• Dieses Thema hat 28 Antworten und 17 Teilnehmer, und wurde zuletzt aktualisiert vor 12 Jahre von Anonym.
Ansicht von 14 Beiträgen - 16 bis 29 (von insgesamt 29)
  • Autor
    Beiträge
  • #25884
    Anonym
    Inaktiv

    sorry weis nicht was du mit “pendente”? meist ..aba denke weis was du sagen willst!^.^
    Klar ..ich sag ja immer unsere Hunde daheim bekommen 100mal besseres Futter als wir selbst…nur daran sind wir ja selbst schuld!!! 😉

    #25909
    Anonym
    Inaktiv

    Ähm sorry, kleiner Tippfehler. Sollte natürlich Pendant heißen und das heißt soviel wie “Gegenstück”.

    Und ich glaube Pogo gehts auch so. Mein “Futter” … naja ich geb mir 2 Tage die Woche wirklich Mühe, mich gesund zu ernähren aber an den anderen 5en (Uni + Arbeit), hab ich einfach keine Zeit und beiß halt auch genüsslich in meine TK-Pizza oder den Döner. Aber das ist meine eigene Gesundheit die ich da zerstöre. Die meines Hundes will ich ein wenig erhalten, schon allein um ihn länger an meiner Seite haben zu können.

    #26708
    Anonym
    Inaktiv

    Liebe Stadthunde, wir haben das Buch gerade bestellt und freuen uns schon auf die Lektüre! Der Not-Tierarzt, bei dem wir Pfingsten verbracht haben, hat es uns dringend empfohlen, ebenso wie den Umstieg aufs barfen. Dazu auch noch nen anderes Buch geschenkt und einen Futterplan mitgegeben … Ob wir damit Emmis Magen wohl endlich hinbekommen? Bisher rätseln ja alle, weshalb sie ständig schlimme Brechdurchfälle hat. Die Tierarzttheorien reichen von “überdehnter Magen” über “bakterielle Infektion” zu “Parasiten” – und jetzt soll es also eine Nahrungsmittelunverträglichkeit sein und barf die Antwort darauf. Wir werden demnächst anfangen, wünscht uns Glück!

    #26716
    Anonym
    Inaktiv

    Hallo,
    barfen ist auch wirklich das beste und gesundeste! Aber ich glaub in “diesen” Buch wird nur für “Reico” oder “napur” geworben ..auch beides sehr gut aber halt wieder kein rohes Fleisch!
    lg

    #30067
    Anonym
    Inaktiv

    Aber ein sehr aufschlußreiches Buch…für alle die bis dahin noch blauäugig durch die Hundefutterregale gingen!

    “KATZEN WÜRDEN MÄUSE KAUFEN”

    ist echt eine Bereicherung….auch die Folgebücher…und wenn man erst mal Blut geleckt hat…also es ist schon komisch ich sehe heute vieles anders als zuvor…..obwohl ich immer schon sehr kritisch beim Einkauf ( egal ob für mich oder Hund) war!Es ist einfach abstoßend ekeleregend was alles so in unseren Lebensmitteln erschjeit….man sollte einfach nur noch das nötigste kaufen……..dann bleibe den Großkonzernen nix anderes übrig als ihren “DRECK” vomMarkt zu nehmen! Ob für Mensch,Hund,Katz,Maus egal!!!

    Einen angeekelten Gruß (ob der fiesen Inhalte) von Suzanne u.den Chocoboys

    #30855
    Anonym
    Inaktiv

    Ich barfe meine Süße seit mittlerweile 3 Jahren. Sie hat kein einziges Trockenfutter vertragen und so hab ich mich dann mal schlau gemacht und bin von einem Tag auf den anderen auf roh umgestiegen. Und sie hat von jetzt auf gleich keinen Durchfall mehr gehabt, hatte endlich zugenommen und ihr Fell und ihre Zähne sehen einfach toll aus.

    Ich hab die Geschichte auch mal durchgerechnet – ich komme mit barfen billiger weg als mit relativ “gutem” Trockenfutter.

    Mittlerweile haben wir einen festen Wochenplan, in dem alles enthalten ist, was Hund braucht. Unser Fleisch beziehen wir beim Hundemetzger (allerdings nur den Pansen und gewolften Kehlkopf) und normal beim Toom (Hühnerklein, Herz, Leber, Ochsenschwanz, Rindfleich mit Knochen, Fisch), das Gemüse bereite ich immer frisch zu.

    Nachdem ich erfahren habe, was in industriellem Futter alles drin ist, verbreite ich das auch gerne jedem Hundebesitzer, ob er es hören möchte oder nicht. Es muss ja nicht jeder auf Barf umstellen, aber man sollte schon auf höherwertiges Futter achten.

