• Dieses Thema ist leer.
Ansicht von 15 Beiträgen - 16 bis 30 (von insgesamt 42)
  • Autor
    Beiträge
  • #25191
    Anonym
    Inaktiv

    [SIZE=16]Sorry Elvis 2 – Beiner, aber Ich versteh Dich nicht ?( ! Wenn unser Schnuff Wuff abends im Wohnzimmer liegt und schläft, wecke Ich Sie auch zwischendurch zum rausgehen…hab nämlich keine Lust, wenn Ich mal im TV etwas sehen möchte zwischendurch rausgehen zu müssen! Die schläft dann ja auch sofort wieder weiter… Klar stelle Ich mir keinen Wecker, aber wenn Ich meinen Hund kenne, weiß Ich auch ungefähr, wann er / Sie mal muss![/SIZE]

    #25192
    Anonym
    Inaktiv

    Sorry aber die Einstellung wegen des Fernsehens nicht rausgehen zu wollen ist ja nicht sehr viel besser.

    #25194
    Anonym
    Inaktiv

    8o Elvis …also echt jetzt..die Einstellung mit dem Fernsehen ist doch normal..wenn du weißt wann dein Hund in etwa muß gehst du doch lieber zeitig raus als wenn es dann die berühmte “viertelstunde später” der Fall ist wo dann vieleicht der mit Freude erwartete Abendfilm anfängt.Sowas kann man aber erst machen wenn man seinen Hund gut “Gassi-geh-mäßig” erzogen hat!Somit also “seine/ihre” Zeiten kennt.
    Du verdrehst hier ein “WENIG” die Tatsachen…..”Angriff ist nicht immer die beste Verteidigung”! :rolleyes:

    #25197
    Anonym
    Inaktiv

    Alles klar dann denke ich bin ich hier leider falsch.

    #25199
    Anonym
    Inaktiv

    Sorry @ Elvis…
    Du wolltest Tips wie Du den Hund stubenrein bekommst… Die hast Du bekommen nun mußt Du nicht anfangen unsere Erziehungsmethoden in Frage zu stellen… Wann wer die letzte Runde mit seinem Hund dreht und warum darum geht es hier doch gar nocht!!! Du wirst augenscheinlich nur hellhörig wenn es heißt mein Hund pischt und scheißt auf Komando… Klar das ist bequem Lilly macht es auch aber nutzen tue ich sowas denn eben wirklich nur Nachts. Wenn Dein Hund raus muß muß er raus und wenn Du dann nicht gewillt bist raus zu gehen wir er Dir weiter in die Wohnung piseln und Du mußt es wegwischen und stubenrein wird er dann wohl erst nächstes Jahr… Das eine was man will das andere was man denn eben muß…
    Und Nachts mal raus gehen ist wirklich von Vorteil Lilly stand die erste Zeit im dunklen immer socksteif rum an pieschen oder so gar nicht mehr zu denken und es gibt halt immer mal Situationen wo man Nachts raus muß…
    Wir haben Lilly mit 12 Wochen bekommen das war sie schon stubenrein… Vielleicht hat Dein Hund auch einfach nur am Tag zu wenig Möglichkeiten sich zu lösen das er nachts immer haufen verteilt. Man kennt doch seinen HUnd und wenn er gefressen hat muß man gerade bei kleinen Hunden eben so lange draußen bleiben bis der Haufen gelegt ist. Klar das kan dauern weil ja alles andere spannender ist aber so ist es nun mal. Gehe die letzte Runde immeran die selbe Stelle das wirk auch wunder.
    Gruß Petra mit Lilly

    #25203
    Anonym
    Inaktiv

    Ich möchte niemanden persönlich angreifen. Mit dem auf Kommando machen hab ich kein Problem.
    Nur weis ich ja nicht ob mein Hund muss oder nicht wenn er die Augen zu hat und schläft.
    Ich möchte auch nicht geweckt werden und dann sagt mir jemand jetzt geh aufs Klo.

    Ich geh mit ihm raus kein Thema.

    Und mittlerweile ist hier das eigentliche Thema verfehlt worden.

    Nur das ich egoistisch wäre weil ich keinen Wecker stelle.
    Und dann hier gesagt wird “man will seinen Fernseh Film nicht unterbrechen” weil der Hund runter muss.
    Dann frage ich mich “” Wie jetzt “”

    aber nun ist das egal ich will hier kein Stress reinbringen.
    Deswegen vielen Dank für die Tipps. Und noch viele schöne Tage mit euren Hunden.

