Ansicht von 6 Beiträgen - 1 bis 6 (von insgesamt 6)
  • Autor
    Beiträge
  • #19272
    Anonym
    Inaktiv

    ______________________ “NEUES VON PETA!” ________________________

    PETA dürfte so ziemlich jedem hier bekannt sein …und PETA war “wieder einmal mehr ” für den TIERSCHUTZ aktiv und deckte auf:

    Hier die Mail:
    _______________________________________________________________________________

    Liebe Frau ;),

    PETA deckt erschreckende Missstände in deutschen Hundezuchten auf.

    1. Fall – Tettnang im Bodenseekreis
    Ohne Auslauf in verdreckten und teils maroden Zwingern leben etwa 20 Schäferhunde. Zum Zeitpunkt unserer Ermittlung hat keiner der Hunde Trinkwasser. Der Boden der Zwinger ist verdreckt und nass. Viele Hunde scheinen Durchfall zu haben.
    Unsere Überwachungskamera dokumentierte, dass keiner der Hunde die Zwinger verließ, obwohl laut Tierschutz-Hundeverordnung ausreichend Auslauf außerhalb des Zwingers sowie Kontakt zu Pflegepersonen gewährleistet sein müssen.

    2. Fall – Westerwald, Kreis Altenkirchen
    In einer abgelegenen Anlage im Westerwald betreibt ein weiterer VDH-Züchter nach eigenen Angaben eine „Hobbyzucht“. 30 bis 40 Schäferhunde fristen ihr Dasein in den Zwingern. Zum Zeitpunkt unserer Aufnahmen sind alle für uns einsehbaren Wassertränken leer. Einige Hunde scheinen verhaltensauffällig zu sein.
    Im Wald hinter dem Gelände finden unsere Ermittler 10 Hundeschädel, darunter auch junger Tiere. Es ist zu vermuten, dass hier kaum eine ordnungsgemäße tierärztliche Behandlung stattgefunden hat.

    Erst nach unserem Einschreiten wurden an den Zwingern in Tettnang kleine Änderungen vorgenommen. Doch das reicht nicht!

    PETA Deutschland e.V. fordert eine Verschärfung der Gesetze, zuverlässige Kontrollen sowie eine starke Beschränkung der Hundezucht in Deutschland.

    Wir werden nicht aufhören Missstände wie diese anzuprangern und an die Öffentlichkeit zu bringen.
    Bitte unterstützen Sie unsere Ermittlungsarbeit für das Wohl aller Tiere.

    Ingrid E. Newkirk

    1. Vorsitzende
    PETA Deutschland e.V.

    _______________________________________________________________________________

    Ich finde Zuch und Zuchtauflagen wichtig..nur so hat man die Gewissheit daß die Rassen “ordnungsmäßig” erhalten werden und etwaige Mißstände den Züchtern sowie auch den späteren Haltern durch verantwortungsvolle Verpaarung erspart bleiben.
    Doch wen schon VDH-Züchter solche “SAUEREI” betreiben……bleibt irgendwann in nächste Zeit kein gutes Fünkchen mehr am VDH-ZUCHTSYSTEM!

    Wer auch immer sich einen Hund vom Züchter aussuchen möchzte….bitte zuerst den Züchter und seine Referenzen durchleuchten.

    Obig genannte Beispiele sind auch nicht viel besser als daß was die in Ungarn, Rumänien ect. machen……da kann man doch besser gleich ein armes Hundchen aus der Tötungsstation o.ä. zu sich nehmen aös solchen Dreckskreatiren einen vermeintlichen ZUCHTHUND für überteuertes ( in solchen Fall zumindst) Geld zu erwerben.

    Paßt auf euch u. eure Hund’z auf……Grüßerle Suza+Chocoboy’z

    #76396
    Stefan Boer
    Mitglied

    Peta – egal ob Deutschland oder Amerika – deckt viel auf, kramt gern mal alte schon längst nicht mehr aktuelle Geschichten und Situationen auf und bewegen sich dabei auch gern mal am Rand des legalen.
    Was Peta aber nicht sagt und wo sie nicht die Wahrheit sprechen, das ist bei dem, was sie selber in Amerika machen.
    Für mich hat Peta schon vor Jahren den Status seriös oder TS verloren.

    #76442
    Stefan Boer
    Mitglied

    Auf [URL=http://petatotettiere.de/]”Peta tötet Tiere”[/URL] findet man viele Informationen einschließlich Kopien von Unterlagen, die den Tierbestand an die Behörden übermitteln, Gerichtsurteilen und ähnliches.
    Peta Amerika unterhält zum Beispiel Beziehungen zu nationalen Terroristengruppen, die sie zu Brandstiftugnen aufgefordert haben. Peta geht an Schulen – auch in Amerika live mitbekommen – und verteilen “Kindermaterial” in dem Dinge stehen, wie “deine Mami tötet Tiere, damit du Milch trinken kannst”. Und das geht mir persönlich eindeutig zu weit.

