Ansicht von 14 Beiträgen - 31 bis 44 (von insgesamt 44)
  • Autor
    Beiträge
  • #58061
    Anonym
    Inaktiv

    Wenn der Hund reden könnte, würde er betteln, daß in seiner Anwesenheit nicht geraucht wird…Jeder NR kann verstehen, wie unangenehm oder eher wie belästigend und beeinträchtigend in der Lebensqualität es ist, immerfort eingenebelt zu werden…Wenigstens kann ich als Erwachsener ( die Kinder von Rauchern tun mir um so mehr Leid ) den Raum nach Gutdünken verlassen. Das kann kaum ein Hund…

    #58100
    Anonym
    Inaktiv

    Salü.

    Ups – na ich bin wieder / immer noch Raucher, aber keine *schwerer Raucher mehr*.

    Zuhause hab hab ich eine Luftfilter Anlage, die sowohl die Raumluft reinigt und sie zu teilen Ständig austauscht.
    So was wie grössere Gastronomie auf verwendet.

    Im Auto Rauche ich eh nur bei offenem Fenster – schon weils mich sonst selbst nerven würde.

    Generell wärs sicher besser dem Hund gar keinenRauch zuzumuten (und mir selbst auch nicht). Ich würde halt auch nicht in ner Einzimmerwohnung bei geschlossenem Fenster mit zwei Leuten stark rauchen – logisch.
    Andererseits denke ich, wenn ich mit meinem HUnd über den Alexanderplatz gehe, Atmen Icke und Er mehr Feinstaub, Russ und irgendwas ein als daheim bei 3 Kippen am Abend – garantiert 😉

    #62449
    Anonym
    Inaktiv

    also ich versuche schon lange mit dem rauchen aufzuhören… aber es klappt net… liegt auch an mir mach mir zu viel streß!!

    also ich geh raus aber ich rauche auch in gegenward von meinen hunden *mich schäm* aber es wird wenigen 😀

    #62564
    Anonym
    Inaktiv

    Hallo @March und Ihr anderen hier,

    auch ich oute mich als hartnäckiger Raucher! Leider X(
    Vielleicht @March verhilft Dir mein kleiner Beitrag mit diesem Mistzeug ja denn doch aufzuhören und dies Deinem Hund nicht anzutun.?
    Ich selber und meine Familie haben früher uns auch keinen Kopf darum gemacht, wie es dem Hund bei unserem Suchtverhalten innerhalb geschlossener Räume oder gar im Auto ergeht.
    Nur sofern man sich einem Hobby widmet, wo es absolut auf die Nasenleistung eines Hundes ankommt fängt man an darüber nach zudenken, was man unter anderem dem Hund damit antut.
    Vor rund 15/20 Jahren habe ich es mir zur Gewohnheit gemacht weder im Haus/Wohnung noch im Auto zu rauchen und begebe mich bei jedem Sauwetter entweder auf den Balkon oder auf die Terrasse und dies NUR um meinem Suchtverhalten zu entsprechen, gerecht zu werden. Dies gilt natürlich auch für unsere rauchenden Besucher! “draußen wird geraucht”!
    Unsere Hunde würden wir niemals mitnehmen in eine Kneipe oder zu rauchenden Bekannten/Freunden.
    Der angenehme Nebeneffekt ist, dass man gebrauchte Nichtraucher-Autos besser verkauft bekommt und sofern man Nichtraucher-Besuch erwartet diese nicht die Nase rümpfen!
    Ein weiterer positiver Effekt ist, dass die Nasenleistung unserer Hunde nicht leidet und das unsere Kinder/Enkelkinder als auch unsere Hunde körperlich nicht geschädigt werden, im Gegensatz zu meinem Opa, dessen Raucherbein irgendwann mal amputiert wurde und Er nach kurzer Zeit verstarb! Auch mein Vater musste das rauchen krankheitsbedingt aufgeben.
    Ich selber bin an Krebs erkrankt und bin nicht mehr so leistungsfähig. Gerade im Bereich “Hunde” muß ich auf sehr vieles verzichten!
    Bis vor einigen Jahren habe ich noch sehr intensiv Turnierhundesport getrieben und war regelmässig joggen, geht aber leider nicht mehr!
    Autofahren; ich habe noch einen gültigen Führerschein, aber ich bringe es nervlich nicht mehr und dies zu einem Zeitpunkt, wo unser Hund ggf. zu jeder Tag oder Nachtzeit in eine ca. zwanzig Kilometer entfernten Klinik gefahren werden müsste, um Ihn ggf. zu erlösen!

