• Dieses Thema ist leer.
Ansicht von 13 Beiträgen - 1 bis 13 (von insgesamt 13)
  • Autor
    Beiträge
  • #15957
    Anonym
    Inaktiv

    eben war ich mit meinen beiden jungs spazieren. da kommt mir n typ mitm hund entgegen. ich nehm meine beiden zu mir ran damit se da nicht hin rennen. und was macht der!? geht extra dicht zu mir ran,…mit der begründung *der is noch jung*. meine kriegen ne bürste und sind nicht grade von dem lüdden begeistert. ich geh mit meinen ind ie andere richtung und der kerl rennt mir hinterher. als er nen anderen hund sieht geht er mit seinem dahin. ich kann also in ruhe weiter gehen. nix is. 2 minuten später habbich den typen wieder an den hacken. als ich ihn frage was das soll, antwortet er nur *das ist ein freies land*. Aber muss man Streit provozieren?? Wie soll der Lüdde denn irgendwann ma werden wenn er nur schlechte erfahrungen gemacht hat??

    #24326
    Anonym
    Inaktiv

    Wasn das? Also ich hätte ja noch verstanden, wenn er gefragt hätte, ob er seinen Kleinen mal an deine Hunde ranlassen darf, damit der lernt mit anderen Hunden umzugehen. Aber wenn dann als Begründung nur kommt “das ist ein freies Land” dann fällt mir auch nichts mehr ein. Was wollte er denn? Ich meine, hattest du wenigstens im Ansatz den Eindruck, dass er seinem Kleinen alles zeigen wollte oder machte er wirklich den Anschein, einfach nur provozieren zu wollen? Letzteres kann ich wirklich nicht verstehen, schon allein zum Wohl des Kleinen wäre es besser, soetwas zu unterlassen. Da hast du auf jeden Fall Recht.

    #24328
    Anonym
    Inaktiv

    Ich denke schon das er seinen Lüdden mit anderen Hunden in Kontakt bringen wollte. Allerdings sollte man dann wirklich vorher fragen und nich einfach so hingehen und das auch noch obwohl man merkt das es mit den anderen Hunden nicht funktioniert. Ich glaube als er gemerkt hat das es mit meinen und mit seinem Hund nicht klappt war es wirklich nur noch reine provokation.

    #24343
    Anonym
    Inaktiv

    leute gibt es!unglaublich.man sollte meinen das einem hundebesitzer klar ist das es einen grund hat warum der hund an die leine genommen wird.und das man dann erstmal fragt.und dann noch lange nicht andere hunde mit dem eigenen verfolgt.ich kann mit richtig jungen hunden auch nicht gut umgehen. die sind mir zu wuselig und wollen immer spielen.ich will meine ruhe haben und zeige das dann auch deutlich.ich beiße zwar nicht rein, aber ich knurre und zeige ein abwehrschnappen.spätestens dann bringen die leute ihren kleinen “in sicherheit”.

    #24344
    Anonym
    Inaktiv

    Das hat der leider nicht gemacht. :o(

    #24345
    Anonym
    Inaktiv

    Ich kann das Verhalten überhaupt nicht verstehen. Mein Hund ist einer von der Sorte, der zu jedem Hund hin muß, ganz nach den Motto, mich liebt jeder. Da ich das weiß, nehme ich ihn jedesmal an die Leine, wenn ein anderer Hund kommt und frage dann erst, ob es ok ist, wenn ich ihn los lasse. Im Moment ist das freilaufen sowieso schwierig bei uns, da viele Hundedamen läufig sind und auch wenn ich schon öfter gehört habe: ” Das ist doch das Problem des anderen Hundebesitzers”, denke ich , das man mit gegenseitiger Rücksichtnahme mehr erreicht.
    Für mich hört sich das aufdringliche Hinterherlaufen fast so an, als hätte er provozieren wollen, das was passiert, manchmal wieß man ja nicht, was in den Köpfen mancher Leute so vor sich geht.

