Ansicht von 7 Beiträgen - 1 bis 7 (von insgesamt 7)
  • Autor
    Beiträge
  • #14226
    Anonym
    Inaktiv

    Hallo

    unser Sammy ist mittlerweile knapp 5 Monate alt.In der Wohnung macht er sitz und Platz nur auf Zeichen.
    Er lernt gerne und viel und es scheint ihm viel Spaß zu machen.
    Sind wir allerdings draussen mit ihm haben wir riesen Probleme.
    Das erste er kommt NIE wenn wir ihn rufen.Teilweise rennen wir dann eine halbe Stunde hinter dem Hund her bevor wir ihn einfangen können.Das geht so nicht.

    Mittlerweile lassen wir ihn garnicht mehr los weil wir Angst haben er könnte verloren gehen.

    Das zweite Problem ein sitz ist für ihn draussen trotz Leckerchen völlig unwichtig.Ich versuche es immer wieder achte darauf das er nicht abgelenkt ist und mich anschaut und übe das sitz.Mit Zeichen mit sagen mit Leckerchen nichts.Er guckt mich an als wolle er sagen setz dich doch selber hin.
    Das sind zwei für uns große Probleme.Besonders aber das er nicht kommt wenn man ihn ruft.

    Kann mir da jemand helfen vielleicht??

    lg

    #47326
    Anonym
    Inaktiv

    Hihi ich glaube der Kerl hat verdammt viel Spaß und ihr spielt ja auch super mit. Hui ist dass toll, wenn Herrchen und Frauchen hinter mir herjagen 😀 So oder so ähnlich wird der Kleine das empfinden. Er ist noch recht jung, der Spieltrieb und Entdeckerdrang ist verdammt groß, da ist es mit dem hören nicht so weit her. Lass mich raten, ihr habt ihn des öfteren gerufen, wenn er gerade mitten im Spiel war und es folgten nach dem zweiten oder dritten rufen auch keine Konsequenzen oder viel schlimmer noch, wenn er dann doch mal kam beim dritten rufen wurde er ausgeschimpft oder ähnliches? Auf diese Art und Weise erzieht man sich einen Hund heran, der sich nicht abrufen lässt.
    Wie kann man das ändern?
    Gerade junge Hunde vergessen beim Spielen alles um sich herum. Wenn sie voller Begeisterung herumtollen NICHT versuchen abzurufen! Um das Abrufen zu üben, immer auf einen Moment warten, wo der Kleine grad mal ein wenig zur Ruhe gekommen ist. Sich dann mit lieblicher, freudiger Stimme bemerkbar machen und evtl. auch auf den Boden hocken, sich klein machen. Das alles animiert den Hund, zu dir zu laufen. Wenn er dann da ist ordentlich loben und nicht erst, wenn er z. B. Sitz gemacht hat sondern sofort nachdem er bei dir angekommen ist. So, sollte das mal nicht klappen, also hört der kleine Frechdachs nicht beim ersten Rufen obwohl er gerade nicht ins Spiel vertieft ist einfach ein paar Sekunden warten und wenn dann nix passiert zur Tat schreiten. Geh zu ihm hin, aber nicht so, dass er denken könnte jetzt kommt wieder ein lustiges Spielchen. Ruhigen Schrittes und mit ebenso ruhiger Bewegung leinst du ihn an und trittst den Rückweg vom “Spielplatz” an. Damit er später nicht das Anleinen mit dem Ende des Herumtobens verbindet und beim Anblick der Leine das Weite sucht, solltest du in der Folge Sammy auch ab und zu mal zwischendrin kurz anleinen, Leckerchen in den Rachen schieben und wenn er brav bei dir bleibt ihn nach ein paar Sekunden oder Minuten wieder ableinen und weiterspielen lassen.
    Ganz wichtig: Niemals schimpfen, wenn Sammy erst nach dem dritten oder vierten Rufen ankommt. Er ist zu dir gekommen, hat also alles richtig gemacht. Wenn man ihn jetzt bestraft versteht er die Welt nicht mehr. Du allein hast in der Situation einen Fehler gemacht, nämlich den, dass du tatsächlich mehr als einmal gerufen hast. Hunde sind schlauer als wir wahrhaben wollen, die lernen ganz schnell dass nach einem ersten Rufen bald auch ein zweites folgt und zur Not auch ein drittes. Sie wissen, wann der Besitzer in etwa die Nerven verliert und reizen das gerne aus. Aber bedenke, Sammy ist noch jung, er wird noch eine Weile brauchen bis das alles wirklich sitzt. Setz ihn und dich nicht unter Druck und üb fleißig.
    Zum Sitz-Problem draußen: Was machst du, wenn er es auch beim dritten Mal nicht ausgeführt hat? Lässt du es dann gut sein? Guckt er das Leckerchen gar nicht an? Eigentlich funktioniert Sitz ganz einfach, indem man dem Hund das Leckerchen so über den Kopf hält, dass er zwangsläufig die richtige Position einnimmt. Drinnen klappt es ja, vielleicht musst du draußen das Leckerchen etwas mehr über den Kopf halten? Aber für einen schnellen Erfolg wäre es sinnvoll, den Hund hungrig auf den Spaziergang zu schleifen. So wird das Leckerchen gleich viel interessanter. Zur Not probier es mal mit etwas ganz besonderem.
    Hund lernen und verknüpfen anders als wir Menschen. Kommandos, die in geschlossenen Räumen funktionieren, werden auch vom Hund erstmal nur mit diesen Räumlichkeiten verbunden. Draußen müssen die gleichen Kommandos zumeist ebenfalls von Grund auf neu beigebracht werden, bis der Hund verstanden hat, dass das Kommando in anderer Umgebung genauso gilt wie in der gewohnten. Das kann durchaus eine Weile dauern. Aber glaub mir, das Problem kennen fast alle Hundebesitzer und die meisten haben es früher oder später doch noch in den Griff bekommen 😉