    @Petra mit Lilly danke für den Tipp und ich denke ich bekomme es hin.

    Sorry wegen der Aufregung
    deswegen werdet ihr von mir hier nicht mehr hören

    Tschüss

    #25204
    Anonym
    Inaktiv

    Meine Frage war aber ne ganz andere ist aber ja auch egal…
    Hast ja nen paar Anregungen bekommen und ich denke wie man was umsetzt kommt immer auf den HUnd an…
    Viel Spaß und alles Liebe für Deinen Hund und Dich…
    Gruß Petra mit Lilly

    #25214
    Anonym
    Inaktiv

    [SIZE=16][FONT=courier new] ?( ohne Worte….bin einfach sprachlos! Kannste mir mal sagen, warum Du mich wegen fernsehen etc.so schräg anmachst? Habe nur versucht Dir damit zu verstehen zu geben, das auch, wenn ein Hund schläft, man sie oder Ihn jederzeit wecken kann, wenn es ums pieseln oder sonstiges geht und das er / sie danach ja wieder schlafen kann! Außerdem habe Ich Dir in meinem ersten Post bereits geschrieben, das Hundehalter mit der Zeit sehr genau wissen, wann Hund, was zu erledigen gedenkt… und das sie im Verlauf des “Größerwerdens”, auch länger aushalten können! Finde Deine Ansage, das wir nun nix mehr von Dir hören werden, total daneben, aber ist ja Dein Problem – ebenso wie das Häufchenverteilen…[/FONT][/SIZE]

    #25881
    Anonym
    Inaktiv

    Halli Hallo, mein 9 Wochen alter Balou mag absolut nicht Stubenrein werden, ich weiß das braucht natürlich viel Zeit und geht nicht von heute auf Morgen aber ich gehe jetzt schon fast zwei Wochen mit ihm alle zwei bis drei Stunden in den Garten zum erleichtern nur leider gefällt es ihm drin vieeeeeel besser. Heute hat er bei mir im Schlafzimmer geschlafen natürlich in seinem Bettchen =) Anfangs war auch noch alles okay er hat schnell kapiert das er in seinem Bettchen schlafen soll (da war ich ganz stolz auf ihn) Nachts bin ich dann aufgewacht weil der kleine Stinker ins Schlafzimmer gemacht hat (groß und klein) X( da ich ihn nicht direkt dabei erwischt habe, konnte ich ihn auch nicht mehr “schimpfen” bin hinterher trotzallem mit ihm raus. Ich habe auch schon gelesen das man die Hunde ich eine Box “sperren” kann weil sie sich dann melden müssen da sie nicht in ihr eigenes Bettchen machen würden aber auch wenn die Box genau neben mir steht ist das geheule unerträglich deshalb ist er wahscheinlich anschließend auch lieber im Körbchen geblieben =) wie kann ich meinem kleinen verständlich machen das er sich melden soll wenn er muss?! Ich danke euch auch für die liebe Aufnahme hier =)

    #25897
    Anonym
    Inaktiv

    Hallo Balou,
    was meinst Du mit “das Geheule ist unerträglich”? Wenn es mit der Hundebox nicht so gut klappt, dann besorg Dir einen Karton mit hohen Seitenwänden. Wenn Du den direkt neben Dein Bett stellst, kannst Du Deinen Hund noch streicheln (natürlich nicht, wenn er heult, sondern in der Ruhepause dazwischen) und er spürt Deine Nähe. Dennoch hast Du den Box-Effekt, den du ja bereits treffend geschildert hast.
    Bei Ruby hat das so in den ersten 2 Wochen super funktioniert und als er so groß war, dass er aus dem Karton rausklettern konnte, war das Thema Stubenreinheit längst kein Thema mehr 😉 !

    Weitere Tipps findest Du hier:

    [URL=http://www.stadthunde.com/magazin/erziehung/welpen-special/welpentraining-und-erziehung.html]Welpen-Erziehung[/URL]

