Ansicht von 14 Beiträgen - 1 bis 14 (von insgesamt 14)
  • Autor
    Beiträge
  • #13897
    Anonym
    Inaktiv

    Hallo Zusammen!

    Ich weiß seit gestern, dass unser Hund Epilepsie hat.
    Daher suche ich so viele Infos wie möglich und würde mich gerne mit anderen Betroffenen austauschen.

    Leider bekam ich vom TA bisher wenig Infos und bin selbst total besorgt+verängstigt.

    #68600
    Anonym
    Inaktiv

    Hey Kimmy, hier im Forum gibt es einen Thread über Epilepsie, muss du nach schauen. Ich kann keine Links reinstellen, tut mir Leid. (Bin zu doof).
    Mein letzte Hund hatte Epilepsie, und ich kann mir vorstellen wie es dir (und Kimmy) geht. Wie sehen die Anfälle aus? Wie oft kommen die?
    Meine Hündin hatte sie durchschnittlich 3x die Woche (einmal hatte sie 5 innerhalb 24 Stunden, und einmal hatte sie 16 Tage keine).
    Muss Kimmy Medikamente nehmen?

    #68655
    Anonym
    Inaktiv

    Danke für die Infos, habe mich alles durchgelesen!!!

    Also es war so, dass sie letzten Sonntag auf einmal total verstört war und zu mir ankam, dann hob sie den einen Hinterlauf ganz doll hoch und begann plötzlich zu zittern und hatte total Panik. Ich wußte damit erst mal nichts anzufangen, ich habe sie beruhigt und nach 5 MInuten war alles vorbei.

    Ich wollte dann deshalb am Montag zum Tierarzt fahren und wir gingen zum Auto, sie sollte kurz davor warten und ich habe etwas an der Leine gezogen. Auf einmal fällt sie fast um, hechelt und Zittert und wird fast onmächtig.Ich wie ne Verrückte zum Tierarzt gerast.

    Als wir dort ankamen, ging es wieder.
    Kaum waren wir im Wartezimmer drin, das gleiche Spiel nur noch schlimmer, sie wollte auf den Arm springen, hat gefiept und den Kopf schräg gehalten und die Augen verdreht.

    Leider war der Anfall vorbei als wir ins Sprechzimmer durften, so konnte ich das nur noch erzählen. Leider war nur der Vertreter da und der sagte ohne Weiteres: Epilepsie -ganz sicher.

    Ich fand das komisch, da ja nichts wirklich untersucht wurde und ich meinte “naja sie beißt ins Bein und das Bein ist hinten instabil”. Sie hat nur Fieber gemessen und Herz abgehorcht und es war alles o.k.

    Dann bekam ich die Tabletten mit und sollte ihr 12 am Tag geben.

    Davon wurde sie dann sehr müde, am 2. Tag eher “verrückt” und aufgekratzt und total hungrig. Seit gestern sackt sie mit beiden Hinderbeinen ständig weg und kann nur schwer laufen.

    Ich frage mich, ob das nun zufällig was neues ist oder von den Medis kommt oder alles doch keine Epilepsie ist.

    Ich muß dazu sagen, dass es mir gesundheitlich derzeit selbst schlecht geht und ich gar nicht so reagieren kann, wie ich möchte.

    Aber ich habe mich entschieden, heute nachmittag zur Tierklinik zu fahren und dann sollen die da alles durchchecken, koste was wolle………..

    Drehe sonst langsam durch

    Immerhin wird das Tier erst 6, ist gut gepflegt und auch kein überzüchteter Rassehund.

