• Dieses Thema hat 17 Antworten und 5 Teilnehmer, und wurde zuletzt aktualisiert vor 12 Jahre, 1 Monat von Anonym.
Ansicht von 15 Beiträgen - 1 bis 15 (von insgesamt 18)
  • Autor
    Beiträge
  • #13999
    Anonym
    Inaktiv

    Hallo ihr LIEBEN!
    Ich habe mal eine Frage an euch. ich habe häufig Streit was die Futterration für Erko anggeht. Eientlich bekommt er eine Dose (verteilt auf einem Tag also 2 mal) Und eine Tasse Trocknfutter (auch verteilt auf den Tag)- Jetzt habe ich das Problem ist das zu viel zu wenig odr richtig. Weil mein Opa der Meinung ist wenn der Hund hunger hat soll er fressen. Nur wie ich meinen Opa kenne habe ich am Ende einn “Kugel”-Hund. Und das will ich ja nicht.

    Dann geht es um Essen vom Tisch wenn meine Oma meint der hat Hunger und wir noch etwas übrig haben dann soll es der Hund bekommen… Ich finde das ja falsch denn Menschen-essen ist Menschenessen. Hundeessen Hundeessen..

    Beide sind der Meinung dann dürfte ich ja auch nicht vil essen wenn es der Hund auch nicht darf.

    Kann man einen Hund wirklich mit einem Menschen vergleichen???

    Ich brauchen dringend eure Hilfe.

    Danke schonmal.

    Ganz liebe Grüße Nadine

    #38818
    Anonym
    Inaktiv

    Also eine Dose (800 gramm) hatte Jamie damals schon bekommen ! bis ich mit barfen anfing da hab ich eine Tabelle gefunden das er 400 gramm kriegen müsste mit seinem Gewicht er kriegt jetzt die Packung, 500 Gramm sind da drin auf den Tag verteilt ! Aber ist davon auch noch nicht Dick geworden wegen den 100 Gramm und Leckerlies hab ich auch noch nie abgezogen ! Und ab und an kriegt er Reis oder Nudeln dazu (obwohl man das ja wohl nicht brauch).
    Naja und ab und an kriegt er auch mal von uns was aber nicht alles ! Halt nen Rest von Kartoffeln oder so…
    Je nach Gewicht und Größe musst du die Futtermenge für deinen Hund raussuchen !
    Weiß ja nicht wieviel Erko wiegt !
    Und ich denke es hängt auch davon ab wie sehr man seinen Hund auspowert und wieviel er verbraucht !

    Soweit von uns ! Kommen sicher noch bessere Posts dazu 😉 !

    #38821
    Anonym
    Inaktiv

    Hallo Kristin,
    Erko wiegt 32,5 Kilo
    Und raus kommt er soo 2-3 Stunden am Tag
    Dankeeee

    #38822
    Anonym
    Inaktiv

    Hunderasse (Gewicht):Deutscher Schäferhund (35 kg)
    Trockenfuttermenge pro Tag
    jung/aktiv 480 g
    älter/ruhig* 403 g
    [URL=http://www.bild.de/BILD/ratgeber/haustier/2008/08/wie-viel-futter/braucht-mein-tier.html]bild[/URL]
    kann doch nicht derren ernst sein nur knappe 500 gramm für nen deutschen schäferhund ?( 8o

    ich such mal noch was andres, die bild mal wieder !?!? oder

    #38823
    Anonym
    Inaktiv

    also beim barfen hatte ich mal eine tabelle :

    gewicht zu fleisch pro tag
    5kg = 100 gramm
    10 kg = 200 gramm
    15 kg = 300 gramm
    20 kg = 400 gramm
    25 kg = 500 gramm
    30 kg = 600 gramm
    35 kg = 700 gramm
    40 kg = 800 gramm
    45 kg = 900 gramm
    50 kg = 1000 gramm

    (bloß wieso durfte ich dann damal schon eine 800 gramm dose an klein jamie verfüttern, nun ist es ja eh zu spät)

    ich denke eine 800 gramm dose ist genau richtig bei erko, leckerlies würde ich auch nicht mal umbedingt haargenau abziehen und mal nen loberlie denn ich denke du machst mächtig viel mit erko und er verbraucht viel energie und wird das nicht in speckwanzen anlegen 😉

    #38824
    Anonym
    Inaktiv

    [URL=http://www.fressen-auf-raedern.info/futtermenge.html]sieht doch schon seriöser aus ;)[/URL]

