• Dieses Thema ist leer.
Ansicht von 8 Beiträgen - 1 bis 8 (von insgesamt 8)
  • Autor
    Beiträge
  • #15616
    Anonym
    Inaktiv

    2,5 Stunden, anschließend Teilnehmerfragen / Diskussion Details und Anmeldemöglickeit unter http://www.communicanis.de Tel: 08362 922 696
    Was verstehen Tiere wirklich ? Wie können wir mit Tieren kommunizieren ? Intelligenz oder Training – was führt zu komplexen Leistungen bei einem Hund ? Die Tierkommunikatorin Gabriele Sauerland berichtet von ihren Erfahrungen und belegt anhand zahlreicher Beispiele, dass der Dialog mit Tieren möglich ist
    Was tun, wenn die Katze unsauber wird, der Hund die Möbel annagt, das Pferd sich nicht mehr reiten lässt ? Kann die Kommunikation hier hilfreich sein ? Der Vortrag gibt einen ersten Einblick in die mentale Kommunikation mit Tieren. „Mein Tier versteht jedes Wort !“ Aber – verstehen Sie es auch ?
    Teilnahme nach Voranmeldung das begrenzte Plätze.

    Termine für diesen Vortrag:
    25.07.09 bei Landshut
    20.08.09 in 86152 Augsburg
    10.09.09 in Horstmar Nähe Münster
    17.10.09 bei München
    31.10.09 Diessen am Ammersee

    #27404
    Anonym
    Inaktiv

    Aaah, Horstmar bei Münster!

    Schon besser..mal schaun ob ich da hinkomme….. 🙂

    #27411
    Anonym
    Inaktiv

    Hey Leuts!

    Zum Thema Tierkommunikation. Ich glaub an solche Sachen eigentlich nicht, aber meine Freundin, die Hundetrainerin mit eigener Hundeschule und ebenfalls Tierkommunikatorin ist hat mich in vielen unterschiedlichen Situationen sehr überrascht. Auch bei einem persönlichen Anliegen hat sie mir Fragen gestellt und Sachen gesagt, die sie einfach nicht wissen konnte, was mich wirklich sehr erstaunt hat. Durch Tierkommunikation hat sie auch schon oft so genannten Problemhunden helfen können.

    Ich habe darauf auch einen Kurs bei ihr gemacht, wo Tierkommunikation gelehrt wird. Er war sehr interessant. Jeder hat Bilder von seinen Tieren mitgebracht und untereinander getauscht. Und ab und zu trafen sogar Dinge zu, die ich bei einer Kommunikation erfahren habe.

    Also ich hab viele Dinge im Rahmen meiner Freundschaft mit einer Tierkommunikatorin erlebt, die für das Wirken einer Tierkommunikation sprechen. Aber jeder sollte sich sein eigenes Bild dazu machen.

    Liebe Grüße,
    Murphy und Familie!

    #27419
    Anonym
    Inaktiv

    Was genau ist denn Tierkommunikation? Ich stelle mir darunter eigentlich das gleiche vor wie beim “Pferdeflüsterer”. Also dass man einfach lernt die Körpersprache und auch Mimik der Tiere zu lesen und richtig zu deuten. Nicht wie bei Dr. Doolittle, der ja richtig mit den Tieren redet 😉 Durch gute Beobachtungsgabe und viel Hintergrundwissen zum natürlichen Verhalten kann man durchaus mit den Tieren kommunizieren. Mehr ist es doch nicht, wenngleich es natürlich viel Erfahrung bedarf, oder?

    #27428
    Anonym
    Inaktiv

    hei pogo!
    tierkommunikatoren reden auch über photos mit hunden, da is glaub nicht viel mit körpersprache, oder? 😀

    also ne freundin von mir hat das auch gemacht, um ihren epilepsiekranken border wieder aus anfällen rausführen zu können, hat dann mal ein foto von maexx zu so nem treffen mitgenommen, und hat mir dann anschließend berichtet, was eine wildfremde frau, die weder ich noch mein hund jemals persönlich getroffen haben, alles von maexx erfahren hat, also war schon krass was da alles gestimmt hat… zb hat sie ganz konkret von nem roten ball erzählt, auf den maexx total wild ist, von nem aquarium in meinem zimmer (hatte wüstenrennmäuse) das ihn irgendwie nervt, das er nicht so gerne im wohnzimmer ist(tatsächlich hält er sich nur darin auf, wenn ich auch da bin und ist dann immer sehr unruhig, wenn ich nicht daheim bin, legt er sich lieber alleine in ein anderes zimmer, auch wenn der rest der family dort ist) und noch andere krasse sachen…

    also schon ein bissel unheimlich 🙂

    gruß

    #27462
    Anonym
    Inaktiv

    Habe schon oft drüber gelesen,da ich manches Verhalten von Akito nicht verstehe,bin ich sehr neugierig.Aber sowas übers Foto zu machen,ist doch bestimmt sehr teuer.oder?

