Ansicht von 9 Beiträgen - 1 bis 9 (von insgesamt 9)
  • Autor
    Beiträge
  • #14182
    Anonym
    Inaktiv

    hallo, liebe leute.

    ich wollte meinem hund mit 7 jahren dann doch noch mal beibringen, stöckchen zu bringen.
    wirft man nach vorne, läuft er hinterher, nimmt es ins maul und gibt es, wenn ich “aus” sage. aber er bringt es nicht….wirft man nach hinten und geht weiter, bringt er es oft mit – aber nur, wenn man sich nicht umdreht….das ende vom lied ist, dass ich letztlich immer wieder latschen muss, um das stöckchen wieder werfen zu können….
    wie habt ihr das geschafft????

    #22318
    Anonym
    Inaktiv

    Zunächst ist es wichtig, dass dein Hund Interesse zeigt. Dazu solltest du evt. keinen Stock zum Werfen nehmen, sondern z. B.ihr Lieblingsspielzeug. Hat sie keine, probiere doch einmal einen Tennisball, in den du einen Schlitz geschnitten hast. In den Schlitz tust du ein paar Leckerchen. Da spielst du mit ihr. Sie wird bald erkennen, dass Leckerchen herausfallen, wenn sie den Ball bewegt. Bald verbindet sie automatisch den Ball mit Leckerchen (klassisches Konditionieren) und wird Interesse zeigen.

    Dann ist es wichtig deinem Hund zu Zeigen, dass sie den Ball festhalten soll. Wichtig ist dafür, dass sie zumindest die Grundkommandos beherscht und nicht schnappt, wenn du sie ans Maul fasst. Gibt ihr den Ball in die Schnauze und sprich laut und deutlich ein Kommando (z.B. Halt). Dann lobst du sie. Du wirst bald durch Beobachtung herausfinden, wann sie den Ball wieder loslassen möchte. Gib ihr kurz vorher das Kommando aus und belohne sie durch ein Leckerchen. Die Zeit versuchst du dann zu steigern. Wichtig ist, dass du deinen Hund ganz viel lobst, wenn er etwas richtig macht. Strafe sie nicht, wenn sie etwas falsches tut. Das passiert nicht absichtlich.

    Kennt dein Hund das Kommando “Halt”, kannst du anfangen ihr beim Spaziergang den Ball zu geben, “Halt” zu sagen und sie den Ball einen kurzen Weg über tragen lassen. Wichtig: Nimm ihr den Ball (mit dem Kommando Aus) wieder ab, bevor sie das Interesse verliert und ihn fallen lässt. Nachdem du den Ball genommen hast, gibts natürlich wieder Leckerchen und lautes und deutliches Lob.

    Hält dein Hund auch beim Laufen den Ball in der Schnauze, kannst du ihm das Kommando Sitz geben, dich einige Meter entfernen und deinen Hund dann zu dir rufen. Ist er bei dir, gibst du das Kommando aus, nimmst den Ball und belohnst dann deinen Hund. Wichtig ist auch hierbei deinen Hund nicht zu strafen, wenn es nicht klappt. Einfach ignorieren und solange versuchen, bis es vielleicht auch zufällig klappt. Dann aber richtig ausgiebig loben. Das wird sie sich merken. Die Strecke kannst du dann immer weiter ausdehnen und schon bald wird deine Hündin auch über weite Strecken den Ball zurückbringen.

    Viel Erfolg!
    Nimm dir Zeit für deinen Hund und bleibe geduldig.

    #22366
    Anonym
    Inaktiv

    Stöckchen bringt nicht jeder Hund gern zurück. Natürlich kann man ihm das mit viel Geduld beibringen. Viel wichtiger finde ich, dass man zuerst herausfinden muss, ob er überhaupt Freude an so einem Spiel hat.

    Mein früherer Hund dachte, dass alles, was ich wegwerfe, nichts taugt. Er hat kein Auge darauf verschwendet.

    Mein jetziger Hund rennt freudig hinterher, nimmt es auf, hat aber beim Auslassen seiner Beute große Mühe. Ich habe jeden 2. Tag einen Ball dabei – ansonsten benutze ich Stöckchen.

    #22464
    Anonym
    Inaktiv

    Ich denke auch das nicht jeder Hund Spaß daran hat. Tobi bringt den Ball immer noch nur dann gezielt zur mir zurück, wenn er weiß ich habe ein Leckerli in der Hand. Und verliert gern auch mal nach max. 5 Würfen das Interesse daran dem Ball hinterher zu laufen. Einem Stöckchen jagt er hinterher, aber legt sich gern an Ort und Stelle zum knabbern dann hin oder jagt hinterher, guckt und geht weiter.
    Wo gegen ich Hunde dann wieder kenne, die mit voller Begeisterung pausenlos mit dem Ball zurück kommen und garnicht aufhören wollen zu fordern, dass der Ball geworfen wird. Eine zu große Konditionierung finde ich dann auch nicht all zu gesund, weil manche das Interesse an jeglichem anderen Spiel verlieren.

