Ansicht von 15 Beiträgen - 16 bis 30 (von insgesamt 91)
  • Autor
    Beiträge
  • #38971
    Anonym
    Inaktiv

    [quote][quote_head]Zitat von Lillifee vom 25.09.2009 12:14[/quote_head]na das ist doch mal tolle werbung für dinner for dogs [/quote]

    Ebenso empfehlenswert sind übrigens auch ARAS, Panys, Pet-Fit, Prosa, Reico Maxi Fit, Ryzoom, Terra Canis und Veritas 😉 Aber schön zu lesen Suzanne, dass deinen Jungs DfD so gut bekommt.

    #39007
    Anonym
    Inaktiv

    Hihi das ist witzig Pogo, 😛 😉 aber Lilly mag lieber SelectGold und RealNature, aber animonda verträgt sie auch….am liebsten mag sie aber immer noch selbst gekochtes 😀

    #39027
    Anonym
    Inaktiv

    Zu SelectGold kann ich nur sagen: Auch da ist wieder Zucker drin, auch wenn er lustig “getarnt” als “Zuckerrübenschnitzel” daher kommt. Selbst bei Real Nature wird da schön Zucker mit ins Futter gemixt. Hier heißt es “Zuckervollrohrmelasse”. Mein Prädikat schon allein aufgrund dessen, dass Zucker enthalten ist: Nicht empfehlenswert.

    #39029
    Anonym
    Inaktiv

    Hallo Pogo, das hast Du gut erkannt mit dem Zucker in der Nahrung. Leider wird in der handelsüblichen Hundenahrung viel mit Lockstoffen getrickst, damit wir Hunde überhaupt dran gehen, denn Frischfleisch ist selten oder meistens zu wenig enthalten. Deshalb kann ich Dich, Lillifee, nur dazu beglückwünschen, wenn Du am liebsten selbstgekochtes frisst. Da weiss Frauchen wenigstens, was sie dir gibt.

    #39049
    Anonym
    Inaktiv

    Hey Akita, meine Reden 😉 Ich bin auch für Frischfleisch – sogar ganz ohne kochen. Aber es gibt natürlich genug Hundebesitzer, die sich nicht ganz zutrauen, ihren Liebling so zu ernähren und für diese sind die von mir genannten Futtersorten eine gute Alternative. Sie haben einen hohen Fleischanteil und kommen ganz ohne Lock- und Zusatzstoffe aus. Noch dazu werden sie nicht aus Abfällen aus der Lebensmittelindustrie für Menschen hergestellt, was sehr für sie spricht, wie ich finde.

    #39105
    Anonym
    Inaktiv

    Rübenschnitze?????? also auf unserem Nassfutter steht nichts drauf. hab mir grad die dosen vom Futter angeguckt und da steht weder bei realnature noch bei SG was drauf.

    #39136
    Anonym
    Inaktiv

    Mein Fehler, hab bei deren TroFu geschaut, da ist das Zeugs drin.
    Kannst du mal posten, was genau bei der Zusammensetzung beim Nassfutter drauf steht? Finde dazu im Netz leider keine Angaben. Die machen da wohl ein Geheimnis draus. Aus einem bestimmten Grund? ?(

    #39163
    Anonym
    Inaktiv

    also jee nach sorte(Lilly bekommt nur Lamm “pur”, “Reis” oder “Kartoffel”):

    Lammfleisch und Innereien vom Lamm (63/68%), Lammfleischbrühe(30%), Kartoffeln/Naturreis (wenn drin 5%), Anismehl(0,75%) Kümmelmehl(0,75%) Sonnenblumenöl(0,4%), Rapsöl (0,1%)

    zu Kümmel und Anis muss ich sagen, dass ich denke das es ganz gut ist…ist in dem Bauchwohltee auchdrin den Lilly bekommt wenn sie mal was hat =)

    #59947
    Anonym
    Inaktiv

    Hallo Ihr
    Das kenne ich auch. Ich füttere jetzt Trockenfutter mit Naßfutter gemischt und habe keinerlei Probleme. Bei mir war das so:
    Ich hatte bis Dezember letzten Jahres das Problem, dass miene beiden Westis mindestens 1-2 mal pro Woche Durchfall hatten. Nichts hat geholfen, doch dann bin ich auf ein relativ neues Hundefutter gestossen. Seit dem ich dieses füttere, haben die beiden keinen Durchfall mehr gehabt und ich bin auch nicht mehr regelmäßig vergasst worden. Das Futter ist auf Granatapfelkernen aufgebaut. Es heisst Granatapet und ist nur in bestimmten Zoohandlungen zu finder. Allerdings kann man es auch im Internet bestellen und ab 50€ wird es sogar Versandkostenfrei geliefert. Ich kann es jedenfalls nur empfehlen. 😀

    #59949
    Anonym
    Inaktiv

    Ich füttere auch Trockenfutter. Kann jemand mir sagen welches Trockenfutter wirklich gut ist? Mit hohem Fleischanteil. Vielen Dank, LG

    #59950
    Anonym
    Inaktiv

    Salü Scout.

