Ansicht von 15 Beiträgen - 1 bis 15 (von insgesamt 31)
  • Autor
    Beiträge
  • #13959
    Anonym
    Inaktiv

    Mein Georgie leidet an Spondylose. DA ich weiß, dass das einige Hunde hier haben, wollte ich mal einen Thread eröffnen, in dem wir Therapiemöglichkeiten sammeln. Zu Anfang äußerte sich das bei George dadurch, dass er sich nicht mehr wälzen mochte, weil er Schmerzen hatte. Ich tippte auf HD – es war im unteren Lendenbereich – aber eine Röntgenuntersuchung ergab Spondylose. Das ist zunächst einmal eine Erkrankung, mit der ein Hund sehr alt werden kann. In schubweise vorangehenden Entzündungsphasen verknöchert die Wirbelsäule stellenweise, und es bilden sich dornartige Fortsätze an den Wirbeln. Bei diesem ersten Schub gab es bei George [B]Phen Pred[/B], [B]Traumeel[/B] und [B]Zeel[/B] als Kur. Bei dem zweiten Schub musste er dann [B]Arthrisel[/B] nehmen, und zwar leider 2 Packungen. Der zweite Schub kam etwa ein dreiviertel Jahr später. Ich hab inzwischen auf [B]getreidefreies Futter[/B] (Wolfsblut) umgestellt. Zusätzlich gibt es noch die Möglichkeit, [B]Magnetfeldtherapien[/B], [B]Infrarotwärme[/B] und [B]Dorntherapie[/B] zu machen. Auch [B]Vermiculite[/B]-Gaben sollen helfen. Links und Infos dazu werde ich später einfügen, bezw. wenn Ihr Infos habt, gerne her damit.

    #53317
    Anonym
    Inaktiv

    Hallo George, tut mir leid dass du die Spondylose erwischt hast. Ich kenne eine Dalmatinerhündin, die seit Jahren daran leidet und sie ich gerade mal halb so alt wie du. Ich weiß, dass ihre Besitzer es mit Homöopahtie versucht haben – über den Erfolg lässt sich streiten, ich persönlich halte ja nicht viel davon.
    Die ersten 3 Mittelchen, die du anführst, sind ja auch homöopathisch, ah laut Google auch das Arthrisel. Also da kannste schonmal zumindest nicht überdosieren aber eine Wirksamkeit zweifle ich dennoch an.
    Bei einer Spondylose werden die elastischen Zwischenwirbelscheiben abgebaut und zum Ausgleich dazu Verknöcherungen gebildet, um die Wirbelsäule auch ohne diese Scheiben stabil zu halten, wenn sie auch dadurch ihre Elastizität verliert. Leider kann man schon verlorene Wirbelsubstanz nicht wieder aufbauen und leider können auch die Verknöcherungen nicht mehr rückgängig machen. Da eine Spondylose durch zu hohe Belastungen der Wirbelsäule entsteht (entweder durch tatsächlich intensive Bewegung des Tieres oder teilweise eben auch durch eine angeborene Disposition schon bei normaler Belastung), ist die wichtigste Regel, um einen weiteren Fortschritt zumindest etwas auszubremsen: Belastungen zurückschrauben, das Tier nicht zu intensiv bewegen so dass es seine Wirbelsäule nicht überlastet. Ist sicher gerade bei solch einem großen Tier wie George nicht gerade einfach, da hier auch normale Belastungen schon sehr auf den Wirbelkörper wirken können. Wichtig sind während eines Schubes wohl eher entzündungshemmende und schmerzstillende Mittel.
    Ob getreidefreies Futter irgendeine Auswirkung auf den Krankheitsverlauf hat oder nicht, darüber mag ich nicht urteilen, allerdings weiß ich sowieso nicht, was Getreide in hohen Anteilen in einem Hundefutter verloren hat. Eine Magnetfeldtherapie hört sich für mich sehr … naja … esotherisch an. Aber vielleicht wird dadurch ja die Durchblutung bzw. der Zellstoffwechsel angeregt und die noch verbliebene Wirbelsubstanz baut nicht so schnell ab. Wer weiß. Infrarotwärme hat sicher den selben Effekt. Was zum Henker ist eine Dorntherapie???

