• Dieses Thema ist leer.
Ansicht von 14 Beiträgen - 1 bis 14 (von insgesamt 14)
  • Autor
    Beiträge
  • #15303
    Anonym
    Inaktiv

    Eigentlich wollte ich das ja unter “Smalltalk für alle posten” aber leider kann ich da keine neuen Beiträge erstellen ?( Deshalb an dieser Stelle:

    Seit über 20 Jahren ist in Deutschland nun schon das Kupieren der Ohren verboten und seit mehr als 10 Jahren auch das der Rute. Dennoch sieht man immer wieder Hunde, bei denen genau diese Körperteile fehlen oder verstümmelt sind und das, obwohl die Hunde definitiv jünger sind als das Verbot. Ok, wenn man die Hunde so vom Vorbesitzer bzw. aus dem Tierheim bekommen hat, dann hat man sich selbst als Halter nichts vorzuwerfen aber leider ist das nicht der Normalfall. Auch hier auf der Plattform gibt es User, deren Hunde kurpiert sind und bei denen im Profil steht, dass sie den Hund vom Züchter haben, man sieht Welpenfotos der Hunde, wo sie schon kupiert sind und stolze Besitzer dazu. Ich finde das wirklich schrecklich. Selbst als es noch erlaubt war, konnte ich das nicht gut finden aber jetzt, nachdem es wirklich schon so viele Jahre lang verboten ist, kann ich es erst Recht nicht nachvollziehen. Es ist eine illegale Handlung für die man rechtlich belangt werden kann. D. h. diese Hundebesitzer müssen sich erst einmal die Mühe machen, jemanden zu finden, der diesen Eingriff an ihrem Hund vornimmt und zahlen dafür sicher auch noch ordentlich Geld. Dazu fällt mir wirklich nur ein Wort ein: pervers! Warum tun sie soetwas? Wissen sie, was den Tieren damit für Schmerzen zugefügt werden und was ihnen genommen wird?

    Ich habe mich bisher echt zurückgehalten, wenn ich mal wieder auf solch ein Profil gestoßen bin, aber langsam platzt mir da echt der Kragen *grrrr*

    #33499
    Anonym
    Inaktiv

    Oh ja ich finds auch zu kotzen. Neulich kam sogar einer zu uns auf den Hundeplatz mit seinem vololkupiertem Dobi, der noch nicht ganz nen Jahr alt war! Wo er denn so einen Hund her hat wollte ich ganz undiplomatisch wissen. Von einem einem Privatvermehrer seine Abtwort. Aber zum kupieren musste extra bis Polen fahren, dabei ist es doch nur so ein Dobi der auch gefährlich aussieht. Der kleine war Schokobraun und mit diesen Ohren sei er einfach mitleiderregend aus, weils auch noch total scheiße gemacht war. Na der durfte sich was anhören, niemand musste ihm sagen, dass er nicht willkommen ist, er ging gottsei dank von selbst als er auch nach mehrmaligem Pöbeln auch unter unseren alten Männer keine Verbündete fand.

    Ich bin total froh, dass Resi Ohren und Rute hat und Andiamo auch mit kompletter Rute wedeln kann!

    #33500
    Anonym
    Inaktiv

    Ich finde es sowas von häßlich! Meine Dobidame habe ich auch rutenkupiert bekommen. Das Wedeln hat total gefehlt. Und es sieht einfach bösartig aus.als ob die Hunde nicht schon einen schlechten Ruf hätten. Auch bei Amstaffs finde ich es widerlich. Ich hacke mir doch auch keinen Finger ab weil ich es hübscher finde. Vor allem gehen ja auch Nerven in die Rute. Das muss sch…weh tun!!! Wer sich damit brüstet hat meiner Meinung nach nicht mehr alle Tassen im Schrank. Es ist Quälerei und nicht umsonst verboten!

    #33501
    Anonym
    Inaktiv

    Ist es nicht sogar so, dass das Kupieren in den ersten Tagen nach der Geburt ohne Betäubung durchgeführt wird? Mit der Begründung, dass es da noch nicht so weht tut? Find ich schrecklich noch dazu gibt es Formen des Kupierens, was tatsächlich richtig abartig aussieht: Also nicht wie beim Dobi, wo die Ohren einfach spitz geschnitten werden und dann steil nach oben stehen sondern bei Staffs und Co. wo dann wirklich nur nach ein Ansatz von Ohr zu erkennen ist. Sieht aus wie abgefressen und behindert den Hund dabei “Dolby Surround” zu hören.

    #33503
    Anonym
    Inaktiv

    @ POGO….und alle die das auch so so sehen.

    Ich finde…

    ” Das kupieren von Ohren und Ruten ist absolut

    __________________ W I E D E R W Ä R T I G !_________________

    Ich denke es ist volkommen unnötig noch weiter ins Detail zu gehen…..

    Ein Hund muß wedeln und mit den Öhrchen wackeln und dies freundlich anwinkeln können…dies ist mit kupierten Ohren und Rute garnicht bis makaber wenig möglich und hindert den Hund daran eine freundliche Wirkung zu erzielen….was nicht unbedingt Vetrauen beim Menschen einflößt und somit der Beliebtheit entsprechender Hunde beiträgt!

    #33870
    Anonym
    Inaktiv

    Alles, was einem Hund von Natur gegeben ist, wird schon seinen Sinn haben. Also immer schön Öhrchen und Schwänzchen dranlassen 🙂

    Mir begegnen neuerdings öfter mal Leute mit ganz ganz jungen Hunden, fast noch Welpen, die schon kupiert sind, und wenn ich frage, wen denen denn die bedauernswerten Körperteile abgesäbelt hat, höre ich die dämlichste aller Ausreden: “Die sind schon so geboren! Mutter war kupiert, und das vererbt sich!” Klar, ne?

