Ansicht von 15 Beiträgen - 1 bis 15 (von insgesamt 19)
  • Autor
    Beiträge
  • #15308
    Anonym
    Inaktiv

    Was kann man dagegen tun?? ;( ;( 8o 8o ;(

    Hab geweint als ich das gesehen habe. Diese armen verängstigten Tiere!
    Ich habe solch eine Wut und einen Hass auf diese Menschen. Mit ihnen müsste man das Selbe machen, was sie den Tieren antun!!

    nur für hartgesottene:

    [URL=http://www.petatv.de/video/Chinas-schockierender-Hunde–und-Katzenfellhandel/33b1639825de3b64b30a3c0d8eb3ed76]einfach nur verabscheuungswürdig![/URL]

    #45363
    Anonym
    Inaktiv

    Ekelhaft, abbartig, verabscheungswürdig, widerlich! X( Seid mir nicht böse, nicht alle sind so und ich möchte niemanden über den Kamm scheren. Aber die Japaner und Chinesen brennen doch. Was die toll finden und als “Medizin” verkaufen. Ungeheuerlich. Nashornpulver ist potenzfördernd. Paaaahh 👿 Ne Viagra tut´s auch! Haifischen werden bei lebendigem Leibe die Flossen abgeschnitten, die lebenden Tiere werden zurück ins Meer geworfen. ABARTG UND UNWÜRDIG!!!! Delphine werden zusammengetrieben, abgeschlachtet, Wale getötet. Alles wundervolle Wesen die etwas besseres verdient haben! Verhindern wird man es nie können. Diese Ansichten sind zu sehr in der Kultur verankert. Man kann nur hoffen, das ausreichend Menschen solche Organisationen ausreichend finanziell unterstützen. Aber nicht nur dort herrscht Chaos. Bei einigen passiert es genau vor der Haustür! Hier in Deutschland. Nicht mit Hunden. Aber mit Schweinen, Kühen, Hühnern. Ich boykottiere Eier aus der Legebatterie (nur Freilandhaltung oder am besten vom Bauern), gehe in KEINE Tiershow, keine Aquarien (obwohl ich schon neugierig bin geh aber gegen mein Prinzip) oder Delphinvorführungen (die tun mir leid in ihrem winzigen Becken). Ich esse keinen Thunfisch mehr. Denn nur weil dieses Zeichen auf den Dosen ist (von wegen keine Delphine) glaube ich das nicht! Pelze verachte ich grundsätzlich, Schwein und Rind esse ich auch nicht. Ich habe auch schon mal als Vegetarier versucht, habe es aber nicht ausgehalten, weil ich doch irgendwie mein Fleisch brauchte.

    Mit den Menschen aus dem Video “schimpfen” oder sie aufzuklären bringt eh nix. Ihr kennt sicherlich einige Szenen aus dem Film des Flippertrainers, der für Aufruhr sorgte. Morddrohungen und tätliche Angriffe waren die Antwort. Das gehört für diese Menschen (die Abschlachter) schon so sehr zum Alltag. Es ist erschreckend das es auch für viele Leben bedeutet. Denn mit dieser Arbeit werden Rechnungen bezahlt und Familien ernährt. Wenn jemand mit meine Existenz madig machen würde wäre ich auch angepisst. Denen ist es egal ob diese amen Tiere leiden. Sehen tun sie nur das Endprodukt. KOHLE X( X( ;( Es macht mich immer traurig, wenn ich solche Aufnahmen sehe, ahbe auch ganz schön geweint bei dem Video. Wer so mit Tieren umgeht hat keine Seele…

    #45367
    Anonym
    Inaktiv

    Ich esse überhaupt keinen Fisch mehr, da 75 % der Fischbestände kurz vor dem Exitus stehen. Ich war vor kurzem erst im Ozeaneum in Stralsund. Die haltung der Tiere und Pflege dort ist vorbildlich, habe dort mal ein Praktikum gemacht. Noch nie habe ich menschen gesehen die sich mit solcher Hingabe um meeresbewohner kümmern. ich selbst habe ein Aquarium und liebe meine Fische überalles! aber bitte esst keine Fische aus Aquakulturen!! Das ist schädlich für den Organismus und hilft nicht den Tieren.

