Ansicht von 11 Beiträgen - 1 bis 11 (von insgesamt 11)
  • Autor
    Beiträge
  • #13731
    Anonym
    Inaktiv

    Wie lange war eigentlich nochmal ne Hündin läufig? ?(
    Und dann würde ich gerne mal wissen,warum Sissy jetzt so komisch ihren hintern ausstreckt und ständig am jaulen +quiecken ist?son verhalten kenn ich sonst nur von rüden.oder ist das ein zeichen dafür das sie schon mal welpen hatte und sie dieses gefühl wieder haben will?oder wie läuft das?Danke für eure Hilfe im Vorraus
    SISSY+CO

    #59225
    Anonym
    Inaktiv

    Hallo Sissy ! Normalerweise ist eine Hündin ca.3-4 Wochen läufig,wobei die ersten 2 Wochen noch relativ ungefährlich(In puncto Deckakt ) sind.In dieser Zeit ist sie für die Rüden zwar schon sehr interessant,aber sie wehrt sie noch ab. Dann kommen die sog.Stehtage,die dauern ca.3-6 Tage,da ist die Hündin bereit,jeden Rüden aufspringen zu lassen,zu erkennen am Entgegenstrecken des Hinterteils und seitlichem Ablegen des Schwanzes. Wenn du bei deiner Sissy den Schwanz seitlich abklappen kannst,ohne dass sie ihn GLEICH wieder in die ursprüngliche Stellung bringt,ist allerhöchste Wachsamkeit geboten,damit ihr nicht ungewollt Nachwuchs bekommt !!! So wie du es beschreibst,denke ich,Sissy ist in genau dieser Phase,auch das Wimmern und Jammern(Besonders wenn sie andere Hunde sieht ) deutet sehr darauf hin ! Ich hoffe,ich habe es einigermassen verständlich rüber gebracht ! Dass deine Hündin in dieser GANZEN ZEIT an die Leine gehört,muss man ja eigentlich nicht erwähnen,oder ?
    Ich wünsche euch starke Nerven und nicht so viel liebestolle Rüden 😀 😀

    #59226
    Anonym
    Inaktiv

    @ Sissy:

    Ist sie schon angeschwollen?
    Dann kann es sein, das ein paar Tage vergehen, bevor man die ersten Blutstropfen wahr nimmt.

    Die “heiße” Zeit, also wenn die Hündin paarungsbereit ist, ist in der Regel zwischen dem 10. Und 15. Tag (Ausnahmen bestätigen auch hier die Regel). An der Haltung der Hündin sieht man das sehr deutlich, denn sie “steht” bereit, d.h. sie bietet Rüden ihr Hinterteil an und stellt ihre Rute zur Seite. ( ganz einfacher Test: Kraul sie oberhalb des Schwanzes, legt sie die Rute beiseite ist es soweit 😀 )

    Aber auch am Blut kann man erkennen, wie weit die Hündin ist. Zuerstist das Blut dunkelrot. Je mehr es zur Paarungsbereitschaft geht, desto heller wird das Blut (wäßrig, hellrosa).

    Auch die leichten Veränderungen, wie winseln, jaulen, zu anderen Hunden wollen, sind normale Verhaltensmuster vor/ währrend einer Läufigkeit.

    Wie Willi schon schrieb, ran an die Leine und möglichst nicht da gehen, wo zig Rüden frei herumlaufen!

    LG von Rabea mit Enya und Floyd

    #59228
    Anonym
    Inaktiv

    Danke euch beiden 😛
    Höschen trägt sie schön brav.
    Habe nich nur erschreckt weil sie mir seit vier fünf tagen den popo engegenstreckt und drauf wartet das was passiert.
    ich kenne das sonst nur von rüden das die auch sch on mal nen menschenbein mit ner hündin verwechseln 😀
    und so extrem jaulen ind hunde suchen kenn ich sonst von rüden die schonmal auf ner hündin waren.aber solange dann bei sissy alles okay-brauch ich mir ja gar keine sorgen zu machen 😛
    rüden ausweichen nicht ganz so gut und die meisteb laufen eh ohne leine.
    aber weil kein besitzer bock auf ne vaterschaftsklage haben,kassieren sie hübsch brav ihre hunde wieder ein 😀 😀 😀

    #59229
    Anonym
    Inaktiv

    Bei meinen Hündinnen war die Sache mit der Färbung der Blutung nicht soo verlässlich,aber das Beiseitelegen des Schwanzes war es IMMER ! Aber man hat in dieser Zeit sowieso von Anfang bis Ende den grossen Gegend-Absucheblick und steht ständig unter Anspannung…jedenfalls war es bei mir immer so… !!! :O :tongue:

    #59243
    Anonym
    Inaktiv

    Salü.