    [B]welches Trockenfutter wirklich gut ist?[/B]

    Na wenn Du es so genau wissen willst….
    …es folgt natürlich eine Kaykoomässige Antwort (:D)….

    … gar keins!

    TroFu`s sind ALLE samt nur ein Kompromiss. Einer für die Bequemlichkeit des Halters und gegen die natürlichen Ernährungsgewohnheiten des Hundes.

    Ich werd nen Teufel tun und hier ne Marke nennen – aber entscheident ist halt der ein möglichst hoher Fleischanteil (eher gesagt der Anteil an Schlachtabfällen und anderen tierischen Nebenerzeugnissen) und ein möglichst geringer Anteil an Getreide.

    Darüber hinaus bleibt zu sagen – keine *halbtrocken* Futter kaufen – denn, je höher der Feuchtegehalt in Futterbeutel, desto grösser die Menge an Fungiziden welche Du deinem Süssen mit dem Futter fütterst.

    *Wirklich gutes* Trockenfutter gibt es aus Ernährungsphysiologischer Sicht für Hunde nicht. Es gibt nur miese und weniger ungeeignete 😉

    Das ist zirka so als wenn Du fragst * welcher Dosenlinseneintopf ist wirklich gut* – da bleibt auch nur zu sagen – der und der ist weniger schlecht, aber wie bei Mutti ist davon keiner 😉

    #59951
    Anonym
    Inaktiv

    OK, danke, ich kaufe eh kein Halbtrocken Zeug. Muss mal auf Suche gehen… Lesebrille mitnehmen… 😀

    #60023
    Anonym
    Inaktiv

    Hi Ich kann nur immer wieder das Trocken-, sowie Nassfutter von Granatapet empfehlen.

    #60035
    Anonym
    Inaktiv

    Salü Nelly.

    Du kommst extrem Werbemässig rüber – das an sich findet hier wohl so einer von Hundert gut.

    Aber viel schlimmer – das Futter welches Du empfiehlst ist als EXTREM minderwertig zu betrachten.

    Denn:
    *****Geflügelfleisch (mind. 32 % getrocknet/gemahlen), Reis (27 %), Kartoffelflocken, Geflügelfett (8,50 %), Bio-Granatapfelkerne (5 %), Griebenmehl, Rübenvollschnitzel, Fischöl, FOS (Fructooligosaccharide), Haferfaser, Volleipulver, kohlensaurer Futterkalk, Traubentrester, Yucca schidigera *****
    32% Fleich (idF Fleischreste/Schlachtabfälle) Anteil ist für jeden Carnivor (Fleischfresser) EXORBITANT zu wenig.

    Haferfaser, Kartoffelflocken, Rübenschnitzel, Griebenmehl – sind BILLIGSTE Fühlstoffe, welchen der Hundedarm so gut wie keine Nährstoffe entziehen kann.

    Der Fettanteil ist viiieeelll zu hoch – aber – Geflügelfett ist halt auch extrem billig 😉

    Speicherkohlenhydrate (Oligosaccharide) sind ebenfalls absolut nicht der Art gerecht und daher nötig damit der mit dem Mist gefütterte Hund überhaupt irgendwie Energie aus dem Futter entnehmen kann.

    Ich finde es wie gesagt schon peinlich genau wenn Leute hier (Futter-)Marken bewerben – aber ich finde es noch um Längen peinlicher absolut minderwertige Futter zu bewerben. Auch dann wenn es aus laienhafter Unwissenheit heraus geschieht 🙂

    Vor dem Futter kann ein klar denkender Mensch im Prinzip nur warnen, weil es a. absolut nicht Artgerecht zusammengestellt ist, und b. so gut wie jedes Disconterfutterbesser abgestimmt und hochwertiger (höherer Fleeischresteanteil) ist.

    Na ja – Du wirst schon wissen warum du den Mist empfiehlt 😉

    Btw.,
    das Du Trocken- und Nassfutter gemischt Fütterst/gefüttert hast, zeugt auch von grandioser und bedingungsloser Unkenntnis über die Verdauungsorgane von Carnivoren.

    Sry – aber Realität.

    #60055
    Anonym
    Inaktiv

    Hi
    Du spinnst wohl total. Komisch das meine sehr empfindlichen Westis das aber super vertragen. Ich lasse mir nicht unterstellen, das ich keine Ahnung habe, denn wenn es die Hunde vertragen ( und ich habe schon sehr viel ausprobiert), kann es ja so schlecht nicht sein. Außerdem sprichst du meinen Tierärzten jegliches Sachverständnis ab und die wissen eigentlich wovon die reden. Also überlege erst einmal, eh du mich hier beleidigst. Und von wegen werbemäßig. Wenn ich von etwas überzeugt bin, dann sage ich es auch und lasse mir nicht den Mund verbieten. Also lass mich in Ruhe.

Ansicht von 15 Beiträgen - 16 bis 30 (von insgesamt 91)
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.

CONTACT US

We're not around right now. But you can send us an email and we'll get back to you, asap.

Sending

Log in with your credentials

or    

Forgot your details?

Create Account