    LG;
    Gabi u. Kimmy

    #65909
    Anonym
    Inaktiv

    Ich wurde da definitiv eine zweite Meinung holen. Nicht weil es vielleicht nicht Epilepsie ist (es hört sich schon danach an), sondern das normalerweise bekommen die Hunde nicht gleich Tabletten.
    Sie musste vielleicht vorher geröngt werden (Kopf) oder ein CT wäre besser um ein Tumor auszuschliessen. Muss aber dazu sagen, ich habe meine Hündin nur röntgen lassen und kein CT gemacht da Hnnde nicht operiert werden, und das Geld habe ich lieber für die (viele) Tabletten ausgegeben.
    Welche Tabletten hat sie denn? Man sollte auch mit wenigen anfangen (steigern kann man immer noch) da sie tatsächlich müde und schwindelig machen.
    Ich wurde in deiner Stelle einen anderen Tierarzt fragen.
    Noch ein Tipp, wenn du eine Videokamera hast, versuch es zu filmen. Ich habe es gemacht damit ich dem Tierarzt zeigen konnte, die denken häufig das wir besorgte Hundeleute übertreiben wenn wir sowas beschreiben.

    #68172
    Anonym
    Inaktiv

    Ja das gleiche hab ich mir auch gedacht, wegen 2. Meinung usw.

    Also waren wir gestern in der Tierklinik.
    Als wir ins Auto stiegen, zeigte sie wieder Lähmung und Zittern am Hinterbein.
    Als wir dort waren, ist sie sowas von aufgeblüht, wie ein junger Hund.

    Vom ersten Eindruck her, meinten alle, der Hund sei topfit. Unglaublich, nichts mit Lahmen u. Co.

    Wir hatten dann ein sehr ausführliches Gespräch und unser Wauzi wurde komplett durchgecheckt, wobei alles unauffällig war. Außer ein etwas verzögerter Reflex an der Hinterhand.

    Sie wurde auch geröntgt, allerdings nicht am Kopf, da man dort meinte, durch den Schädelknochen würde man auch keine Tumore sehen können, CT hätte man machen können aber man riet uns auch davon ab, da es sehr teuer sei und man bei der Diagnose Hirntumor auch nichts anderes als Tabletten machen würde.

    Das Röntgen war auch o.k., dort keine Anomalien feststellbar. Zum Glück kein HD, Bandscheibenvorfall oder irgendwelche Tumore.

    Dann wurde Blut genommen für ein großes Blutbild. Das Ergenis bekommen wir heute nachmittag.

    Apropos, war unser Hund nach dem langen Aufenthalt in der Tierklinik sowas von fit und gut drauf, dass mir das echt zu denken gab. Keine Symptome mehr………

    Es verwirrt mich alles etwas.

    Die Dosis beträgt derzeit 6 Tabletten (hatte mich glaub ich verschrieben), die wird heute aber nochmal neu besprochen.

    LG,
    Gabi u. Kimmy

    #68602
    Anonym
    Inaktiv

    http://www.leveste.de/dalmaweb/epilepsie1.htm

    Hallo Gabi und Kimmy,

    der oben stehende Link, vielleicht hilft der etwas. Allgemeine Infos zu Epilepsie.

    GLG, Sabine mit JULIUS

    #69078
    Anonym
    Inaktiv

    hallo ihr lieben
    ich habe gerade von meinem freund erfahren dass unser Hund epilepsie hat !!!Wir sind beide total fertig , dass ist doch unser ein und alles .
    wie schlimm kann es werden , und ich trau mich garnicht das auszuschreiben aber kann man davon sterben ????
    Bitte um infomationen

    #69079
    Anonym
    Inaktiv

    Chicko, guck hier im Forum unter “Epilepsie beim Hund” (weiter unten hier) da gibt es einige Infos.
    Meine letzte Hündin hatte Epilepsie. Ich wünsche euch alles Gute, und viel Kraft, einfach ist es nicht, aber wenn Chicko mit Tabletten eingestellt werden kann, dann wäre es super. Meine Hündin konnte leider nicht geholfen werden. Laut irgendwelche Websites können 40% der Hunde erfolgreich behandelt werden.

    #69112
    Anonym
    Inaktiv

    Hallo Ihr Lieben!

    Von unserer Kimmy gibt es gute Nachrichten.
    Nun hat sie schon die 2. Packung phenoleptil 12,5 mg und die Dosis ist derzeit bei 4 Tbl. am Tag. Ihr geht es viel besser, keine Anfälle mehr gewesen und auch die Lähmungen sind fast ganz weg. Auch die Wesensänderung ist wieder fast normal. Nur der Heisshunger bleibt, da muss man konsequent sein…….