    #26995
    Anonym
    Inaktiv

    ich würde dem Hund grundsätzlich keine Stöcke schmeissen, meiner lag schon in Vollnarkose weil er sie sich in den Rachen gestoßen hat.
    Ich wäre also an deiner Stelle sehr vorsichtig, nimm lieber einen Ball oder ein Spielzeug, da kann er sich nicht verletzen!!

    Zum bringen an sich: wenn er ihn eh auf Kommando gibt, gib ihm ein Leckerchen dazu. Nimm es ihm einfach aus dem Maul und gib Futter. Dann kannst du langsam einfach einen Schritt entfernt stehenbleiben und wieder das Bringen verlangen -> wegnehmen, Leckerlie. Und so weiter… bis der Hund auch auf Entfernung apportiert.

    #27052
    Anonym
    Inaktiv

    na da bin ich ja hier genau richtig, muss ich das also so verstehen das es also sein kann das ich einen Hund habe der von sich aus nunmal den Gegenstand nicht zurück bringt egal wieoft ich mit ihm übe???
    Denn ich habe genau das gleiche Problem, ich habe mir mittlerweile 2 Frisbeescheiben gekauft, weil mir Stöckchen doch zu gefährlich sind zwecks Verletzungsgefahr und ich habe auch nicht Standardscheiben gekauft, sondern die von Kong, die sind aus Kautschuk, einerseits robust und andererseits kann er sich damit auch nicht verletzen, da mein kleiner nun auch nicht wie blöde springen soll aufgrund seiner Größe werfe ich meistens so das sie vor ihm landen.

    Bei ihm ist es so das er die Scheiben richtig klasse findet und auch nicht so schnell aufhört daran Spass zu haben, nur wenn er sie hat läuft er wie blöd übers feld mit der scheibe und freut sich seines Leben :o) aber denkt nicht im geringsten daran mir die scheibe zu bringen, selbst Leckerlis interessieren ihn dann nicht, deshalb auch die zweite scheibe, aber wenn ich mit dieser wedel dann kommt er zwar zu mir, lässt aber die erste sofort fallen, nur wenn ich so tue als wenn ich weglaufe dann flitzt er hinter mir her und beim Ruf “aus” lässt er die Scheibe fallen, aber das kann ja auch nicht die Dauerlösung sein :o)

    #27079
    Anonym
    Inaktiv

    hallo, foris
    ich hab mit ner schleppleine geübt.weggeworfen, hund hinterher geschickt und brings gesagt.wenn er nicht gleich in meine richtung kommt helf ich ihm mit der schleppleine nach und zieh sie zu mir.so als verstärkung meines befehls.niemal schimpfen.einfach nochmal versuchen.aber aufpassen nicht die leine um dich verheddern.sie ist los gesprintet und ich lag auf dem rücken.nichts passiert aber ich glaub sie hat mich ausgelacht 😛 jetzt noch mal ernst.wenn es mit der schleppleine klappt dann wieder kurze stücke werfen ohne leine.ich bin auch noch am üben aber es wird.

    lg manuela und josie :tongue: :tongue:

    #27082
    Anonym
    Inaktiv

    Antwort an alle!
    Also ich übe es z.Z. mit unserem Jonny Littleboy….der machts mal und dann wieder nicht, wenns was spannenderes gibt. Man muß unbedingt viiiiiel Gedukd haben….aber auch die Freude daran muß dein Hund spüren….Leistungsdruck ist immer schlecht bei Mensch und Tier!Wichtig ist auch wenige ,und kurze sowie immer die gleichen Kommandos…..so hat dein Hund eine reale Chance zu begreifen, quasi es auswendig zu lernen….”Routine”. Wir Menschen neigen ( ich auch :rolleyes: ) dazu dem Hund zuviel Text zu geben. Viele sagen: Hasso mach Sitz, Sissi geh Fuß,schlimmer noch…Leonard bring Frauchen schön das Stöckchen… 8o Owah….der arme Hund müßte erst mal die Sprache lernen. Also lieber ein ” Brings” oder vieleicht auch ” Hol Stöckchen”…. kurz und bündig…auch ist wichtig das du immer zuvor einen Blickkontakt aufbaust! Nun ja bei einem älteren Hund ist es bei dem einen oder anderen nicht mehr selbstverstänlich alle Sperenzchen (komisch,schreibt man das Wort so?) mitzumachen.

    In der Ruhe liegt die Kraft.
    Habe zu spät bemerkt 🙁 das der Fragesteller-Hundi bereits seine Reise ins Regenbogenland angetreten hat.
    Meine späte, aufrichtige Anteilnahme!

    Pfotengruß von Babybär Duke

    #28267
    Anonym
    Inaktiv

    hmmm..probier mal mit zwei Bällen…den einen werfen…den zweiten wedeln und ihn rufen….und schauen das Du immer einen ball hast um ihn neu zu motivieren…

Ansicht von 9 Beiträgen - 1 bis 9 (von insgesamt 9)
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.

CONTACT US

We're not around right now. But you can send us an email and we'll get back to you, asap.

Sending

Log in with your credentials

or    

Forgot your details?

Create Account