    In Deutschland schaue man sich nur mal die gedrehten Videos zur Aufklärung an und frage sich dann, in wie weit es noch legal ist, wenn man mit versteckter Kamera Aufnahmen in Bereichen macht, wo dies verboten wurde und das dann höchstbietend verkauft. Oder wenn man bewusst Aufnahmen von einer Krankenstation macht, um es dann als ganz schlimm darzustellen.

    Mal davon ab – ist schon einige Jahre her – haben Peta – Aktivisten alle Tiere einer Pelztierfarm freigelassen. Über den Schaden der dort angerichtet wurde, schweigt man dann lieber. Der Schaden für den Betreiber sei jetzt mal dahin gestellt, aber der Schaden für Flora und Fauna und damit der heimischen Umwelt ist immens.

    Ach ja die Aussage zu den Tötungen von Deutschland gegenüber ihrer Schwester in Amerika ist auch sehr lustig, weil sie ja nur kranke Tiere aufnehme, die keine andere No Kill Organisation haben möchte und deren einzige Hilfe nur noch das Einschläfern ist, ist auch nur lächerlich. Es gab und gibt genügen Rescues die Tiere ab- und aufnehmen würden, auch solche, die schlechte Chancen haben. Ebenso tun diese das und habe komischerweise eine Vermittlungsrate wie Peta als Killrate.

    Das immer wieder hervor gezauberte “Iams ist Grausam” ist auch so ein Beispiel. Ein Labor macht Tests, die nicht einmal für Iams waren, noch von diesen beauftragt und daraus wird dann eine solche Geschichte gedreht. Aber mit keinem Wort wird erwähnt, das Iams es selber war, die dieses Labor gemeldet haben und das diese sich sofort von diesen getrennt haben. Aber wer hats erfunden…

    Peta ist für mich kein Tierschutz mehr, das sind nur noch militante Tierrechtsfanatiker, die das eigentliche Thema aus den Augen verloren haben. – Meine Meinung. Und eine Organisation ist immer nur so gut wie ihre Begründer und ihre Statuten.

    #76472
    Anonym
    Inaktiv

    Wir haben ein Tierschutz,nur viele halten sich nicht dran.LEIDER

    #76554
    Stefan Boer
    Mitglied

    Ja ich stand in Amerika live daneben, weil ich meinen Patensohn aus der Schule abholte, wie ich da zu Besuch war.
    Nein es geht bei Peta tötet Tier nicht um den Inhalt der Seitenbetreiber, sondern um die dort veröffentlichten Dokumente.
    Ja für mich hört es da auf, wo Tiere im Namen des Tierschutzes getötet werden. Ja für mich ist eine Tierschutzorganisation nicht mehr erstrebenswert, wenn sie bei ihren “Ermittlungen” Straftaten begeht und sich dann noch als sonst was aufspielen – und falsche Verdächtigungen, Hausfriedensbruch, Sachbeschädigung und heimliche Überwachung von Privatgrundstücken sind nur ein ganz kleiner Teil.
    Ja für mich hat eine Organisation ihr Ansehen bei mir persönlich verloren, wenn durch unbedachte Aktionen unsere Umwelt schädigen. Tierschutz hört da auf, wo anderen beginnen zu leiden – sei es durch Zerstörung der Fauna oder durch falsche oder verfälschte Aussagen.

    Wenn du meinst, das Peta für dich eine tolle und seriöse Organisation ist, dann ist es für mich völlig okay. Für mich sind sie es nicht. Und mit einer kleinen sehr einfachen INet – Suche bekommt man alle Infos, die man begehrt oder man fragt bei den Firmen direkt hat, ist dann schon sehr spannend wen man zur Führung in die Einrichtungen eingelanden wird und sich das ganze dann mal live vor Ort anschaut.

    #76594
    Stefan Boer
    Mitglied

    Dann frage ich mich, wie alle anderen Organisationen legal aufdecken und mit den Behörden zusammenarbeiten, wenn das doch gar nicht geht?
    Es ist also okay, bei Aktionen einer Tierrechtsschutzorganisation selber Verstöße gegen das Tierschutz – und das Naturschutzgesetz zu begehen?
    Sollte man als eine solche Organisation nicht mit gutem Beispiel voran gehen?
    Schockierende Bilder gerne, kein Problem, aber dann bitte ehrlich, legal und vor allem fair bleiben.

Ansicht von 6 Beiträgen - 1 bis 6 (von insgesamt 6)
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.

CONTACT US

We're not around right now. But you can send us an email and we'll get back to you, asap.

Sending

Log in with your credentials

or    

Forgot your details?

Create Account