Schlagwörter: ,

Ansicht von 2 Beiträgen - 1 bis 2 (von insgesamt 2)
  • Autor
    Beiträge
  • #81301
    Jutta Drescher
    Teilnehmer

    Bei unserem noch 6 jährigen Border Collie schilddrüsenunterfunktion aufgrund der Bestimmung des TT4 Blut Wertes (kleiner 0,5)diagnostiziert. Wir haben unseren Hund dem Tierarzt vorgestellt, da er total antriebslos war, beim Laufen nur noch hinter uns wie ein 15 jähriger Hund hergetrottet ist. Nicht mehr mit dem Ball spielte, nicht mehr unsere Nähe suchte. Er war total platt.
    Ihm wurde dann die Gäbe von 2 x 3/4 Tablette Forthyron 400 mg verschrieben.
    Aber es besserte sich nichts. Es wurde eher schlimmer.
    Am 24.05 wurde wieder Blut genommen. Der TT4 Blutwert war bei 13, aber die Werte der Roten Blutkörperchen gingen rapide runter.
    Das Forthyron wurde auf 2 x 1 Tablette erhöht.
    Aber auch da keine Besserung.
    Am 31.05 wurde wieder Blut genommen. Der TT4 Wert ging wieder auf 11 runter und auch die roten Blutkörperchen fielen weiter.
    Erhöhung Forthyron auf 2 x 1 1/4 Tablette.
    Dir Ärztin glaubte es sei eine Zecken Erkrankung Schuld daran.
    Die Blutuntersuchung diesbezüglich war jedoch negativ.
    Jetzt wird weiter untersucht auf eine Autoimmunerkrankung.
    Was ich nicht verstehe. Vor der Gäbe von Forthyron waren die Blutwerte im guten Bereich.
    Und das Forthyron Zeit keine Wirkung.
    Ich bin tital verzweifelt.
    Am 3.06 ging es den Hund so schlecht, dass er nicht einmal mehr ein kleines Stück spazieren gehen wollte und keine Treppen mehr gehen konnte.
    Hat jemand vielleicht mal was ähnliches mit seinem Hund durchgemacht?
    Blutwerte können gerne per Mail gesendet werden. Man kann sie hier ja nicht anhängen.

    #81341
    Susanne Steiger
    Verwalter

    Liebe Jutta, das ist eine schwierige Frage, bei der ich eigentlich erst einmal zu einer Zweitmeinung eines Tierarztes oder einer Tierärztin raten würde – gegebenenfalls auch an einer der größeren Tierkliniken.
    Blutwerte sind ja meist nur eine seite der Medaille und sagen auch nicht alles.
    je nachdem, wo ihr zuhause seid, sind die Tierklinik der LMU im München, die medizinische hochschule hannover oder leipzig voielleicht Anlaufstellen, die es sich – wenn ihr keine andere Empfehlung für eine Tierarztpraxis bekommt – eine Lösung.
    Wir wünschen viel Erfolg und gute Besserung!

Ansicht von 2 Beiträgen - 1 bis 2 (von insgesamt 2)
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.

CONTACT US

We're not around right now. But you can send us an email and we'll get back to you, asap.

Sending

Log in with your credentials

or    

Forgot your details?

Create Account