    Welpen und junge Hunde im Wachstum können sogar bis zu 10% ihres Körpergewichts an Futter verwerten.

    tada also deswegen durfte jamie damals schon 800 gramm bekommen – nun ist er ja auch groß und stark 😉

    #38825
    Anonym
    Inaktiv

    Da müsste man mal das Gewicht von Erko haben… Ich glaube du unternimmst ja ne Menge mit ihm. Also fällt er ja unter aktiv oder? Was für eine Dose ist denn das? Die Größe bzw Grammzahl wäre klasse. Also unsere haben pro Hund damals von TroFu (gab es es hauptächlich) knapp 250-300g bekommen. Pro Tag. Eine Zeit habe ich auch nur Rintidosen gefüttert. Da brauchten unsere knapp 1,8 Kilo pro Kopf am Tag laut Hersteller. War ne Menge.
    Was Futter vom Tisch angeht… Wenn es nicht großartig gewürzt ist sind unsere auch Mülleimer auf vier Pfoten. Da gibt es ab und an mal die Reste. Das wurde früher so gemacht. Deswegen hat dein Opa diese Meinung. Da haben die ausschliesslich von den Resten gelebt, Hundefutter an sich wurde gar nicht gekauft. Bei den meisten zumindest. Sieh es als leckere Abwechslung. Ich ziehe das allerding so pie mal Auge von der Futterration ab. Sonst habsch hier auch ne Kugel 😉

    #38826
    Anonym
    Inaktiv

    jaa ich hoffe denn dicke hunde sind garnicht gutt

    #38827
    Anonym
    Inaktiv

    @Filou: 500 g Trockenfutter sind ne Menge. Mein Hund wiegt 28 kg und als ich noch nicht auf Rohfütterung umgestiegen war, bekam er knapp 350 Gramm TroFu am Tag. Ich finde 500 Gramm schon fast zuviel. Wenn man allerdings roh füttert, sind 500 Gramm durchaus etwas wenig. Pogo bekommt 800 Gramm Fleisch am Tag.

    @Erko: Das Problem kenne ich. Meine Oma war auch immer so, wenn ich sie mit Pogo besuchen ging. Immer wollte sie ihm was geben und wenn wir gegessen haben, hat sie mir nen schlechtes Gewissen einreden wollen, weil ich es ihr verboten habe, ihn mit Menschenessen vollzustopfen. Das Einzige was gezogen hat, war die Erklärung, dass unser Essen soooo stark gewürzt ist, dass es den Hunden schlecht bekommt und Pogo davon Durchfall bekommt (war gelogen, hat er nie bekommen *g*) und die Nieren daran Schaden nehmen können (das ist nicht gelogen, Salz und andere Gewürze schaden den Hundenieren wirklich). Also versuch es bei der Überzeugungsarbeit doch mal mit dem gesundheitlichen Aspekt. Oder beleuchte mal die erzieherische Seite. Wenn der Hund Futter vom Tisch bekommt, gewöhnt er sich das betteln an. Noch dazu kriegt er so eine “Belohnung” obwohl er sie sich gar nicht verdient hat. Irgendwas wird deine Großeltern doch überzeugen können, meinst du nicht? Was deine Frage mit der Menge angeht: Da solltest du dich an den Fütterungsempfehlungen der Hersteller orientieren und dann je nachdem wie der Stoffwechsel deines Hundes ist, etwas mehr oder auch weniger geben. Ein gutes Auge oder regelmäßiges Wiegen helfen dabei recht gut. Ich füttere meinen Hund auch nur so Pi mal Daumen und nicht nach Tabelle. Ich schätze ab und fahre damit gut. Wenn er sich z. B. aufgrund von Krankheit oder großer Hitze weniger bewegt als sonst, bekommt er weniger. Haben wir ein paar sehr sportliche Tage, bekommt er etwas mehr. Du weißt am besten, wann dein Hund mehr oder auch weniger Energie braucht. Das ist wirklich nicht schwer. Ich denke, bei normalem Trockenfutter wären für Erko ungefähr 400 Gramm ideal, bei Nassfutter kommt es auf den Fleischanteil an. Wenig Fleischanteil kann durchaus bedeuten, dass er 1000 bis 1200 Gramm/Tag braucht, bei einem hohen Fleischanteil würde ich 600 bis 800 Gramm empfehlen. Aber wie gesagt, es hängt vom Zustand deines Hundes ab und von der Intensität seiner Bewegung.