    #53331
    Anonym
    Inaktiv

    Emmis Dezember-Röntgenbild ergab auch eine beginnende Spondylose. Im Sommer schwimmt sie viel, liegt in der Sonne, hopst rum – man merkt ihr nichts an. Im Winter, und gerade, wenn es feucht ist, hat sie Schmerzen. Bekommt dagegen früh und abends je eine Tablette Remifin (das war früher Rimadyl, glaube ich), einen schmerzstiller. So weit, so gut. Wichtig sei, die Gelenke zu schmieren. Grünlippmuschelextrakt hat sich da wohl bewährt. Wir füttern den vom Kräuterhaus St. Bernhard, das heißt, ich würde ihn gern regelmäßig füttern, nur hat Grünlippmuschel einen unglaublich starken, fischigen Eigengeruch. Madame hasst es. Und lässt dann auch schon mal gern den Napf mit leckerstem Fleisch stehen, nur weil er nach Grünlipp stinkt. 🙁

    #53334
    Anonym
    Inaktiv

    Grünlippmuschelextrakt ist in vielen Futterzusätzen enthalten, zum Beispiel auch im Luposan Gelenkkraft, das hatten wir eine Zeit lang. George frisst ja alles, hihi.
    Magnetfeldtherapie hörte sich für mich auch sehr nach ommmmmmmmm an, aber meine Nichte, ihres Zeichens ausgebildete Physiotherapeutin, hat durchaus schon Erfolge damit erzielt. Sie meinte, es lohne sich, das auszuprobieren.
    Dorntherapie ist auch sehr umstritten, guckt ihr :
    [URL=http://de.wikipedia.org/wiki/Dorn-Therapie]Wikipedia-Artikel[/URL]

    Wenn man alles versucht hat, greift man zu Strohhalmen.

    #53336
    Anonym
    Inaktiv

    Hallo Goerg!! Buddy hat HD und somit auch eine beginnende Spondilose im 7 und 8 Wirbel. Ich habe ihn damals Goldimplantate einsetzen lassen. Das ist ja nichts anderes als eine Permanentakkupunktur. Und siehe da Buddy läuft und springt wieder rum. Die Spondilose ist auch nicht weiter fortgeschritten. Kann ich nur wärmstens empfehlen. Auch bei anderen Hunden die Gold bekommen haben, hat das gefruchtet. Vor allen Dingen ist hinterher keine Medikamentengabe mehr nötig. Der Hund kann schmerzfrei laufen.

    #53338
    Anonym
    Inaktiv

    Ja, von der Goldakupunktur haben wir auch schon gelesen, und werden das auch mal mit unserem TA besprechen. Ma legt schon vorsorglich einen Teil ihres Hungerlohns auf die Seite
    Hab noch was zur Dorntherapie gefunden, etwas positiver als der Wiki-Artikel
    [URL=http://www.gesundheitstrends.de/gesundheitstrends/heilmethoden/dorn1.php]http://www.gesundheitstrends.de/gesundheitstrends/heilmethoden/dorn1.php[/URL]

    #53341
    Anonym
    Inaktiv

    Ich kann dir auch einen sehr guten TA empfehlen, der das bei Buddy gemacht hat. Also nochmal, ich kann die das nur wärmstens empfehlen!!! Klar ist nicht ganz billig, aber der Hund ist absolut schmerzfrei und nie mehr Schmerzmittel!!! Buddy konnte sofort am nächsten Tag wieder laufen, merkte das er keine Schmerzen mehr hatte und wollte am liebsten losfetzen ( und das nach dem 1 Tag nach der OP). Er hatte allerdings mehrere Wochen Leinenzwang.

    #53642
    Anonym
    Inaktiv

    Hab noch ne Seite gefunden, wo es gut erklärt wird.
    [URL=http://www.cakmak24.de/Krankheiten.htm]Spondylose: Erklärung[/URL]

    [URL=http://www.tiergesundheit-aktuell.de/videos/kleintiervideo-171.php]Video Goldimplantate Tiergesundheit[/URL]

    #37094
    Anonym
    Inaktiv

    Hallo Goerge!! In Massen gibt es jemanden der die Dorntherapie bei Hunden durchführt. Ist vielleicht nicht ganz so weit zu fahren. http://www.zeitfürebu.de. Kannst dich ja mal informieren. Anstonsten hab ich auch eine Telefonnummer von einem Tierarzt, der das mit dem Gold macht. Mit derm könntest du dich ja mal zwecks eines Beratungsgespräches in Verbindung setzen.

