Ansicht von 15 Beiträgen - 1 bis 15 (von insgesamt 20)
  • Autor
    Beiträge
  • #13777
    Anonym
    Inaktiv

    Moin,

    meine kleine Maus hat momentan durchfall, weiß jemand was man am besten machen kann, damit es ihr shcnell besser geht?

    Gruß

    #21102
    Anonym
    Inaktiv

    Meine Gina hatte auch ständig durchfall nach einer Bauchspeicheldrüsenentzündung.Laut Tierarzt ist nichts zurück geblieben aber vetragen tut sie heut noch nicht alles 1Jahr später.Mir wurde ein Spezial Futter vom Tierarzt empfohlen das heißt Intestinal und ist von Reddy.Das hat gut geholfen und strenge Diät. Was hast du schon probiert an Futter? lg Katrin

    #21235

    Hallo 👿 mein Teqi hat auch ein großes Durchfall Problem.Er hatte als ich ihn bekam (er war 3 Monate alt) Giardien,Würmer,alles was man so haben kann ?(.. sagte mein TA.Nach der Behandlung mit den Tabletten wurde es besser.Er bekommt Hill`s Science Plan Sensitive Stomach zum fressen,das verträgt er einigermaßen. 🙁 aber so wie es aussieht werden wir immer wieder mit dem Problem konfrontiert werden..

    #21236
    Gabi Winter
    Mitglied

    Hallo zusammen!! Meine Cosma hatte 2 Jahre Durchfall. Futtermilbenallergie, aber sonst wurde erst ganz am Schluss das Problem entdeckt: Heliobacta. Das Bakterium welches beim Menschen Magengeschwüre erzeugen kann. Dagegen behandelt und auf rohes Fleisch: barfen umgestellt und alles ist gut. In JEDEM Trockenfutter sind mind. 50% Getreide drin. Wir haben Hunde, keine Hasen. Die stammen von Wölfen ab, welche Tiere roh fressen. Der Hundemagen kann nicht so gut mit Fertignahrung umgehen und falls noch was dazukommt gibts Durchfall. Bei uns ist nun seit 2 Jahren alles gut!!!

    #21243
    Anonym
    Inaktiv

    Hallöchen,

    ich weiß nicht ob das eine Rolle spielt aber kann es auch an der Wärme liegt das manche Hunde empfindlich drauf reagieren und Durchfall bekommen?
    Es soll ja auch am Futter liegen nur die Frage wie bekommt man raus ob er aufs Futter falsch reagiert?

    Gruß Sissy

    #21395
    Anonym
    Inaktiv

    Hallo! Wenn Schleim im Kot ist handelt es sich sehr warscheinlich um eine Kolitis. Auch deutet frisches Blut darauf hin. Wäre das Blut aus dem Dünndarm, wäre es schwarz, also “verdautes” Blut.
    Oft deutet auf eine Kolitis starkes pressen auf Kot hin. Die erste Portion ist noch realtiv fest, der Hund setzt mehrmals hintereinander Kot ab, der dann immer dünner wird und wie gesagt immer oder oft mit starkem Pressen verbunden. Eine Kolitis wird ca. 14 Tage mit einem bestimmten Antibiotikum behandelt.
    Wenn es schon seit einem Jahr geht, würde ich über eine Koloskopie in einer Klinik nachdenken. Dort kann man Proben aus der Darmschleimhaut nehmen und Untersuchen und vorallem sehen, ob dort nicht vielleicht ein Ulkus oder ähnliches Sitzt und sein Unwesen reibt…

    Alles Gute Laura und Coco

    #21454
    Anonym
    Inaktiv

    Hallo, hab grad alles durchgelesen. Ich bin ja total begeistert, hier sind ja wirklich Leute, die richtig Ahnung haben. Deshalb hätte ich auch noch eine Frage: Mein Olli ist drei Jahre, putzmunter, temperamentvoll und wirklich gesund. Nur einmal im Moment bekommt er regelmäßig Durchfall. Man kann wirklich auf den Kalender schauen. Es fängt nachts an, geht dann den ganzen Tag und nochmal eine Nacht. Dann hat sich die Sache wieder. Es ist dann viel Schleim dabei. Er bekommt an diesem Tag nur Zwieback zu fressen, damit sich alles wieder beruhigt. Nur ich kann nicht verstehen, woher das kommt. Paula und er bekommen das gleiche Futter. Paula, die sehr empfindlich ist, hat nichts. Sie bekommen frisches Rindfleisch und Pansen, aber nachdem beide nichts rohes fressen wollen, wird alles abgekocht und dazu Gemüse und Reis oder Kartoffeln. Olli frißt auf der Straße eigentlich auch nichts, ich habe immer eine Tasche voll Leckerlis dabei und kann ihn dann wunderbar ablenken. Hat er wirklich mal was im Maul, locke ich ihn dann zu mir, hol es ihm aus dem Maul oder er spuckt es freiwillig aus, damit er sein Leckerli von mir bekommt. Woher könnte das kommen? Und warum in so regelmäßigen Abständen? Vielleicht habt Ihr einen Tip für mich.
    LG Inge