    Gruß Jörg

    #62567
    Anonym
    Inaktiv

    Hallo Bhanu
    ganz schön traurig was man alles so liest… ;(
    Gute besserung für euch.
    Wir rauchen auch,aber nur inner Küche bei offenem Fenster und jetzt nur nur noch aufer Terasse.
    iss besser Für Kinder und hund
    LG Sissy

    #62582
    Anonym
    Inaktiv

    Moin!!!

    Auch für den Fall, dass man mich steinigt…
    Ich bin auch Raucher und bis vor kurzem hatte wir weder Balkon noch Terasse und haben trotzdem geraucht…
    Aber auch immer drauf geachtet, dass Kalle nicht unmittelbar neben uns liegt, wenn wir rauchen…
    Und wenn es ihn doch nervt, verzieht er sich in sein Körbchen oder ging runter zu meinen Schwiegereltern…
    …und ja… mein Hund is überall dabei, Restaurant und Kneipe… er liegt unterm Barhocker oder auf der Eckbank und jeder der ihm mit Kippe zu nah kommt wird erstmal freundlich drauf hingewiesen sich zu verziehen…
    Sicherlich habe auch ich ein schlechtes Gewissen und öfter drüber nachgedacht aufzuhören, aber das ist ja bekanntlichermaßen nicht mal eben so einfach…

    Zumal mir n Tierarzt verklickern wollte, mein Hund hätte n Herzfehler, auch aufgrund der Bodennähe und dementsprechend auch dichter an Abgasen usw… Kam mir extrem spanisch vor und meine eigentliche Tierärztin konnte weder anhand des Röntgenbilds, des EKGs oder des Blutbildes nen Herzfehler feststellen ???

    Ich bin der Meinung, man sollte seinem Hund nicht ins Gesicht pusten und drauf achten, dass er nicht in unmittelbarer Nähe oder im Qualm liegt und auch andere darauf hinweisen, das zu unterlassen…
    Aber nur deswegen Freunde und Bekannte nicht zu besuchen oder mein Doggy zuhause zu lassen, wenn ich ins Restaurant oder die Kneipe gehe, finde ich auch nicht ok…

    LG Kalle und Co

    #62596
    Anonym
    Inaktiv

    Und was macht jetzt bitte den Unterschied zwischen “sich in der Kneipe befinden und bei jedem Atemzug den Qualm etlicher Zigaretten zu inhalieren” und “den Qualm von der Zigarette inhalieren, die sich nur wenige Dezimeter neben dem Kopf befindet”? Der Effekt ist der Gleiche: Man atmet den Mist ein und schadet seiner Lunge, dem Riechvermögen und naja… den bekannten Kram halt.

    [quote][quote_head]Zitat von Karlo vom 01.07.2010 07:03[/quote_head]Aber nur deswegen Freunde und Bekannte nicht zu besuchen oder mein Doggy zuhause zu lassen, wenn ich ins Restaurant oder die Kneipe gehe, finde ich auch nicht ok… [/quote]
    Würdest du das bei einem Kind auch so schreiben? Ich weiß, der Vergleich Kind/Hund ist extrem hinkend aber gemeinsam ist beiden gleichermaßen die Abhängigkeit vom Vormund bzw. Besitzer, das nicht-selbst-entscheiden können, ob man überhaupt dahin mitgehen will oder nicht vielleicht doch lieber im Wald spazieren gehen würde und die Auswirkungen, die das Passivrauchen auf den Organismus hat. Denk mal drüber nach 😉

    #62603
    Anonym
    Inaktiv

    Moin!!

    Sicherlich kann mir mein Hund nicht sagen, ob er mit will oder nicht, ein Kind kann das… richtig…
    Nur heißt es immer und überall “überlegen sie sich gut sich einen Hund zuzulegen, ob sie gewillt sind, ihn (fast) überall mit hinzunehmen, Hunde sind Rudeltiere… usw usw…
    …ja, ich nehme meinen Hund überall mit hin… sicherlich nicht auf Konzerte, Festivals oder sonstige laute und gefährliche Orte, aber er hat bei meinen Freunden und Bekannten, sowohl auch in meiner Stammkneipe, die Wahl sich in einen anderen Raum zu legen oder ggf in den Garten zu gehen…
    Wie ich sagte, ich rauche nicht, wenn mein Hund neben mir auf dem Sofa liegt und in der Kneipe sitzt er auch nicht (immer ^^) auf dem Barhocker!!! Wenn er sich woanders hinlegen will kann er das tun, wenns zu voll ist, dann bring ich ihn auch lieber nach Hause!!
    Ich denke, dass mein Hund lieber bei mir ist, als zuhause alleine im Körbchen zu liegen…
    Wenn ich deswegen ein “schlechter(er)” Hundehalter bin, dann müsste ich meinem Hund auch ne Gasmaske aufsetzen, wenn ich mit ihm an Straßen oder durch die Stadt gehe???

