Ansicht von 11 Beiträgen - 1 bis 11 (von insgesamt 11)
  • Autor
    Beiträge
  • #13812
    Anonym
    Inaktiv

    …Würgen (eigentlich auch nicht so richtig) … nach Luft ringen… Ich weiß nicht so richtig wie ich es beschreiben soll. Mitten in der letzten Nacht hatte Tobi einen längeren “Anfall” gehabt. Ich bin davon wach geworden und sah ihn am Bett-Ende auf dem Boden stehen. Dieses Röcheln kenne ich eigentlich schon, aber kommt sehr selten vor und vor allem nicht so lange. Ein Bekannter kennt dieses kurze Röcheln auch von seiner Hündin. Er beschreibt es wie einen kurzen Asthma-Anfall und meint das es Tobi evtl. nicht verträgt im Bett wg Staub, Milben, etc. zu schlafen. Aber müsste Tobi es dann nicht vermehrt haben? Tobi steckt auch furchtbar gerne seine Nase in unseren Wohnzimmer-Wollteppich und hat ein Schaffell in seinem Körbchen, wo doch die Staubbelastung auch hoch sein müsste wie im Bett? Als im letzten Jahr Tobi es mal mehrmals täglich hatte, dieses Röcheln, hatte er eine Erkältung gehabt und Antibiotika bekommen. Darum werde ich, wenn Tobi heute nochmal einen Anfall haben sollte, morgen mit ihm zum Tierarzt fahren. Es kann aber natürlich auch sein, das es wieder länger nicht vorkommt… Wobei letzte Nacht der Anfall wirklich viel zu lang wie sonst war :(. Als Tobi wieder normal Luft holen konnte, wollte er direkt wieder ins Bett und unter die Bettdecke grabbeln … 🙁
    Kennt jemand dieses Röcheln, bzw. kennt mögliche Ursachen?

    #22466
    Anonym
    Inaktiv

    Hallo!
    Meine Leni hatte das auch einige Wochen lang, wobei sie vor allem beim Einschlafen heftig nach Luft “gerungen” hat. Sie war nicht krank… entweder hatte sie vorher zu viel Knochen gekaut oder es lag am Sofa, das sie total auseinander genommen hatte (auch über einige Wochen). Da waren Kokosfasern etc. drin und ich denke, es ist wohl eher eine Belastung der Atemwege gewesen.
    Hat Dein Hund denn beim Spazierengehen oder beim Rennen Atemprobleme?
    Leni hatte nur beim Einschlafen oder manchmal auch nachts diese Anfälle. Ich gebe ihr keine Knochen spät am Abend und das Sofa ist weg… jetzt ist alles in Ordnung.
    Lieben Gruß*

    #22468
    Anonym
    Inaktiv

    Hallo Leni, als er letztes Jahr dieses Röcheln mehrmals täglich hatte, hatte er es auch beim spazieren draussen. Aber da war auch alles nach der Antibiotikabhandlung wieder in Ordnung. Sonst kommen diese Anfälle, wenn sie so urplötzlich einmalig vorkommen, schon eher drinnen als draussen beim laufen vor. Heute musste Tobi laut seinem Herrchen wohl nicht noch einmal röcheln. Was mich ein bißchen immer verunsichert, ist das bei Internetrecherchen nach Röcheln und Hund, oftmals direkt Herzprobleme angesprochen werden. Würden solche Probleme eigentlich bei einer normalen Routineuntersuchung beim Tierarzt mit Abhorchen des Herzes schon auffallen?
    Kann durch das eigene Fell sauber machen, eigentlich auch Haare evtl. ungünstig in den Rachen kommen?

    #22477
    Anonym
    Inaktiv

    Meine Mausi (Tibetanischer Terrier) mußte ich im September 2007 vor weiteren Erstickungsanfällen
    erlösen lassen.
    Sie war 13 Jahre alt und hatte jahrelang diese Röchelanfälle.
    diese wurden von den Ärzten zunächst als Rückwärtsniesen gedeutet mit der Behandlungsempfehlung bei einem Anfall einfach mit der flachen Hand auf die Hundeschnauze nach unten drücken. Das hat immer geholfen.

    Leider haben dann aber spätere Untersuchungen ergeben, daß das Gaumensegel seine Funktionalität verloren hat.(verknöchert)
    Dies würde im Alter öfters vorkommen.

