Ansicht von 8 Beiträgen - 1 bis 8 (von insgesamt 8)
  • Autor
    Beiträge
  • #13756
    Anonym
    Inaktiv

    War heute mit einer Freundin auf “Hundeschau”, da sie sich wieder einen Hund in ihrem Leben wünscht und jetzt auch auf längere Sicht genug Zeit haben wird.
    Soweit so gut.
    Heute haben wir dann also einen Husky-Collie Mix angeschaut – ein relativ großer Hund also mit viel Energie. Der Hund an sich war auch ein absolutes Goldstück – zwar etwas schüchtern, aber ich bin ja auch die absolut überirdische Power von Socke gewohnt… (und der ist eben erst nach nem 2 Stunden Marsch annähernd so ausgelastet wie dieser Kandidat… 😉 – aber kein Hund ist wie der andere und das ist ja auch gut so!)

    Also weiter im Text: was mir allerdings aufgefallen ist: die Krallen an seinen Vorderpfoten waren bereits so lang, dass sie sich zur Seite gebogen hattten! Die Krallen an den Hinterläufen waren nicht ganz so schlimm, aber für meinen Geschmack auch zu lang.

    Am liebsten hätte ich die Dame gefragt, wie oft sie denn überhaupt mit dem Hund rausgeht, war mir dann aber nicht sicher, ob ich damit nicht zu weit gehe, da ich ja nicht die Interessentin war und sie den Hund offenbar nur loswerden wollte.
    Noch dazu bin ich mir nicht sicher meine Vermutung wirklich richtig ist und ob die [I]Krallenlänge[/I] tatsächlich Rückschlüsse auf eine ausreichende Bewegung zulässt. Sockes Krallen sind z.B. an den hinterläuften sehr, sehr kurz und an den Vorderläufen zwar etwas länger, aber immer noch wesentlich kürzer, als die Krallen, die [B]dieser Hund [/B]an seinen HINTERLÄUFEN hatte. Wie sieht das bei euren Hunden aus? Müsst ihr regelmäßig Krallen schneiden lassen? Oder laufen die sich bei euch auch ziemlich von alleine ab? (Hab bei Socke bisher nur einmal an den Vorderläufen die Krallen geschnitten und er ist jetzt schon über ein Jahr bei mir.)

    Ein weiteres Manko war für mich der [I]Körperbau[/I] – ich hatte mit einem sportlichen Hund gerechnet, doch er war eher schmächtig – ist zwar freudig mit uns durch den Pulverschnee gesprungen (wie ein kleiner Schneefuchs), aber wirklich bei Kräften schien er nicht zu sein.
    Kann das auch von zu wenig Auslauf her rühren?

    Ich würde meiner Freundin zwar generell von diesem Hund abraten, weil ich solchen Leuten nicht den Eindruck vermitteln möchte, sie könnten ihren Hund jederzeit einfach so wieder loswerden und dann noch in diesem Zustand – aber ich weiß wie man als Hunde-Mensch ist: das Tier tut einem Leid und wer holt sich schon bei den momentanen Temperaturen einen ausgewachsenen, (potentiell) bewegungsfreudigen Hund, auf den bisher offensichtlich nicht so Acht gegeben wurde, wie es sich eig. gehört?! Und “Tierheim” ist einfach keine Option…

    #71104
    Anonym
    Inaktiv

    Hallo Penny,

    hmmm, also ich bin jetzt fast 6j. und mein Kumpel fast 4j. und Ina musste uns noch nie die Krallen schneiden!
    Da wir einfach sehr viel unterwegs sind und die sich selbst abnutzen!

    Die länge der Krallen lässt sich mit Sicherheit darauf zurück führen dass der arme nicht viel raus kommt und vorallem wenn du sagst, dass er auch nicht so fit war…

    Würde so etwas ehrlich gesagt auch nicht unterstützen, auch wenn es schwer fällt…

    :-(((

    lg die crazy bunny

    #71107
    Anonym
    Inaktiv

    Moin….
    Das er nicht so fit ist o.k das kann ein Zeichen sein das er nur wenig Bewegung hat aber das mit den Krallen würde ich so mal nicht unterschreiben… Ich bin verdammt viel mit Lilly unterwegs. Hier in HH darf man den Hund ja so gut wie nirgends außer auf den Freilaufflächen laufen lassen und von daher mußte ich bei Lillly auch mal die Krallen vorne stutzen ?( Und Lilly ist halt alles andere als ruhig und besonnen *lach* Sie ist nun drei und wird null ruhiger 😉
    Lieben Gruß Petra mit Lilly

    #71112
    Anonym
    Inaktiv

    Verallgemeinern würd ich da auch nicht. Nur kann ich aus meiner Feststellung sagen daß ich öfter lange Karllen mit trägen oder alten Hunden in Verbindung angetroffen habe. Die “Aktiven” habe alle recht kurze Karlllen.
    Naja….man schaut ja nicht laufend dorthin. 😀
    ist vlt. auch noch mal rassebedingt…???
    Unser Jonny hat dünnere Krallen und auch etwas schärfere…wobei der Teddy immer eher stumpfe Karllen hatte. Beide laufen viel Feld und Wald…..aber auch Aspahlt. Hunde die wo ausschließlich “nur” auf Feld undWaldböden geführt werden, sollen so sagte man es mir mal, meist nicht so abge”feilte” Krallen haben.
    das läge an der Bodenweichheit, was ja irgednwie auch sinnig klingt.