    Aber mal ne Frage, vllt irre ich mich oder habe einfach zu schlecht recherchiert…
    Hat schonmal jmd etwas davon gehört, dass Hunde durch rauchen erkrankt sind oder an Lungenerkrebs leiden???
    Wo bewiesen ist, dass es die Folgen des rauchens der Halter sind???
    Ich ehrlich gesagt nicht, aber ich lass mich gerne eines besseren belehren und vllt hat das ja zur Folge, dass ich das rauchen aufgebe… was meinen Hund aber nach wie vor nicht vor anderen Rauchern immer und überall schützt….

    Adios und liebste Grüße

    Kalle und Co

    #62604
    Anonym
    Inaktiv

    Klar ist es 1. deine Entscheidung und klar sind Hunde Rudeltiere und ich lasse meinen auch ungern alleine, muss er ja schon eine Weile wenn ich arbeiten bin also wo anders darf er eigtl. auch immer mit!!!

    Und weiter gehe ich darauf mal nicht ein…

    Aber zum nächsten zwecks deiner Frage am Ende im letzten Post…
    Wenn du vorangegangene Posts besser gelesen hättest – wüsstest du das es schon “Studien” dafür gibt (hauptsächlich wohl bisher mit Katzen – wenn ich mich recht erinnere, aber auch wenn du es googlest hab ich schon einige Berichte gelesen) Es gibt da glaub ich zwar noch keine “große” Studie drüber aber nachgewiesen wurde wohl: dass Hunde/KAtzen etc, also Tiere eher und schneller an, zBsp auch Lungenkrebs leiden als in einem Haushalt wo nicht geraucht wird!!!

    (Z.Bsp. [URL=http://www.hunde-date.at/Date-Doktor/Hunde-Gesundheit/Passivrauchen-Hunde.html]Erster Link [/URL]
    [URL=http://www.kirasoftware.com/Rauch_gefaehrdet_Hunde.php]Zweiter[/URL])
    Ich denk das reicht – die meisten sind eh fast gleich…
    Also es ist nachgewiesen und wenn du willst kannst du es dir ja nun überlegen ob du deinem Hund dem Rauch “aussetzt”
    wobei es ja schon mal gut ist wenn du ihm meistens die Möglichkeit gibst, dem zu entfliehen in dem er im Garten sitzt oder so (aber nur den Raum zu wechseln in einer Kneipe?! Da zieht der Rauch doch sicher auch hin?!?!
    Und wie im Text – aus dem Fell wird er es ja auch nicht so schnell los!

    Soweit von mir 😉

    #62605
    Anonym
    Inaktiv

    @Kalle zu deiner letzten Frage: Meine Hunde mussten nie in einem Raucherhaushalt (dauerhaft) leben, da ich nicht rauche, in meiner Wohnung nicht geraucht wird und man eben wirklich nur auf Besuch dieses Problem hat. Aber meine Eltern sind/waren Raucher. Der Kater meiner Eltern musste knapp die Hälfte seines Lebens in einer Raucherwohnung leben und war damit ständig diesem Rauch ausgesetzt. Meine Eltern haben ihm das angetan bis er den ersten schweren Asthmaanfall hatte. Nach dem die Tierärztin bestätigt, dass der Qualm Schuld ist, durfte in der Wohnung nicht mehr geraucht werden. Aber die Nachwirkungen hat trotzdem der Kater. Er hat heute nur noch knapp 20% Lungenvolumen, dadurch häufig Husten und Atemnot. Ohne Cortison hätte er schon sehr früh sein Leben lassen müssen und das nur, weil der Mensch keine Rücksicht nehmen konnte.
    Das war zwar auch kein Beispiel vom Hund, aber ich denke nicht, dass es da einen großen Unterschied gibt.

    #62609
    Anonym
    Inaktiv

    Dann weiß ich jetzt wenigstens bescheid, denn ich hab echt noch nix darüber gehört/gelesen… Danke!

