Ansicht von 9 Beiträgen - 1 bis 9 (von insgesamt 9)
  • Autor
    Beiträge
  • #13735
    Anonym
    Inaktiv

    hallo zusammen

    ich hab Mal eine Frage an Euch
    Angel scheint Rückenprobleme zu haben
    Beim laufen eiert sie als wenn sie schwere Hd hat
    nur wie soll ich das erklären sie eiert mehr aus dem Rücken raus
    HD hat sie kaum sichtbar auf der rechten Seite
    Die Vorbesitzerin hat sie mit vier Monaten mit Stöcken schmeissen
    ausgelastet wobei ich weiss das es für den Hund nicht sehr gesund ist da
    beim abbremsen vorm Stöckchen dei Wirbelsäule gestaucht wird
    zeitweise zieht sie die Hinterhand nach oder humpelt vorn
    ich werd sie die Woche eh röntgen lassen aber so ganz wohl ist mir dabei nicht
    Hat jemand von euch eine Idee ob es wirklich vom Stöckchenspielen kommt
    oder kann es auch was anderes sein ??
    Wäre für Antworten dankbar
    lg wir

    #61523
    Anonym
    Inaktiv

    hmm, wirklich feststellen lässt sich das nur mit Röntgen. George hat Spondylose, gibt auch einen Thread dazu. Das kommt schubweise.
    Wir wünschen Euch, dass es nichts Ernstes ist!

    #61524
    Anonym
    Inaktiv

    ich glaube weniger an Spondylose
    Sie hat schon imer den etwas eirigen Gang gehabt
    aber es ist schlimmer geworden daher auch meine sorge
    das es mit der Wirbelsäule zu tun hat.
    Danke fürs Daumendrücken =)

    #61534
    Anonym
    Inaktiv

    Hallo Angel,

    ich hatte auch Rückenprobleme und war deshalb bei einer Osteopathin. Vll. schaust du ja mal, ob es in deiner Umgebung so etwas gibt. Frauchen hat 30€ für die sog. Erstdiagnose bezahlt und ich wurde aber sowas von detailiert untersucht, die hat Dinge gesehen, die wusste ich selbst noch nicht :)!!! Danach hatte ich einmal / Woche 1 1/2 Std. einen Termin und schwubbdiwubb gings mir wieder total gut! Und für Zuhause hat Frauchen einen Trainingsplan bekommen.

    Liebe Grüße und gute Besserung!
    Justus, Pan Tau und Frauchen

    #61554
    Anonym
    Inaktiv

    Solltest Du wirklich von einem TA abklären lassen, denn nur der kann eine wirkliche Diagnose stellen. Aber was wirklich gut hilft, wenn Dein Hund Gelenkprobleme oder Wirbelsäulenprobleme hat ist Physiotherapie. Nelson hat eine Patellaluxation und durch die Hundephysio konnten die Muskeln so aufgebaut werden, dass die Kniescheibe wieder einigermassen fixiert ist und er schmerz- und problemlos laufen kann und ihm die OP erspart geblieben ist. Wir machen unsere Übungen zuhause und müssen viel Schwimmen. Schwimmen ist das A und O für den Muskelaufbau und Schonung der Gelenke. Denk mal drüber nach.

    #61581
    Anonym
    Inaktiv

    Ist die Lendenwirbelsäule bzw. die Brustwirbelsäule irgendwie verformt?

    #61586
    Anonym
    Inaktiv

    hallo zusammen
    Erstmal danke für eure antworten
    dr.freddy nein die brustwirbel sind nicht verformt
    sie läuft aber hinten sehr enghackig so das die
    Sprunggelenke zeitweise aneinander scheuern
    dann kanbbert sie immerwieder an den Hinterbeinen
    was mir eigendlich sagt das sie
    Schmerzen haben muss wir haben jetzt erstmal einen termin
    nächste Woche zum röntgen ist mir schon wichtig zu wissen was da
    wirklich los ist die alte Hündin von mir lief auch so hatte sie röntgen lassen und man konnte dann auf dem Bild sehen das zwei wirbel in
    der Wirbelsäule verschoben waren
    das ist es auch was ich bei Angel vermute
    seufz mal schauen was nächste woche dabei rauskommt
    lg wir

    #61627
    Anonym
    Inaktiv

    Wir halten die Daumen!

    Pan Tau, Justus und Frauchen

    #61631
    Anonym
    Inaktiv

    daaaaaaaaanke lieb von dir
    estut doch weh den hund so laufen und eiern zu sehen
    die eigendlich ein
    pouwerpaket ist
    lg wir

Ansicht von 9 Beiträgen - 1 bis 9 (von insgesamt 9)
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.

CONTACT US

We're not around right now. But you can send us an email and we'll get back to you, asap.

Sending

Log in with your credentials

or    

Forgot your details?

Create Account