Ansicht von 7 Beiträgen - 1 bis 7 (von insgesamt 7)
  • Autor
    Beiträge
  • #15687
    Anonym
    Inaktiv

    Hallihallo

    Kurz zum Hund, wers noch nicht weiss:
    Kalinka, ein Jahr alt, wahrscheinlich Windhund/labrador-mix, aus rumänischem Tierheim, scheu, aber gute Entwicklung, seit 8 Monaten bei mir.

    Sie spielt nicht. Ich habe schon alles ausprobiert, was mir eingefallen ist. Bälle (quietschend und unquietschend), Frisbee, Stöckchen, Futterdummy, (etc…)
    Sie schaut hinterher, und bleibt sitzen. Frauchen wirds schon aufheben. Bevor sie läufig war, hat zumindest das Apportieren so zwei oder dreimal geklappt – wenn auch nie mit grosser Begeisterung.
    jetzt: 0 Interesse. Auch andere Hunde werden zunehmend uninteressanter, Spielen.. nöööö..
    Ich habe auch schon versucht ihr Fährten zu legen, aber da sie seit einiger Zeit eh am essen rummäkelt ist auch das kein Anreiz mehr.
    Das Einzige, was sie ab und an interessiert, sind Mücken, da springt sie wie eine Bekloppte durch die Wiese.
    Zuhause liegt sie den ganzen Tag nur rum und schläft oder döst.. egal ob es kühl oder warm ist.
    Ja, gesund ist sie. Ist das normal? ist sie eben so ein Typ “ruhiger” Hund?
    Wie kann ich sie animieren, doch mal irgendwas Spannendes mit mir zu machen? Sie hört prima, da gibts nichts zu beanstanden.. aber ich würde gern ab und zu eine gewisse Begeisterung in den Augen meines Hundes sehen.

    Also.. habt ihr Vorschläge? Her damit!

    #76945
    Anonym
    Inaktiv

    Das kenne ich, Scout spielt auch selten. Was sie manchmal macht ist wenn ich auf sie zuspringe um sie zu animieren, klatsche die Hände oder ähnliches dann geht sie ab, rennt rum wie ein Verrückte. Das mache ich im Wald oder auf eine Wiese. Da hat sie richtig Spaß, aber nur ein paar Minuten.

    Mit Spielzeug hat sie es nicht so. Ich habe eine ganze Kiste vom letzten HUnd, nur Gasthunde holen die Sachen raus :rolleyes:

    Sie hat auch nur 2 Hunde mit den sie spielt dann spielt sie sehr gerne, sonst ignoriert sie alle Hunde nachdem sie sich begrüsst haben.

    Scout liegt auch nur rum zu Hause. Ich glaube das ist normal, der ein Hund spielt, der andere nicht.

    #76946
    Anonym
    Inaktiv

    Das beruhigt mich. Ist zwar schade, aber sehen wir doch einfach die Vorteile: Ein sehr energiegeladener Hund würde und vllt auch auf die Nerven gehen von Zeit zu Zeit *schönred* 😛 und dann erst die Kosten für das ganze Speilzeug! (Tanju hat in ihrem Leben bestimmt an die hundert Tennisbälle zerlegt und einen kleinen Forstbestand um die halbe Welt geschleppt)
    ach, sie fehlt mir :/

    Bin das halt nicht gewohnt, einen Hund zu haben der sich für sowas nicht interessiert.

    #76947
    Anonym
    Inaktiv

    Leika spielte draussen auch so gut wie nie,sie spielt immer noch lieber in der Wohnung.Immer wenn ich mir Fleisch gebraten hatte stand sie bei mir in der Küche und bettelte,sie wollte was vondem Fleisch haben bekam sie aber nie von mir.Dann hatte ich die Idee mit den Bratensaft, habe etwas davon abgenommen noch mit Wasser verdünnt und ihren Gummiball in den Bratensaft gelegt und ihr dann vor die Nase gehalten, mhhh,das roch aber gut und sie fing an sich für ihre Spielsachen zu interessieren und spielte damit,erst war es nur den Ball abkecken,auf einmal brachte sie mir ihren Ball ,denn ich sollte ihn wieder in den Bratensaft legen.So habe ich Leika zum Spielen bekommen.

    #76948
    Anonym
    Inaktiv

    Hallo Leika

    Komme gerade aus dem Schmunzeln nicht raus.. ich stelle mir gerade vor, wie kalinka ihr fetttriefendes Bällchen über den teppich rollt *g*

    #76954
    Bianka Kuklinski
    Teilnehmer

    Nelson spielt auch so gut wie gar nicht – auch als Welpe nicht – ich war am Anfang auch total enttäuscht – aber mittlerweile – wie Scout sagt,
    es gibt halt Hunde die spielen nicht. Auch mit anderen Hunden spielt oder springt er so gut wie nie.
    Unser früherer Hund Eika, hatte nur spielen im Kopf, daher war es spannend mit ihr rauszugehen – da war immer Action – aber so sind mit Nelson die Spaziergänge eben gemütlicher und ruhiger.
    Es hat alles Vor- und Nachteile. Mach Dir keinen Kopf – genieß Deinen Hund so wie er ist

    #77013
    Anonym
    Inaktiv

    Hallo Kalinka, ich bin doch ein dummi,natürlich muß man das Bällchen mit Küchenrolle abtupfen,hatte ich vergessen zu erwänen.

Ansicht von 7 Beiträgen - 1 bis 7 (von insgesamt 7)
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.

CONTACT US

We're not around right now. But you can send us an email and we'll get back to you, asap.

Sending

Log in with your credentials

or    

Forgot your details?

Create Account