• Dieses Thema ist leer.
Ansicht von 11 Beiträgen - 1 bis 11 (von insgesamt 11)
  • Autor
    Beiträge
  • #13901
    Anonym
    Inaktiv

    Hallo,

    hat jemand Erfahrungen damit oder weiß was gut tut, lindert und hilft?
    Bin für jeden Hinweis dankbar – nächsten Freitag gehts zum Onkologen nach Hofheim.

    Danke vorab für Eure Tipps

    #69890
    Anonym
    Inaktiv

    Hallo mein Großer…
    Guckst Du hier… http://www.mastzellentumor.de
    Labieschmatz und Toi toi toi… Wie seid ihr jetzt an den Onkologen gekommen???
    Gruß Lilly

    #69896
    Anonym
    Inaktiv

    Hallo Lilly,

    über meinen TA und die Inhaberin vom Dogs Inn Essen.
    ihr Hund hatte 7 Stück davon und in Hofheim konnte man ihm 10 Jahre lang helfen.
    Die Seite habe ich schon gelesen, bzw. Frauchen hat sie aufgesaugt…
    Pfotengruß
    Owen

    #69897

    Ich drück euch die Pfoten!!!

    #69900
    Anonym
    Inaktiv

    Uuuuuuund gaaaaanz wichtig ist die Misteltherapie!!!! Ich habe gerade gesehen das es die für Hunde auch gibt also beim Mensch (das weiß ich aus 2maliger Erfahrung) wirkt das Zeug wunder mach das bloß nebenbei!!!!!

    #69902
    Anonym
    Inaktiv

    Hallo Ihr Lieben!!!
    Wirr wünschen auch gaaanz viel Glück und drücken auch ganz feste die Pfötchen und Däumchen die wir haben.
    Gute Besserung und ganz viel Liebe
    Sissy mit Rudel

    #70044
    Anonym
    Inaktiv

    Danke Euch allen für die Tipps und guten Wünsche.
    Am Freitag haben wir einen Termin beim Onkologen Dr. Kessler in der Tierklinik Hofheim im Taunus….. dann werden wir sehen….
    Liebe Pfotengrüße
    der Owen

    #70579
    Anonym
    Inaktiv

    Lieber Owen,mein schnuttibärchen hatte einen am linkerhinterbeinchen.das war auch zum schluss der grund warum er eingeschläfert wurde.Der tumor wuchs sehr schnell und streute sich bis auf seine linker hüfte.Auch hatte er sehr viel schmerzen und konnte zum schluß nicht mehr aufstehn.Leider konnte Schnutti nicht operiert werden weil sein herzle auch ganz kaput war und seine lunge voll mit metastasen war.Dies tumoren sind sehr hardneckich und ich würde sagen nicht heilbar.Schon anfang dieses Jahres hatte ich gemerkt das er am beinchen ein hubbel hatte und lies eine biobsie machen.Niemand konnte jedoch sagen was es war.danach volgte wieder eine Biobsie aber unter narkose weil gleich gewebe probe rausgehollt wurde.Auch da konnten die im labor nichts genaueres sagen.Der TA in der klinik wollte dann später Yvo in der narkose legen und ihm etwas rausoperieren aber er sagte auch das er nichts versprechen konnte.Es könnte sogar notwendig sein Yvo sein beinchen zu amputieren.Unser eigener TA hatte uns von das ganze abgeraten weil er sagte das Yvo sein herz es nicht mitmachen würde wahrscheinlich.Und eine amputation bei so ein schwere Hund wie schnutti wäre nicht schön für Ihm.Und so haben wir davon abgesehn und mit medikamenten Es etwas im Griff gehalten.Auch viele spritzen vom tierheilpraktiker hatten zum schluss nicht mehr geholfen.Und der rest lieber schatz weißt du ja.Yvo ist 12,5 Jahr geworden trots das er in 2008 krebs bekommen hatte und die in der Klinik keine große hofnung mehr hatten.Wir hatten alles für Schnutti getanChemos bestrahlungen und spritzen.Trotsdem hat er ein jahr länger gelebt als die in Hofheim gesagt hatten.Ich war sehr Dankbar trots allem.Machs gut lieber schatz und halt dich wacker.ganz liebe Grüße Diane mit Yvo im Herzen. 🙁

    #70834
    Anonym
    Inaktiv

    Hallo Pfotenfreunde!

    Ja was soll ich bellen.. habe heute in Hofheim die 2. Palliativ Bestrahlung gegen die saubackigen Krebszellen hinter mir und ich glaub es hilft echt ?!?!?!

    Fühle mich fit und hoffe ich bleibe es vor allem – nix tut weh!!

    Bis bald

    Euer Owen

    #70835
    Anonym
    Inaktiv

    WIR ALLE HIER DENKEN AN DICH…..hier sind HUNDEFREUNDE und ein Jeder von uns hier kann selbst davon betroffen werden.
    Owen, wir sind glücklich wenn es wirkt und dir somit noch eine lange schöne Zeit mit den Deinen, die dich lieben und sich aufopfern, verbleibt!!!

    ALLES WIRD GUT mein GOLDEN-BOY “OWEN” =)

    Pfotengruß von deinem Kumpel Golden-Boy Duke, Jonnyboy und Suza

    #72162
    Anonym
    Inaktiv

    Lieber Owen! Wir drücken Dir weiterhin die Pfoten und Daumen, dass Dir die Therapie hilft und Du noch lange bei uns sein kannst!
    Wir haben Euch lieb!
    LG von Lady mit Rudel

Ansicht von 11 Beiträgen - 1 bis 11 (von insgesamt 11)
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.

CONTACT US

We're not around right now. But you can send us an email and we'll get back to you, asap.

Sending

Log in with your credentials

or    

Forgot your details?

Create Account