• Dieses Thema ist leer.
Ansicht von 14 Beiträgen - 1 bis 14 (von insgesamt 14)
  • Autor
    Beiträge
  • #13683
    Anonym
    Inaktiv

    Hallo. In den Medien läuft doch überall diese Schweinegrippe, das Sie bald auch nach Deutschland kommen würde, meine Frage ist, kann das meinem Hund Rocko auch infizieren? Wenn ja, kann man was dagegen tun?

    #25821
    Anonym
    Inaktiv

    Gute Frage. Würde mich auch sehr interessieren. Bisher hab ich nur über die Ansteckung zum Menschen und von Schwein zu Schwein gehört bzw. gelesen.

    #25840
    Anonym
    Inaktiv

    Mir gehts wie Daisy: In den Medien hört man eigentlich nur, dass es auf den Menschen übertragbar ist. Ob es auch vom Schwein auf andere 4-Beiner übertragen werden kann? Keine Ahnung aber ich glaube mal nicht, man hätte es doch sonst auch in den Nachrichten gebracht.?
    Wie auch immer, ich halte solche Meldungen generell immer für ziemliche Panikmache. Ich kenne in meinem Freundes- und Bekanntenkreis keinen, der schonmal mit solch einer Epedemie in Berührung kam. Sei es die Vogelgrippe oder BSE oder was es sonst noch alles gab. Ich tippe mal auf Sommerloch oder Pharmakonzerne die Geld brauchen. Immer schön locker bleiben 😉

    #25855
    Anonym
    Inaktiv

    Naja, gerade haben die gesagt das es doch wahrscheinlich ist das die Schweinegrippe hierhin kommt. 8o
    Ob die Nahrichten sagen würde, dass es für die anderen Tiere auch ansteckend ist, das interessiert den doch nicht. Also so denke ich. 😀

    Gruß Rocko und Yvonne

    #25873
    Anonym
    Inaktiv

    Naja könnte schon interessant sein nämlich dann, wenn sich ein Hund oder eine Katze bei einem Schwein angesteckt hat und die Krankheit somit zum Menschen trägt, der sonst eigentlich nie mit einem Schwein in Berührung kommen würde. Wie auch immer, ich halte es immer noch für Panikmache – wie all die anderen Seuchen die in mehr oder weniger regelmäßigen Abständen aufgebauscht werden.

    #25879
    Anonym
    Inaktiv

    Pogo hat Recht mir der Sommerlücke. Aber wenn man jetzt mal annimmt sie würde herkommen, dann denke ich sind Hunde und andere Tiere sehr wahrscheinlich auch davon betroffen. Es geht von Schwein auf Mensch, über die Luft. Von Mensch auch auf Mensch. Ein Schnupfen oder grippaler Infekt ist ja auch eine Tröpfcheninfektion, genau wie die Schweinegrippe. Und meine Hündin hat sich damals bei mir mit einer Grippe angesteckt. Klingt blöd ist aber so. Ich denke schon das es auf andere Tierarten übertragbar ist. Aber solange hier keine Fälle bekannt werden, werden wir das aussitzen und abwarten. Wir haben heute in die Praxis ein Fax bekommen, das jeder Fall der Schweinepest meldepflichtig ist. Also würde es bekannt werden. Wir haben BSE und die Vogelgrippe überstanden. Klappt dieses mal bestimmt auch. Und Impfstoffe sind bereitgetellt. Von daher.

    Mich interessiert eher wie ich das erkennen kann…. Darüber redet man auch noch nicht in den Medien. abe bis jetzt jedenfalls nichts nützliches gefunden.

    #25880
    Anonym
    Inaktiv

    Ja es ist eine Tröpfcheninfektion, allerdings sind die wenigsten Erreger von einer Spezies auf eine andere übertragbar. Die DNA ist ja jeweils eine andere und nur wenige Erreger sind so anpassungsfähig, dass sie in so unterschiedlichen Organismen überleben können. Eine Ansteckung von Tier zu Mensch ist also doch eher selten, auch wenn es natürlich Krankheiten gibt, bei denen es funktioniert.

    Wie man es erkennen kann? Tja es heißt ja, dass die Symptome die gleichen sind, wie bei einer normalen Grippe. Fieber, Gliederschmerzen usw. Da eine richtige Grippe aber immer verdammt unangenehm und das Fieber so hoch ist, dass man sowieso zum Arzt geht (oder gar gleich ins Krankenhaus kommt), dürfte das Erkennen eigentlich kein Problem sein. Die Ärzte müssten das (eigentlich) herauskriegen.