    So war ich, als mein Bolonka zwetna Miro (ich habe darüber berichtet) plötzlich nach wenigen Tagen seit dem Kaufdatum da stand und anfing zu röcheln, wie geschockt.
    Eine sofortige Vorstellung bei der Tierärztin endete mit der dem Untersuchungsergebnis in Form eine Beobachtungsempfehlung und die Aussage, weil es sich um einen sehr jungen Hund handelte diese Symptome nach einem Jahr verschwinden könnten.
    Auch eine zweite Vorstellung bei einer Tierärztin in der Tierklinik Hofheim/Ts brachte keine neuen Erkenntnisse.
    Miro wachte einen Monat nach einer notwendig gewordenen Zahnoperation (Milchzahnentfernung) in dieser Tierklinik aus der Narkose nicht mehr auf.
    Gruß Beate

    #22537
    Anonym
    Inaktiv

    rückwärtsniesen
    wollte sicher gehen das du die antwort liest und der eintrag im forum ist schon alt.ich kenne mich mit deinem problem bestens aus.die mandelentzündung war bestimmt im ersten lebensjahr(ungefähr).ich wurde in der zeit vier oder fünfmal wegen mandelentzündung behandelt.jetzt bin ich immun gegen pennicillin.dann war es ein herzfehler und ich bekam ab 1jahr herztabletten vom nächsten tierarzt.hatte das fast täglich und ab den tabletten war es nur noch selten.mit 3jahren stellte sich raus das der herzfehler nicht schwer genug ist so etwas auszulösen und das herzhusten sich anders anhört.die tabletten wurden abgesetzt und es passierte nichts.was wir haben ist “rückwärtsniesen”.denk mal das es das selbe ist.hört sich lustig an und ist zum beispiel wenn das gaumensegel mal kurz am rachen festklebt.frauchen setzt mich dann zwischen ihre beine und hält mir die nase und lefzen zu so das ich kurz keine luft bekomme und dann schlucken muss(wie bei tablette eingeben).hört sich brutal an,hilft aber super.

    #22545
    Anonym
    Inaktiv

    Na das beruhigt mich doch ein bißchen. Tobis Herzchen ist ja schon mehrmals abgehört worden. Jeden Arzt habe ich beim ersten Besuch auch auf die ungewisse Herkunft von Tobi hingewiesen, in der Hoffnung besonders darauf zu achten. Tobi hatte im ersten Lebensjahr zwei Antibiotika-Behandlungen hinter sich gebracht. Die erste mit 4-5 Monaten, als er zu uns gekommen ist. Er hatte leicht entzündete Schleimhäute (Hals, Augen…). Die zweite Behandlung war wohl wirklich Zwingerhusten. Die damalige Ärztin hatte erzählt, dass sie viele Patienten zu dem Zeitpunkt mit den gleichen Symptomen hatte. Da hatte Tobi aber dieses Röcheln auch mehrmals täglich und war zwei Wochen nicht richtig fit. Als ich ihn mit 15 Monaten kastieren lassen habe, hat der Arzt sich Tobis Rachen auch nochmal unter Narkose angesehen. War wieder gerötet :(. Er meinte, dass aber Tobi jetzt sowieso “Rundum”-Antibiotika bekommt wg der Kastration und ihm nicht dafür extra nochmal was verschreiben möchte. Und da ist mir eben beim lesen von Lunas Beitrag der “Gaumensegel” ins Auge gesprungen. Ich meine in Erinnerung zu haben, dass der Tierarzt bei dieser genaueren Untersuchung des Hals, gesagt hat das da bei Tobi etwas zu lang ist. Was man operieren kann, aber nicht wirklich muss, ausser es macht dann im Alter mal ernsthaft Probleme.
    Danke für den Tipp mit dem Rückwärtsniesen =)! Ich werde bei Tobis jetztigen Tierarzt nochmal nachfragen beim nächsten Besuch, ob es der Gaumensegel war, der zu lang ist. Das wäre zumindestens eine Erklärung.
    Leider hab ich das Gefühl das viele Tierärzte zu schnell Antibiotika verschreiben wollen :(. Letztes Jahr hatte Tobi insgesamt auch drei Behandlungen, wo ich noch gedacht habe, für einen Mensch ist das auch nicht gut…

