Ansicht von 25 Antwort-Themen
  • Autor
    Beiträge
    • #15250
      Anonym
      Inaktiv

      Hallo, bin auf einer Seite auf diesen hübschen Kerl gestossen.
      Ist ausgeschrieben als Jack Russel Mix (Sh 38 cm 24kg).

      Sehr ihr da auch ein bischen Bullterrier drin? Wegen dem breiten Kopf und dem recht hohen Gewicht für einen Hund dieser Größe kommt mir das so vor.

      Ich werd mir aufjedenfall weitere Infos über Ihn besorgen, der ist echt Zucker 😛

      Uploaded with ImageShack.us

      Uploaded with ImageShack.us

      lg

    • #42305
      Anonym
      Inaktiv

      also meiner Meinung nach sieht der kleine Bursche schon mehr nach Bullterrier/Pitbull-Mix aus, als nach einem Jack-Russel.

      Breiter Kopf, kräftiger Fang und im Bild 2 der kräftige Brustkorb…

      Naja, einen süßen Jack-Russel-Mix bekommt man eben eher los als einen Bulli-Mix. …da deklariert man das ganze schon mal etwas “gesellschaftsfreundlicher” 😉

    • #42303
      Anonym
      Inaktiv

      Auf jeden Fall ist da mehr Bulli als Jacki drin, höchstens die Farbe ist von der Jackseite. Faye ist ein Rarson Russell Terrier, also die große Variante des Jack Russells und wiegt 10 kg, SH 40 cm. Jack Russell wiegen da eher bis 6 kg und die SH ist max. 30cm.
      Aber süß ist das Kerlchen wirklich.

    • #42199
      Anonym
      Inaktiv

      Was wenn er im Eu Pass einfach als Jack Russel -Mix angegeben ist und ich werd dann im Falle eines Falles doch mal vom Ordnungsamt etc. angehalten? Zählt dann das was in den Papieren steht oder das was die denken?

      lg

    • #42191
      Anonym
      Inaktiv

      Also ich kann mir ja fast nicht vorstellen, dass der Kerl tatsächlich 24 kg wiegt. Pogo ist knappe 20 cm höher und wiegt 26 kg. Mich irritiert der Unterschied zwischen den beiden Bildern. Auf dem einen sieht der Gute doch relativ schmal aus, auf dem zweiten extrem bullig und ja, nen Bulli scheint mir wirklich drin zu stecken.

    • #42184
      Anonym
      Inaktiv

      Also Sieht schon so aus das Bulli drin steckt-Aber leute lasst Euch nicht von Fotos täuschen.Das beste beispiel dafür ist Jack,sieht aus wie Sissy(Foto)Sissy ist 28 hoch(Schulter) und ca 73cm lang.Jack ist 30cm Hoch und 1M lang-das sieht man aber null auf einem Foto,wenn sie nicht direkt nebeneinander stehen

    • #42182
      Anonym
      Inaktiv

      Na gut dann hoff ich mal auf eine neue informative E Mail der Orga. Ich habe schon eine bekommen aber auf das Bully Thema ist sie noch nicht eingegangen.
      Falls nicht ruf ich dann mal an aber bin halt am Tele so leicht überzeugbar 8)

      lg

    • #42112
      Anonym
      Inaktiv

      Sooo ein hübscher Kerl!!!

      Was drin ist ist doch wurscht wenn man ihn mit viel Liebe erzieht. Bullis sind suuuper anhänglich und menschenbezogen.

      … und unter als… als Jack Mix hat er das Leben doch leichter … lass ihn doch so deklariert sein.. Hauptsache die Chemie stimmt 😉

      Bin mal gespannt…

      Pfotengruß#
      der Owen

    • #42111
      Anonym
      Inaktiv

      Mir gehts halt eher um die Rasseproblematik bzw. um die Steine die man in den Weg gelegt bekommt wie erhöhte Hundesteuer,Wesenstest,Verbote von Listis bei der Wohnungssuche etc.
      Und da ich doch sehr an einer längerfristigen Bindung zu meinen Hunden interessiert bin, wäre es einfach nice to know einfach im Vorfeld zu wissen auf was man sich einlässt =)

      lg

    • #42108

      Hallo Dolly,

      verstehe mich bitte nicht falsch, aber hast du nicht ziemliche Probleme mit deinem Hund und den Katzen?
      Glaubst du es wäre gut da jetzt noch einen zwischen zu setzen?