    #47291
    Anonym
    Inaktiv

    Eine Bekannte von mir hatte das Problem mit ihrer Boxerhündin. Diese rannte auch weg und auf Rufen reagierte sie nicht. Das haben wir prima hinbekommen, als der Spaziergang in verschiedene Phasen eingeteilt wurde. An der Leine natürlich erstmal. Du erlaubst Sammy erstmal nicht zu schnuffeln, sondern bei dir zu gehen. Wenn er das macht ( klar wird er nicht direkt, aber da muß man durch 🙂 ) erlaubst du ihm zu laufen, Leine länger für ein paar min. Dann rufst du ihn zu dir, wenn er kommt *lautes juchhu* und leckerchen. Dann muß er wieder bei dir bleiben, also nicht alleine bestimmen wo es hingeht. Du kannst auch ein paar Richtungswechsel einbauen und einfach mal stehen bleiben. Ziel ist ja, dass er sich auf Dich konzentriert. Das ganze immer so 5min je Phase. Nicht übertreiben und lieber etwas länger bei dir bleiben statt schnuffeln. Er ist ja noch jung und man muß es nicht übertreiben.
    Wenn das nach einiger Zeit funktioniert, würde ich ihm das Kommando Sitz geben. Er hat ja jetzt schon gelernt sich auf dich zu konzentrieren und wird es bestimmt tun. Darum nicht zu schnell fordern, sonst ist man enttäuscht, wenn es nicht klappt.
    So kannst du langsam darauf hin arbeiten ihn wieder von der Leine zu lassen. Aber das auch erst, wenn alles gut klappt. Ohne Leine würde ich auch erstmal nur ein paar min am Anfang und wenn du ihn rufst, streicheln, spielen usw und ihn nochmal wegschicken zum schnuppern. Dann kommt er auch freudiger zu dir auf Kommando und denkt nicht *oh weia, Leine, schnell weg hier*

    #47288
    Anonym
    Inaktiv

    Hallo

    vielen lieben Dank für die Tipps.Ich werde das morgen beim großen Gassi gehen dann gleich mal ausprobieren.Hoffentlich mache ich alles richtig und hoffentlich klappt es sonst weis ich auch nicht weiter.

