Ansicht von 3 Beiträgen - 1 bis 3 (von insgesamt 3)
  • Autor
    Beiträge
  • #15390
    Anonym
    Inaktiv

    ich habe mich jetzt schon durch so viele Foren durch gewühlt und zu keinem richtigen Ergebnis gekommen, außer das ich ein kleines Überraschungspaket habe *lach*
    Soo viele Leute sagen uns “Der hat große Pfoten, der wird mal groß” Aber ich habe nun gelesen, dass das mit den Pfoten veraltet ist und nicht stimmt.

    Artax ist jetzt 15 Wochen alt, wiegt ca 10,5 Kilo und hat eine Schulterhöhe von 38 cm Bilder sind hier http://otakuman.de/spielstunde.html und in seinem Profil.

    Natürlich hat seine Größe nichts damit zu tun ob wir ihn mehr lieb haben oder nicht 😛 Er ist und bleibt unser kleiner Schatz. Trotzdem wüsste man natürlich gerne was so in etwa draus wird xD

    Die Mutter ist übrigens ein ziemlich großer labrador Schäferhund. De vater ist unbekannt.

    #47001
    Anonym
    Inaktiv

    Tja wie groß dein “Kleiner” noch wird, wirst du wohl frühestens dann wissen, wenn er ausgewachsen ist. Weder die Pfoten noch seine momentane Wachstumsgeschwindigkeit können wirklich Aufschluss darüber geben. Da kann man sich wirklich schnell vertun. Es ist auch möglich, dass bei einem Hund, der relativ schnell wächst das Wachstum auf einmal stockt, ein anderer aber erst in diesem Alter plötzlich richtig loslegt. Bei Mischlingen kommt noch dazu, dass selbst aus zwei recht großen Rassen ein Welpe entstehen kann, der eher etwas zu klein geraten ist. Kenne da einige Beispiele. Beide Eltern echte Riesen, die Nachkommen aber eher normalgroß. Da du anscheinend nur weißt, was seine Mutter für ein Mix war, wird das Rätselraten noch größer. Kann ja sein, dass der Papa nen recht kleiner Hund war. Man weiß halt auch nie, welche Gene nun genau durchkommen. Vielleicht war in der 3 Generation vor Artax mal irgendwo nen Chihuahua dabei und er wächst nicht mehr weiter 😀 Nein, nur Spaß, er wird schon noch ein Stück werden. Ich würde mal pauschal schätzen, dass er wohl etwas kleiner bleiben wird, als seine Mutter. Aber wetten würd ich da auch nicht drauf.

    Eins frage ich mich allerdings dennoch. Die Frage nach der endgültigen Größe stellen immer wieder viele Hundehalter. Ich weiß gar nicht, warum man dass immer wissen will. Mir persönlich ist es eigentlich relativ egal und ich lass mich da gern überraschen. Winzling oder Riese – das kann man ja zum Glück schon anhand der Mutter halbwegs abschätzen. Alles andere… naja das kommt dann halt.

    #46540
    Anonym
    Inaktiv

    Bei Mischlingen ist das wirklich sehr unterschiedlich. Ich kannte Tanjus halben Wurf, sie durfte mehrere ihrer Geschwiester immer wieder mal sehen und das “Ergebnis” war wahnsinnig unterschiedlich. Das reichte vom Wadenbeisserchen in grau-kurz-Fell über Tanjus kniehoch mit lang-gefleckt-Fell bis hin zu grossem Labbi-ähnlichem mit Riesenschädel und schwarzem Fell.. man hätte nie vermutet dass das Geschwister seien, wenn man es nicht gewusst hat.

    Kalinka ist mittlerweile auch wesentlich grösser geworden als im Vorneherein angenommen, sie hat sehr lange Beine bekommen .. find ich persönlich gut, war ja eher ein Überraschungspaket.. ich hatte sie als Welpen ja nur auf den Fotos vom rumänischen Tierschutz gesehen 😉

    Wenn ich mir die Fotosvon eurem Hund so ansehe würde ich mal vermutungsweise auf Labdrador-Endgrösse tippen.

    Aber das wird sich ja zeigen 😀

    LG

Ansicht von 3 Beiträgen - 1 bis 3 (von insgesamt 3)
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.

CONTACT US

We're not around right now. But you can send us an email and we'll get back to you, asap.

Sending

Log in with your credentials

or    

Forgot your details?

Create Account