    #45373
    Anonym
    Inaktiv

    Siehst wieder was dazu gelernt. Ich dachte immer das würde die Überfischung verhindern. Ist das besonders gekennzeichnet auf den Packungen? Ich sehe gerade das man Aquarien falsch verstehn kann… Ich meine sowas wie Sealand. Gegen Aquarien in der Wohnung habe ich nichts. den Fischis gehts ja in einem ausreichendem Becken ganz gut.

    #45384
    Anonym
    Inaktiv

    Ich musste echt schlucken, damit ich mich nicht übergeben muss. Wie kann man nur so etwas machen und dabei auch noch lachen und die armen Tiere auch nocht treten?
    Das Handeln in einigen Kulturen kann ich einfach nicht nachvollziehen. Was für einen Sinn macht das denn? Wir leben doch nicht mehr in der Steinzeit, wo man es nötig hat, sich mit dem Fell von Tieren zu wärmen. China mit seiner ganzen Politik und Lebensweise ist einfach nicht zu verstehen.

    #45386
    Anonym
    Inaktiv

    OMG ist das krausahm!!!!!!!!!!!!!!!!!
    Wie können Menschen nur sowas machen!! Die Menschen die sowas machen müßte man ganz genauso behandeln und quälen!!! Ich hoffe das irgenwann einemal die zeit kommt wo so etwas sehr sehr hart bestraft wird!! Ich sage nur LEBENSLÄNGLICH!!!

    #45409
    Anonym
    Inaktiv

    Wenn du einkaufen gehst und die Verpackung mal umdrehst steht hinten drauf FAO Fanggebiet, der lateinische Name oder auch stammt aus Aquakultur.
    Un bitte, wenn ihr katze zuhause habt und die Fisch mögen, füttert sie mal mit Sprotten. Diese Fische zerstören die Ostsee durch ihr unaufhaltsames Wachstum und vertreiben den Dorsch darauf.

    [URL=http://www.fischquelle-frost.de/act/fao.pdf]FAO Fanggebiete[/URL]

    [URL=http://www.code-knacker.de/fisch.htm]kennzeichnung von Fisch[/URL]

    #45410
    Anonym
    Inaktiv

    Ich sage da…DANKE @ Freddy….man weiß einfach immer noch zuweeeeeniiig!!!

    #45415
    Anonym
    Inaktiv

    Und wenn man bio kaufen will…Bioware gibt es nicht,kann es gar nicht, weil der Boden mittlerweile so verseucht ist durch Umweltgifte und in der Luft unmengen an Aerosole umfliegen, die es unmöglich machen biologisch zu bewirtschaften.
    Es sollte wohl eher heißen: Angebaut ohne den übermäßigen Einsatz von Düngemittel und Pestizide.

    #45416
    Anonym
    Inaktiv

    Hallo Ihr Lieben,

    dieses schreckliche Thema ist natürlich sehr wichtig, aber dennoch keine Stadthunde-News. Ich verschiebe es nach “Haltung”, hoffentlich ist das für euch in Ordnung.

