Ansicht von 15 Beiträgen - 1 bis 15 (von insgesamt 15)
  • Autor
    Beiträge
  • #15741
    Anonym
    Inaktiv

    Hallo Leute
    mein erster Beitrag. Es ist ein Beitrag, mit dem ich mich wochenlang selber beschäftigt habe. Natürlich weiß ich längst noch nicht alles. Aber das was ich weiß oder herrausgefunden habe, möchte ich nun auf eine Seite bringen – denn DAS gibt es noch nicht. Und um es anderen Menschen etwas einfacher zu machen. Nun eine LISTE.
    Es geht um KUR-KLINIKEN wo der HUND bzw. auch Katzen oder Kleintiere mit dürfen.
    Ich habe nun ALLE zusammen getragen und ich hoffe, so weit alles reingeschrieben, was für den Anfang mir wichtig erscheint.
    Natürlich freue ich mich sehr, wenn andere Menschen Kritik, Anregungen oder sogar die Liste erweitern könnten.
    Hier geht es mir jedoch nicht um “Weelnis” sondern um KASSENÄRZTLICHE und RENTENVERSICHERUNGSTAUGLICHE KUR-Kliniken.

    Kurkliniken mit kassenärztlicher Zulassung und/oder mit Rentenversicherungsträger- Vorraussetzungen:

    1) Heinrich-Mann-Klinik: Sitz: Im Harz
    36448 Bad Liebenstein, Heinrich-Mann-Straße 34
    Telefon: (03 69 61) 37-0
    Fachklinik für:
    – Neurologie
    – Orthopädie
    – Onkologie
    http://www.dbkg.de/Kliniken/Heinrich-Mann-Klinik/index.html
    eMail: info@heinrich-mann-klinik.de
    aufnahme@heinrich-mann-klinik.dbkg.de

    ———————————————

    2) Rehaklinik–Glotterbad: Sitz: Südschwarzwald ( Nähe Freiburg )
    79286 Glottertal, Gehrenstraße 10
    Telefon:07684/809-0, Telefax:07684/809-250
    Fachklinik für:
    – Psychosomatik und Psychotherapeutische Erkrankungen ( z.B. Borderlinestation, Trauma, Ängste….u.s.w. )
    – Innere Medizin
    – Onkologie
    – Chronische Schmerzen
    – Herz-Kreislauf
    – Erkrankungen der Atmungsorgane
    – Stoffwechselerkrankungen
    http://www.rehaklinik-glotterbad.de/
    eMail: info@rehaklinik-glotterbad.de

    ———————————————-

    3) Klinik Dr. Römer: Sitz: Nordschwarzwald
    75365 Calw – Hirsau, Altburger Weg 2
    Telefon: (0 70 51) 5 88 – 0 Telefax: (0 70 51) 5 88 – 255
    Fachklinik für:
    – Akut- und REHA -Klinik für psychiatrische und psychosomatische Erkrankungen
    http://www.klinik-dr-roemer.de/
    eMail: info@klinik-dr-roemer.de

    ———————————————

    4) Fachklinik- Aukrug: Sitz: Schleswig -Holstein
    24613 Aukrug – Tönsheide,
    Tel.: (04873) 90 97-0 oder 0 48 73 / 90 97- 273 oder -274 oder -275
    Fachklinik für:
    – psychosomatische Erkrankungen
    – Orthopädische Erkrankungen
    – Atemwegserkrankungen
    http://www.fachklinik-aukrug.de/ueber-uns/die-klinik.html
    eMail: info@fachklinik-aukrug.de

    ———————————————
    Diese Kliniken, nehmen für die Aufnahme eines Hundes 3,-bis 5,- Euro täglich ABER alle Kliniken lassen zu, daß der Mensch sein Hund bei sich hat ( nix Zwinger )
    Natürlich können wir nun auch diskutieren, ob es gut ist, sein Hund dabei zu haben…..aber ICH sage JA – denn er ist ein sehr wichtiger Teil von mir. Selbstverständlich übernehmen die Kostenträger NICHT den Tagessatz für den Hund. Es sei, in ein Schwerbehindertenausweis ist ein B enthalten, dann kann man auch das durchsetzen. Hinzu nehme ich natürlich keine Gewähr darauf, daß die Kassen oder Rententräger gleich diese Klinik bewilligen – es ist immer eine Sache, des Glücks oder aber auch das Durchsetzungsvermögen des Menschens….
    Aber es gibt sie – Die Kur-Kliniken wo die Hunde/ Tiere WILLKOMMEN sind.

