• Dieses Thema hat 26 Antworten und 16 Teilnehmer, und wurde zuletzt aktualisiert vor 10 Jahre, 1 Monat von Anonym.
Ansicht von 15 Beiträgen - 1 bis 15 (von insgesamt 27)
  • Autor
    Beiträge
  • #13758
    Anonym
    Inaktiv

    Hallo , erstmal ich bin neu 😉

    So meine Frage, meine Hündin Amilie hat sich heute verletzt, ein anderer Hund sie gebissen aber nur “leicht” und nun ist ihr Bein dick, und sie kann nich auftretten. Möchte morgen zum TA gehen, und ich denke das die sie Rötgen werden. Die Besitzerin des anderen Hundes will das halt auch über Ihre versicherung laufen lassen. Nur meine Frage ist nun ,muss ich morgen beim TA eine Vorkasse leisten? Ich bin mir nicht sicher , meine Bekannte sage ich soll Ihr die Rechnung schicken lassen. Aber das macht doch kein Tierarzt oder? Was denkt Ihr welche kosten auf mich zukommen werden , wenn ich Vorkasse leisten muss? Und wenn die Versicherung das zahlt(wird sie machen meint meine Bekannte) wie lange dauert das bis ich das Geld erstattet bekomme?

    Bitte um schnellen Rat, will nämlich morgen früh zum TA 😉

    Lieben Gruß
    Katharina mit Amilie

    #72360
    Anonym
    Inaktiv

    Normalerweise muss man beim Tierarzt sicherlich Vorkasse leisten und du wirst da wahrscheinlich auch nicht drum herum kommen. Warum? Ganz einfach, bei Verletzungen die sich Hunde untereinander zugezogen haben wenn beide unangeleint waren zahlt die Versicherung im allgemeinen nur die Hälfte, manchmal auch gar nicht, wenn die Sachlage nicht klar ist. Daher wird sich kaum ein Tierarzt darauf einlassen, sich auf die Zahlung der Versicherung zu verlassen.

    Ganz wichtig ist: Lass dir vom Tierarzt bestätigen, dass die vorhandenen Verletzungen eindeutig auf einen Hundebiss zurück zu führen sind und du das schriftlich für die Versicherung brauchst. Darin sollte auch der ungefähre Tatzeitpunkt stehen und eventuell anfallende Nachbehandlungskosten aufgeführt sein.

    Wie lange die Gelderstattung dauert hängt ganz von der Sachlage, vor allem aber von der Versicherung ab. Bei mir gings eigentlich bisher immer recht schnell.

    #72381
    Anonym
    Inaktiv

    Hey danke für deine Antwort 😉

    Ja also es ist ja nunmal in der Wohnung passiert..
    Und mhh.. ja .. also heute geht es ein wenig besser, aber ich sehe das eher als zwecklaufen. sie tritt auf man sieht aber ihr die schmerzen an, sicherlich nich mehr so doll wie gestern aber eigentlich halt immer noch. und wo ich gerad mit ihr draussen war hat man deutlich gesehen das sie auf unebenheiten nicht laufen mag, denn da wird manchmal ja das ganze gewicht auf ihr bein gelagert, und das tut ihr anscheid noch weh.Und ich denke mal icch warte nun noch bissel ab. Denn wenn sich so schnell eine besserung ergibt, dann denke ich wird es nich was tragisches sein.. oder????

    und zu dem Biss, also ich habe gestern zwar gefunden das sie da gebissen wurde, aber das is nur gaaaannz klein und hat nichmal geblutet ..

    lg

    #72382
    Anonym
    Inaktiv

    Gina wurde leider auch schon des öfteren gebissen von anderen Hunden und wir sind immer am selben Tag noch zum Tierarzt gefahren weil es wirklich das beste ist. Vorkasse ist bei jedem Tierarzt normal, dann läßt man sich ne Rechnung geben und schickt diese dem Halter des anderen Hundes.
    Ich würde auf jeden Fall zum Tierarzt heute gehen an deiner Stelle.
    Übrigens muß ein dickes Bein nicht bedeuten das geröngt wird, Gina hatte sowas auch weil Lymphgefäße gequetscht waren und das Lymphflüssigkeit auslief also im Bein selbst.

    #72384

    Als Natan sich gebissen hat, bin ich als Mitverursacher zum Tierarzt gegangen und habe meine Personalien dort angegeben. Die Rechnung ging dann an mich und ich hab sie bei meiner Versicherung eingereicht.
    Gute Besserung für Amelie!!!!

    #72385
    Anonym
    Inaktiv

    Danke Gina, du hast mir wirklich eigentlich damit geholfen..
    Wie schlimm ist das denn gewesen bei deiner Gina?
    Was wurde bei ihr gemacht?
    Darf ich fragen was du dafür ausgeben hast?

    (Bitte denkt nicht das ich kein Geld ausgeben möchte, ich würde alles Geld der Welt für Ami hergeben…!!)

    Lieben Gruß

    #72386
    Anonym
    Inaktiv

    Sie wurde damals genäht es gab 6 größere Löcher, eine über kreuz geöffnete Achsel und eben das gequetschte Bein.Sie bekam damals Medikamte das sich das nicht entzündet und konnte ne Weile nicht mehr gut laufen durch die Schmerzen im Bein. Die Lymphflüssigkeit wurde vom Körper allein abgebaut, hätte aber auch anders kommen können, dann hätte der Tierarzt noch was machen müssen.
    tja meine Kosten beliefen sich damals glaube auf 114Euro wovon ich die Hälfte erstattet bekam, allerdings wurde das ohne Versicherung geregelt.