    Sind total froh. TA meinte, wir können in 1/2 Jahr mal probieren, die Dosis herabzusetzen und zu schaun, ob es irgendwann ohne Medis geht……..

    #69114
    Anonym
    Inaktiv

    Das hört sich toll an. Da freu ich mich für euch.
    Wenn ihr die Medikamenten absetzt musst Ihr das seeeeeehr langsam machen, so eine halbe Tablette weniger über 1-2 Wochen, dann wieder eine halbe weniger usw. Es besteht die Gefahr wenn man zu schnell absetzt das einen Epileptischen Anfall dadurch ausgelöst wird.
    Durch die Tabletten wird der Hund “abhängig” und es muss super vorsichtig damit umgegangen werden.
    Wirklich langsam absetzen.

    #71127
    Anonym
    Inaktiv

    Schön, daß es Kimmy schon wieder besser geht…hatte auch einen Hund mit dieser Krankheit. Er hat erst Mylepsinum bekommen..ging ihm ganz gut damit, bis auf dass er bißchen bedröhnt wirkte. Ein Internistischer TA hat dann per Herz doppler festgestellt, daß er eine Herzschwäche (Sportlerherz) hat, bekam dann 1/2 Tablette Herzmedi, das Mylepsinum ausgeschlichen….damit ist er noch 16 J alt geworden 🙂

    #73510
    Anonym
    Inaktiv

    Hallo @ all,
    dieser Thread hat mir wirklich sehr geholfen.
    Meine ca. 9-jährige Schäferhündin Nora hat so ziemlich die gleichen Beschwerden, und ich dachte schon an etwas viel schlimmeres als Epilepsie, weil sie eben schon älter ist und eine “echte” Epilepsie normalerweise früher auftritt.
    Die Anfälle (3 heftige Krampfanfälle) und vor allem die Lähmungserscheinungen sind ganz ähnlich. Letztere sind mit der Tabletteneinnahme schlimmer geworden.
    Sie bekommt 3 Tabletten Phenobarbital am Tag.
    Wie geht es Kimmy?
    Gruß aus Wiesbaden, Chris

    #73517
    Anonym
    Inaktiv

    @ Nora, meine letzte Hündin war auch 9 als sie den ersten Anfall bekam. Irgendwo gibt es einen anderen Thread über Epilepsie, da habe ich es geschildert.
    Sie lag und machte heftige Trab-bewegungen und dabei mit dem Kopf auf dem Boden gehauen und in dem Boden (egal ob Asphalt draussen oder Gras, oder Teppich) gebissen, was hiess das sie manchmal geblutet hat aus dem Maul.
    Ich habe immer versucht den Kopf zu halten damit sie den nicht so doll auf dem Boden schlug, aber wenn sie so heftig gekrampft hatte war es echt schwer, weil sie schien 8 Beine zu haben und hatte ein wahnsinns Kraft.
    Ich hoffe das es bei Nora auch damit eingestellt werden kann, bei meiner Hündin war das leider nicht der Fall, trotz ordentlich Tabletten schlucken hatte sie 2-3 Anfälle die Woche und manchmal 5 innerhalb 24 Stunden, auch mal 16 Tage keine.
    Und ich wünsche alle Besitzer viel Kraft es durch zu stehen. Ich weiss wie schwer es ist damit zu leben.

    #73527
    Anonym
    Inaktiv

    Scout, ich habe Deinen älteren Beitrag gelesen und war bestürzt.
    Dagegen geht es uns ja noch super!

    Seit 10 Tagen bekommt Nora Medis, und seitdem ist sie immerhin anfallsfrei, wenn auch arg gebremst. Sie schläft viel und fest, taumelt und torkelt oft, kippt hinten um, fiepst häufig. Aber es gibt auch wirklich noch Phasen von Lebensfreude und -qualität. Schmerzen hat sie anscheinend auch keine.

Ansicht von 14 Beiträgen - 1 bis 14 (von insgesamt 14)
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.

CONTACT US

We're not around right now. But you can send us an email and we'll get back to you, asap.

Sending

Log in with your credentials

or    

Forgot your details?

Create Account