    Viele Grüße,
    Gina

    #45420
    Anonym
    Inaktiv

    up

    #45430
    Anonym
    Inaktiv

    Ich stimme euch durchaus zu in dem was ihr schreibt. Es ist auf jeden Fall schrecklich mit anzusehen, wie die Tiere behandelt werden und dafür gibt es einfach keine Entschuldigung. Aber wie Nikita schon schrieb: Bitte schaut euch zuerst mal in eurer näheren Umgebung um, bevor ihr die Asiaten für ihre Machenschaften verurteilt. Wer Eier kauft, die in Legebatterien “produziert” werden oder billiges Supermarktschweinefleisch, der ist nicht viel besser als diese “Barbaren”. Selbst hier in Deutschland werden Millionen Tiere grausam gequält, bis sie endlich bei uns auf dem Tisch landen oder wir uns ihre Produkte hüllen, auch hier sitzen die Schlachter nicht heulend vor den leidenden Tieren, auch hier schert es die meisten Großbauern nicht, ob ihren Tieren die kleinen, oftmals verdreckten Stallboxen nicht doch viel zu klein sind. Was also macht uns besser als die Menschen, die im geposteten Film gezeigt werden? Nichts, es sei denn man achtet im gesamten Alltag darauf, nur “sauber” Produzierte Waren zu kaufen – sei es Fleisch, Gemüse, Obst oder auch Schuhe, Taschen… Ja auch dem Obst- und Gemüseanbau fallen viele unschuldige Tier zum Opfer (man denke nur an die ganzen Pestizide oder auch die Zerstörung vieler Lebensräume um Felder bewirtschaften zu können); wer Auto fährt hat sicher auch noch nicht drüber nachgedacht, was er damit den Tieren antut, durch deren Revier er ständig rast oder hat vielleicht sogar schonmal ein Tier angefahren, welches sich dann schwer verletzt noch in den Wald geschleppt hat um dort elendig zugrunde zu gehen. Soll ich noch weitermachen?
    Nein, ich will die gezeigten Bilder mit meinem Text bestimmt nicht relativieren aber ich verstehe einfach nicht, wieso man immer so sehr über “die anderen” schimpft, wenn man selbst nicht viel besser ist. Was unterscheidet uns von “denen”? Es ist doch letztendlich allein die Tatsache, dass wir die Tiere nicht direkt quälen. Indirekt tun wir es aber tagtäglich!

    #45435
    Anonym
    Inaktiv

    In gewisser Weise hast du recht Pogo, aber ich sehe da immer noch einen Unterschied zwischen Tiere quälen und dem was du beschreibst. Rein theoretisch quälen wir auch Menschen, in dem wir Auto fahren, Flugreisen antreten, Bäume fällen, sogar unsere Hunde frei laufen lassen, das ist für einige auch eine Qual.
    Insekten zum Beispiel können ohne Kopf leben, hunde und Katzen nicht. Hunde und Katzen haben ein os komplexes nervensystem, dass sie Schmerzen empfinden können, simple Tiere wie Insekten, Spinnen, Polychaeten, Oligocheaten allgemein “Würmer” können das nicht.
    “Sauber” produziertes Fleisch wirst du nie kriegen. Die Tiere werden durch halb Deutschland zum schlachten gefahren, oftmals geschlagen etc. Ich wüsste gerne wie “sauber” produzierte Ware deiner Meinung nach aussieht, denn sowas gibt es meiner Meinung nach nicht.
    Ich würde auch nicht die Asiaten generell verurteilen, ich verurteile nur dieses bestialische Verhalten gegenüber Tieren.

    diese ganze Problematik ist doch nur entstanden weil der Mensch in seiner dummen Arroganz meint sich die Erde zu seinem Untertan zu machen.
    Das Maß wie wir wirtschaften ist sehr überzogen. Ich bin kein Vegetarier und esse gern Fleisch nur ich habe kein Verständnis dafür wenn die Tiere deswegen 100 von kilometern durch die Gegend gefahren werden oder unter schlechten Bedingungen gehalten werden. Der Mensch hat schon in der Steinzeit gejagd, aber allerdings nur sovel wie er zum leben brauchte. Die Inuit machen es heute auch noch so, aber der moderne Stadtmensch hat das wohl aus den Augen verloren.
    Eine Frge habe ich noch Pogo…Jeder unserer Hunde kriegt Futter,indem Fleisch enthalten ist. Woher weißt du wie diese Tiere gelebt haben oder ob die nicht auch schlecht gehalten wurden? oder fütterst du deinen Hund mit Fleischersatz?

    Verstehst du was ich meine? Man kann nicht alles richtig machen, aber man kann einen Anfang machen in dem man nicht vorsätzlich Tiere quält, wie es in dem Video der Fall ist, nur um Felle herzustellen, damit sich irgendwelche dummen Menschen damit kleiden können.