    #22577
    Anonym
    Inaktiv

    Ja das Gefühl kenne ich. Gebe auch nicht gern so oft Antibiotika. Joker hat zum Glück noch keine bekommen, aber meinem alten Hund musste ich das letzte Jahr 5mal geben.
    Das ist zu viel. Finde auch 3mal etwas oft. Aber bevor es wirklich chronisch wird, ist es auf jeden Fall besser Antibiotika zu geben. Sonst hätte man ein ganzes Hundleben lang dieses Gerenne zum Doc wegen dem Husten.
    Wegen dem rückwärtsniesen und dem gaumensegel würde ich auf jeden Fall nochmal den TA fragen. Kannst ja Bescheid sagen was der dazu sagt!?
    Als ich das damals zum ersten Mal von meinem Wuffi gehört habe, 8o Schock, dachte sofort das wär ein Asthmaanfall.

    Also viel Glück

    Liebe Grüße Maria und Joker

    #22610
    Anonym
    Inaktiv

    🙁 🙁 🙁

    hallo waren mit nero beim ta weil er so röchelte

    sie hatte festgestellt das nero wasser in der lunge hat und einen schweren herzfehler die jetzt mit medikamente behandelt werden.

    allso bitte nicht solange watren geht schnell zu ta.

    lg anja ,nero ,jonny

    #22686
    Anonym
    Inaktiv

    Das Röcheln ist die Tage nicht mehr vorgekommen. Tobi niest aber seit heute vermehrt, hat tränige (klar) Augen und ein extrem feuchtes Näschen. Also gehts jetzt doch besser zum Tierarzt. Tobi hab ich dieses Jahr nicht seinen Mantel angezogen bei 0 Grad, weil er dieses Jahr mehr Winterfell bekommen hat. Vielleicht war das doch nicht so gut :(.

    #23476
    Anonym
    Inaktiv

    Ist zwar ne weile her aber wie gehts Tobi heutzutage?Warst du nochmal beim Tierarzt oder hat sich alles wieder normalisier?Dein letzter Beitrag hört sich nach einer typischen Erkältung an bei der sich dein Hund wahrscheinlich eine Mandelentzündung geholt hat.Manchmal sind diese Halstücher oder Mäntelchen ebend doch zuwas nütze.

    #23489
    Anonym
    Inaktiv

    Hallo Bobby, danke der Nachfrage! Tobi gehts definitiv wieder gut. Ich war damals dann doch noch beim Tierarzt gewesen, weil ich mit Tobi wegfahren wollte und nicht vor Ort nachher einen richtig kranken Tobi im Gepäck haben wollte ohne vertraute tierärztliche Anlaufstelle. Tobi hatte sowas wie eine Erkältung bzw. Schnupfen gehabt. Da er aber kein Fieber hatte, hat der Arzt auf Antibiotika verzichtet und mir den Tipp gegeben sein Immunsystem zu stärken. Ausserdem hat der kleine Mann dann doch wieder konsequent seinen Mantel ab 3 Grad angezogen bekommen und bei wärmeren Temperaturen plus Regen eine dünnere Regenjacke. Selbst Tobis Herrchen hat dadurch dann endlich mal drauf geachtet und mich nicht als verrückt erklärt wie im letzten Jahr. Das Röcheln ist jetzt wieder lang nicht mehr vorgekommen und niesen tut er auch nicht mehr. Na klar, Hunde haben Fell und ich hab hinter meinem Rücken auch schon Sprüche wie “In der freien Natur würde sich ein Hund auch keine Jacke kaufen…” gehört, aber scheinbar gehts mit Jacke besser und vor allem ohne fette Antibiotika-Behandlung in Folge. Hier in D´Dorf hab ich dieses Jahr festgestellt, dass auf einmal fast jeder kleine Hund eine Jacke an hatte. Letztes Jahr hatte ich mich noch ziemlich unwohl gefühlt, weil es eher seltener bis garnicht vorkam.

Ansicht von 11 Beiträgen - 1 bis 11 (von insgesamt 11)
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.

CONTACT US

We're not around right now. But you can send us an email and we'll get back to you, asap.

Sending

Log in with your credentials

or    

Forgot your details?

Create Account