Ansicht von 9 Beiträgen - 1 bis 9 (von insgesamt 9)
  • Autor
    Beiträge
  • #13841
    Anonym
    Inaktiv

    mein hund samson 10 jahre, hat streukrebs ist gestern am hals und am körper abgetastet worden, die ärztin hat gesagt er kann nicht aufgemacht werden sonst überlebt er es nicht sie hat ihn gesagt das er nur noch höchstens zwei bis drei monate leben tut. gibt es eine alternative??????

    #36032
    Anonym
    Inaktiv

    Dann fahr in eine Tierklinik, hol dir eine zweite Meinung. Wir haben unseren Humboldt letztes Jahr im Sommer verloren – Blutkrebs!

    #36035
    Anonym
    Inaktiv

    wir waren in der tierklinik kann man Hömopathisches anwenden???

    #36038
    Anonym
    Inaktiv

    Also, bei so einer Diagnose würd ich mir auch ne 2.Meinung holen. Ist der Krebs schon in die Organe?
    Wenn es homöopathische Mittel gegen Krebs geben würde, wären viele Mediziner erleichtert, weil man dann keine Chemo etc. bräuchte. Nichts gegen Homöopathie, hat bei Emil auch geholfen, als er Hautprobleme hatte, aber bei Krebs bin ich skeptisch!

    #36042
    Anonym
    Inaktiv

    wie kann ich meinen Hund das Leben noch Lebenswert machen???

    #36178
    Anonym
    Inaktiv

    Sorge dafür dass er keine Schmerzen hat!!!

    Verwirr ihn nicht mit plötzlichem Erlauben von Dingen die bisher tabu für ihn waren.

    Genieße die Zeit mit ihm, sei einfach sooft es geht mit ihm zusammen, und mach einfach alles woran er Freude hat!

    Lass ihn sich nicht unnötig quälen, er war immer für dich da, sei du es im richtigen Moment für ihn. ich versichere dir da du ihn liebst wirst du diesen Moment zweifelsohne erkennen. Auch wenn es verdammt schwer ist.

    Ich nehm dich ganz fest in den Arm und wünsche dir ganz viel Kraft für die kommende Zeit. Bitte meld dich wenn du es mal nicht mehr ertragen kannst oder reden willst. Manchmal hilft es ein bissl einfach alles runterzuschreiben, weil man eh nicht klar denken kann.

    Liebe Grüße Anja

    #36187
    Anonym
    Inaktiv

    hallo anja,
    ja es tut gut mit jemanden zu schreiben wie dir, ich werde ihn bis zu letzt begleiten und ihn wie bisher auch behandeln / sehr gut, die tierärztin hat mir gesagt sobald ich merke er ißt nicht mehr soll ich sie anrufen und sie tut ihn erlösen ich gehe auch einmal die woche zu ihr hin da er ja auch seine herztabletten braucht. ich würde mich freuen wenn wir in kontakt bleiben tun bis dann und einen lieben Gruß Patricia.

    #36192
    Anonym
    Inaktiv

    Zuallererst mal:
    SPINNENGIFT soll helfen….werde mal weiter recherchieren… ?(

    Es tut mir sehr leid ….eine schlimme Diagnose…..unser Babybär ist auch 10,6 Jahre und wir müssen ja auch immer mal mit was rechnen…..ich bin sehr erschüttert!!! 🙁
    Sei stark und stets da für ihn….zeig ihm deine Emotionalität nicht….er braucht positive Motivation…er weiß nicht was er hat!

    LG Suzanne

    #36236
    Anonym
    Inaktiv

    Ich kann mich nur Babybär und Resi anschließen. Sie haben es passend ausgedrückt. Ich wünsche dir viel Kraft. Sei einfach für deinen Liebling da, so wie er immer für dich da war.

Ansicht von 9 Beiträgen - 1 bis 9 (von insgesamt 9)
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.

CONTACT US

We're not around right now. But you can send us an email and we'll get back to you, asap.

Sending

Log in with your credentials

or    

Forgot your details?

Create Account