    #45445
    Anonym
    Inaktiv

    Hey Freddy, du überschätzt mein Gutmenschentum 😀 😀 😀
    Ich habe nie behauptet, in den von mir genannten Punkten besser zu sein als Andere. Mein Hund bekommt FLEISCH und ich selbst würde nur sehr ungern auf den Genuss von Fleisch verzichten. Was mich am meisten wurmt ist aber genau das, was du ansprichst: Ich weiß eben leider nicht, wo das Fleisch herkommt, was ich bzw. mein Hund verspeist. Ich habe keinen Bauern- oder Schlachthof in der Nähe, von dem ich die Ware beziehen könnte und gleichzeitig sehen kann, wie die Tiere behandelt werden. Auch ich finde es schrecklich, dass die Tiere Kilometerweit gekarrt werde, um in moderne Massenschlachtanlagen zu gelangen.

    Sauber produzierte Wäre würde übrigens in meinen Augen so aussehen: Artgerechte Haltung (ok ganz artgerecht wird man es wohl nie hinbekommen) auf großräumigen Weiden, schneller schmerzloser Tod (aber das ist zumindest in Deutschland tierschutzrechtlich geregelt, da darf der Tod nicht qualvoll sein, die Tiere müssen vorher betäubt werden) und kurze Wege. Sowas ist durchaus möglich, nur leider nicht zu preisen, die sich der Ottonormalverbraucher leisten kann. Und da liegt das Problem wie ich finde. Alles muss billig, billig oder am besten kostenlos sein und darunter leiden die schwächsten im Glied. Wie auch immer.
    Mit “dummer Arroganz” wie du schreibst, hat das Ganze aber wenig zu tun. Der Mensch hat nunmal erkannt, dass es effektiver und kräfteschonender ist, wenn man sich das Vieh hält und nicht erst jagen muss. Das war purer Überlebenstrieb. Dass daraus später ganze Industriezweige entstehen und man teilweise mehr produziert, als gebraucht wurde, war damals ganz sicher nicht abzusehen. Arrogant ist es, Tiere aus purem Spaß an der Freude zu quälen – die Typen in dem Video jedoch, kämpfen auch nur ums Überleben, das aber leider in einem eher unschönen Job, für den sie verurteilt werden. Sie führen aus, wofür sie bezahlt werden. Wären die Arbeitgeber bereit (oder gar in der Lage) mehr in die artgerechte Haltung der Tiere zu investieren, müssten diese auch weniger leiden und die Arbeiter würden nicht so bestialisch vorgehen müssen. Hach wenn ich so drüber nachdenken schwebe ich gerade in meine Traumwelt … Sorry, ich weiß, es ist weit von der Realität entfernt. Aber wie heißt es doch so schön: Irgendeiner muss es doch machen. Oder willst du selbst schlachten? Oder noch besser: Magst du deinem Essen jeden Tag hinterher rennen und hoffen, dass du es heut mal schaffst, was zu erlegen?

    #45452
    Anonym
    Inaktiv

    Mit dummer Arroganz meine ich nicht das Halten von tieren als Nutztier, sondern diese Einstellung “Wir sind besser, wir dürfen das”. Die menschen haben den Respekt vor der Natur verloren und das zeigt sich in dem Video finde ich sehr deutlich. Und von Haltung kann das in dem Video finde ich keine Rede sein. Die Tiere werden von der Straße weggefangen, in die kleinen Käfige gestopft und dann ermordet und davor noch richtig schön mies behandelt. Man tut die Dinge zu seinem eigenen Vorteil, das ist klar aber da muss man Tiere nicht unnötig foltern oder quälen, bevor man sie tötet oder es gar bei lebendigen Leib tun. Und vorallem soll man nie etwas im Überfluss tun und das wird jeden Tag getan und das meine ich mit dumemr Arroganz.

Ansicht von 15 Beiträgen - 1 bis 15 (von insgesamt 19)
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.

CONTACT US

We're not around right now. But you can send us an email and we'll get back to you, asap.

Sending

Log in with your credentials

or    

Forgot your details?

Create Account