• Dieses Thema ist leer.
Ansicht von 15 Beiträgen - 1 bis 15 (von insgesamt 33)
  • Autor
    Beiträge
  • #14203
    Anonym
    Inaktiv

    Hallo,

    ich wollte mal wissen was für tricks ihr euren hunden neben den üblichen sitz, komm, bleib, aus und so beigebracht habt. Zb einen witziges kommmando bei dem der hund dann tot spielt? und nicht nur peng oder spiel tot oder toter hund.

    mfg

    #28227
    Anonym
    Inaktiv

    Also mir macht es riesigen Spaß kleine Briefe von einem zum anderen zu bringen!

    #28231
    Anonym
    Inaktiv

    Ja, “tot” kann Pogo auch, allerdings hab ich es nie als Tot angesehen und auch nie so genannt. Es heißt schlicht und einfach “Seite” und dabei dreht sich Pogo eben auf die Seite und bleibt starr so liegen. Sollte er, was er ganz gerne tut, dabei den Kopf anheben gibts das Kommando “Kopf” und schon geht auch der zu Boden. Tricks kann er so allerhand – ich hatte oft lange Weile *kicher*
    – “Rolle”
    – “Gib 5”
    – “Hallo” (= rechte Pfote)
    – “andere” (= linke Pfote)
    – “Slalom” durch die Beine
    – “Verstecken” (zwischen meinen schulterbreit auseinanderstehenden Beinen sitz machen)
    – “zurück” (= Rückwärts laufen)
    – Auf Kommando Bellen oder Knurren (mache ich per Handzeichen)
    – “Circle” (= Drehung)
    – Über mein angehobenes Bein springen (ohne Wortlaut, ich brauch es einfach nur anheben)
    – auf Kommando (“hopp”) auf einen Gegenstand (Bank, Mauer usw.) drauf springen
    – Leckerchen auf der Nase balancieren und auf Kommando schnappen

    Ich glaub das wars so im Groben. Wenn mir noch was einfällt, werd ich es ergänzen 😉

    #28236
    Anonym
    Inaktiv

    Bei uns heißt tot “mach Schläfchen” Freunde sagen ” fauler Hund”
    Taz und Resi machen beide Slalom durch die Beine “Zick” und “Zack” kreiseln um mich “rum” . Mit “Hopp” geht in meine Arme hoch, “Rolle” für Rolle, spanischer Schritt mit “Tip” und “Tap” für dei rechte bzw linke Pfote. “Kriech” und “Down”. Zwei verschiedene Arten Platz zu machen einmal normal aus dem Sitz, dabei gehen die Vorderbeine nach vorne heißt bei und “runter” und aus dem Steh oder der Bewegung so dass alle 4 Pfoten stehen bleiben und der Hund praktisch nach hinten wegklappt nennen wir “Platz”. “einparken” heißt sich mit dem Hintern zwischen meine Beine zu setzen dabei dieselbe Blickrichtung wie ich. Ansonsten eben noch “steh” wenn der Hund aus dem Sitz oder Platz kommt, Vorder pfoten bleiben bei beiden Varianten stehen und “halt” aus der Bewegung. “spinn” ist die Drehung neben mir beim Fußlaufen. Ansonsten zum schicken eben “Box” oder “Pylo” und “rechts2 und “links”
    So ich glaub das wars abgesehn von “nun komm schon du Suppenhuhn” “ab ins Bett” und “guck mal wer da kommt”…

