Ansicht von 12 Beiträgen - 1 bis 12 (von insgesamt 12)
  • Autor
    Beiträge
  • #13574
    Anonym
    Inaktiv

    Hallo, hier mal eine Liste was alles für Hunde giftig ist.

    [U]1.) Weintrauben und Rosinen[/U]
    dramatisch erhöhte Nierenwerte, können kein Wasser mehr lassen, vergiften sich selber, Hyperkalzämie (zu viel Kalzium im Blut).

    [U]2.) Zwiebeln[/U] enthalten das für Hunde giftige N-Propyldisulfid und Allylpropylsufid
    Schon ein kleines Stück einer Zwiebel kann einen Hund ernsthaft schädigen
    Hämolyse (=Zerstörung der roten Blutkörperchen)
    [I]Symptome: [/I]Durchfall und Erbrechen, später folgen Anämie (Blutarmut, blasse Schleimhäute), Anorexie (Verweigerung von Wasser und Futter) und Beschleunigung von Herzschlag und Atemfrequenz.

    [U]3.) Knoblauch[/U] enthält ebenfalls N-Propyldisulfid
    Bei einer Aufnahme größerer Mengen von Knoblauch, aber auch bei einer regelmäßigen Fütterung kleiner Mengen führt dieser Inhaltsstoff zu lebensbedrohlicher Anämie (Blutarmut).

    [U]4.) Avocado[/U]
    Giftstoff für Hunde: Persin
    Eine Vergiftung endet meist tödlich.
    [I]Schädigung:[/I] Herzmuskelschäden, Atemnot, Husten und Bauchwassersucht.

    [U]5.) Kakao und Schokolade[/U]
    [I]Giftstoff für Hunde:[/I] Theobromin
    Tödliche Dosis liegt bei 100mg Theobromin pro Körpergewicht Hund
    [I]Symptome:[/I] Durchfall, Erbrechen, Zittern, Krämpfe, Lähmungen, Bewusstseinsstörung bis hin zum Tod
    Grundsätzlich gilt: Je dunkler die Schokolade umso giftiger ist sie. Zwei Stückchen Zartbitterschokolade können schon zum Tod führen!!!!!
    Hundeschokolade wurde dieser Stoff entzogen.

    [U]6.) Nikotin (Tabak)[/U]
    [I]Tödliche Dosis:[/I] 5-25g getrockneter Tabak (also ein Zigarettenstummel, oder Kautabak)
    [I]Symptome:[/I] Erregung, Muskelzittern, Erbrechen, Speicheln, erhöhte Atem- und Herzfrequenz, Krämpfe, Bewegungsstörungen, Kreislaufkollaps.
    Trinkt ihr Hund z.B. aus einer Pfütze in der Zigarettenkippen liegen, kann dies tödlich enden.

    [U]7.) Obstkerne [/U](Kirsche, Pflaume, Aprikose, etc.)
    Bei zerhackten, zerbissenen Kernen
    [I]Gift:[/I] Blausäure
    [I]Symptome:[/I] Speicheln, Erbrechen, Durchfall, Fieber, Atemnot, Krämpfe bis hin zum Tod.

    [U]8.) Rohes Schweinefleisch[/U]
    kann den Aujetzki-Virus in sich tragen. Der führt bei uns nur zu schweren Beiden und Müdigkeit, bei Hund, katze und anderen Fleischfressenden Säugern zum Tod innerhalb 2 Tagen. Keine Rettung möglich!

    [U]9.) Alkohol[/U]
    auch bei Medizin

    [U]10.) Bärlauch[/U]

    [U]11.) Konservierungsstoffe [/U]
    vor allem in Fischprodukten (Fisch- und Fleischsalat, Fischkonserven)

    [U]12.) Rohe Eier[/U]
    bindet Biotin im Körper –> Hund bekommt Biotinmangel –> Hautstörungen

    [U]13.) roher Fisch[/U]
    zerstört ein bestimmtes Vitamin –> Ausfälle des Zentralen nervensystems –> Verhaltensstörungen

    [U]14.) unverarbeitete Milch[/U]
    führt zu Durchfall

    [U]15.) Xylit[/U]
    ist ein Süßstoff der in vielen Süßigkeiten vorkommt.