    #38828
    Anonym
    Inaktiv

    Jetzt kommt der HAMMA Also erko wiegt 32,5 Kilo und essen bekommt er nassfutter

    1240 g das ist viel und dann noch plus ne gaanze tasse trockenfutter

    ich denke es ist zu viel

    #38829
    Anonym
    Inaktiv

    Nachtrag:
    Beim BARFEN ist der Richtwert für die Futterration: 2% des Körpergewichtes des Hundes. Hier also als Beispiel mal:
    10 kg Hund: 200 Gramm Fleisch/Tag
    20 kg Hund: 400 Gramm Fleisch/Tag
    30 kg Hund: 600 Gramm Fleisch/Tag
    Bei dieser Berechnung muss man aber beachten, dass noch “Grünzeug” hinzukommt. Allerdings braucht es davon nicht viel.
    Wie gesagt, Pogo bekommt um die 800 Gramm/Tag und wiegt etwas weniger als Erko. Er hat halt viel Muskelmasse, die viel Energie verbrennt 😀 😉

    Judit (die Schwester von Edit) sagt noch: Hey hey, ich hab jetzt erst die Tabelle gesehen, die Jamie da verlinkt hat. Da steht ja im Grunde fast genau das, was ich schrieb, nur dass da der Gemüseanteil schon in den 2 % mit drin ist. Naja wie auch immer. Passt schon *g*

    #38830
    Anonym
    Inaktiv

    wow das ist wirklich viel 8o würde ich sagen aber er sieht ja gut aus viell verbraucht er auch so viel ?(

    @ pogo : nein jamie hat noch nie TROFU bekommen nur Nass-Dose, damals ne 800 Gramm dose auf den Tag verteilt – laut Züchter tat ihm ja auch gut er wurde ja nicht dick nur groß, aber in dem Text steht ja auch als Welpe vertragen die mehr (siehe oben )

    aber jetzt bekommt er ja nach Dose ROH und dann 500 Gramm ! ab und zu nudeln oder reis dazu – ansonsten nur öl und karottensaft und petmin dazu
    und seine leckerlies am tag
    ab und zu nen bonus wenn der papa da is 😉 der denkt ja immer unser kleiner fällt um nur weil er noch so schlank is !

    #38832
    Anonym
    Inaktiv

    Hey Nadine, wenn Erko nicht fett wird, dann ist es nicht zuviel. Aber ich würde fast behaupten, dass Nassfutter was ihr füttert ist Schrott. Wenn da 1200 Gramm noch nichtmal ausreichen und ihr noch zusätzlich Trockenfutter füttert, dann hat das Nassfutter keinen hohen Nährwert und das bedeutet: Es ist kaum etwas drin, was der Hund für seinen Stoffwechsel gebrauchen kann. Ich nehme an der Fleischanteil ist extrem gering und dann auch noch von minderer Qualität. Ich würde euch dringend raten, euch ein hochwertigeres Futter zu suchen. Hochwertiger, nicht unbedingt teurer, also achtet auf einen Fleischanteil von mindestens 40%. Ich empfehle ja immer 60% und mehr :]

    #38833
    Anonym
    Inaktiv

    Jetzt muss ich das nur noch ausreden mit dem vom Tisch.

    Erko bekommt da so von Plus oder Aldi weiß nicht gnau das Koppa (romeo) für hunde eine gaaanze Dose. Und dann “Ja” Trockenfutter. Eine ganze Tasse

    das ist wirklich zu viel.

    Nur meine Oma sagt dann immer ja dann darfst du auch auch nicht mehr esssne. dabei kann man einen menschen nicht mit einem hund vergleichen odr???

    Dan ist >Opa nch das Problem er meint wenn Erko gestreichelt werden will hat er hunger das stimmt aber nicht-… Dann machrt er ihm immer etweas (wenn ich nicht da bin=9) wenn erko im Napf rumscharrt und kratz leckt USW:.

    #38834
    Anonym
    Inaktiv

    Hey Jamie, ich bezog mich auf dein Beispiel mit TroFu beim Schäferhund. Da hattest du was von 480Gramm recherchiert. Das nahm ich als Grundlage für meinen Beitrag 😉

Ansicht von 15 Beiträgen - 1 bis 15 (von insgesamt 18)
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.

CONTACT US

We're not around right now. But you can send us an email and we'll get back to you, asap.

Sending

Log in with your credentials

or    

Forgot your details?

Create Account