• Dieses Thema hat 1 Teilnehmer und 0 Antworten.
Ansicht von 1 Beitrag (von insgesamt 1)
  • Autor
    Beiträge
  • #16104
    Anonym
    Inaktiv

    Hallo liebe Hundefreunde,
    ich habe diesen Beitrag schon im Forum für Stuttgart geschrieben, aber leider keine Antwort bekommen. Jetzt versuche ich es eben hier.
    Ich bin seit 5 Tagen bei Stadthunde com. angemeldet. Ich bin auf diese Seite gestoßen, da ich auf der Suche nach einer Hundewiese hier in Stuttgart war, auf der mein Rex erlaubterweise frei laufen darf.
    Ich wohne schon lange in Stuttgart, habe aber erst seit ca. 8 Monaten meinen Rex aus dem hiesigem Tierheim geholt. Ich wohne in der Innenstadt und seit der Hund bei mir ist ärgere ich mich darüber, dass es in den Stuttgarter Anlagen (unterer -, mittlerer-, oberer- Schlossgarten, Rosensteinpark, Villa Berg Park, usw. keine ausgewiesene Hundewiese gibt. Platz wäre genug da!
    In der Städebeschreibung von Stadthunde.com steht, dasses in Stuttgart keine generelle Leinenpflicht gibt, was ja auch stimmt. Es gibt aber auch die Straßen- und Anlagen-Polizeiverordnung – StrAnlPoVO -)
    Vom 15. Juli 19991) die besagt, dass:
    1) Auf öffentlichen Straßen dürfen Hunde ohne Begleitung einer aufsichtsfähigen Person, die auf das Tier jederzeit einwirken kann, nicht frei umherlaufen.
    (2) Hunde sind an der kurzen Leine (maximal 1,5 m Leinenlänge) zu führen:
    in öffentlichen Anlagen,
    (Öffentliche Anlagen im Sinne dieser Polizeiverordnung sind alle der Öffent-lichkeit dienenden und zugänglichen Grünanlagen einschließlich der darin be-findlichen Wege und Plätze, Gärten, Grünflächen, Anpflanzungen, Alleen, sonstige Grünanlagen und Kinderspielplätze.)  in Fußgängerzonen, Fußgängerunterführungen sowie auf allen sonstigen Gehflächen in unterirdischen Verkehrsbauwerken,
     an Haltestellen der öffentlichen Verkehrsbetriebe einschließlich der Zu- und Abgänge zu den Stationen, Verteilerebenen, Treppen und Bahnsteige,
     auf dem öffentlichen Weg „Neckardamm“,
     in Menschenansammlungen.

    Daher haben es die Hunde (und ihre Frauchen und Herrchen) in Stuttgart nicht so schön wie es im ersten Moment klingt. Auch die Strafgebühren sind knackig: wenn dich ein Polizist erwischt zahlst du i.d.R. 15.- € Strafe, wenn dich einer vom Ordnungsamt erwischt können es /5.- € sein.
    Es wird zwar auch gesagt, dass die Hunde in den Stuttgarter Wäldern frei laufen dürfen, aber da gibt es natürlich auch Einschränkungen: nicht in Naturschutzgebieten, nicht im Rot- und Schwarzwild Gebieten, nicht rund um die Bärenseen, usw.
    Außerdem kann es auch in den Gebieten, in denen es erlaubt ist den Hund frei laufen zu lassen Ärger mit dem Förster geben, da er denkt, dass der Hund Wild aufstöbert…was ja auch mal passieren kann.
    Ich habe nun die Idee eine Interessengemeinschaft von Stuttgarter Hundebesitzern zu gründen, die sich für eine große eingezäunte Freilaufwiese in den Unteren Anlagen einsetzt.
    Da ich mich mit so etwas noch nie beschäftigt habe, bin ich für jeden Tipp, Hinweis, Unterstützung dankbar. Wie erreiche ich möglichst viele Stuttgarter Hundebesitzer? Wer hat so eine Initiative schon einmal gestartet? Wer hat Interesse sich mit mir dafür zu engagieren.
    Ich denke da an:
    Unterschriftensammlung, Flyer entwerfen und verteilen, mit Stadtabgeortneten Kontakt aufnehmen, ….
    Ich finde, es ist ein Armutszeugnis für eine Großstadt wie Stuttgart, dass sie es nicht für nötig hält Orte, Wiesen, Plätze bereitzustellen, auf denen Hundi und Artgenossen sich ohne Leine beschnüffeln und bespielen können. Wo sonst kann Hund Sozialverhalten lernen?

Ansicht von 1 Beitrag (von insgesamt 1)
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.

CONTACT US

We're not around right now. But you can send us an email and we'll get back to you, asap.

Sending

Log in with your credentials

or    

Forgot your details?

Create Account