    #28240
    Anonym
    Inaktiv

    Unsere Niki unterscheidet zwischen ihren Spielzeugen. Wenn ihr Ring und ihr Schweinchen nebeneinander liegen und ich sage bring mal das Schwein, kommt sie damit.
    Ansonsten macht sie noch das Känguruh. Sie macht Sitz, ich gehe einen Schritt zurück und klopfe mir auf die Brust. Dann springt sie mich an und mit viel Glück kann ich sie auch mal auf dem Arm behalten. Schwerer Hund, schwaches Frauchen 😀
    “Zurück” können beide.
    Bei “Pass auf wer ist da?” rennt Niki raus und guckt zum Gartentor wer da ist. Basto ist zu faul dafür…
    Bei “Niki schimpf Herrchen aus” springt sie auf ihn zu, wufft ihn an und haut dann ab. Macht sie auch nur bei ihm lach. Mich schimpft sie nicht.
    Oder “Niki wo ist der Fuss?” Da schlabbert sie die Füsse ab oder latscht drauf und hält sie fest. Macht sie auch nur bei meinem Mann. Der flitzt dann wie abgestochen los wenn ich das sage, und unterstützt natürlich ihr Spiel damit. 😛
    “Kuschelkuschel machen” können beide. Sie kommen dann angetapst, Kopf runter und drücken den ganzen Körper gegen uns und lassen sich durchkraulen. Ist natürlich Liebligskommando.
    “Hopp” macht Niki. Sie springt dann auf alles drauf wo man drauf zeigt. Baumstämme, Mauern etc.
    Ich denke das war es erstmal. Vieles ist mittlerweile so selbstverständlich an Kommandos, das mir das gar nicht auffällt. Wie z.B. Hol mal dies oder guck mal da.
    Ach eine Macke fällt mir da ein. Ist eher ein Spiel, haben wir aber auch eingeübt. Ich stehe ziemlich weit von Niki weg, beuge mich nach vorne und gehe langsam auf sie zu. Erst ich einen Schritt, dann sie (natürlich auch vorgebeut, sie pirscht ja :D) Und entweder stürme ich oder sie auf den letzten Metern los und das Fangen spielen beginnt.

    #28242
    Anonym
    Inaktiv

    [quote][quote_head]Zitat von Basto vom 05.07.2009 17:39[/quote_head]Ach eine Macke fällt mir da ein. Ist eher ein Spiel, haben wir aber auch eingeübt. Ich stehe ziemlich weit von Niki weg, beuge mich nach vorne und gehe langsam auf sie zu. Erst ich einen Schritt, dann sie (natürlich auch vorgebeut, sie pirscht ja. Und entweder stürme ich oder sie auf den letzten Metern los und das Fangen spielen beginnt.[/quote]

    Hihi ja das klappt bei Pogo auch super. Ich glaub das funktioniert bei den meisten Hunden. Aber macht Spaß.

    #28243
    Anonym
    Inaktiv

    Das macht richtig Spaß. Habe nur ihr natürliches Verhalten gefordert. Und sie springt sofort an mittlerweile. Das alte Biest =)

    #28246
    Anonym
    Inaktiv

    Spielen wir auch immer 🙂

    Und wißt ihr was total witzig ist? Mit meinem Pferd, ein riesiger nie erwachsen gewordener ramsschädliger Wallach, konnte ich auch fangen spielen, nur das eingansritual war anders…

    Wir sind eben alle nur Spielkinder…

    #28248
    Anonym
    Inaktiv

    Wie kommt man denn auf die Idee, mit einem Pferd “Fange” zu spielen? Ich finds witzig aber ich hätte da irgendwie nen bissl Bammel – sind ja doch um einiges größer als man selbst diese hübschen Tierchen. Bin selbst jahrelang geritten und hab keine Angst vor Pferden aber Fange spielen 8o
    Stell ich mir aber echt herrlich vor. War sicher ein Bild für die Götter. Kam er denn auch immer wieder an?

    #28249
    Anonym
    Inaktiv

    Hallo Leute!

    Also mein Murphy kann auch super viele Tricks!

    – Männchen machen

    – Sich tot stellen (heißt bei mir Peng)

    – Acht durch die Beine laufen

    – ZickZack durch die Beine laufen

    – Pfötchen recht und links

    – Ranpirschen

    – Sich drehen

    – Laut geben

    – Unterscheiden seiner Spielzeuge (Ball, Knoten, Stern)

    – Rolle machen

    und dann musste ich als Hausaufgabe noch folgendes mit ihm lernen, weil er schon alle andere konnte.

    – einen Teppich ausrollen, sich draufsetzen und 2x bellen 🙂

    Daran müssen wir aber noch arbeiten, flüssig geht das noch nicht.

    Liebe Grüße,
    Murphy, Mayla und 2-beiner!