    So und nun beantrage ich meine Kur *fg*

    Ich grüße und wer weiß, vielleicht freut sich nun ein Mensch – eine Liste zu haben. ;o)

    Susann und Hund Pongo

    #20367
    Anonym
    Inaktiv

    5) Winkelwaldklinik: Sitz: Nordrach, Mittleren Schwarzwald
    77787 Nordrach, Winkelwald 2-4
    Telefon: 07838/83-0

    Fachklinik für:
    – Tumornachsorge (AR, AHB, Reha)
    – Stoffwechselstörungen
    – Atemwegserkrankungen
    – Herz-Kreislauf-Krankheiten
    – Rheumatische Erkrankungen, Rücken- und Gelenkschäden
    – Verzögerte Heilung nach Operationen
    – Geriatrie
    – Chronische Schmerzen
    – Blasenschwäche / Inkontinenz

    http://www.winkelwaldklinik.de/index.php?id=3&lang=de

    eMail: info@winkelwaldklinik.de

    ———————————————

    6) Fachklinik Fischer-Haus: Sitz: Rande von Michelbach (Nordschwarzwald)
    76437 Rastatt, Schillerstr. 5
    Tel.: 07225 / 9744-30
    Fax: 07225 / 9744-88

    Fachklinik für:
    – für suchtkranke Männer

    http://www.fischer-haus.de/index.php4

    eMail: info@fischer-haus.de

    ———————————————-

    ***7) Fachklinik Curt-von-Knobelsdorff-Haus: Sitz:
    42477 Radevormwald, Hermannstraße.17, Postfach 1140-42460 Radevormwald Telefon:02195/672-0 Fax: 02195/672-199

    Fachklinik für:
    – Suchtkranke Männer und ab 2007 wohl auch für Frauen? ( Fragt lieber noch mal nach )

    http://www.suchtklinik-cvk-radevormwald.de/index2.html

    eMail: info@curt-von-knobelsdorff-haus.de
    *** !!! Tiere sind erlaubt ABER sie werden auf dem Klinikgelände extra untergebracht in einem Tiergehege***!!!
    Auch weiß ich hier nicht, wer „Kostenträger“ ist – da alles auf PDF Datei gelagert ist, hatte ich keine Lust, weiter zu stöbern.
    Mir geht es hier ja lediglich darum, daß mal im Netz eine gesamte Liste ist, wo alle Kliniken aufgeführt sind – die hundetauglich sind…….
    ———————————————-
    ……anbei Grüße ich mal alle, die dat lesen ;o)

    #20471
    Monika Lepever
    Teilnehmer

    Ich habe zwar nicht vor, demnächst eine Kur zu machen – aber ich bin begeistert von Deiner Recherche! Was für eine Arbeit, klasse! Es ist ja in der Tat so, dass es für die Konstellation “Mutter/Vater-Kind” jede Menge Angebote gibt (und damit zum Teil auch heftig geworben wird), “Mensch-Hund” oder gar “Mutter/Vater-Kind-Hund” taucht bei so einem Thema wie Kuren ja normalerweise gar nicht auf. Was schon erstaunlich ist, wenn man bedenkt, wie viele Menschen ihr Leben mit einem Vierbeiner teilen (gerade auch Ältere). Danke für Deine Veröffentlichung! Ich druck mir die Liste auf jeden Fall aus, falls ich sie mal brauchen sollte.