    [B]sissy – ne vaterschaftsklage[/B]

    Ganz anders Thema als die Läufigkeit an sich.

    Ich will trotzdem mal kurz etwas dazu schreiben.

    Prinzipiel gilt dabei der Grundsatz der Tierhalterhaftung. Sprich – der Verursacher trägt die Kosten.
    Wer nun der Verursacher eines *ungewollten Deckaktes* ist, ist aber vom Einzelfall abhängig.

    Beispiele.

    A. Eine Läufige Hündin befindet sich frei auf dem eigenem eingezäunten Grundstück des Halters.
    Ein freilaufender Rüde überwindet oder untergräbt den Zaun – es kommt zum ungewollten Deckakt.

    – IdF. müsste der Rüdenhalter (seine Versicherung) um die 2/3 der Kosten für eine Abtreibung der Welpen Zahlen.
    Dem Halter der Hündin würde eine Teilschuld angerechnet, weil die Hündin unbeaufsichtigt war und weil er vorherige, kosten günstigere Verhütende Massnahmen (Hormonbehandlung/Pille) hätte vornehmen können, um einen ungewollten Deckakt zu vermeiden.

    B. Eine Läufige Hündin befindet sich frei auf dem eigenem frei zugänglichen Grundstück des Halters.
    Ein freilaufender Rüde kommt hinzu – es kommt zum ungewollten Deckakt.

    – IdF. müsste der Rüdenhalter (seine Versicherung) um die 1/3 der Kosten für eine Abtreibung der Welpen Zahlen.
    Da der Halter der Hündin versäumt hat einen ungewollten Deckakt durch räumliches trennen der Hündin und durch vorherige kostengünstigere Massnahmen (Pille…) zu vermeiden.

    C. Die läufige Hündin und der deckende Rüde laufen beide frei (an Ort des Geschehens besteht keine Leinenpflicht).

    – Der Halter des Rüden müsste keine Kosten tragen da der Halter der Hündin keinerlei Massnahmen getroffen hat einen ungewollten Deckakt zu vermeiden.
    Es andelt sich dann um eine *Obliegenheitsverletzung* des Halters der Hündin.

    D. Die läufige Hündin ist angeleint und wird im Besein ihres Halters von einem Freilaufendem Rüden ungewollt gedeckt.

    – Idf stellt der ungewollte Deckakt eine *Tiergefahr* nach § 833 BGB dar
    und der Halter des Rüden müsste 100% der Kosten für eine Abtreibung der Föten zahlen.

    Das ist natürlich nicht verbindlich – sondern rein theoretisch und kann im Einzelfall von den Gerichten auch anders entschieden werden.

    Allgemein gilt:

    – ein ungewollter Deckakt ist juristisch gesehen eine Schachbeschädigung.

    – der Halter der Hündin ist IN JEDEM FALL verpflichtet die Föten abtreiben zu lassen, da die Folgekosten welche mit einem Wurf verbunden wären höher als die Kosten für eine Abtreibung sind. Der Halter der Hündin ist in der *Schadensminderungspflicht*.

    – lässt der Halter der ungewollt gedeckten Hündin die Föten nicht UMGEHEND abtreiben, entfällt das *Schadenmerkmal* – und der Halter der Hündin trägt ALLE entstehenden Kosten selber, da nur in Folge seiner Willensentscheidung Welpen geworfen werden.
    Da sich der Halter der Hündin also gegen die Schadensminimierung durch Abtreibung entschieden hat – liegt gar kein Schaden mehr vor weil der Halter der Hündin willentlich einer Schwangerschaft seiner Hündin zustimmt.