    #28252
    Anonym
    Inaktiv

    Hallo,
    also Demen und Balou können auch so einiges Demen natürlich schon viel mehr als Balou aber zähl jetzt mal nicht auf…

    mich interessiert viel mehr wie Pogo es geschaft hat knuren bei zu bringen ??? Ich versuche jetzt schon ne ganze weile Demen den Befehl “böse” zu erlernen, wobei er dann halt Zähne zeigen soll und knurren wäre natürlich perfekt *schwärm* :rolleyes:

    …hab schon versucht ihn selbst anzuknuren (es also vorgemacht ) *lloll* hat natürlich nix gebracht außer nen doofen Blick XD und dann hab ich jetzt immer die (ich nenn es jetzt mal zum Verständnis) Wangen *gg* mit den Fingern hoch gezogen so das man halt die Zähne sieht …damit bin ich jetzt schon soweit das er mit der einen “Wangenseite” zuckt, da er ja merkt das ich sowas in der Art will …nur wirklich klappt das natürlich auch nicht 🙁 .. bin also in dieser Übung ratlos!

    Demen ist ja auch durch und durch lieb …er zeigt nie Zähne 😛 (man sollte den Hund natürlich nie loben wen er grad wirklich Aggression zeigt XD)
    Hab mal gelesen man sollte ihn dann auf der Nase krabeln …stört ihn aber nicht ;(!!!

    So ok freue mich über den TIPPPP
    Danke

    lg wuffff

    #28253
    Anonym
    Inaktiv

    Nase krabbeln wirkt nicht. Wollte Tarz mal schämen also Pfote auf Nase bei bringen und hatte gelesen mit etwas Klebestreifen auf dem Nasenrücken geht das gut. Alles Mist. Manche Dinge gehen eben nicht. Gib Laut konnte er auch nicht vo mir lernen weil Frauchen bellt man eben nicht an hat ne Freundin ihm gezeigt und dann gings auch bald bei mir. Vielleicht ist das mit dem Zähnezeigen ja ähnlich…

    #28254
    Anonym
    Inaktiv

    Naja bei dem befohlenen Knurren hebt Pogo nicht wirklich die Lefzen und noch dazu wedelt er dabei mit dem Schwanz. Auch sein Blick ist eher der Spielblick – wer sich mit Hunden also auskennt wird leicht merken, dass es für ihn Spiel ist. Wie ich ihm das beigebracht hab? Das war eher Zufall als alles andere. Auf Kommando bellen konnte er ja schon und naja, manchmal wenn er das tun sollte, hat er wohl die Töne nicht so ganz koordinieren können und zwischen den Bellern war ab und an mal ein kurzes Knurren zu hören. Ich habs dann halt versucht heraus zu arbeiten, so dass er das Knurren verlängert und auch mal losgelöst vom Bellen tut. Klappt schon ganz gut aber so richtig gern scheint er es nicht zu machen. Wenn ich ihm das Zeichen fürs Knurren gebe, kommt nämlich vorher meist 1 bis 3 mal ein Schnauben und Prusten, bevor er anfängt richtig zu knurren. Aber der Blick dabei ist einfach wirklich zu genial.

    Was du da schreibst, mit dem Nasekrabbeln und Lefze mit den Finger hochziehen: Kann durchaus bewirken, dass der Hund böse schaut, ein Knurren wirst du damit aber nicht erreichen.

    #28280
    Anonym
    Inaktiv

    Meine Mama versucht grad mir gib Pfötchen beizubringen, aber ich bin so stürmisch und kratz ihr immer in den Arm 😉

    #28281
    Anonym
    Inaktiv

    Hallo Ihr “Trickser”,

    vielleicht wäre das was für Euch: [URL=http://www.stadthunde.com/magazin/lifestyle/hundesport/dogdance.html]Dogdance[/URL]..?

    LG
    Gina mit Ruby

Ansicht von 15 Beiträgen - 1 bis 15 (von insgesamt 33)
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.

CONTACT US

We're not around right now. But you can send us an email and we'll get back to you, asap.

Sending

Log in with your credentials

or    

Forgot your details?

Create Account