    Bei meiner Katze – die kein rohes Fleisch annimmt – achte ich seit dem auch drauf, was auf der Dose steht. Wenn ich nicht auf 100% Deklaration komme, kaufe ich das nicht.

    #30878
    Anonym
    Inaktiv

    Bei Toom gibt es rohes Fleisch???

    #30897
    Anonym
    Inaktiv

    Hihiii.. 😀 Pogo…stimmt hab auch grad gestaunt bei uns gibbet TOOM als Getränkemarkt …und als Baumarkt! =)

    #30913
    Anonym
    Inaktiv

    Oh na sowas, Google spuckt mir jetzt auch aus, dass es Toom eben nicht nur als Baumarkt gibt. Es gibt also auch ein Toom SB Warenhaus. Man lernt immer wieder dazu. Aber leider gibts das nicht hier in der Nähe. Wobei, sag mal Ella kannst du vielleicht etwas über die Fleischpreise bei Toom sagen?

    #30932
    Anonym
    Inaktiv

    Zu den Fleischpreisen:

    Suppenfleisch mit Knochen im Angebot 3,99 €/kg
    Rinderleber im Angebot 2,99 €/kg
    Ochsenschwanz 5,99 €/kg (hab ich noch nicht im Angebot gesehen)
    TK-Hühnerklein 69 Cent/500 gr.

    ich hab halt gleich am Anfang des Barfens eine Tiefkühltruhe im ebay ersteigert (für 36 € / 270 Ltr. ;)) und kaufe so immer im Angebot ausreichend und friere das ein.

    #30939
    Anonym
    Inaktiv

    Danke für die Info. Hier in Leipzig und Umgebung gibt es tatsächlich keinen solchen Markt aber wenn ich die Preise sehe, dann sind die bis auf das Hühnerklein ähnlich, wie wenn ich im Netz direkt Barf-Fleisch ordere. Nur dass ich da halt noch Versandkosten bezahlen muss.

    #31483
    Anonym
    Inaktiv

    Ich hab noch nie im Versand Fleisch bestellt. Ich verfüttere am Stück und sehe gerne den Knochenanteil.
    Mir war das zu schwierig – immer das zu bekommen, was ich möchte, ich bin immer unregelmäßig zu Hause und die anderen Mitbewohner im Haus auch, so dass ich Bedenken hatte wegen TK-Anlieferung und ich möchte die Sachen eben sehen, bevor ich sie kaufe. Mein Futtermittelhändler, bei dem ich Pansen u.ä. kaufe, wiegt das immer vor meinen Augen ab, so dass ich auch da weiß, was ich kriege. Bin halt etwas eigen in den Dingen.

    #31593
    Anonym
    Inaktiv

    Ich würde es auch lieber mit eigenen Augen sehen bzw. mir das Fleisch direkt beim Schlachter holen nur leider gibt es hier halt keinen Schlachthof oder Ähnliches. Die Lieferung des TK-Fleisches ist übrigens kein Problem. Bis jetzt hab ich es immer rechtzeitig bekommen und wenn ich es selbst von der Post abholen musste. Also das kriegen die echt gut hin. Übrigens kannst du auch Fleisch am Stück ordern (also nix Gewolftes oder so wo man nicht wirklich erkennt was drin ist) und nach meinen Erfahrungen sieht das gelieferte Fleisch auch so aus, wie auf den Fotos im Netz.
    Aber wenn du natürlich die Möglichkeit hast, das bei dir in der Nähe direkt zu kaufen, dann ist das natürlich perfekt. So hätt ich das auch gern.

    #37099
    Anonym
    Inaktiv

    [B]Ich hab die Geschichte auch mal durchgerechnet – ich komme mit barfen billiger weg als mit relativ “gutem” Trockenfutter.
    [/B]

    Das mag für Hunde < 20 Kilo durchaus zu treffen. Meine Bohne verfrisst locker 5 Euro am Tag. Die grösseren Ketten wie auch die bekannten Barf Versender im Netz - verkaufen alle samt recht minderwertiges Fleisch, mit hohem Fettgehalt und wenig Protein. Daher kann ich mich nur Ella anschliessen und sagen das etwas teureres Fleisch - ungleich hochwertiger (ich spreche dabei vom Nährwert, nicht von der Optik, die interessiert den Hund eh nicht ;)) ist, als der Standart der Ketten und bekannten TK Barf marken. Aber ich habe da eh einen Schaden - erst der Hund dann ich - aber Macken gehören gepflegt 😉

Ansicht von 14 Beiträgen - 16 bis 29 (von insgesamt 29)
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.

CONTACT US

We're not around right now. But you can send us an email and we'll get back to you, asap.

Sending

Log in with your credentials

or    

Forgot your details?

Create Account