Ansicht von 13 Beiträgen - 1 bis 13 (von insgesamt 13)
  • Autor
    Beiträge
  • #14301
    Anonym
    Inaktiv

    Was man so alles findet, wenn man im Netz unterwegs ist. Da gibt es doch tatsächlich eine Gerätschaft, die es dem Welpenbesitzer quasi abnehmen soll, den Hund zur Stubenreinheit zu erziehen. Wee Wee Maid House Trainer nennt sich der Spaß, den man für rund 50 Euro erwerben kann. Funktionieren tut das Ding folgendermaßen:
    “[I]Diese praktische Indoortoilette reagiert auf Flüssigkeit und belohnt die Benutzung mit Leckerchen – auch wenn Sie nicht im Hause sind! Funktion der Indoor-Toilette: Ihr Hund löst sich auf der Wee Wee Maid-Toilette (liegt auf dem Boden); durch die eingebaute Sensorik wird die Flüssigkeit erfasst und ein Funksignal an den Treat Dispenser (Wandbefestigung) gesendet. Das ausgelöste Funksignal aktiviert den Treat Dispenser zum Auswurf der Snacks.[/I]”
    Der Laie denkt sich: super, so macht mir der kleine Racker nicht auf den teuren Teppich. Der Experte wundert sich und kann nur mit dem Kopf schütteln. Bitte was? Der Hund wird dafür belohnt, dass er IN der Wohnung auf einen bestimmten Platz pinkelt? Wie soll er dabei Stubenreinheit erlernen, wenn er sogar noch ein Leckerchen dafür bekommt, dass er gerade in die Wohnung gepieselt hat? Ja ok, er hats eben nicht auf den guten Wohnzimmerteppich getan sondern auf diese komische neumodische Erfindung, auf der ein Pad liegt, welches die Flüssigkeit aufsaugt. Aber mal ehrlich, ich das nicht eine Einladung für alle faulen Hundebesitzer einfach nicht mehr regelmäßig mit dem Wauzi vor die Tür zu gehen? Ich meine er kann ja einfach und bequem sein Geschäft in der Wohnung verrichten ohne mir mein Inventar zu versauen. Erinnert mich ein wenig an Katzenklo und ich denke ein kleiner uneinsichtiger und extrem bequemer Teil an Hundebesitzern wird das Ding genau dafür auch benutzen. Es schüttet wie aus Kannen, es sind Minusgrade oder Orkanböen fegen ums Haus? Na dann kann der Fiffi ja mal eben auf den Wee Wee Maid House Trainer gehen und sich lösen. Super Erfindung, echt klasse, darf in keinem Hundehalterhaushalt fehlen :rolleyes: X(
    Kann irgendwer hier irgendwas Positives an dem Ding finden???

    Hier noch der Link: [URL=http://www.futterplatz.de/details.php/p_id/k65045/referer/futterplatzNL101104]Wee Wee Maid House Trainer[/URL]

    #69041
    Anonym
    Inaktiv

    Neeeeeeeeeeeeeeeeee, kann ich nicht, da hast du in allem schon Recht.
    Aber mit meiner Pflegehündin Nenna hab ich fast 4 Monate geackert, um sie stubenrein zu kriegen und hätte in meiner Verzweiflung vielleicht auch auf sowas zurückgegriffen. Abends ging immer eine Pfütze in die Wohnung.
    ABER… 2 Wochen bevor sie eine neue Familie hatte war sie dann doch stubenrein.
    Fragt man sich, wozu manche dann noch einen Hund haben, denn gerade der Spaziergang ist mir persönlich wichtig und für mich selber guttuend, nicht nur für das Hundetier.

    #69042
    Anonym
    Inaktiv

    Nunja, angedacht ist diese Toilette ja tatsächlich als “Hilfe” zur Stubenreinheit oder eben für alte Hunde, die nicht mehr so lang einhalten können und nicht als Ersatz fürs Gassigehen. Leider werden sicher einige Leute diese Indoor-Toilette etwas zweckentfremden und der Hund muss drunter leiden.
    Dennoch versteh ich immer noch nicht, wie der Hund Stubenreinheit erlernen soll, wenn er fürs Pinkeln in die Wohnung belohnt wird. Was passiert, wenn man die Toilette eines Tages nicht mehr in der Wohnung stehen hat? Ich könnte wetten der Hund pinkelt dort hin, wo das Ding immer stand und wartet dann vergebens auf sein Leckerchen. Er versteht die Welt nicht mehr, denn er hat doch genau das gemacht, worauf er seit Wochen trainiert wurde: In die Wohnung pinkeln!

    #69045
    Anonym
    Inaktiv

    Ihr werdet es nicht glauben, ich hatte mal eine Nachbarin, die hat ihren Hund so erzogen, dass er aufs Katzenklo ging.
    Sie war arbeiten und hatte so eben keine Pfützen in der Wohnung!

    Tja, Sachen gibts, unglaublich, oder ?

    #69046
    Anonym
    Inaktiv

    Hey Jocki/Marlies, aber das klingt ´schon besser/anders als die obige Variante…. da wird der Hund sogar noch belohnt!
    Und hat es zuvor vermutlich noch nicht anders gelernt.
    Das mit dem Katze-Klo 😀 habe ich schon mal gehört.
    Wenn ein Hund bereits länger stubenrein ist und es nur macht wenn seine Leute weg sind….okey, besser als wenn er Kack oder Piesel-Stau bekommt! 😉

    #69047
    Anonym
    Inaktiv

    😀 Scoutimausi/Jackie, das war aber ein cleveres Beaglechen =)

    #69052
    Anonym
    Inaktiv

    Ja ja, was es alles gibt…Candy und ich hatten uns auch schon für diese Variante interessiert:Beschreibung
    UGODOG® – Die umwelt- und pfotenfreudliche Hundetoilette

    Was ist ein UGODOG® und warum gibt es ihn?