    • #42102
      Anonym
      Inaktiv

      Ich denke es sollte jeder für sich selbst entscheiden,was er diesbezüglich macht.
      wer nicht wagt,der nicht hewinnt 🙂

    • #42103

      @ Sissy
      Hast du den Beitrag dazu gelesen?
      Verlieren werden im schlimmsten Fall die Hunde und das Risiko wäre mir Persönlich zu hoch, sorry.

    • #42094
      Anonym
      Inaktiv

      Nee Gina,wenn ich ehrlich bin hab ich den Beitrag nicht gelesen.Wo steht der denn?

    • #42092

      @ Sissy
      Dann schau bitte hier mal nach: http://www.stadthunde.com/community/forum_postings/view/320671/unser-hund-laesst-unsere-katzen-nicht-mehr-zu-uns..html

      Darum meine Bedenken ob da noch ein weiteres Tier zwischen soll =)

    • #42090
      Anonym
      Inaktiv

      Ahoi Gina ich verstehe deine Bedenken,

      das soll ja nicht heisen das ich JETZT einen weiteren Hund dazu nehme. zur Zeit sind es ja 2 Hunde.
      Die Sache ist halt das Dolly in 2 , 3Monaten wieder leider ein Einzelhund sein wird,was mir nicht so gut gefällt.
      Dies ist auch aus einem anderen Thread ersichtlich der schon ein par Wochen zurückliegt. http://www.stadthunde.com/community/forum_postings/view/319411/bullterrier-wesen-verhalten.html

      Das Problem mit den Katzen besteht jetzt auf jedenfall noch 2 Monate darum suche ich ja eine geeignete Lösung. Für die Zeit wenn es dann soweit ist das Dolly allein ist mache ich mir halt über einen weiteren Hundekumpel Gedanken.
      Und das ich keine Hals über Kopf Entscheidungen treffe sieht man ja an dem Erstellungsdatum des alten Threads.

      Aber Ansich ist dein Einwand gerechtfertigt ja.

      lg

    • #42085
      Anonym
      Inaktiv

      Wiiieeesssooo 2Monate,das pron mit den Katzen?Wie verhält sich dolly den jetzt mit dem zweithund und wieso geht der denn-ist er zur pflege bei euch

    • #42084

      Wie gesagt, es war auch nicht böse gemeint 🙂

      Nur man ist mal schnell euphorisch und handelt dann mehr mit dem Bauch als mit dem Kopf 😉

      Sicher ist es erstmal blöd, wenn dein Hund dann alleine ist und ich verstehe deine gute Absicht dahinter.
      Wobei es auch positiv sein kann und du dich dann richtig mit ihr beschäftigen kannst.
      Das Katzenproblem lösen, dann ist ja noch ein Baby unterwegs usw
      Vielleicht ist es dann sogar besser erstmal nur einen Hund zu haben und wenn alles funktioniert evtl wieder einen 2ten dazu. Das erspart allen viel stress, gerade auch dem Hund, der sich ja auch an einen kleinen Menschen gewöhnen muß.

      lg Katja

    • #42075
      Anonym
      Inaktiv

      @ Sissy weil ich in 2-3 Monaten wieder in meiner eigenen Wohnung lebe. Das hat allerdings finanzielle Gründe (meine Freundin ist leider bei der ARGE und ein bischen auch platztechnische. Und der andere Hund kommt nicht weg sondern ich und Dolly 🙂


      @Gina
      euphorisch bin ich nicht eher mach ich mir halt Gedanken, ist alles etwas kompliziert zur Zeit .Ich schwanke auch selbst ab und an. Und wie gesagt das wird keine Hals über Kopf Entscheidung. Der Süsse ist mir halt aufgefallen und da wolltsch mich halt n bisserl informieren.

      lg

    • #42074
      Linda Gerhard
      Teilnehmer

      Bekannte von mir haben ein Labbi/Staff mix, der Staff ist eindeutig zu sehen, aaaber es steht in den Papieren LABBIMIX, da kann keine was dagegen tun. Hat der Tierarzt auch schon gesagt, deswegen wurde ich es so lassen wenn es Jack Russel Mix steht.
      Such die Probleme nicht….