    Anke

    #20476
    Anonym
    Inaktiv

    Lieben Dank für Deine Antwort und Dein Lob….;o))))

    ja, es war auch eine “sau” arbeit – aber viel schlimmer war für mich die Erfahrung zu machen, daß nicht mal “Anlaufstellen” dieses wissen, die meines Erachtens es wissen sollten!
    Ich habe mal vor vielen, vielen Jahren von einer ehmaligen Patientin gehört, daß EINE Klinik existieren soll…. Ich habe vor Jahren eine Kur ohne Hund gemacht. Es war für mich NUR grausam!!! ( Bin extrem kranker heim gekommen als dort angekommen ) Ich habe mir geschworen ich mache nie wieder eine Kur ohne mein Hund. Da ich heute wieder soweit bin, daß ich zur Kur muß – habe ich mich wochenlang Tag und Nacht damit beschäftigt….Und ich habe mir gesagt, wenn auch nur ein Mensch den nutzen hat, diese Tortur sich zu ersparen, dann hat sich die ganze Arbeit doppelt gelohnt. Entzwischen geht die Liste auch überall rum und ich hoffe, daß sie irgendwann mal so weit vernetzt ist, daß man nur “Kur mit Hund” eingibt und tatsächlich auf “Erfolge” stößt und das es auch für die Kostenträger völlig normal ist, wenn ein Mensch sein Hund mitnimmt. Ich suche heute immer noch…denn ich denke, noch eine könnte man ja finden *zwinka*

    Hab Dank für Deinen Beitrag, ich freue mich wirklich sehr darüber! *und immer schön an Hunde-Leutz verteilen* *grinz*

    #22948
    Anonym
    Inaktiv

    Hallo Susann und Pongo,
    DU BIST EIN SCHATZ !!!!!!! 🙂
    ich habe mich nicht getraut bei der Krankenkasse anzurufen und fragen ob
    möglich wäre den Hund mit zu nehmen.Ich habe leider vor kurzem meinen Mann verloren und jetzt bin ich ganz alleine mit meiner Lexy. Lexy habe ich von meinem Mann bekommen und sie hat mir sehr
    geholfen meine Krankheit (Depression)
    in den Griff zu bekommen. Durch d. Tod meines Mannes bin ich rückfällig geworden und werde wieder eine Kur brauchen. Ich kann mir nicht vorstellen, dass meine Hündin für
    3-6 Wochen nicht bei mir wird.Du hast mir die Hoffnung gegeben, dass vielleicht ich und Lexy zusammen fahren können. DANKE !!!!! und ganz liebe Grüße an Dich und Pongo

    #22951
    Anonym
    Inaktiv

    Auch ich bin begeistert von deiner Recherche. Das man die Unterbringung des Tieres aus der eigenen Tasche zahlen muss, war mir ja schon fast klar und ist im Grunde auch ok. Aber wie steht es mit den Chancen, dass man solch einen Kurplatz bekommt? Ich meine du schreibst ja selbst, dass es mit etwas Glück zu tun hat. Was muss man machen, um das durch zu bekommen? Ich war noch nie auf Kur und weiß nicht, in wie weit man überhaupt ein Mitbestimmungsrecht hat, wo man den Kuraufenthalt verbringen kann/muss. Weißt du da vielleicht irgendwas Näheres?

    Aber es ist auf jeden Fall schonmal gut zu wissen, dass es sowas überhaupt gibt. Tiere tun Menschen gut – das ist bewiesen. Weiterhin ist bewiesen, dass Tiere die Genesung positiv beeinflussen und von daher würde ein Kuraufenthalt in Begleitung des eigenen Haustieres durchaus zu einer Verkürzung des Aufenthaltes führen und somit eigentlich auch den Krankenkassen zugute kommen.

    #22954
    Anonym
    Inaktiv

    Hallo Pongo,du hast ein ganz schlaues Frauchen danke für die Hilfreichen Tips.Was ich sehr schön fand,das es Hundeliebhaber, gibt…, bin auch,alleine in den Urlaub gefahren ohne meinen Hund,da ich ihm das nicht antun wollt(Flug) Mein Hund war sehr gut aufgehoben(Freund)aber mein Urlaub war ohne meinen Hund nicht schön.Ich habe sie so,so vermisst und wollte am liebsten gleich wieder nach Hause.Und seitdem,fahre ich nie,nie wieder in den Urlaub(mitlerweile2)ohne meine 2 SÜSSEN.