    #22301
    Andrea Wolf
    Teilnehmer

    Mmm normaler weise kann ich sagen wovon mein Hund durchfall hat (Kuchen oder Schokolade versehentlich stehen lassen und ähnliches) diesmal bin ich mir ziemlich sicher das sie nichts verbotenes gefressen hat. Trotzdem hat sie durchfall. Tierarzt und Läden haben geschloßen. Was kann ich ihr geben das ich im Haus haben könnte. Ich dachte an Schwarztee das hilft bei Menschen, bin mir aber unsicher, denn was Menschen gut tut kann für Hunde tödlich sein.

    #22302
    Anonym
    Inaktiv

    Hast du Kohletabletten im Haus? Wenn ja, einfach zerreiben und unters Futter mischen. Das sollten den Durchfall vorerst lindern.

    #22305
    Andrea Wolf
    Teilnehmer

    Nee gar nicht. Wir nehmen immer Imodium. Irgendwas anderes? Natürliches vielleicht. Sonst gebe ich ihr Banane aber die habe ich grad nicht da.

    #22306
    Anonym
    Inaktiv

    Da bin ich überfragt. Wobei ich meinem Dicken, wenn er Durchfall hat, Schonkost verabreiche (also mageres Hühnchen, Reis und Quark). Macht satt und beruhigt den Magen-Darm-Trakt. Gegen akuten Durchfall hilft das allerdings nicht.

    #22307
    Andrea Wolf
    Teilnehmer

    Ich hab jetzt in einem anderen Forum den Rat bekommen Tee und Kartoffelpü mit Wasser zu bereitet ich habe beides Kurzerhand gemischt. Tarja springt jetzt nicht grad vor GFreude in die Luft. Aber sie schlabbert immer wieder mal dran und es scheint was zu bringen. Hoffentlich. Das werde ich nachher sehen wenn wir raus gehen. Trotzdem Danke das mit dem Reis muß ich mir merken.

    #22360
    Gabi Winter
    Mitglied

    Durchfall ist immer ein Zeichen das der Körper etwas schnell loswerden möchte. Bei unklaren Ursachen und nur gelegentlichem Auftreten würde ich nichts machen ausser HUNGERN lassen. Und zwar 2 Tage. Dannist alles entleert, der Magen-Darm-Trakt hat sich beruhigt und dann mit kleinen Portionen wieder aufbauen. Aber diese Zwieback Variante find ich nicht so gut, enthält viel Zucker und Weissmehl.. das kann ein Hund nicht wirklich gut verdauen, er ist ja kein Mensch….Wenn ein Hund keinen Appetit hat macht er das einzig richtige. Er frisst nichts. Dabei sollte man es dann auch lassen. Kein Hund ist so dünn das es ihm schaden würde mal nichts zu fressen. Er bekommt von seinem Menschen etwas aufgenötigt-klar frisst er zögerlich-nicht weil es ihm guttut sondern aus Ergebenheit. Das würde ich seinlassen.

    #22432
    Lisa Wübbena
    Teilnehmer

    spricht doch mal mit Frankziska Barth. Sie ist Tielheilpraktikerin für Hunde und hat viele Hunde mit ähnlichen Sympomen wieder hinbekommen: http://www.elbetierheilpraxis.de. Alles Gute für Deinen Süssen, Malte

    #26160
    Anonym
    Inaktiv

    Hallo zusammen,
    ich hoffe ihr könnte mir helfen 🙁 mein kleiner Welpe ca. 10 Wochen alt, hat seit längerer Zeit Durchfall das komische an der Sache ist, das es sich Tagsüber in Grenzen hält sprich, er geht vll. zwei bis dreimal Kacki machen und das doch ziemlich “normal” aber je später am Abend desto schlimmer wird es. Ich gehe Nachts mitlerweile jede Stunde mit ihm raus. Beim Tierarzt war ich auch schon öfter aber die konnten mir auch noch nichts genaues sagen da sie jetzt erstmal seinen Kot untersuchen müssen. Vielleicht hat einer von euch schonmal so eine Erfahrung gemacht und kann mir meine Angst und Sorge etwas nehmen 🙁

Ansicht von 15 Beiträgen - 1 bis 15 (von insgesamt 20)
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.

CONTACT US

We're not around right now. But you can send us an email and we'll get back to you, asap.

Sending

Log in with your credentials

or    

Forgot your details?

Create Account