    #24352
    Anonym
    Inaktiv

    Das denke ich nämlich auch. Mir tut nur sein Welpe leid, wenn der in so jungen Jahren solche Erfahrungen machen muss dank seinem uneinsichtigen Herrchen.

    #24354
    Anonym
    Inaktiv

    Sowas macht einen doch traurig,oder ?
    Ich mein, was kann da alles passieren? Und anschließend wird sich hingestellt und gejammert und wohlmöglich noch verklagt. Das alles auf die Kosten eines Hundes.

    #24355
    Anonym
    Inaktiv

    Man sollte wirklich einen Hundeführerschein einführen, dann würde viel Leid erspart bleiben. Der Kleine tut mir auch Leid und mir tut es auch Leid, das man da nicht eingreifen kann, weil man erst Beweise braucht, damit der Tierschutz eingreift. Ich kenn hier auch so einen Experten, den ich liebend gerne mal an die Leine nehmen würde, damit er merkt was er seinem Hund antut. Er ist ein Hundehalter, der der Meinung ist, wenn der eine Hund nicht hört, geb ich ihn weg und hol mir den nächsten, den ich dann nach der Methode erzieht, entweder Du hörst, oder Du wirst bestraft. Muß ich noch mehr sagen. Nur wir haben keine Beweise ( Fotos oder Zeugen ), das geht alles so schnell, der Hund wird in den Nacken gegriffen und ins Auto geschmissen, stundenlang allein gelassen, wo er herzerweichend weint, weil man ihm das nicht langsam, sondern von heut auf morgen beigebracht hat. Hat einer´`ne Idee, wie wir uns verhalen sollen ? Wir haben schon einen Brief geschrieben, das sie doch mal an den Hund denken sollen, haben anrufen lassen, wenn er nach 4 Std. immer noch weinte. Er tut uns so Leid.

    #24358
    Anonym
    Inaktiv

    @Tim: Was will man da machen? Selbst wenn sie ihm das arme Tier wegnehmen, wird er sich ganz bestimmt sehr schnell wieder irgendwoher einen Hund besorgen. Dagegen kann man leider so gar nichts machen. Die Maßnahme “Hund wegnehmen” bringt nur was bei Leuten, die ihrer Hunde sowieso überdrüssig sind und sich mit hoher Wahrscheinlichkeit nachher keinen neuen mehr zulegen. Aber wenn du schon schreibst, dass er sich jedes mal “Nachschub” besorgt, wenn der alte Hund missraten ist, dann weiß ich auch nicht weiter. Die armen Tiere ;(

    #24359
    Anonym
    Inaktiv

    Das Verhalten des Hundebesitzers finde ich unmöglich. Vielleicht wollte er wirklich nur, dass sein Kleiner Kontakt mit anderen Hunden hat, aber dann sollte er eine Welpenschule aufsuchen.

    #24372
    Anonym
    Inaktiv

    Ich hasse Zwangsvergesellschaftungen von hunden und besonders auf diese Art! Dann soll er auf eine Hundewiese gehen, wenn er will, das sein Hund Kontakt zu anderen Hunden hat, aber nciht Spaziergänger mit ihren Hunden belästigen. X(

    #25106
    Anonym
    Inaktiv

    hallo,

    ja , das kenne ich auch. hier wohnen auch
    sehr hundehalter, nur ne leine in der hand
    halten können.

    darum darf mein hund nur zu hunden hin,
    die ich kenne.

    einige reagieren agressiv, wenn ich sie bitte ihren hund zurück zu rufen.

    gruß

Ansicht von 13 Beiträgen - 1 bis 13 (von insgesamt 13)
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.

CONTACT US

We're not around right now. But you can send us an email and we'll get back to you, asap.

Sending

Log in with your credentials

or    

Forgot your details?

Create Account