    #24011
    Anonym
    Inaktiv

    Hallo!
    Hätte mal ne Frage zu diesem Thema:
    Wie sieht es mit Mutter-Kind Kuren mit Hund?
    Bin bis jetzt nicht wirklich fündig geworden. 🙁
    Sollte auch eine Klinik sein die Psychsomatik als Schwerpunkt hat.
    Bräuchte dringend mal wieder eine Mutter -Kind Kur, aber ohne Hund verzichte ich lieber drauf! ;(
    Wäre für jeden Tip dankbar!
    Tierische Grüße, Lusica+ Murphy

    #27533
    Anonym
    Inaktiv

    Hallo, Ihr Lieben,
    auch ich habe jetzt eine Reha beantragt, in die ich meinen Berner Sennenhund mitnehmen kann (Sam, 8 J.). Also beantragten mein Arzt und ich jetzt die Unterbringung in der Klinik Glotterbad. Mal sehen, ob die BfA darauf eingeht? Sonst muss ich die Reha ablehnen, denn ich lasse meinen Sam nicht allein, bin andererseits echt gesundheitlich “angeschlagen”.
    War denn schon jemand von Euch in der Klinik Glotterbad mit Hund? Ich wäre sehr daran interessiert, Eure Erfahrungen zu lesen. Danke!!

    #30919
    Anonym
    Inaktiv

    Hallo!
    Ich bin auch gerade auf der Suche nach einer Psychosomatischen Rehaklinik und finde es super, dass ich hier schon einiges lesen konnte. Da meine Zoe erst 11 Monate ist und möchte ich Sie gern mit in die Klinik nehmnen. Naja, kann mir auch eine solange Zeit nicht ohne Sie vorstellen! Kann mir jemand sagen, ob es in der Klinik im “Glotterbad” schön ist bzw. ob jemand von Euch bereits da war? Oder andere Erfahrungen mit Kliniken?
    Lieben Dank und viele Grüße

    #34733
    Anonym
    Inaktiv

    Nach langer, langer Zeit wieder mal hier. Zur Kurklinik Glotterbad, kann ich nur folgens sagen: Hat einen SEHR guten Ruf – ich selber kenne sie nur vom anschauen und telefonieren, was mir persönlich auch schon sehr gut gefallen hat. Diese Klinik war auch meine Wahl – doch ich hab sie vorerst nicht benötigt, da mir die Rente zuvorkam ;O).
    Dann wurde auch die Frage gestellt, ob ich Mitspracherecht habe. NEIN das hat man nicht, aber warum sollte eine Klinik mit Hund abgelehnt werden? Den Kassen bzw. Rententrägern entstehen ja keine Mehrkosten. Und ob sie mich nun da oder da hinschicken, kann letzendlich den Kostenträgern doch egal sein. Eine gute Begründung und evtl. ein ärztliches Attest ist natürlich zum großen Vorteil. Dann die Frage, wegen den Plätzen….ja gut, sicher muß man etwas länger warten, weil es einfach weniger Plätze gibt aber das warten lohnt sich doch in diesem Fall. Hinzu gehe ich davon aus, da es noch immer nicht alle Hundebesitzer wissen, daß es überhaupt solche Kurkliniken gibt, Plätze nicht um Jahre ausgebucht sind. Bei mir, war die Wartezeit von 2-4 Monaten…..solange hätte ich durchaus warten können nur um mein Hund Pongo dabei haben zu können.
    Dann die Frage, wie ich eine Kur beantrage: Dafür gibt es Formulare bei der Krankenkasse oder beim Rentenbund. Ausfühlen, abschicken und fertig….und den Wunsch auf Hundemitnahme nicht vergessen. *zwinka* Ich habe in mein Antrag, gleich die Wunschklinik und zur Auswahl, 2 andere mitbeigefügt…..und es von meiner Ärztin empfehlen lassen…war weder für meine Ärztin, noch für den Rentenbund oder für mich ein Problem. Schön wäre es, wenn es Leute gibt, die wenn sie Erfahrungen mit Hund/Mensch -Klinik machen, es hier berichten…..ich bin sehr gespannt darauf. Für die Grüße und das Lob danke ich sehr, ich freue mich immer, wenn ich anderen helfen kann ;O)

    Susann und Hund Pongo

    #34745
    Anonym
    Inaktiv

    ____________EIN TIEFES “V E R B E U G ” AN DICH LIEBE SUSANN!!!!_____________

    Ich war vor Jahren auch “KUR-fällig ,nach Chemo/Strahlen wegen Krebs. Durfte meinen Babybär aber nicht mit nach Bad Oynhausen mitnehmen… 🙁

    Schade daß ich deine “SUPER RECHERCHE” nicht schon da kannte :(….”TOLLE LEISTUNG!”