    #71123
    Anonym
    Inaktiv

    Nunja, allein aus der Krallenlänge und dem Körperbau würde ich jetzt nicht über etwaige Haltungsbedingungen urteilen, man muss sich halt das Gesamtpaket anschauen. Wenn du sagst, die gute Dame wollen den Hund unbedingt loswerden, liegt natürlich nah, dass sie sich vielleicht nicht ausreichend um das Tier gekümmert hat. Der schmächtige Körperbau kann aber auch organische Ursachen haben, also vielleicht ist das Tier ja auch krank oder bekommt die falsche Nahrung?
    Die Krallenlänge ist so eine Sache. Pogo ist jetzt 10 und ich musste ihm noch nie die Krallen schneiden und es gab bei uns auch Zeiten, wo er sich nicht viel bewegt hat, weil er sich mal wieder die Pfote verletzt hat oder ähnliches. In der Zeit sind die Krallen aber auch nicht wirklich länger gewesen als sonst. Ich denke, das kann durchaus auch genetisch bedingt sein. Meine Fingernägel brechen auch ständig ab wohingegen einige meiner Freundinnen lange und kräftige Fingernägel haben. Vielleicht spielt auch das Gewicht eines Hundes spielt eine Rolle, wenn auch vielleicht keine entscheidende.
    Ob ihr den Hund nun “rettet” oder nicht, die Entscheidung kann euch keiner abnehmen. Schade dass so vielen Menschen ihr Haustier nach einiger Zeit zum Klotz am Bein wird. Ihr werdet schon das Richtige machen.

    #71125
    Bianka Kuklinski
    Teilnehmer

    Nelson hat z.B. eine Fehlstellung vom rechten hinteren Bein aufgrund einer Patellaluxation – an diesem Beinchen können sich die Krallen leider nicht so abnützen wie an den anderen und müssen regelmäßig geschnitten werden – aber normalerweise deutet das schon auf nicht allzuviel Auslauf hin bzw. ist mit Sicherheit auch der Untergrund auf dem die Hunde laufen ausschlaggebend. Ohne den Besitzer irgendwie angreifen zu wollen, würde ich es eher wenig Pflege nennen, denn als verantwortungsvoller Hundebesitzer schaut man da drauf und kürzt im Bedarfsfall die Krallen oder läßt sie kürzen, wir kontrollieren das beim regelmäßigen Kämmen. Wenn die Krallen schon zur Seite gebogen sind besteht die Gefahr einer Verletzung, weil der Hund hängen bleiben kann und können zu Haltungsschäden führen

    #71133
    Anonym
    Inaktiv

    Hallo,
    Fergie muss ich leider auch regelmäßig die Krallen schneiden, zum Glück sind sie hell und ich kann die Blutgefäße gut erkennen. Habe den Vergleich zu unserem Pflegebeagle Watson, dem wurden in 10 Jahren noch nie die Krallen geschnitten, sind aber auch nur halb so dünn, wie Fergies. Das Gesammtbild bei dem Hund läßt eher auf Vernachlässigung schließen.
    Alles Gute für eure Entscheidung.
    LG
    Britta und Fergie

    #71199
    Anonym
    Inaktiv

    Hab mir auch schon gedacht, dass das von Hund zu Hund unteschiedlich ist – nur bei diesem Tier ist es auf Grund der Deformierung wohl eindeutig… leider…

    Also ich bin nicht dafür, dass sie ihn zu sich nimmt, wobei ich gleichzeitig der Meinung bin, dass er bei dieser Frau nicht bleiben sollte. Blöde Situation also.

    Letzten Endes ist es ihre Entscheidung und wenn man einem Hund das Tierheim ersparen kann, dann sollte man das auch tun, nur ist es genau so wichtig solchen Leuten klar zu machen, dass man einem Haustier gegenüber (egal ob Hund, Katze oder Hamster) Verantwortung hat und man es gar nicht erst so weit kommen lassen darf!

    Mal sehen wie es ausgeht… Der Hund kann in jedem Fall nichts dafür.

Ansicht von 8 Beiträgen - 1 bis 8 (von insgesamt 8)
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.

CONTACT US

We're not around right now. But you can send us an email and we'll get back to you, asap.

Sending

Log in with your credentials

or    

Forgot your details?

Create Account