Ansicht von 9 Beiträgen - 1 bis 9 (von insgesamt 9)
  • Autor
    Beiträge
  • #13670
    Anonym
    Inaktiv

    Hallo Hundefreunde,meine kleine,hat am Ohrende eine Blutkruste.Immer wenn sie sich schüttelt,viel schüttelt,platzt es auf und sie Blutet sehr stark.Ich war auch beim TA und sie hat mir eine Salbe,gegeben zum abheilen,aber die Salbe nehme ich schon drei Wochen,und es ist nicht besser geworden.Der nächste Schritt,ist eine OP und genau die möchte ich vermeiden. Kennt jemand das Problem? Ich will keine OP ein Wurf von mir ist nicht mehr aufgewacht (1Jahr geworden) Ich habe zwar eine gross-Vorsorge Untersuchung machen lassen, und da ist zum Glück,alles in Ordnung. Aber eine OP no

    #22801
    Anonym
    Inaktiv

    ist das so eine augeplatzte blutblase?hatte ich zwar noch nicht aber ich hab mal gehört das das genäht oder geklammert wird.vielleicht wäre es möglich keine richtige narkose zu machen, sondern nur so eine ganz starke beruhigung wo sie schläft und dann eine örtliche betäubung.so was muss es geben aber als laie kann ich nicht sagen wie das in der fachsprache heißt und ob das in dem fall geht.ich wünsche dir aber auf alle fälle gute besserung.

    #22803

    Als wir Natan aus dem Tierheim holten, hatte er auch am unteren Ende des Ohres eine blutige Kruste. Konnte mir auch keiner sagen, woher er das hatte. Jedenfalls heilte sie immer wieder ab und bildete dann doch wieder eine Kruste. Das ging fast 5 Monate so. Seit 2 Wochen ist es nun dicht. Anfangs hab ich auch Salbe drauf gemacht, hat aber nicht geholfen. Nun ist es von alleine verheilt.
    Für Euch gute Besserung.

    #22804
    Anonym
    Inaktiv

    Hallo,danke für Euer Intresse.Sie hat das schon seit fast einem Jahr,und der TA meint das das angeboren ist.Ich habe einen Bericht von da gelesen,das es eine Salbe ELEKROLYT gibt und,nehmen soll muss mal ausprobieren.Jetzt in der Winterzeit ist es sehr schlimm,da der Schnee da ist und sie sich,noch mehr schüttelt.Ich hoffe es vergeht bald ist Schrecklich,weil das auch für sie unangenehm ist.

    #22813
    Anonym
    Inaktiv

    Ich weiß jetzt nicht ob das, was du meinst das gleiche ist, was ich unter der Bezeichnung “Blutohr” kenne aber wie dem auch sei: versuch es doch einmal mit einem Kopfverband. Sieht nicht wirklich schön aus und ist vielleicht nicht unbedingt das Angenehmste für den Hund aber es verhindert sehr effektiv, dass der Hund beim Schütteln die Wunden wieder aufreißt. Klick dich mal [URL=http://www.tierarzt-neu-anspach.de/praxis/File/Grundkurs%20Hund%20Teil%202.pdf]HIER[/URL] auf Seite 16, da kannst du sehen, wie sowas gemacht wird. Hier ist noch kurz die Anleitung in Worten dazu:

    Drücken Sie fest eine sterile Wundkompresse auf die Wunde und drücken Sie die Ohrmuschel zusammen. Dann legen Sie zur Polsterung Watte auf den Kopf des Hundes, klappen Sie das Ohr auf den Kopf und legen Sie auch saugfähiges Polstermaterial auf die Innenseite der Ohrmuschel. Mit einem abgeschnittenen Damenstrumpf, den Sie wie eine Mütze über den Kopf stülpen können Sie den angefangenen Verband vorläufig leicht fixieren. Dennoch sollten Sie mit einer breiten Mullbinde oder elastischen Binde einen Kopfverband anlegen, und den mit Klebestreifen zum Teil am Fell des Patienten befestigen.

    a. Wasserstoffsuperoxyd 3%ig
    b. Sterile Wundkompressen/ Ohrmuschel zusammendrücken
    c. Polsterung: Innen- und Außenfläche der Ohrmuschel
    d. Damenstrumpf (abgeschnitten) über den Kopf stülpen
    e. Mullbinde oder elastische Binde: Kopfverband
    f. Klebeband

    #22814
    Anonym
    Inaktiv

    Hi Pogo,danke hast du toll gemacht werde ich versuchen

    #23166
    Anonym
    Inaktiv

    [COLOR=orangered][SIZE=16]Hallo,ich Muss sagen das die Creme wo mir Empfohlenwurde,ist weiter zuempfehlen .Bei Verletzungen,jeglicher Art einer Verletzung.Hat auch keine Nebenwirkungen.Die Creme heisst Elyt-Salbe 100g ca.10,-€ (Apoteke) möcht mich nochmals bei dem Süssen Sasu bedanken das Ohr ist Wunderbar geworden. Wuff[/SIZE][/COLOR]

    #36014
    Anonym
    Inaktiv

    Jule hat auch so ein blödes Blutohr
    der Tierarzt hat operiert ist aber nicht alles entfernt worden. Jetzt schüttelt sie sich und das Ohr steht etwas ab.
    Wer hat eine Idee was man machen könnte Verband hat bestimmt keinen Sinn den reißt der Jimmy runter .
    Der Tierarzt meinte da kann man nichts machen.
    Für Anregeungen wäre Frauchen sehr dankbar,

    #36015
    Anonym
    Inaktiv

    Resi hat zu Beginn des Jahres so damit gekämpft. Druckverband hat leider nicht gebracht, nach 10 Tagen kam der runter und das Blut war innerhalb von 2 Stunden nachgelaufen. Da Resi sich nicht daran gekratzt hat und das Ohr auch nicht entzündet war hab ich dann gar nichts weiter gemacht. Nur saubergehalten wie sonst auch. Seitdem hat sie eben ein verkrüppeltes Ohr, was solls…

Ansicht von 9 Beiträgen - 1 bis 9 (von insgesamt 9)
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.

CONTACT US

We're not around right now. But you can send us an email and we'll get back to you, asap.

Sending

Log in with your credentials

or    

Forgot your details?

Create Account