    [I]Quelle: http://de.answers.yahoo.com/question/index?qid=20090117135054AA75Twd%5B/I%5D

    Aber was mich nun mal interessieren würde sind folgende Dinge:

    Eier werden bei Barfern im Futterplan aufgeführt, kocht ihr die dann vorher? weil angeblich soll es ungesund sein, aber ihr habt das im futterplan stehen

    auf folgender Seite werden noch einige weitere Giftstoffe aufgeführt [URL=http://www.kirchenweb.at/hundekoch/hunderezepte/hundekueche/hundegift.htm]Giftstoffe[/URL]
    zum beispiel rohe Knochen. Was ist denn an rohen Knochen so schlimm? auch stehen da Hülsenfrüchte(Bohnen) und Kohlarten. Aber sowohl Eier, als auch Bohnen und zB Weißkohl steht in der Empfehlung für Barfer.

    außerdem habe ich mal gelernt, dass man einem hund keine Hühnerknochen geben soll, weil die splittern, aber in dem Futterplan für Barfer stehen die mit drin. was von beidem ist denn dann Humbug?

    Ich bin nur eben stutzig geworden, als ich den [URL=http://www.barf-fuer-hunde.de/futterplaene-a-33.html]Barfer-Futterplan[/URL] und die oben genannte Seite verglichen habe. Was stimmt denn da jetzt nicht?

    #23666
    Anonym
    Inaktiv

    stimmt. man liest viel da drüber das hunde rohe eier bekommen oder auch kleine mengen an knoblauch, grade im sommer weil das gegen zecken helfen soll. meine hündin hat 15 jahre lang 3-4 mal die woche schokoladenbrot (nutella) bekommen. geschadet hat ihr das nie.

    #23668
    Anonym
    Inaktiv

    Hallöle
    Das mit den Weintrauben habe ich auch schonmal gehört aber nun muß ich dazu sagen Lilly ist eine absolute Ernte-Maschine (Tomaten, Gurke, Wurzeln, Erdbeeren, Schnittlauch, Petersilie und Weintrauben). Somit gehe ich mal davin aus das das alles viel gerede um nichts ist ich habe bei Lilly keine Gesundheitlichen EInschränkungen erkannt. Sie bekommt auch mehr oder minder regelmäßig ein rohes EI! Ich weiß auch nciht was ich davon so halten soll… Also die Weintrauben werde ich na klar unterbinden…
    Gruß Petra mit Lilly

    #23672
    Anonym
    Inaktiv

    Also Knochen sind roh gar kein Problem – auch Hühnerknochen nicht. Die splittern nur, wenn sie gekocht wurden, weil sie dann spröde werden.
    Dass rohes Ei ungesund sein soll, hab ich noch nicht gehört. Pogo bekommt seit jeher immer mal wieder eins mit ins Futter (ca. 1x die Woche) und es geht im blendend. Natürlich sollte man drauf achten, dass sie frisch sind.
    Mit den Hülsenfrüchten ist es wie bei uns Menschen: bei größeren Portionen können sie durchaus Blähungen hervorrufen. In kleineren Mengen schaden sie aber nichts. Pogo hatte bisher noch keine Probleme damit.
    Knoblauch ist erst in einer Dosis schädlich, die man seinem Hund sicher in keinem Fall füttern würde. Genaue Angabe weiß ich jetzt nicht mehr, es war aber auf jeden Fall eine ganze Menge pro kg Körpergewicht des Hundes.
    Ok, übermäßiger Verzehr von Schokolade ist natürlich auch ungesund, das sollte bekannt sein. Aber 2 Stückchen Zartbitterschokolade sollen schon zum Tod führen? Das glaub ich nicht, dann wäre Pogo schon mehrfach gestorben. Nicht, dass ich ihm Schokolade zu fressen geben würde, aber er hat sich schon ab und an mal in meiner Abwesenheit an meinem Schokovorrat bedient (einmal kurz nach Weihnachten wirklich ALLES weggeputzt) und außer erhöhtem Flüssigkeitsbedarf und mächtig Pfeffer im Hintern ob der großen Menge, hatte er keine Probleme. Was soll also bei 2 Stückchen passieren? Vielleicht bei ganz kleinen Hunden…?

    Generell ist es wie bei vielen anderen Dingen: Die Menge machts 😉

    #23676
    Anonym
    Inaktiv

    Also einiges ist mir unerkärlich denn meine 13jährige Hündin hatte alles gefressen ob Weitrauben, Kirschen,rohes Schweinefleisch, roher Fisch und vieles mehr und sie war nie krank davon!!! Es kommt wahrscheinlich darauf an was für ein Hund das ist denn manche Rassen sind da überempfindlich durch Überzüchtung!!! Ich habe auch schon mehrfach gehört das manche Knoblauch ins Futter geben um Zecken und Flöhe abzuhalten denn es gibt ja auch Knoblauchtabletten zu kaufen!!!

    #23678
    Anonym
    Inaktiv

    Also wir barfen auch.