    #33873
    Anonym
    Inaktiv

    Tja, man kann ja auch mal eben nach Holland z.b. rüber fahren zum kupieren X(… Ich hasse es wenn mir kupierte Hunde entgegen kommen! Weil es für den Hund mit unnötigen Schmerzen verbunden ist, weil ich es grundsätzlich hässlich finde (für mich gehört auch zu einem Dobermann ein wedelnder Schwanz) und ich es auch nicht für die Kommunikation förderlich finde…

    #33912
    Anonym
    Inaktiv

    Das machen hier in Deutschland auch genug. Dafür braucht man noch nicht mal lange fahren.

    @Pogo
    Ja das wird bei Welpen ohne Betäubung gemacht. In einem Aufklärungsvideo habe ich das mal gesehen. Die haben so entsetzlich gekreischt dabei das wir echt schlecht wurde und ich rausgehen musste. Da kann mir wirklich niemand erzählen es tut nicht weh. Deswegen absolut krank und pervers. Und diese Aussage es wird vererbt… Lachhaft. Aber man kann sich das ja auch schönreden. Wie emmi sagt. An den Hund gehört alles dran.

    #33924
    Anonym
    Inaktiv

    Am Sonntag war hier wieder so eine arme Dobisocke bei uns. Acht Monate jung und Vollkupiert. Hab natürlich gefragt wie und warum. Weils eben schöner aussieht und wehgetan hats auch nicht weil Narkose. Hallo? Gehts noch ich bin dann böse geworden und hab sie gefragt ob sie ihren Säugling auch in Vollnarkose tätowieren lassen würde damits besser aussieht. Da hat sie aber geguckt! Leider war sie nicht allzu lange platt. Erzählte mir dass sie Tierpsychologie studiert und fragte dann noch wegen Praktikum! Holla ich hab ihr dann erstmal auseinandergesetzt dass sie hier kein Praktikum macht solange sie diese Haltung zum Kupieren hat, da dies ja nun im völligen Gegensatz zu ihren Studien steht. Boah war ich geladen!

    #33931
    Anonym
    Inaktiv

    Ach du Scheiße – studiert Tierpsychologie und weiß noch nicht einmal, dass durch das Kupieren von Rute und Ohren dem Hund wichtige Kommunikationsmittel genommen werden? Oder hat sie es gar absichtlich gemacht um hautnah einer Studie beizuwohnen, wie der arme Tropf trotz seiner “Behinderung” versucht mit der Welt klar zu kommen? Kranke Leute gibt es. Mensch Resi, ich kann dich gut verstehen, ich glaub ich wär im Dreieck gesprungen und hätte die angebrüllt. X(

    #33971
    Anonym
    Inaktiv

    @ Emily: Ruby hat auch eine kurze Rute – von Natur aus! Ich würde niemal einen kupierten Hund kaufen!
    Wir wurden leider auch schon sehr oft angefeindet deshalb – völlig zu Unrecht.
    Das kommt bei Australian Shepherds vor, warum kann ich dir aber leider auch nicht sagen. Sein Bruder hat eine lange Rute…

    LG
    Gina & Ruby

    #33933
    Anonym
    Inaktiv

    @Ruby
    Das ist ja komisch. Gut bei nem Sheppie kann ich diese Aussage ja auch noch glauben, wenn mir das jemand erzählt. Da ist es ja kein “Markenzeichen”, so wie bei z.B. bei Boxern, Rottis oder Dobis. Da würde ich das nicht glauben können, das es von Natur aus so ist.

    @Resi
    Der hätte ich bestimmt gezeigt wie toll sich mein Fuss in ihrem Hinterteil macht. Und die studiert echt Tierpsychologie? Gut das hat ja nicht großartig mit Anatomie zu tun. Aber trotzdem würde sie sich in meinen Augen mit einem kupierten Hund unseriös machen. Wenn ich sie mal in anspruch nehmen wollte.

    #33920
    Anonym
    Inaktiv

    @Ruby
    Das ist ja komisch. Gut bei nem Sheppie kann ich diese Aussage ja auch noch glauben, wenn mir das jemand erzählt. Da ist es ja kein “Markenzeichen”, so wie bei z.B. bei Boxern, Rottis oder Dobis. Da würde ich das nicht glauben können, das es von Natur aus so ist.

    @Resi
    Der hätte ich bestimmt gezeigt wie toll sich mein Fuss in ihrem Hinterteil macht. Und die studiert echt Tierpsychologie? Gut das hat ja nicht großartig mit Anatomie zu tun. Aber trotzdem würde sie sich in meinen Augen mit einem kupierten Hund unseriös machen. Wenn ich sie mal in anspruch nehmen wollte.

    #33257
    Anonym
    Inaktiv

    Unser Edy hat leider auch die Rute kupiert, kam aber schon so aus Spanien da war er 1Jahr alt wenigstens die Ohren haben sie ihn gelassen allerdingst ist auch nur (gott sei dank) ein Stück weg.Den Leuten die so was tun sollte man Stück für Stück auch was weg Kupieren.

Ansicht von 14 Beiträgen - 1 bis 14 (von insgesamt 14)
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.

CONTACT US

We're not around right now. But you can send us an email and we'll get back to you, asap.

Sending

Log in with your credentials

or    

Forgot your details?

Create Account