Ansicht von 5 Beiträgen - 1 bis 5 (von insgesamt 5)
  • Autor
    Beiträge
  • #15523
    Anonym
    Inaktiv

    Gestern kam auf Vox wieder mal ein Beitrag zum Thema Labradoodle. Es wurden nur Vorteile dieser Mischung genannt. Nee, Rasse haben sie gesagt. Naja da es sich ja immer um F1 Verpaarungen handelt kann es sich nie um eine Rasse handeln aber das find ich auch gar nicht dramatisch. Was ich schlimm fand, war die Einseitigkeit des Beitrages. Wer jetzt keine Ahnung hat glaubt wahrscheinlich ein Doodle haart nicht braucht keine sonderliche Pflege und auch Erziehung ist nicht wirklich wichtig davon gabs im Beitrag nähmlich kein Wort. Laut HundKatzeMaus sind die Doodle allergenfrei weil sie ja nicht haaren und sie sind auch “rassetypisch” lieb und sanft und ruhig im Umgang mit behinderten Kinder 8o und das im zarten Alter von 8 Wochen 8o Gezeigt wurden keine erwachsenen Tiere nur kurz die Eltern. Papa Goldie Mama ungepflegter silberner Großpudel.

    Ich würde jetzt gerne mal die Doodler selbst fragen, wie es sich so verhält.
    1. wie ist die Fellbeschaffenheit eurer Hunde?
    2. Wie sieht es mit der Pflege aus? (Kämmen/ Bürsten/ Friseur)
    3. Haaren eure Doodler?
    4. Allergenfrei? Wie sehen eure Erfahrungen aus
    5. Könnt ihr Vor- und Nachteile zu den Ursprungsrassen benennen.
    6. Krieg ich hier nen Foto?
    7. was ihr sonst noch so sagen wollt.

    Ich würd es super toll finden, wenn ihr euch hier beteiligt!

    #46436
    Anonym
    Inaktiv

    [URL=http://www.stadthunde.com/community/forum_postings/view/6038/re-hund-fuer-allergiker.html]HIER[/URL] kannst du zu diesem Thema schon ein paar Informationen finden. Das haben wir nämlich schonmal diskutiert und Tante Resi hat da doch auch mitgemacht. Schon wieder vergessen? Aber ich kopier mal einen Teil aus meiner Aussage von damals mit hier rein: “Da die Allergene auch hauptsächlich im Speichel und in den Schuppen der Tiere zu finden sind, frage ich mich auch, was die Fellbeschaffenheit des Hundes damit zu tun hat, wie stark ein Allergiker drauf reagiert. Die Labradoodle werden ja unter anderem auch damit angepriesen, dass sie kaum Fell verlieren. Allerdings spielt es überhaupt keine Rolle für einen Allergiker, ob das Tier nun ständig Haare verliert oder nicht, vielmehr geht es darum, was sich für allergieauslösende Stoffe AUF dem Tier selbst befinden.”

    Ach ja und wie du schon sagst, ist es ja noch nicht wirklich eine Rasse und das heißt dann auch wieder, dass die Nachkommen noch keinen einheitlichem Standard an den Tag legen. Die einen haben eben solches Fell und die nächsten ganz anderes. Wundert mich gerade, dass die bei Hund-Katze-Maus solch einen schlecht recherchierten Beitrag bringen. Ist da ein Labradoodle-Züchter neuerdings Sponsor oder was?

    #46438
    Anonym
    Inaktiv

    oh Pogo nu erinner ich mich auch (rotwerd) vielleicht melden sich ja aber dennoch ein paar Doodler und berichten mal aus erster Hand.

    #46491
    Anonym
    Inaktiv

    Hallo zusammen.
    Ich habe eine n sogenannten Labradoodle namens Nele. Eingangs kann ich die von Pogo gemachtes Ausage bezüglich der Unterschiede nur bestätigen. Neles Geschwister unterschieden sich alle. Manche waren wesentlich gelockter.
    Nun möchte ich die die im Beitrag gestellten Fragen nach meinen Erfahrungen beantworten:
    1) Nele hat mittellanges weiches Fell, welches im Rückenbereich teilweise drahtig ist
    2) Ihr Fell ist nicht besonders pflegebedürftig. Ich bürste sie alle 2-3 Tage
    3) Oh jaaaaa 8o . Ich habe auch bereits des Öfteren gehört, dass Doodle nicht haaren sollen. Dieses ist nicht der Fall. Sie haart genauso wie andere Hunde
    4) Also ich leide unter mehreren Allergien. Meine Tochter hatte einen Hamster. Ich konnte nicht nah an den Käfig , da meine Augen sofort anschwollen und meine Nase unentwegt lief :(. Nele ruft diese Symtome nicht hervor, auch bei ständigem Knuddeln.

    Optisch kommte bei Nele wesentlich mehr der Labbi durch. der Kopf bzw. die Schnauze sind dahingegen eher der Pudel.

    Verhaltensmäßig kann ich keine Vergleiche ziehen, da ich keine Königspudelerfahrungen habe. Im Bekanntenkreis sind einige Labbis. Insofern kann ich lediglich bestätigen, dass Nele diesem vom Verhalten sehr nahe kommt ( toben, rennen, futtern Schabernack =)).

    Ich hoffe mit diesen Informationen geholfen zu haben.

    #46497
    Anonym
    Inaktiv

    danke Nele, schön dass du den Anfang gemacht hast.

Ansicht von 5 Beiträgen - 1 bis 5 (von insgesamt 5)
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.

CONTACT US

We're not around right now. But you can send us an email and we'll get back to you, asap.

Sending

Log in with your credentials

or    

Forgot your details?

Create Account