    Da besteht übrigens noch ein Problem.Wenn ich ihn sitz machen lasse etwa.In der Wohnung jetzt ,dann macht er das auch ohne leckerchen.
    Wenn mein Mann das aber sagt,dann macht er das NUR wenn mein Mann auch ein Leckerchen in der Hand hat???

    Ohne das Leckerchen dreht er sich um achtet nicht auf ihn und macht was er will.Wieso ist das so?
    Ich sage sitz (ohne leckerchen )und schwups sitzt er hmmm

    #47260
    Anonym
    Inaktiv

    Mach dir nicht zu viele Sorgen, der Erste der es spürt ist Sammy 😉
    Geh einfach locker wie immer und spiele den Spaziergang vorher positiv in Gedanken durch.
    Vielleicht beschäftigst du dich mehr mit Sammy und/oder bist konsequenter als dein Mann.

    #47251
    Anonym
    Inaktiv

    Hallo…
    Ich habe diese Rückrufproblem mit ner richtig langen Schleppleine in den Griff bekommen… Mein Trainer schwört eh auf “Das erste Jahr die Schleppleine und dann hast Du die restlichen Jahre Ruhe mit dem Gehorsam!”
    Ich kann mir vorstellen das da echt was dran ist…
    Das Sammy sich einen auspickt wo es besser funktioniert halte ich für ne Machtprobe die es zu bestehen heißt…
    Gruß Petra und Lilly

    #47240
    Anonym
    Inaktiv

    Hey Lilly, mag ja sein dass die Methode mit der Schleppleine funktioniert aber ich finde es ehrlich gesagt schrecklich wenn so ein kleiner Kerl sich nicht wirklich frei bewegen kann. Kein Welpe entfernt sich unter normalen Umständen absichtlich von seinen Besitzern. Im Gegenteil, sie bleiben eigentlich immer in der Nähe, wollen ja den Anschluss nicht verlieren. Im Spiel kann es schonmal vorkommen, dass ein junger Hund eben alles um sich herum vergisst, deshalb schrieb ich ja, in solch einer Situation niemals versuchen abzurufen, solange das noch nicht wirklich sitzt. Schleppleinen haben einige erhebliche Nachteile. Zum einen sind sie für alle anderen Beteiligten ein absolutes Ärgernis. Ständig muss man aufpassen wo man steht und die Hunde verheddern sich drin. Zum anderen kann der Hund, dem sie angelegt wurde damit überall hängen bleiben und dann gibt es, wenn er gerade schön gerannt ist einen mörderlichen Ruck, was dementsprechend weh tut und auch nicht ganz ungefährlich ist. Und zu guter Letzt sind die Tierchen ja nicht doof und die meisten kapieren schnell den Unterschied zwischen Schleppi dran und Schleppi ab. Wichtiger ist doch, dass der Hund zu mir kommt, weil er es gern tut und aus freien Stücken (natürlich in dem Wissen dass es ein Leckerchen, Streicheleinheiten oder ein tolles Spielchen geben KÖNNTE) und nicht, weil er weiß, er hat eh keine andere Wahl. Schleppleinentraining bei Welpen und Junghunden halte ich für persönlich deplatziert.

    [quote][quote_head]Zitat von Lilly vom 30.01.2011 09:18[/quote_head]Das Sammy sich einen auspickt wo es besser funktioniert… [/quote]
    Na das wird kein rauspicken sein sondern sein Gespür für die Führungsqualitäten seiner Bezugspersonen ist einfach nur intakt und genau danach richtet er sich. Machtspielchen sind das nicht wirklich, sondern einfach nur der natürliche Trieb eines Hundes. Wird er nicht geführt, führt er eben selbst und das scheint er ja beim Freund von Sammys Frauchen zu tun. Keine Sorge, der ist noch jung und mit konsequentem Training ist das schnell erledigt.

Ansicht von 7 Beiträgen - 1 bis 7 (von insgesamt 7)
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.

CONTACT US

We're not around right now. But you can send us an email and we'll get back to you, asap.

Sending

Log in with your credentials

or    

Forgot your details?

Create Account