    Adita bekommt alle 2 Tage ein Eigelb, täglich rohe Knochen und 2 TL Knobipulver ins Futter.
    Auch bekommt sie als “Leckerlie” öfter mal eine halbe Tasse Milch und hatte davon nie Durchfall.
    Das ist aber sicherlich auch eine Frage, ob´s der Hund abkann oder nicht.

    Der Magen des HUndes ist von Natur aus auf rohe Nahrung ausgelegt.
    Und ich glaube kaum, dass die ersten Hunde Chappi o.ä., bekamen 😉

    Sieht man sich mal die Inhaltsstoffe im Hundefutter an und recherchiert ein wenig, wird einem echt übel.

    Deswegen find ich´s auch unfassbar, dass dort im Text behauptet wird, dass Knochen gefährlich für Hunde seien. Was ist denn das für ein Irrsinn??

    Wir haben doch Hunde und keine Stofftiere.

    Man muss auch mal bedenken, dass die Hunde früher ausschließlich von Essenresten ernährt wurden und alle sehr alt geworden sind. Was istmit den Hunden heutzutage? Ich kenne leider nur sehr wenige, die älter als 13 geworden sind.

    Und zum Knoblauch: in geringen Mengen ist Knoblauch sehr gesund für Immunsystem und Blutbildung. Selbstverständlich dürfen keine ganzen Knollen verfüttert werden, DAS wäre in der Tat giftig.

    Mein alter Hund bekam öfter mal ein paar Weintrauben zugeschoben und ist daran auch nicht eingegangen.

    Das mit dem Fisch ist auch absoluter Unsinn. Auch hier geht´s um die Häufigkeit, einmal die Woche etwa.

    Theoretisch dürfte sogar rohes Schwein verfüttert werden, da dieser Virus seit Jahren in D nicht mehr aufgetaucht ist.
    Aber das riskiere ich nicht.

    Ja.. wie gesagt.. ich find´s immer wieder unglaublich, wenn in irgendwelchen Tierzeitschriften davon zu lesen ist, dass man auf gar keinen Fall roh füttern darf – und das von Tierärzten!! Gut, die meisten von denen haben ja eh Verträge mit Futtermittelfirmen.

    Nur müsste sich doch jeder, der in Fünkchen Ahnung vom Hund hatg, sich fragen, was der Unsinn soll.

    Seit ich barfe, sind die Häufchen wirklich zu Häufchen geworden und keine Riesenhaufen mehr. Alein daran sehe ich, wie gut dieses Futter verwertet wird.

    Jedenfalls ist für mich klar, dass ich keinem Hund mehr Fertigfutter antun würde.

    #23681
    Anonym
    Inaktiv

    Also denke auch tot wegen 2Stücken Schokolade ist bisschen übertrieben. Und ein Ei ist ja auch eher gesund für die Haut (egal ob roh oder gekocht).
    Mit dem rohen Schweinefleisch würde ich aber wirklich aufpassen. Bei den Lebensmittelskandalen ist ja wohl alles möglich. Ich glaube Menschen können sich damit überhaupt nicht anstecken, aber bei einem Hund hat es ähnliche Symptome wie die Tollwut. Darum wird diese Krankheit auch “Pseudowut” genannt. Also ich würde Schweinefleisch auf keinen Fall roh füttern.

    Liebe Grüße

    #23683
    Anonym
    Inaktiv

    Gut, nicht alles was im Internet steht ist korrekt, aber die Sachen kann sich doch nicht einfach jemand ausgedacht habe, oder?
    Klar geht es vielleicht bei 80 Prozent der Hunde gut, wenn sie dann und wann mal ne Weintraube, oder ein Stück Schokolade zum Knabbern bekommen, aber wahrscheinlich gilt es für Hunde als allgemein unverträglich, weil sie es eben eigentlich nicht vertragen sollten. Und es ist schließlich allgemein bekannt, dass es auch schon Todesfälle wegen Schokolade gab.
    Ich denk auch viele Sachen beziehen sich auf große Mengen oder kleine Hunde, vor allem die überzüchteten. Klar, ein Hund der dem Wolf noch sehr nah ist, der verträgt das alles wahrscheinlich besser als ein “Sofa-pekinese” 😛
    Ich hab auch schon gelesen, dass diese ganze Knoblauchfütterei (Tabletten etc) nicht gesund sein soll, totaler Humbug angeblich. Da wurde vom Menschen aufs Tier geschlossen und Langzeitstudien ergaben dann eine Schädigung.

