hallo Ich habe ein Buch über Clickertraining wenn es euch Interessiert kann Ich das ja abtippen und hierrein stellen. Die Mühe mache Ich mir gerne!!! 😀

    #26880
    Anonym
    Inaktiv

    @Dunja: Das ist ja lieb gemeint aber dennoch verstößt das gegen das Urheberrecht. Die Forenbetreiber der Stadthunde würden dadurch echte Probleme bekommen, denn sie haben dafür zu sorgen, dass auf ihrer Plattform nichts “illegales” geschieht. Also wenn schon Urheberrechte verletzten, dann bitte ohne Unbeteiligten damit Schaden zuzufügen.
    Ich gehe jetzt aber mal davon aus, dass dein Beitrag als Spaß zu verstehen war. Dann ist nämlich alles gut 😉

    #26906
    Anonym
    Inaktiv

    Danke, Pogo! 🙂

Ansicht von 15 Beiträgen - 1 bis 15 (von insgesamt 18)
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.

CONTACT US

We're not around right now. But you can send us an email and we'll get back to you, asap.

Sending

Log in with your credentials

or    

Forgot your details?

Create Account