    • #42073

      Gut dass du schwankst 🙂
      Es ist kompliziert, wie du selber schreibst, also noch ein Grund mehr abzuwarten und keinen weiteren Hund zu nehmen.
      Stell dir vor in einem Jahr zieht ihr doch wieder zusammen.
      Dann ist da ein Baby, ein Hund mit einem Katzenproblem und vielleicht ein weiterer der auch Macken hat.
      Schau, ich würde alles geben für einen eigenen Hund, aber mir fehlt die nötige Zeit.
      Also lasse ich es sein und kümmer mich um Hunde von Freunden.
      Manchmal ist es besser zu verzichten, einfach im Sinne des Tieres, auch wenn es schwer fällt.

    • #42072
      Anonym
      Inaktiv

      Also,wenn ihr nur getrennte Wohnungen habt,sind die Hunde ja nicht aus der Welt.So,dann kenne ich ja dein Bruf nnicht und sollte es tatsächlich der Fall sein-was ich Euch auf keinen Fall wünsche-das Du arbeitslos wirst,könnte es wie Gina bereits sagte sschneller passieren das ihr zusammen zieht als jetzt im moment geplannt.
      Bei mir kam auuch alles holter die polter Mann,ein jahr später este Tochter,dabach gleich die zweite-erster Hund ,jetzt der zweite…

    • #42070
      Anonym
      Inaktiv

      ja wir werden sehen, wie gesagt ist ja noch Zeit und ich überstürze nichts.
      Ich muss erstmal die Vor und Nachteile abwägen und dann sehen ob sinnvoll ist oder nicht. Und informieren darf man sich ja trotzdem 😉
      Der Thread war ja auch ursprünglich rein informativ gedacht.

      So jetzt mal wieder back2topic 😛

      lg

    • #42068
      Anonym
      Inaktiv

      Ich glaube Du wirst schon das richtige für Dich tzn 🙂
      Und wenn Fragen sind,immer her damit

    • #42066
      Anonym
      Inaktiv

      Dolly ist alleine halt sozialtechnisch bei anderen Hunden etwas eingeschränkt.
      Freilauf ist halt huskytypisch nur eingeschränkt etwas ausserhalb der Stadt möglich und ansonsten kann sie halt nur daheim und 1 x die Woche in der Spielstunde toben.
      Daher hielt ich bisher einen Hundekumpel immer für die beste Alternative.
      Hab sie von einer etwas fragwürdigeren Tierschutzorga eigentlich als Schäfermix vermittelt bekommen ansonsten hätt ich mich wohl für eine andere Rasse entschieden aber sie halt nun ne weile da und ich hab sie so liebgewonnen das ich mich versuche zu arrangieren damit sie das bestmögliche Leben hat

      lg

    • #42065
      Anonym
      Inaktiv

      Nur Geduld ,das wird schon.Und wenn du deine freundin regelmässig besuchst,kommt ja auch regelmässiger Hundekontakt zustande.Aussreichende Beschäftigung,dann sollte das kein problem sein 🙂

    • #42002
      Anonym
      Inaktiv

      Hallo Dolly,

      Bulli hin oder her – nur wenn man sicher ist ( keiner kann in die Zukunft sehen ) dass man dem Hund ein gutes Leben mit allem was dazu gehört, Liebe, ZEIT, Auslauf, Erziehung, medizin Versorgung bieten kann sollte man diesen Schritt gehen.

      Überleg mal alleine mit 2 Hunden, die sich ggf nicht vertragen… ich weiß wovon ich rede weil die Newo und mich darf man nicht unbeaufsichtigt zusammen lassen – ich bin eifersüchtig und gehe ndann auf sie los und sie ist jünger und stärker….. aber keiner von uns beiden muss wieder ins Heim aber der Aufwand den unsere Zweibeiner betreiben ist enorm .

      Hut ab, dass Du Dich dennoch für das Schicksal des kleinen Hundekerls interessierst und wer weiß vielleicht meint das Schicksal es gut mit ihm.
      Solange er in keiner Tötungsstation irgendwo sitzt ist ja auch keine Eile geboten.

      Auf jeden Fall sind die Auflagen nicht unerheblich – allein die Steuer bei uns liegt pro Hund bei 850,-€ von eingezäuntem vorgeschriebenen Grundstück und ” ausbruchsicherer ” Unterbringung ganz zu schweigen – allerdings wo kein Kläger .. damit meine ich wenn er als Ühänotyp Jack Russell hat lass es damit gut sein 😉

      Ansonsten gut überlegen planen und dann handeln

      Du wirst bestimmt das Richtige tun
      Pfotengruß
      Owen

Ansicht von 25 Antwort-Themen
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.

Log in with your credentials

or    

Forgot your details?

Create Account