    #27475
    Anonym
    Inaktiv

    Ich weiß ja nicht, inwieweit ihr euch von esoterischem Schnickschnack (sorry für den Ausdruck, aber ich seh das nunmal so) beeindrucken lasst aber für mich ist das irgendwie das Gleiche wie die “Wahrsager” und “Hellseher” im TV die man dann für teuer Geld anrufen kann und die einem eine Menge wahre Dinge über einen erzählen können. Dazu braucht es nichts weiter als Menschenkenntnis und Einfühlungsvermögen. Noch dazu sollte man wissen, was so die gängigen “Probleme” sind und schon kann man Person xyz Dinge erzählen, die tatsächlich zutreffen. Warum? Weil sie auf mindestens 80% der Klienten zutreffen und bei den 20% wo es nicht ganz stimmt, reden sich solche Leute geschickt aus der Affaire und lenken das Gespräch in eine andere Richtung. Ich persönlich halte von ihren angeblichen übersinnlichen Fähigkeiten nichts. Was ich jedoch als positiv ansehe (auch wenn es dennoch Geldschneiderei ist): Diese Menschen schaffen das, was die Freunde der Hilfesuchenden meist nicht schaffen: Sie geben den Klienten Denkanstöße und hinterfragen ein wenig. Oftmals reicht das schon, um einige Problemchen in den Griff zu kriegen und die Kundschaft merkt noch nicht einmal, dass sie von ganz allein drauf gekommen sind und nur nen kleinen Schubbser brauchten.
    Ähnlich wird das auch bei Hunden funktionieren. Wer sich mit ihrem Verhalten im Allgemeinen sehr gut auskennt, kann auch aufgrund eines Fotos und vielleicht einer kurzen Schilderung des Problems sehr schnell eine einfache “Diagnose” stellen und Tipps zur Beseitigung der Probleme geben. Ganz ohne den Hund je gesehen zu haben. Manche Leute glauben eben lieber an esoterische Sachen als an den lieb gemeinten Rat eines Freundes. Das ist nicht schlimm aber damit lässt sich halt Geld verdienen und das haben einige Leute halt zu ihrem Job gemacht 😉

    Hm ich glaube ihr merkt schon, dass ich eher ein wissenschaftlicher Denker bin. Naja ich verlass mich eben auf Fakten und nicht auf Vermutungen – so war ich schon immer. Also falls sich jemand jetzt auf den Schlips getreten fühlt: Ich meins nicht böse. Ich suche nur immer nach rationellen Erklärungen. Nichts weiter.

    #27768
    Anonym
    Inaktiv

    hei!

    grundsätzlich würd ich das was du sagst, so unterschreiben, pogo… ich kann mit sowas auch nicht viel anfangen.
    aber die kommunikatorin (oder wie man da dann zu sagt 🙂 ) die das über maexx gesagt hat, hat mich schon erstaunt… wie gesagt, die hatte nur ein foto (hab ja auch nichts gezahlt, war ja zu übungszwecken von mir bereitgestellt 🙂 ) und ich hab ja nicht gesagt, er hat das problem oder was will er mir damit sagen, und auch die freundin hat ihr nichts von ihm erzählt (so hat sie es mir jedenfalls gesagt), sondern hat mir dann nur schlussendlich wiedergegeben was diese frau dann von maexx erfahren hätte, und das war schon erstaunlich detailreich… naja, ich finde die vorstellung das man mit seinem tier reden kann schon spannend, aber ich bin immernoch skeptisch genug, das ich das nicht selber ausporbiere.

    gruß

Ansicht von 8 Beiträgen - 1 bis 8 (von insgesamt 8)
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.

CONTACT US

We're not around right now. But you can send us an email and we'll get back to you, asap.

Sending

Log in with your credentials

or    

Forgot your details?

Create Account