    Ich versuche wo immer es geht, Rücksicht auf meinen Hund und auch andere zu nehmen, dennoch bleibt er mein ständiger Schatten 😉 egal wo ich bin… und wenn Doggy nicht mit kann, dann bleib ich zuhause…
    …und auch die Kneipengänge werden eh reduziert, da ich nun mitten in der Pampa wohne und nich 90km bis zu meiner Stammkneipe fahren und dann ja eh nur Cola schlürfen kann 😉
    Davon ab haben wir nun Balkon und nen riesen Garten und auch meinen Freund werde ich verdonnern demnächst weniger bis gar nicht im Haus zu rauchen, denn ich hab kein Prob damit raus zu gehen…
    Nur den Herrn des Hauses muss ich noch dazu nötigen, das allerdings gestaltet sich schwierig, nicht nur Hunde sind Gewohnheitstiere 😉

    #62668
    Anonym
    Inaktiv

    War gestern mit ner Freundin in einer Kneipe in Nürnberg und da wäre ich beinahe ausgetickt.

    Die Kneipe war voll mit Rauchern (ist eh nicht mein Ding, wollte da auch nicht lange bleiben), die Musik war so laut, dass man sich kaum unterhalten konnte und mitten drin: eine “Punkerin” mit ihrem 5 Monate alten Labimix. Irgendwann hatte ich dann genug gesehen (der kleine war total panisch, wollte sich verstecken, hat ständig versucht zu beschwichtigen, nervös geleckt usw.) und bin zu der Dame hin und habe sie gefragt ob sie diese Kneipe wirklich für geeignet hält um sie mit dem Hund zu besuchen. Sie darauf ganz lapidar und angetrunken “Warum, der sieht doch jetzt nicht so aus als ob er Stress hätte, oder?!” Hab versucht ihr kurz was über die Körperschrache von Hunden zu erzählen, wollte sie natürlich nicht hören.

    Was macht man in so nem Fall?

    Bin dann zum Wirt, hab gemeint ich ruf das Ordnungsamt, weil hier ein Verstoß gegen das Tierschutzgesetzt vorliegt, so lange der Hund dem Qualm und der Musik schutzlos ausgeliefert ist.
    Da er natürlich keinen Tumult unter seinen Gästen wollte hat er sie dann gebeten doch bitte den Hund nach hause zu bringen.

    Ich seh das mit dem Rauchen so: wenn ich mir selbst so schaden möchte – ok, aber Hunde können sich dagegen nicht wehren und ich glaube nicht, dass ein Hund freiwillg mit in eine verrauchte Kneipe gehen würde. Entweder man behandelt sein Tier mit dem angemessenen Respekt und schraubt seine persönlichen Ansprüche mal ein wenig zurück – oder man verzichtet ganz auf einen Hund.
    Aber in Raucherkneipen haben die Tiere nichts verlogen – und Kinder genau so wenig.

    #62671
    Anonym
    Inaktiv

    Hey Socke, Respekt für deinen Einsatz. Schade dass manche Menschen unbelehrbar sind. Kann mir vorstellen, dass die “Dame” mit ihrem Vierbeiner dennoch wieder in diverse Kneipen geht. Ich könnt immer ausrasten, wenn ich auf Festivals Hunde sehe. Entweder rennen sie übers Festivalgelände, wo bekanntermaßen viele angetrunkenen oder gar besoffene Leute rumrennen, die Musik extrem laut ist und viel Müll rumliegt oder sie werden auf dem Zeltplatz gelassen in der prallen Sonne, was nicht weniger schlimm ist. Da fehlen mir die Worte.

    #62718
    Anonym
    Inaktiv

    ja sowas finde ich auch immer ganz schlimm, aber diese leute sind meistens unbelehrbar.
    bei dieser dame vom WE allerdings habe ich die hoffnung, dass sie jetzt wo der entscheid zum neuen rauchverbot durch ist, der hund wenigstens in keipen nicht mehr der qualmerrei ausgesetzt ist.

    na ja bin froh wenn ich mit meinem studium durch bin – dann werd ich sie alle verklagen, diese tierquäler ^^

Ansicht von 14 Beiträgen - 31 bis 44 (von insgesamt 44)
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.

CONTACT US

We're not around right now. But you can send us an email and we'll get back to you, asap.

Sending

Log in with your credentials

or    

Forgot your details?

Create Account