    #23688
    Anonym
    Inaktiv

    Was für den Hund alles Giftig sein soll!
    Dann kann ich sie ja gleich verhungern lassen oder?
    Was bekommt den dein Hund zu fressen BITTE!?
    Bin leicht geschockt da ich ja seit kurzen meine Hunde mit Barf verfüttere :PUnd ich merke,das das meinen Hunden RICHTIG gut tut,wenn ich auch noch nicht alles weiss,aber das kann doch nicht (soviel),GIFTIG sein.
    Woher stamm das EXEMPLAR ?(

    #23692
    Anonym
    Inaktiv

    Mein Hund bekommt Trockenfutter. 😀

    Ich bin ja nur drauf gekommen, weil ich gehört habe, dass Zwiebeln, Weintrauben und Schokolade nicht besonders gut für den Hund sein soll. Und da habe ich im Internet ein bisschen recherchiert, ob es vielleicht noch mehr Sachen gibt auf die ein Hund verzichten sollte. Das habe ich nicht selbst untersucht, sondern quasi nur aus dem Internet übernommen.Die Quelle steht auch dahinter. Ist aber noch ein bisschen von mir ergänzt und umgeschrieben.
    Vielleicht sollte es auch nur ein Denkanstoß sein, weil ich denke, dass sich der ein oder andere noch nie darüber Gedanken gemacht hat. (Hab ich am Anfang ja auch nicht. So getreu nach dem Motto “Was mir nicht schadet, schadet auch dem Hund nicht” Aber das ist nun mal nicht so, der Hund hat ein ganz anderes Verdauungssystem.

    Ich habe ja auch ganz bewusst einige Sachen zur Diskussion gestellt. Weil es da eben sehr unterschiedliche Auskünfte im Internet gibt (so zB das mit dem Ei und dem rohen Fisch)

    ich für meinen Teil werde jedenfalls versuchen die Dinge nicht bewusst an meinen Hund zu verfüttern. Es fällt mir nicht schwer diese Dinge auf seinem Speiseplan weg zu lassen, und wenn ich sie nicht verfüttere schaden sie ganz gewiss nicht, auch wenn er sie wohlmöglich vertragen hätte.

    Aber jetzt weiß ich wenigstens, wenn er sich komisch verhält, und den Tag zuvor unseren Teller mit Süßigkeiten, oder Weintrauben gefressen hat, woran es liegen könnte.

    #51980
    Anonym
    Inaktiv

    Rohe Eier
    Nun mit den rohen Eiern ist es so: wenn sie richtig gelagert wurden und frisch sind. spricht im Großen und Ganzen nichts dagegen. Das Eiweiß verhindert die Aufnahme bestimmter Stoffe in den Blutkreislauf. Gegen das Eigelb spricht im Grunde nichts. Sicher sollte der Hund nicht jeden Tag ein rohes Ei bekommen aber an und an ist das nicht bedenklich. Wer es ganz richtig machen will sollte einfach das Eiweiß trennen und weglassen. In der Natur steht bei allen hundsartigen Tieren Ei als besonderes Schmankel auf dem Speiseplan. Nicht jeden Tag aber ab und zu gibt es ihnen wichtige Nährstoffe.

    #51621
    Anonym
    Inaktiv

    Hallo ihr schreibt was was Gift für den Hund ist.dann dürft ihr oder sehr viele hundbesitzer kein Trockenfutter geben.
    Grund das sind Chemie Boben hoch drei.Was da alles drin ist und das wollen die meisten nicht wahr haben.
    Reden alles nur schön.Was würdet ihr den den Hunden geben wenn es kein Trockenfutter geben würde?.
    Vom Tisch oder?.Früher haben die nur vom Tisch gelebt und sind Stein alt geworden.Da gab es kein Trockenfutter.
    Und das ist in jedes Trockenfutter drin.
    Tier,Mais,Pflanzen &Getreidemehle,
    chemische Zusätze,chemischen Lockstoffe,Sojaprodugte,Fell,Federn,
    Zucker.chemischen Farbstoffe,alt öl von Pommes Buden.So sieht es aus.
    Ich ware vor kurzen auf eine hundeschau und bin zu eine Trockenfutter Stand hin.Und dan kam eine Ärtzin mit ihr habe über das Futter
    gesprochen.Da habe ich sie so an die Wand gestellt und ihr gesagt was da drin ist konnte sie nicht wiedersprechen.Als antwort sagte sie weil ich recht hatte.Müssen sie am Werk anrufen die sagen es ihnen genau.
    sie hat es gemergt das sie mir kein erzählen konnte das zum Trockenfutter.
    Oder gesundes ernährung.

Ansicht von 12 Beiträgen - 1 bis 12 (von insgesamt 12)
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.

CONTACT US

We're not around right now. But you can send us an email and we'll get back to you, asap.

Sending

Log in with your credentials

or    

Forgot your details?

Create Account