    So blieb nur die Möglichkeit daß mein Mann jedes WE mit dem Fellbatzen nach Bad Oynhausen kam ( gottseidank nicht soooo weit) und ich ihn für wenige Stunden sah und knuffeln konnte ( ja :rolleyes: auch meinen Mann 😀 ).
    Ich bin auch überzeugt es hätte meiner ReHa mehr geholfen den Brummbär bei mir zu haben…..das Spazieren ( es war trüber November) gehen wäre schon um vieles schöner und lebendiger gewesen…vom gemeinsammen Einschlafen und aufwachen mal ganz zu schweigen.

    Naja…wir haben es ja durchgestanden…

    Ganz großes “LOB” an dieser Stelle von Suzanne , H.A.M. der Chococoys :]

    #34864
    Anonym
    Inaktiv

    Guten Morgen,

    lieben Dank für Dein Lob und das “verbeugen” *lach* 😀 . Nun ja, für mich gab es als ich Recherche führte, gar keine andere Möglichkeit. Ich hätte gar keine Kur-Klinik ohne Hund aufgesucht….Ich hab ein paar Jahre zuvor, eine Kur ohne mein Hund gemacht und kam schwerst traumatisiert und völlig krank wieder heim. Der Grund war natürlich nicht, weil ich mein Hund nicht dabei hatte – aber das was ich dort erlebt habe, hätte ich durch den Halt meines Hundes besser vergesteckt….( Im übrigen auch in Bad Oyenhausen und ich hoffe, Du warst nicht dort, wo ich war 😉 ) Somit, durch Klinik -Traumatisierung, die ich heute immer noch habe, kommt für mich eine Klinik ohne mein Hund überhaupt nicht mehr in Frage. Und ich glaube und sage mir, wer Hunde mitauf nimmt und an Hundebesitzer denkt, kann nicht böse sein….. ;O)

    #62443
    Anonym
    Inaktiv

    Jetzt ist zwar schon 1 Jahr vergangen seit dem letzen Eintrag hier, aber aktuell möchte ich folgendes zu Reha mit Hund schreiben: Auch ich habe lange rum rescherchiert wegen einem Platz wo ich meinen Hund mitnehmen kann. Die Klinik im Glottertal ist die erste die man über google findet- mittlerweile ist es wohl so das man 6 Monate auf einen Platz warten muß da es nur 3 Zimmer dafür gibt. Schön finde ich wirklich das pongo hier ihre Erfahrungen reingeschrieben hat- es ist sehr hilfreich. Als ich meine Kur, auch gleich mit Hund, beim Rententräger selbst beantragt habe gab es überhaupt keine Probleme. Solange wie die Indikation und der Leistungsvertrag mit dem Haus paßt kann man sich den Platz selber aussuchen. Je nachdem wo ich jetzt schneller einen Platz bekomme, denn 6 Monate warten ist etwas lang, werde ich meine Erfahrung hier reinsetzen.

    #37598
    Anonym
    Inaktiv

    Hallo,

    zur Ergänzung, nur Bescheide, die die Rentenversicherung in 2010 erteilt hat, werden bei psychosomatischer Erkrankung noch berücksichtigt.

    Heißt: ab 2011 kann man in Aukrug keinen Hund mehr mitnehmen 🙁

    Leider

Ansicht von 15 Beiträgen - 1 bis 15 (von insgesamt 15)
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.

CONTACT US

We're not around right now. But you can send us an email and we'll get back to you, asap.

Sending

Log in with your credentials

or    

Forgot your details?

Create Account