    LG und viel Erfolg,
    Gina mit Ruby

    #25912
    Anonym
    Inaktiv

    Camo hat am Anfang in einem Wäschekorb neben meinem Bett geschlafen, als er da nicht mehr reinpaßte, habe ich Türabsperrgitter zusammengeschraubt und ihn so in eine Art Laufstall gepackt. Seit seinem 6. Lebensmonat kann er sich nun im Schlafzimmer frei bewegen.
    Er hat zwar von Anfang an prima durchgeschlafen, aber die 2-3 Male, wo er nachts mußte, hat er sich immer gemeldet, die Pinkelprobleme hatten wir eher tagsüber, wenn ich nicht daran gedacht habe, daß er sofort nach dem Schlafen/Spielen/Fressen/sich wie verrückt Freuen/usw. raus mußte – und sofort hieß bei Camo SOFORT. Aber auch das wurde mit der Zeit besser… große Geschäfte im Haus gab es nur in den ersten zwei Wochen, er war halt beim Züchter dran gewöhnt, überall hin zu machen. Das letzte kleine Geschäft im Haus muß so in seinem 6. Lebensmonat passiert sein. Seitdem sind wir “sauber”.
    Geschimpft habe ich nie mit ihm, ich denke, das bringt auch nichts. Wenn ich nicht dabei war, habe ich einfach kommentarlos aufgewischt und fertig. Wenn ich ihn “dabei” erwischt habe, dann bin ich zu ihm hin, habe ihn hochgehoben und rausgebracht. Wenn er dann darußen gemacht hat, habe ich ihn ganz doll gelobt und oft mit einem kurzen Spiel oder Schmuseeinheiten belohnt. Außerdem habe ich ihm von Anfang an ein “Mach-mal”-Signal gegeben, wenn er draußen seine Geschäfte gemacht hat – heute ist das hilfreich, weil Camo nach wie vor so verspielt ist, daß er alles vergißt, wenn man ihn nicht erinnert ;-), er spielt eine Stunde draußen, ich gehe mit ihm rein, und sobald er sich hinlegt, merkt er, daß er muß – das wird aber mit dem fortschreitenden Alter auch besser. Und wenn ich es mal eilig habe, ist das eine echte Zeitersparnis.
    Ich denke, das wird schon noch klappen bei Balou, ich finde ihn mit 9 Wochen aber auch noch sehr jung, um das unter Kontrolle zu haben, und mit 7 Wochen vom Züchter weg ist halt auch früh. Ich weiß daß in den Büchern steht, daß das eine Sache von Tagen ist, ich habe am Anfang bei Camo auch gedacht, er lernt es nie, aber irgendwann war der Knoten geplatzt, und dann hat er sich auch gemeldet, wenn er mußte.
    Halte durch und mach euch keinen Streß, das wird schon.

    #25920
    Anonym
    Inaktiv

    Also der Dicke hat sich von anfang an gemeldet wenn er musste wurde mir berichtet. Feste Gassizeiten gibts bei uns nicht, halten wir auch für asbsolut blödsinnig, weil wir nicht jeden zu der Zeit da sind.
    wenn der Hund muss, dann meldet er sich und es geht raus. Muss er nicht, nötige ich ihn auch nicht dazu raus zu gehen, nur weil ich jetzt meine er muss raus. Und, ich geh auch während Fussball, Film und co. mit dem Hund raus. Denn Pipi machen ist wichtiger als was anderes in dem Moment. 😉

    #35582
    Anonym
    Inaktiv

    also ich hab eine 4 monate alte hündin,sie schläft nachts durch.tagsüber bin ich aller 2 stunden mit ihr drausen.wenn ich abends ins bett gehe bekommt sie nur wenig wasser für die nacht.und das klappt ganz gut.

    #38232
    Anonym
    Inaktiv

    also meiner (bald 12 wochen) is so gut wie stubenrein. Macht er mal seine Geschäft in der Wohnung, schimpf ich und bring ihn runter. Dann is 3 Tage gut und er machts wieder drinnen:-( Nachts schläft er gut durch. Das letzte Mal gehen wir um ca. 23uhr und vor 5.uhr meldet er sich nicht. Die Uhreziten sind eprfekt, da ich um 4.3 jeden morgen aufstehe und so schön mich richten kann und erst dann mit ihm laufe:-)

    #38234
    Anonym
    Inaktiv

    @Zeus: das klingt doch schon gut. Das er nach einem malheur erstmal 2-3 Tage nicht mehr in die Wohnung macht liegt wahrscheinlich nicht an deinem schimpfen, sonder sicherlich daran, dass du besser auf ihn achtest und ein Auge auf ihn hast. Unterbewußt natürlich und dann denkt man weil man halt Mensch und somit recht bequem ist passt schon und die Aufmerksamkeit läßt nach und schwupps haben wir ne Pfütze. Also immer dran bleiben das wird schon!

Ansicht von 15 Beiträgen - 16 bis 30 (von insgesamt 42)
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.

CONTACT US

We're not around right now. But you can send us an email and we'll get back to you, asap.

Sending

Log in with your credentials

or    

Forgot your details?

Create Account