    #56204
    Anonym
    Inaktiv

    Hallo Leon!! Ich komme auch aus Kamen und bin auch dort vergoldet worden!! Seit dem kann wieder hervorragend wetzen und toben!! Hab keine Schmerzen und Medikamente brauche ich auch nicht zu nehmen. Frauchen hat das auch schon sehr früh bei mir machen lassen, ich war gerade mal 1 Jahr alt. Brauchst keine Angst davor zu haben, den nächsten Tag ging es mir schon wieder supergut!!
    Übringends die Krankengymnastik konnte ich zuhause machen, bzw. beim Spaziergang mit einbauen. Der TA hat mir Tipps gegeben.

    #56209
    Anonym
    Inaktiv

    ..danke schön….jow..natürlich haben wir Angst 🙁 bis Kamen ist für uns zu weit, haben uns die Kölner Tierarztpraxis Kellerwessel ausgesucht, dort war Leon bisher auch Patient bis wir id Westerwald umgezogen sind. Ist zwar auch nicht ums Eck, aber nur ne Stunde..hoffe sie macht das auch alles richtig..keinen schlechten Tag an dem Tag usw 😉 was Einen halt so alles plagt…

    Aber das Ergebnis hört sich gut an….werde berichten

    #56241
    Anonym
    Inaktiv

    Danke für die Infos, das ist gut zu wissen. George hat im Moment keine Beschwerden, wir geben kurweise Zeel und Traumeel. Aber ein zehnjähriger Bernie kann ja damit rechnen, das wieder was kommt.
    Warum können unsere felligen Engel nicht so alt werden dürfen wie wir? ;(

    #56504
    Anonym
    Inaktiv

    Leon hatte dank der Cortison Behandlung bis heute auch keine Schmerzen. Aber heute bei irgendeiner Drehung mauntze er…denke Rücken. Also habe ich die TA Praxis angerufen und um Termin für Goldimplantate gebeten. Am 12.04. um 9.50Uhr ist es dann soweit seufz* hab schon Angst..das alles gut geht usw.
    Aber oft merkt man Schmerzen erst, wenn es ganz schlimm wird, meinte meine TÄ, Hunde sind Indianer…und das möchte ich ihm nicht antun..bzw. die Spondylose kann damit ganz gut am zu schnellen Fortschreiten gehindert werden und es entstehen keine Entzündungen mehr, die zu einem weiteren Schub führen können.

    bin natürlich bis zum Termin sehr aufgeregt, aber denke Entscheidung ist richtig. Begleitende Maßnahmen (homöop. usw mache ich danach auch)
    wer mag kann mal diesen Bericht lesen, das macht mir Mut
    [URL=http://www.polarhunde-nothilfe.com/Wissen/wissen_body.htm?http://www.polarhunde-nothilfe.com/Wissen/berichte/wissen_berichte_spondylose.htm%5DGoldbehandlung%5B/URL%5D

    #56523
    Anonym
    Inaktiv

    danke Euch ganz herzlich…fühlen uns jetzt nicht mehr so alleine…klingt nach guten Erfahrungen..dankeeee!!

    #56917
    Anonym
    Inaktiv

    Hallo zusammen,

    mein TA hat am Freitag bei Momo Spondylose per Röntgenbild festgestellt. Es ist wohl noch am Anfang und Momo wird auf ein paar Kleinigkeiten verzichten müssen, aber das schaffen wir schon. Es ist sehr beruhigend zu erfahren, das man da nicht alleine steht.

    Mit der Behandlung des Goldes werde ich mir noch Zeit lassen, da mein TA auch sagt das es momentan noch nicht nötig ist.

    Mal schauen wie es Momo weiterhin geht. Erst mal muß Sie jetzt Ihre Medikamente regelmäßig nehmen, dann kommt ein neues Körbchen und wir zeiehen dieses Jahr noch in eine ebenerdige Wohnung.

    Viele Grüße
    Alex und Momo

Ansicht von 15 Beiträgen - 1 bis 15 (von insgesamt 31)
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.

CONTACT US

We're not around right now. But you can send us an email and we'll get back to you, asap.

Sending

Log in with your credentials

or    

Forgot your details?

Create Account