    Schwieriges Thema!
    Da die Sorgen und Probleme – egal wer welche Kosten tragen muss – im Endeffekt immer beim Halter der Hündin liegen und mehr als eine Abtreibung der Föten eh in keinem Falle vom Rüdenhalter erstattet werden muss, kann ich nur jedem Halter einer (warum auch immer) unkastrierten Hündin raten, während der Läufigkeit nur an der Leine gehen.

    Noch besser (aus gesundheitlicher Sicht) ist eine Kastration (siehe zB. Thema *Scheinschwangerschaft*) oder zumindest eine Hormonelle Behandlung gegen die Empfängnisbereitschaft der Hündin.

    #59245
    Anonym
    Inaktiv

    So jetzt bin ich doch gleich wieder etwas schlauer 😛 Danke Kaykoo für die aufklärung.Ich habe früher mal gesagt bekommen das man den rüdenhalter wegen vergewaltigung anzeigen könnte,wenn der rüde ohne leine ist in einem gebiet wo leinenpflicht ist,hab aber ehrlich gesagt gedacht das derjenige spinnt…
    So erstmal gehe ich mit Sissy nicht auf dem Freilaufplatz und ganz mega wichtig :Sie ist angeleint,weil das momentan mit dem hören nicht so klappt.-Hormone :DUnd wenn sie damit fertig ist gehen w ir zum tierarzt und lassen das mal checken-wegen kastration.
    aber pille fürn hund?was ist da jetzt anders dran bzw wozu soll das gut sein?

    #59251
    Anonym
    Inaktiv

    Salü Sissy.

    Na da ist nicht wirklich was Gutes dran.

    Mensch kann aber mittels Hormonbehandlung (Spritzen, Pille, Mikroimplantat) die Läufigkeit der Hündin ganz unterbinden, oder auch nur die Empfängnisbereitschaft.

    Wie gesagt – besser ist wohl immer eine Kastration.

    Das mit der *Vergewaltigung* ist natürlich aus ganz vielen Gründen Unsinn.
    Allein schon aus dem (biologischem) Grund, das niemand über eine läufige Hündin sagen könnte, das nicht ganz besonders sie es war, die sich aus ihrer Biologie heraus genau zu dem Zeitpunkt einen Deckakt mit einem (so gut) willkürlichen Rüden gewünscht hätte 😉

    Andere Gründe sind da aber rationaler und zwingender 😉

    #59252
    Anonym
    Inaktiv

    Das werden wir wohl auch machen(Kastrieren),wenn nicht was dazwischen kommt.Dann haben wir das auch erstnal hinter uns 😀
    Und wenn sie nicht ihre stehtage hätte,würde bestimmt auch gut hören?.

    #59271
    Anonym
    Inaktiv

    Die Pille bzw.Spritze unterdrückt die Blutungen und ist m.E. nur als Notfall-Lösung gedacht.Ich musste 1x zu dieser Massnahme greifen,da unser Urlaub gerade in diese gewisse Zeit fiel und wir keinen Stress in unserem Hotel wollten ! Uns war zwar damit geholfen,aber unsere Hündin war unruhig wie immer in dieser Zeit,es fehlten nur die äusserlich sichtbaren Zeichen !….Auf Grund dieser Erfahrung machten wir nur noch Urlaub nach dem “Regelkalender“ 😀 😀 😀

    Und Jenny,falls es dir ein Trost ist,auch bei meinen war das Hör- und Denkvermögen zeitweise ausser Kraft gesetzt !! :tongue: :tongue:

    #59273
    Anonym
    Inaktiv

    na dann sind wir ja unseren hunden ähnlicher als angemommen 😀
    denn an machen tagen fällt nir auch das hör+denkvermögen aus 😀 😀 😀
    ich konnt mir auch schon irgendwie denkendas das kein sinn macht mit pille und co sonst würde man ja von kastration abraten..wegen nakose etc.
    hätt mich jedenfalls gewundert…

Ansicht von 11 Beiträgen - 1 bis 11 (von insgesamt 11)
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.

CONTACT US

We're not around right now. But you can send us an email and we'll get back to you, asap.

Sending

Log in with your credentials

or    

Forgot your details?

Create Account