    #72390
    Anonym
    Inaktiv

    Ah danke für deine shnelle Mail.

    Aso , ohne Versicherung, okay. Ja also die Hundebsitzerin von dem Hund möchte das über Ihre Hundeversicherung laufen lassen, auch wenn die Hunde ohne leine waren, es ist ja nicht unsere Schuld gewesen. Sie meinte das der Hund das schonmal hatte halt nur draussen, und da hat sie Versicherung das auch alles übernommen, nur weiss ich nun nicht wie das da alles abgelaufen ist, das frag ich sie heute.. ich mein jetzt ich warte ab bis heute späten nachmittag dann schau ich mal ob ich nich doch zum ta gehen werde..

    🙂

    #72391
    Anonym
    Inaktiv

    Das wurde damals ohne Versicherung geregelt weil das ein sogenannter Listenhund war und wir alle nicht wollten, da es ein Mißverständnis unter den Hunden war ,das es da noch Ärger für den Hund gibt.Er war wirklich sonst ein ganz lieber und erfüllte alle Auflagen.Gina hatte nur im Spielantrag geknurrt was er wohl falsch gedeutet hat.

    Aber viel wichtiger ist doch das ein Tierarzt Amilie untersucht und mal schaut ob man da was machen sollte. Nicht das es ihr doch schlechter geht als man denkt und man sich nachher ärgert warum man nicht schon vorher hingegangen ist.

    #72393
    Anonym
    Inaktiv

    Ja Gina das denke ich auch. Also icch werd nachher nochmal mit der BEsitzerin sprechen. Und wir wissen das es auch ein Mißverständniss zwischen den Hunden war. Und ich bin Ihr oder dem Hund auch nich böse. Denn sowas kann immer und jedem passieren , oder ? 😉

    Denkst du auch wenns Ihr heut bissel besser geht das ich trotzdem zum Ta gehen sollte? Sicher is sicher oder?

    MEin Ta macht um 16 Uhr wieder auf, und bis dahin werd ich sie mal beobachten wie es ihr weiterhin geht. Also vorhin hat sie sogar mit sich selbst gespielt, und man sieht halt einfach das sie nicht gerne auftretten mag und schmerzen hat. Es aber trotzdem tut. und auch schneller läuft.

    naja ma schauen..

    #72394
    Anonym
    Inaktiv

    Ich finde wenn sie Schmerzen hat sollte sie besser untersucht werden, man kann das ja leider nicht beurteilen wenn man kein Tierarzt ist.

    #72396
    Anonym
    Inaktiv

    Also ich muß schon sagen dringender Arztbesuch sieht bei mir anders aus!!!! Entschuldige bitte, aber wenn Dein Hund schmerzen hat und das ist ja wohl der Fall, dann diskutiere ich nicht im Forum was wer wo bezahlt hat, oder wer zahlen muß, sondern schnapp mir meinen Hund und geh zum TA. Außerdem ist es doch eine Bekannte von Dir, denn sonst wär das ja wohl nicht in der Wohnung passiert, oder, also nimm sie mit zum TA, lass sie in Vorkasse gehen und das später mit ihrer Versicherung klären und zur Not gehst Du halt in Vorkasse, hauptsache dem Tier wird endlich geholfen!!!!!!
    Übrigens nett gemeinter Tipp für die Zukunft, lass doch Amilie Kranken versichern, das haben wir auch gemacht, dann brauchst Du dir keine Gedanken über Kosten und Behandlung machen. Günstige Versicherungen findest Du im I-Net, einfach googlen..

    #72398
    Anonym
    Inaktiv

    Also abgesehen davon, dass ich schon längst!!!! beim TA wäre…unser TA arbeitet auch auf Rechnung und wir können das Geld, bei Bedarf, überweisen.Klär das doch mal ab, dann kann dein Hund endlich untersucht werden!Alles Gute für Amilie.

    #72399
    Anonym
    Inaktiv

    und ps…..Tierärztliche Gebühren sind festgelegt in einer Gebührenordnung. GOT. Es handelt sich dabei um ein Bundesgesetz – es ist also jedermann zugänglich. In dieser Gebührenordnung sind alle Leistungen einzeln aufgelistet, und es werden Preise dafür genannt, das kann man google und zusammen rechnen….ist kein Witz…

    #72401
    Anonym
    Inaktiv

    also ich rate auch DRINGEND zu einem Tierarztbesuch! Und zwar am besten schon gestern!

    Unser Paco hatte sich beim Toben mit einem anderen Hund auch verletzt, wollte nicht mehr auftreten… Wir sind sofort zum Tierarzt gefahren, zum Glück hatte der auch abends halb acht noch Zeit für uns! …Paco musste letztendlich operiert werden. War ne große Sache und hat uns summa summarum auch 2000 Euro (Vorkasse) gekostet (was zum Glück von der Versicherung des anderen Hundes getragen wurde)…

    Ich will nicht den Teufel an die Wand malen aber stell dir vor es ist doch was Ernsteres und durch dein Warten verschlimmert sich die Sache noch… Sch*** aufs Geld – es geht doch um die Gesundheit deines Hundes! – hoffentlich ohne Folgeschäden!

    Ich würde es auf jeden Fall sofort untersuchen lassen – könnte sonst garnicht ruhig schlafen…!

Ansicht von 15 Beiträgen - 1 bis 15 (von insgesamt 27)
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.

CONTACT US

We're not around right now. But you can send us an email and we'll get back to you, asap.

Sending

Log in with your credentials

or    

Forgot your details?

Create Account