• Dieses Thema hat 6 Antworten und 7 Teilnehmer, und wurde zuletzt aktualisiert vor 13 Jahre von Anonym.
Ansicht von 7 Beiträgen - 1 bis 7 (von insgesamt 7)
  • Autor
    Beiträge
  • #15690
    Anonym
    Inaktiv

    Ich habe in meinem Rudel zwei Hunde und 4 Katzen. Alles lebt ruhig und friedlich zusammen. Hunde und Katzen vertragen sich bestens. Für die Hunde sind die Katzen die Familie und umgekehrt. Sie spielen miteinander und toben auch.
    Andererseits gehören auch die Hunde und Katzen zu meiner Familie.
    Ich finde das gemischte Rudel unheimlich interessant und es macht Spaß mit ihnen.

    #21027
    Anonym
    Inaktiv

    Wir halten seit Jahren Hunde und Katzen in unterschiedlichster Kombination.
    Freunde werden sie nicht immer, aber man kann zumindest einen Zustand friedlicher Koexistenz erreichen.
    Alter Katzen werden wohl eher nicht beglückt sein über einen jungen Hund. Sind sie aber auch nicht über jüngere Katzen. Mein alter Kater konnte unsere Nachwuchskatze auch nicht besonders leiden.
    Und meine mittlerweile doch älteren Hunde sind von den Aktivitäten unseres Jungkaters auch nicht immer begeistert.

    #21259
    Anonym
    Inaktiv

    Wir haben zu unserem damaligen Kater meinen jetztigen Hund als Welpen hinzugeholt. Zum Glück hatte mein Kater schon immer kontakt zu Hunden gehabt und den wilden Poschnüffler in seinem Zuhause akzeptiert.
    Nach dem Tod des Katers und dem Umzug nach Hamburg habe ich mir letztes Jahr zu meinem inzwischen 8 Jahre alten Hund ein Kitten dazu geholt. Nun wächst der kleine Kater mit meinem Erwachsenem Hund auf und es klappt super!!Die beiden lieben sich und mein Kater braucht meinen Hund als “Großen Bruder”! In unserem Zuhause leben auch noch 11 Ratten,zwei Vögel und zwei Mäuse. Nicht nur Hund und Katz verstehen sich prächtig, sondern auch die anderen Tiere mit unseren “Räubern”! Entweder ich hab bis jetzt immer Glück gehabt, oder gut die Charakter der Tiere kombiniert 🙂 Jedenfals bin ich überglücklich, dass bei mir solch eine Harmonie herscht 😀

    #21366
    Anonym
    Inaktiv

    Ich hatte 5 absolut Hunde-unerfahrene Katzen ( zwischen 2 & 5 Jahre alt) als Lucky mit seinen 8 Wochen bei uns einzog.
    Er wurde sofort von allen akzeptiert und hatte ziemliche narrenfreiheit bei den Katzen. Auch als Jana dann zu uns kam war das kein Problem.
    Die Hunde waren auch direkt mit dabei als Nelly ihre Babys bekam. Jana hat die Neugeborenen trocken geleckt und beide Hunde haben jeden Besucher genau beobachtet der den Kleinen ” zu nahe” kam.
    Aber auch Pflegekatzen & Hunde waren hier im Rudel noch nie ein Problem.
    Sowohl die Katzen wie auch die Hunde haben jeden Neuzugang ohne Problem im Rudel aufgenommen.

    #21853
    Anonym
    Inaktiv

    Wir haben auch zwei Hunde und im Moment acht Katzen und zwei Meerschweinchen,….
    und es vertragen sich alle miteinander. Die kuscheln und spielen zusammen. Früher hatten wir noch Wellensittiche. Das fand unsere Katze immer ganz toll,… die hat sich auf den Vogelkäfig gelegt und sich von den Vögeln am Fell zupfen lassen,.. :o)

    #21855
    Anonym
    Inaktiv

    Da hast du echt Glück!
    Ich habe nach ca 5 Jahren, in denen mein Dobermann und mein Kane bei mir lebten ein 8 Wochen altes Katerchen bei uns aufgenommen.
    Anfangs ging das auch gut. Nur mit der Zeit wurde das kleine, süße Katerchen immer mehr zum roßen, bösen Katerchen. Yoshi ( so hieß der Kater) hat Samy ( so hieß der Dobermann) regelmäßig verprügelt, sich in der Nase verbissen, Blut ist in Strömen geflossen. Samy hat ihn jedesmal aufs neue belohnt und ihn saubergeleckt, bis Yoshi nasser als ein Fisch war…. Als Yoshi dann auch noch anfing, Samy in den Napf, den Korb, sein Häuschen und mir aufs Sofa zu pinkeln, mußte etwas geschehen. Wir haben uns damals dafür entschieden, den Kater schweren Herzens zu einem Bekannten zu geben, bei dem er ein “Einzelkind” werden würde. Heute ist Yoshi der liebste Kater der Welt.
    Samy lebt leider nicht mehr bei Kane und mir. Er ist bei der Liebe seines Lebens-> Naomi. Einer Dobermannhündin.
    Kane und ich vermissen ihn sehr.
    Yoshi hingegen fehlt uns nicht so…. *grins*

    #22525
    Anonym
    Inaktiv

    wir haben auch ein gemischtest Rudel und wir alle sind ne Große Familie ^^

    Also als erstes sind da ja meine Eltern dann noch mein Bruda und ich 😉

    Und dann gibs da noch mein Hund =D der Hund meiner Mama die 3katzen meiner mama die 2frettchen von mir und 2 ratten von meinem Bruda =D

    Naja die 2ratten kriegen eigentlich nichts mit weil mein bruda die tür imma zu hat …..aber meine Tür ist tagsüber öffen und dann lass ich auch die frettchen bis die selbst in ihre schlafecke gehen frei laufen und alle verstehen sich prima 😉 die frettchen fördern zum spielen auf und die anderen spielen mit Nur die katzen bleiben in der zeit aufm Kratzbaum oder so. Sie sind ja auch schon 5-13 jahre alt. und haben nicht wirklich mehr die lust .^^

    Naja mein Buddy spielt zu gerne mit den Frettchen und.. der kleine Hund namens Layla von meiner mutter lässt ihr “mutterinstinkt” freien lauf wenn ihrer meinung eine Katze zu nah an die kleinen Frettchen rangkommen scheucht sie die katzen weg xD und wenn Buddy zu heftig im spielen wird wird er zurück gewiesen ^^ und layla macht erstmal die frettchen wieder sauber. und wenn alle schlafen ,schläft jeder in seiner Ecke außer Buddy entweder schläft er bei mir im Zimma oder kuschelt mit seinem Lieblingskater ohne ihn kann er schon garnicht mehr einschlafen die nächte bei mir im zimma werden immer seltener es sei denn mein Buddy &Tom (der kater) sind zusamm im meinem Zimmer auf buddys Decke.

Ansicht von 7 Beiträgen - 1 bis 7 (von insgesamt 7)
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.

CONTACT US

We're not around right now. But you can send us an email and we'll get back to you, asap.

Sending

Log in with your credentials

or    

Forgot your details?

Create Account