    #25917
    Anonym
    Inaktiv

    So jetzt ist es raus. In Deutschland ist auch die Schweinegrippe ( Hamburg ). Bin ja gespannt was die jetzt alle vorhaben. Was meint ihr, weil so ein bisschen Angst kriegt man schon, wenn man sowas hört!?!

    Gruß Rocko und Yvonne

    #25921
    Anonym
    Inaktiv

    Leute, verfallt mal nicht in Panik. 😉
    Haltet euch von niesenden Menschen fern, die ne rote Triefnase haben, nehmt ausreichend Vitamine zu euch, knutsch eure Hunde nicht ab und wascht euch GRÜNDLICH VOR und NACH DEM STREICHELN eurer Tiere die Hände!!!
    Papiertaschentücher nur einmal benutzen und ordnungsgemäß entsorgen.
    Wenn ihr nachhause kommt oder auch unterwegs seit, Hände waschen. Mind. 30 Sek lang und mind 30 mal am Tag.
    Wenn ihr immer noch Angst habt, kauft euch Baktolin (Apotheke). 30 Sek auf der Haut einwirken lassen und schon sind eure Hände keimfrei.
    Und habt ihr mit Leuten zu tun die eine Schnotternase haben und krank aussehen, wischt euch nicht mit den Händen im Gesicht rum.

    #25924
    Anonym
    Inaktiv

    [quote][quote_head]Zitat von Freddy vom 29.04.2009 20:00[/quote_head]Haltet euch von niesenden Menschen fern, die ne rote Triefnase haben[/quote]

    Auch wenn dieser Tipp durchaus seine Berechtigung hat, muss ich da mal einhaken:
    Gerade in diesen Monaten laufen Millionen von Menschen niesend und triefnasig durch die Gegend OHNE auch nur im entferntesten ansteckend zu sein. Sie haben schlicht und einfach eine Pollenallergie. Lasst euch das von einer allergiegeplagten Hundebesitzerin mal gesagt sein *kicher* Mich trifft man in dem Zustand übrigens fast das ganze Jahr über an – irgendwas blüht ja bekanntlich immer *narf*
    Also Ruhe bewahren und wie Freddy schon sagte, sich nicht im Gesicht rumwischen 😉

    #25928
    Anonym
    Inaktiv

    Ich hab keine rote Triefnase. *gg* 😀
    Viren fliegen in der freien natur max 2 – 5 Meter weit und ich hoffe die Leute sind so verantwortungsbewusst und halten sich ne Hand vor Mund.
    Zur Not, Mundschutz mit nicht mehr als 20 µm Maschenweite. Fragt mal in der Apotheke nach.

    #25931
    Anonym
    Inaktiv

    Hallo Ihr Lieben,

    wir haben recherchiert und einen hochkarätigen Experten gefunden, der uns Antworten gibt!

    Lest unseren

    [URL=http://www.stadthunde.com/magazin/news/schweinegrippe-bei-hunden.html][B]Artikel zur Schweinegripp[/B]e[/URL] 😉

    Viele Grüße,
    Euer Stadthunde-Team

    #25934
    Anonym
    Inaktiv

    Hallo Ihr Lieben,

    sollte der Artikel nicht alle Eure konkreten Fragen zu diesem Thema beantworten, sammelt sie doch bitte in dem [URL=http://www.stadthunde.com/community/ForumPostings/view/8651]Thread “Eure Fragen zum Thema Schweinegrippe bei Hunden”[/URL].

    Falls Bedarf besteht, wird es dann nach Rücksprache mit unserem Experten vom Bundesforschungsinstitut für Tiergesundheit einen zweiten Artikel geben, in dem Eure Fragen zur Sprache kommen.

    Liebe Grüße,
    Jule & Co

    #25936
    Anonym
    Inaktiv

    Puh na dann atmen wir mal auf. Ehrlich gesagt hatt ich keine Angst das mein Hund mich ansteckt. Ich kann ja zum Arzt gehen, wenn ich merke mir gehts net gut. Aber der Hundi macht nicht wirklich auf sich aufmerksam. Wahrscheinlich erst wenn es arg spät ist. Na wir lassen uns erstenmal beruhigen und sehen der Sache gelassener entgegen. Danke für eure prompte und sehr informative Information!

Ansicht von 14 Beiträgen - 1 bis 14 (von insgesamt 14)
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.

CONTACT US

We're not around right now. But you can send us an email and we'll get back to you, asap.

Sending

Log in with your credentials

or    

Forgot your details?

Create Account