    * die pfotenfreundliche Hundetoilette
    * kostenreduzierende und umweltfreundliche Alternative zu Training Pads

    * trockene und saubere Pfoten
    * das neuartige Trainingskonzept auf dem europäischen Markt

    * für Ihren betagten Vierbeiner
    * geeignet für Welpen, kleine Hunderassen und behinderte Hunde
    * für die Hundehaltung in der Stadtwohnung
    * für gehbehinderte und ältere Mitmenschen mit Hund
    * Vermeidung von Harnwegsinfektionen
    * für Wohnung und Balkon

    49,00 Euro plus Versand

    NATÜRLICH NUR AUS JUX!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!! Wegen dem schlechten Wetter, das wir zur Zeit haben. Ich persönlich kann mir das auch für kranke und behinderte Hunde kaum vorstellen.
    Aber als Welpe bin ich auch auf ein Katzenkloo gegangen,hat der Züchter uns so beigebracht.Und Nachts, bei meinen 2beinenr hat Babs das die erste Zeit auch gut genutzt, war praktisch und stubenrein bin ich trotzdem super schnell geworden. Gruss Jimmy

    #69100
    Anonym
    Inaktiv

    @ Jo Cocker:
    doch, glaub ich….
    weil: kann ich noch toppen:
    der Züchter meines Bobtails hatte mir damals empfohlen, eine überdachte Sandkiste auf dem Balkon einzurichten… damit der Hund bei Regenwetter nicht dreckig wird und das Fell leidet….
    mein “armer” Bobtail musste bei jedem Schiet-Wetter raus!

    #69102
    Bianka Kuklinski
    Teilnehmer

    Also Nelson ist auch ein Hund, der bei Nässe eher nicht raus will, aber ein kleines Stück im Regen laufen wird er überleben. Und ich denke keinem schadet ein wenig Regen und wer nun mal einen Hund will, muss wissen, dass man raus muss und Bewegung an der frischen Luft tut uns und den 4 Beinern gut.
    Klar hatten wir am Anfang auch so wasserdichte Tücher liegen, falls doch mal was daneben geht, wenn er alleine war – aber irgendwann ist gut, und er ist auch stubenrein geworden. Für den Alltag naja wems gefällt. Und als er an der Blase operiert war und alle 2 Stunden raus musste, hab ich ihn halt in den Garten getragen und er hat auf einer wasserdichten Unterlage geschlafen – ok bei einem großen Hund ist das mit dem Runtertragen vielleicht schwierig un dfür solche Ausnahmefälle kann man ja auf solche Mittel zurückgreifen aber im Alltag nicht.
    Man kann einfach mit allem Geld machen und vor allen Dingen Hundebesitzer (Tierbesitzer allgemein) kaufen gern alles, was sie brauchen oder nicht.

    #69178
    Anonym
    Inaktiv

    LOL*

    Na das Teil macht ja absolut das Gegenteil von Stubenrein – es konditioniert den Hund drauf in die Whg. zu pullern. Abhaken unter *sinnlosen Scheiss* das Ding.

    Katzenklo usw. ist ja ebenso quatschig. Maximal was für extrem Faule Leute.
    (augeommen mal bei Inkontinenten Hunden).

    Und wenn ich mir vorstelle das Kaykoo sich auf nem Katzenklo entleert (also nicht nur ein bissel Pieselt/markiert) sondern sich richtig leer macht, dann ist das sicher ne sehr angenehme Sache, denn so ein 35Kilo Hund pinkelt ja nun nicht soooo viel lol* 😀

    Pfui bäh das alles 🙂

    #69183
    Anonym
    Inaktiv

    *schlapplach* @ Max…..

    Und wenn Duke oder Jonny richtig pieseln, also so normal , dann kommt da einn ordentlicher Strahl!
    Da könnte ich danach desinfizieren oder direkt renovieren…… das spritzt doch überall hin…und dann noch “GROSSES GESCHÄFT ” dazu GB Bild - Smileys
    Mein-GB.com – Smileys

    #69185
    Anonym
    Inaktiv

    Na für grosse Geschäfte gibts doch diese “sensationell praxistaugliche” Erfindung für die *Hundskackegeschichte* – den *Kackbeutelhalter aus fellfreundlichem Weichkunststoff* – *auf den jeder Hundebesitzer nur gewartet hat* 😀

    [URL=http://www.youtube.com/watch?v=9YaUriP_L-M]Die schwäbische Kackerbox[/URL]

    LOL*

    Btw.
    den Prototypen aus dem Magerinebecher würd ich ja gern mal sehen und eine Anleitung zum selbst Basteln würde ja mal fantastisch ins Stadthundeforum passen 😀

    #69195
    Anonym
    Inaktiv

    Ich stell mir das Gebammel verdammt lustig vor, wenn der Hund nach dem kacken erstmal so ordentlich losrennt. Da kommste ja als Halter gar nicht dazu, die volle Tüte vorher abzuschnallen. Herrliches Bild in meinem Kopf. Ne du, Dinge die die Welt nicht braucht :rolleyes:

Ansicht von 13 Beiträgen - 1 bis 13 (von insgesamt 13)
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.

CONTACT US

We're not around right now. But you can send us an email and we'll get back to you, asap.

Sending

Log in with your credentials

or    

Forgot your details?

Create Account