Ansicht von 5 Beiträgen - 1 bis 5 (von insgesamt 5)
  • Autor
    Beiträge
  • #14225
    Anonym
    Inaktiv

    Moin zusammen,

    ich habe keinen Bereich für allgemeine Fragen gefunden, deswegen frage ich mal hier. Auch wenn es eher um Herrchens/Frauchens Erziehung geht.

    Lasst ihr eure Hunde zu einer Person mit Kinderwagen und angeleintem Hund (nicht bekannt) daneben laufen?
    Lasst ihr eure Hunde zu einer Person mit Kinderwagen und nichtangeleintem, in Fuß laufendem Hund (nicht bekannt), laufen?

    Im Bekanntenkreis ist darüber eine kleine Diskussion im Gange. Die Meinungen gehen von “ja sicher” bis “never”

    Und, wie sieht das hier aus?
    Der Grund zum Hinlaufenlassen oder eben nicht würde mich auch interessieren.

    Meine Meinung – Never.
    A. weil es ein mir fremder Hund ist, b. weil ich von einem Beschützerverhalten ausgehe, c. weil eine eventuelle Rauferei aus Ressourcenverteidigung den Kinderwagen umwerfen kann

    #46555
    Anonym
    Inaktiv

    Generell finde ich es respektlos einen unangeleinten Hund zu einem angeleinten laufen zu lassen – Kinderwagen hin oder her. Du kennst die Gründe nicht, warum das Tier angeleint ist. Vielleicht ist er nicht gut genug erzogen, vielleicht hat der Besitzer grad keine Zeit, vielleicht ist der Hund krank oder der Hund soll gerade das Fußlaufen üben. Generell finde ich es respektvoller den Besitzer des anderen Hundes zu fragen, ob der eigene Hund an den fremden ran darf und ihn nicht einfach so hinlaufen zu lassen – selbst wenn der Hund unangeleint ist aber brav Fuß läuft. Mich regen solche Leute immer auf, die meinen ihr Hund müsste zu jedem anderen Hund Kontakt aufnehmen. Ich über hin und wieder ein paar Dinge mit meinem Hund und dabei soll er eben nicht von anderen Hunden penetriert werden. Wenn ihm ein anderer Hund am Hintern schnüffelt hat er gar keine andere Wahl als aus der Übungseinheit auszusteigen und zu tun, was ein Hund eben so tut.
    Also ich bin generell dafür, einen Hund nicht ohne weiteres zu einem anderen hinlaufen zu lassen, außer der andere läuft völlig frei und es ist zu erkennen, dass der Besitzer damit einverstanden ist. Ganz einfach. Der Kinderwagen spielt erst zweitrangig eine Rolle und ich würde ihn nicht überbewerten.

    #46543
    Anonym
    Inaktiv

    ganz klares Nein.
    Neben den von Pogo bereits angeführten Gründen gibt es dafür noch einen: Der Besitzer von Hund und Kinderwagen hat eine doppelte Verantwortung, er muss nicht nur auf seinen Hund, sondern auch auf das im Kinderwagen befindliche Menschlein Acht geben.. wie schon erwähnt ALLERHÖCHSTENS nach Nachfragen und dann ohne Leine.. man stelle sich vor die Hunde fangen an zu spielen und der Kinderwagen fällt um oder sonstiges…

    #46519
    Anonym
    Inaktiv

    Also ich würde nicht riskieren, dass mein hund (ein ziemlich grosser hund noch dazu) mit einem anderen evtl. “wir rasen um den kinderwagen” spielt. Schlimmer wäre eine “klopperei” am kinderwagen, was da alles passieren könnte… man weiss ja nicht, was zwei fremde hunde miteinander anstellen, müssen ja nicht immer alle nur mal freundlich schnuppern wollen. Hundekontakte an der leine finde ich sowieso doof. sind schon mal (“lassen sie meinen doch mal schnuppern”) dermassen mit einer kilometerlangen flexileine gefesselt worden – ach neeee! gespielt/beschnuppert wird da, wo hunde (alle hunde) frei laufen. das funktioniert bei uns immer noch am besten.

    #46501
    Anonym
    Inaktiv

    Moin…
    Generell Nein aber das ist auch so bei Hunden wo kein Kinderwagen bei ist… Ist ein Hund an der Leine oder übt gerade was oder oder oder rufe ich meine ganz klar ab weil es wie schon erwähnt zig Gründe haben kann die eben auch schnell für meine ein Problem werden können…

Ansicht von 5 Beiträgen - 1 bis 5 (von insgesamt 5)
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.

CONTACT US

We're not around right now. But you can send us an email and we'll get back to you, asap.

Sending

Log in with your credentials

or    

Forgot your details?

Create Account