Ansicht von 5 Beiträgen - 1 bis 5 (von insgesamt 5)
  • Autor
    Beiträge
  • #13720
    Anonym
    Inaktiv

    Hey!
    Also ich bin gerade total verunsichert! Mir hat ne Hundehalterin die ich öfter beim Spazierengehen treffe gesagt man dürfte den Hund nicht füttern und dann Gassigehen, weil wenn er dann toben sollte kann es zu einer Magenumdrehung kommen.
    Bissher hab ich das bei meinem 14 Woche alten Kleinen immer so gemacht das wir nach dem Essen eine kleine Runde gehen, damit er nicht in die Wohnung macht. Und nachmittags so ca.2 stunden nach dem Essen gehe ich dann in den Park wo er viele Hunde zum spielen hat. Das mach ich immer so, damit ihm nich schlecht wird vom Toben und er das Futter schon anverdaut hat. Ist das jetzt falsch nach dem Essen mit ihm Rauszugehen und gefährdet das seine Gesundheit? ?(Weil manchmal kommt es vor das er bei den kleinen Runden einen Hundespielkameraden trifft und die dann toben.
    Wäre froh über ne aufklärende Antwort. Übrigens hatte ich nich den eindruck, dass es ihm schlecht geht.
    Liebe Grüße und Danke im Voraus Steffi und Karl

    #52778
    Anonym
    Inaktiv

    Ich hatte das erst letztes Jahr gehört, wusste ich davor nichts davon. Allerdings hiess es nur bei grossen Hunden (Doggen, Wolfshunde usw) ?( ?( Ich weiss es aber nicht wirklich, und wenn, dann warum nur grosse Hunde? Hmmm Vielleicht weiss es jemand besser..
    Ach ja, das war aber mit TOBEN in Verbindung, nicht normal Gassigehen.

    #52779
    Anonym
    Inaktiv

    Hallo Karl und 2beiner, Jimmy möchte am Morgen nach dem Fressen auch immer sofort Gassi gehn, aber wir machen dann auch nur einen sehr kurzen Gang.Toben lass ich ihn dann nicht. Es gibt viele Artikel zum Thema Magendrehen, ich hab die mal einen copiert…Eine ausführliche Darstellung dieses Themas finden Sie im Server “Tiermedizin in Deutschland” unter: AKTUELLES – TIERZUCHT – HUNDE

    Magendrehung -was dabei passiert:
    der aufgegaste und/oder mit futter ueberladene magen dreht sich im uhrzeigersinn um die Speiseroehre herum. die folge ist ein teilweiser oder auch voelliger verschluss von speiseroehre und magenausgang. der magen wird sozusagen abgeklemmt, und durch die einwirkung der magensaeure auf das futter entsteht gas, das den magen immer mehr aufblaeht, da es nicht entweichen kann. die milz, die mit dem magen ueber eine duenne Gewebeplatte, das sog. netz verbunden ist, kann sich uebrigens mitdrehen. es entsteht ein lebensbedrohlicher zustand. besonders haeufig sind grosse hunderassen betroffen, die magendrehung kann aber auch bei mittleren und kleinen hunden auftreten.
    -was kann ich tun, um sie zu verhindern?
    fuettern sie keine zu reichlichen mahlzeiten. insbesondere abends sollte nur eine kleine menge futter gegeben werden. auch stress spielt offensichtlich eine rolle. goennen sie ihrem hund deshalb nach der fuetterung eine ruhepause von etwa 1-1,5 stunden. noch ist nicht genau geklaert, warum die magendrehung bei bestimmten hunderassen besonders haeufig ist. solange die ursachen nicht bis in die einzelheiten bekannt sind, gibt es keine absolut sichere methode, eine magendrehung zu 100 prozent zu verhindern. als besitzerin eines grossen hundes mit tiefem brustkorb muessen sie daher ganz besonders aufmerksam sein, damit sie die symtome sofort erkennen.
    – wie erkenne ich, wenn mein hund eine magendrehung hat?
    hunde mit einer magendrehung sind unruhig, sie wuergen, speicheln und versuchen zu erbrechen. mit der zunehmenden aufblaehung des verdrehten magens bekommt der hund atemnot; zusaetzlich kommt es zu einem kreislaufkollaps, der innerhalb kurzer zeit zum tod fuehren kann.
    -was tue ich bei verdacht?
    beim geringsten verdacht muessen sie SOFORT zu einer tieraerztlichen praxis oder klinik fahren. rufen sie kurz dort an und informieren sie den diensthabenden tierarzt/die diensthabende tieraerztin darueber, dass ihr hund vermutlich eine magendrehung hat. zoegern sie nicht, nur weil sie unsicher sind, kein tierarzt ist ihnen boese, wenn es nach all der hektik nur “falscher alarm” war. auch nicht mitten in der nacht, denn die magendrehung ist ein absoluter notfall. wenige minuten koennen entscheidend fuer das ueberleben des betroffenen hundes sein….gruss Babs

    #52780
    Anonym
    Inaktiv

    Auch wenn ich von der “Sache” weiß, so habe ich da noch nie Rücksicht drauf genommen, soll heißen, ich füttere Pogo mal vor und mal nach dem Gassigang und es geht ihm gut. Allerdings gibt es Rassen, die aufgrund ihrer Zucht eben anfälliger sind, für Magendrehungen. Allen voran glaube ich der Dobermann. Dazu gibt es im Netz sicher irgendwo eine Liste mit Rassen, bei denen man besser aufpassen sollte. Was ich noch dazu sagen kann ist aber folgendes: Es wurde in einigen Studien beschrieben, dass die Häufigkeit einer Magendrehung zunimmt, wenn die Hunde mit Trockenfutter gefüttert werden. Das liegt einfach daran, wie dieses trockene Zeugs verdaut wird, das dauert nämlich verdammt lagen im Gegensatz zum Verdauen von rohem Fleisch.

    Zusammengefasst kann man sagen: Je ursprünglicher der Habitus des Hundes (also ohne Überzüchtungen) und je natürlicher er ernährt wird, umso weniger braucht man sich um das Thema Magendrehung Gedanken zu machen. Es liegen keine Berichte vor, dass ein Wolf jemals an einer Magendrehung gestorben sei und die fressen sich bekanntlich den Bauch voll und rennen hinterher auch teilweise wild herum.

    #52804
    Anonym
    Inaktiv

    Danke für die zahlreichen Antworten!
    Das beruhigt mich. Ich werde dann das Toben direkt nach dem Essen vermeiden bzw. Karl verbieten. Und morgens ab sofort vor dem Essen Gassi gehen, dass is ja kein Problem. Und Abends gibts eh nur ne kleinere Runde, die geht auch nach dem Essen. Mittags nachm essen warte ich ja jetzt schon 2 Std bevor es Toben geht. Und wenn Karl später auf 2 Mahlzeiten reduziert ist, dann wird das einfacher mit den zeiten.
    Vielen Dank ihr habt mich beruhigt und vielen Dank für die Antworten.
    Lieben Gruß Karl + Frauchen

Ansicht von 5 Beiträgen - 1 bis 5 (von insgesamt 5)
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.

CONTACT US

We're not around right now. But you can send us an email and we'll get back to you, asap.

Sending

Log in with your credentials

or    

Forgot your details?

Create Account