Ansicht von 5 Beiträgen - 1 bis 5 (von insgesamt 5)
  • Autor
    Beiträge
  • #15490
    Anonym
    Inaktiv

    Hallo,

    ich möchte hier gerne den Anfang machen für den Magyar Vizsla und dessen Charakter und Gemüt beschreiben. Für die Vollständigkeit hafte ich natürlich nicht und bitte deshalb bitte ggfs. um Berichtigung und Vervollständigung der Vischelgemeinde (ich habe gesehen dass hier schon einige angemeldet sind).

    Das Gemüt meines MV ist folgendermassen: freudig, freundlich, sehr führerbezogen, anschmiegsam, kuschelbedürftig, stark lernbereit ABER auch: beleidigt wenn es nicht da lang geht wo er hin will, sauer wenn er ruhig bleiben muss, traurig sobald nur eine geschlossene Tür zwischen uns ist (auch wenn er uns durch Glas noch sieht).

    Zu seinen – durchaus nicht erwarteten – Eigenschaften zählen auch, dass er mir unangenehme Mitmenschen verbellt, dass er sehr bemüht ist verlorengegangene Sachen wieder zu finden, er versucht es immer richtig zu machen (wobei sein Durchhaltevermögen noch nicht so ganz mitmacht – er ist noch zu jung dafür).

    Da ich schon mehrere Vizsla´s kennengelernt habe kann ich für die Allgemeinheit sagen, dass sie fast alle kaum aus den Blickwinkels ihres Hundeführers laufen sobald sie ohne Leine sind. Natürlich gibt es auch hier Ausnahmen.
    Ganz wenige Ausnahmen zählen zu sog. Einzelgängern, ganz wenige werden eifersüchtig wenn ein anderer Hund Leckerchen vom eigenen HF bekommt.

    So, für´s erste soll es das gewesen sein, die Rassebeschreibung möchte ich möglichst bei Einzelrassen einstellen und durch andere Forumsmitgleider ggf. auch erweitern lassen.

    VG Susi

    #20306
    Nadja Kapusta
    Mitglied

    ich muss noch dazu schreiben dass die einzige nicht erwartete Eigenschaft, das verbellen unangenehmer Mitmenschen ist.
    Alles andere wusste ich vorweg von der Rasse MV.

    Ich hatte eben nochmal meinen Beitrag gelesen und den Fauxpas schon gesehen …

    #20786
    Stephanie Tengen
    Teilnehmer

    Wir hatten im Hundekurs auch einen Magyar Viszla. Er ist ein wunderschöner Hund aber so extrem hibbelig, teilweise nervös und konnte keine Minute ruhig sitzen.
    Gebellt hat er auch sehr viel. Die Beistzer stießen, so kommt es mir vor, teilweise an ihre Grenzen.

    Aber schöne Hunde sind sie allemal 🙂

    #20890
    Anonym
    Inaktiv

    … so sind sie, die Vizslas, zumindest meiner, und die, die ich so kenne.
    Emma verbellt auch gerne Leute, aber eher aus Unsicherheit heraus. Wir arbeiten aber gerade dran, das abzustellen, wird auch immer besser. Aber ansonsten wirklich eine absolute Schmusebacke, verspielt, SEHR gelehrig, liest einem jeden Wunsch von den Augen ab und lässt mich nicht aus den Augen, ein wunderbares Gassi gehen. Ich muss nie groß rufen oder gucken, wo sie sich rumtreibt, sie kommt immer hinterher. Eine wirklich wudnerbare Rasse, vornehmlich für Leute, die Agility oder ähnliches machen wollen, da sie wirklich sehr temperamentvoll, arbeitsgeil und ausdauernd sind. Leider verkommen die Vizslas auch gerade ein wenig zum Modehund…

    LG

    #20902
    Stephanie Tengen
    Teilnehmer

    Ich hab bei uns in Österreich erst einen Viszla gesehen. Und der hat mir, wie gesagt, sehr gut gefallen.
    Ich glaub aber auch, dass die sehr viel Beschäftigung brauchen, oder?
    Ich fand Cosmo (so heiß er) wirklich toll, für mich persönlich wär er aber etwas zu nervös…

Ansicht von 5 Beiträgen - 1 bis 5 (von insgesamt 5)
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.

CONTACT US

We're not around right now. But you can send us an email and we'll get back to you, asap.

Sending

Log in with your credentials

or    

Forgot your details?

Create Account