• Dieses Thema ist leer.
Ansicht von 6 Beiträgen - 1 bis 6 (von insgesamt 6)
  • Autor
    Beiträge
  • #14287
    Anonym
    Inaktiv

    Hallo, wir haben Benny jetzt 3 Tage und er ist furchtbar lieb und brav und ist schon fast stubenrein. Am 1. Tag hat er trotz Spaziergang in die Wohnung gepinkelt, (weil er natürlich von den neuen Eindrücken Autos, Tram, viele Menschen erschlagen wurde) ich bzw. wir haben es ohne Worte weggeräumt- Gestern hat er dann das 1. Mal draussen gepinkelt und sein Geschäft verrichtet und nur in der Nacht hat er reingepinkelt (war ich selber Schuld, weil ich zu früh mit ihm rausgegangen bin). Heute hat er gar nichts gemacht alles draussen. Aber dafür erschrickt er jetzt im Schlaf, träumt wahrscheinlich schlecht und wacht bellend auf. Er tut mir nur so leid, weil jedes Mal sein Herzchen wie verrückt schlägt.
    Kann ich Benny irgendwie helfen?

    Vielen Dank Annemarie und Benny

    #26435
    Anonym
    Inaktiv

    Habe gerade gesehn, dass Benjamin ja schon ein halbes Jahr ist. War er denn zuvor schon stubenrein? Und was von der Welt kennt er schon? Es macht einen Unterschied ober er schon gut sozialisiert ist oder ob er noch nie was von der Welt gesehen hat. Wenn er schon allerhand kennt, und das sollte ein Hund von einem guten Züchter jedenfalls in diesem Alter,wird sich seine Unruhe im schlaf bald geben. Gebt ihm ein paar Tage Zeit, euch und seine neue Umgebung kennzulernen. Ladet erstmal nicht die gesamte Bekanntschafft ein um das neue Familienmitglied zu begrüßen. Wichtig seid ihr und wenig Streß. Wenn er er schlecht träumt weckt ihn nicht er verarbeitet erlebtes und meist vergehen die Träume von alleine. Wacht er jedoch auf beschäftigt euch nett mit ihm ohne ihm das Gefühl zu geben dass ihm etwas schlimmes wiederfahren sei. Sonst glaubt der es vielleicht auch noch. Das Leben ist schön, und träume sind nach dem Aufwachen vergessen. Also bitte nicht bedauern! Kennt der kleine Mann noch gar nichts, das heißt er ist nicht sozialisiert, sucht Euch bitte so schnell es geht eine Hundeschule in Eurer Nähe damit die Euch helfen versäumtes nachzuholen. Alleine und ohne Erfahrung ist dies nicht möglich, denn die sozialisierungsphase oder auch Prägungsphase die einWelpe durchläuft und die durch generalisierendes Lernen geprägt ist, ist bei Eurem Hund bereits vorbei, was bedeutet, das für ihn jede Tram ein neues Monster ist, jeder Fahrstuhl, jedes … Er lernt nicht mehr aha großes Ding, genau wie gestern,steigt man ein tut nix. Sondern er lernt, großes Ding ist neu macht angst und tut nur jetzt nix. Ihr merkt den Unterschied?
    Ich drück Euch die Daumen, dass der Kleine nur ein paar Tage zur Eingewöhnung braucht.
    Liebe Grüße Anja

    #26437
    Anonym
    Inaktiv

    Mein Mann und ich sind ja hier getrennt angemeldet ( er mit seinen beiden Rüden und ich mit meiner Hündin ). Alle 3 Hunde träumen im schlaf … bellen mal , laufen mit den Pfoten , bewegen die Nase oder das ganze Maul. Das ist nicht schlimm , dann verarbeiten sie den Tag !
    LG Loona

    #26452
    Anonym
    Inaktiv

    Ich muss Loona zustimmen: kenne das selbst von Pogo und auch von vielen anderen Hunden in meinem Bekanntenkreis. Das Hunde im Schlaf zappeln bzw. sich bewegen als würden sie rennen und dabei auch mal bellen, knurren oder winseln ist recht normal. Sie träumen ganz einfach und das muss noch nichtmal ein schlechter Traum sein. Hunde verarbeiten ihre täglichen Eindrucke eben etwas intensiver als wir Menschen. Aufwecken solltest du den Hund nicht, denn die Traumphase ist wie bei uns Menschen die wichtige Tiefschlafphase und beruhigen musst du den kleinen Kerl auch nicht denn es ist wirklich alles in Ordnung. Keine Sorge.

    #26498
    Anonym
    Inaktiv

    Hallo Ihr lieben Hundebesitzer, vielen Dank für Euere Antworten. Benny war bis jetzt bei seiner Mama und ist auf dem Land aufgewachsen. Benny ist sehr aufgeweckt und mittlerweile gefällt ihm das Tram fahren. Ich nehme immer sein Handtuch mit, setze ihn auf den Stuhl neben mir und das klappt dann ganz gut. Heute war auch nicht mehr so nervös beim Gassigehen wie die letzten Tage. Ich glaube er fängt an sich in der Großstadt einzugewöhnen.

    #26511
    Anonym
    Inaktiv

    Hallo Benjamin,
    für Dich haben wir auch ein paar Trainingstipps in unserem Artikel

    [URL=http://www.stadthunde.com/magazin/erziehung/alltag/bus-und-bahntraining.html]Bus- und Bahntraining[/URL]

    viel Spaß beim Lesen und Trainieren 😉

    LG,
    Gina mit Ruby

Ansicht von 6 Beiträgen - 1 bis 6 (von insgesamt 6)
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.

CONTACT US

We're not around right now. But you can send us an email and we'll get back to you, asap.

Sending

Log in with your credentials

or    

Forgot your details?

Create Account