• Dieses Thema hat 1 Teilnehmer und 0 Antworten.
Ansicht von 1 Beitrag (von insgesamt 1)
  • Autor
    Beiträge
  • #15748
    Anonym
    Inaktiv

    Für bestimmte Hunde kann die Einreise in die Niederlande tödlich enden.

    Seit einigen Jahren gibt es in Holland ein Gesetz (R.A.D.), das die Haltung und die Einfuhr von “pittbullartigen” Hunden verbietet. Hunde dieses Typs werden sofort beschlagnahmt, in Lager gebracht und getötet, wenn sie keinen anerkannten FCI-Stammbaum haben. Als ob Hunde ohne Stammbaum gefährlicher wären als mit. Aber es ist eine Tatsache, dass 514 Hunde im Jahr 2006 beschlagnahmt und 461 davon getötet wurden, nicht weil sie auffällig geworden waren, sondern nur weil sie keinen Stammbaum hatten.
    Auch Touristen müssen damit rechnen, dass ihr Hund das gleiche Schicksal erleidet. Dabei spielt es keine Rolle, ob das Tier in Deutschland alle Anforderungen erfüllt. Es hilft dann kein Wesenstest, keine Maulkorbbefreiung, kein Sachkundenachweis.
    Man kann nur jeden Touristen warnen, mit Hunden nach Holland zu fahren, die den “Kampfhunderassen” ähnlich sehen.
    Widerstand gegen dieses grausame und sinnlose Gesetz formiert sich jetzt.
    “David’s Revenge”heißt der Zusammenschluss von Tierschützern, die nun an die Öffentlichkeit appelieren und nach juristischen Möglichkeiten suchen, gegen R.A.D. vorzugehen.

Ansicht von 1 Beitrag (von insgesamt 1)
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.

CONTACT US

We're not around right now. But you can send us an email and we'll get back to you, asap.

Sending

Log in with your credentials

or    

Forgot your details?

Create Account