Ansicht von 15 Beiträgen - 1 bis 15 (von insgesamt 25)
  • Autor
    Beiträge
  • #15281
    Anonym
    Inaktiv

    Hallo!

    Ich hab heute ein Blog entdeckt, dort gibt es eine ganz interessante Auflistung mit den beliebtesten Hunderassen. Mich wundert es nur, dass der Chihuahua da nicht dabei ist, denn über den wird ja immer so viel geredet. Und scheint ja auch wirklich ein Modehund zu sein. Mich interessiert es mal, was ihr zu dieser Auflistung sagt. Freu mich auf eure Antworten.

    Hier der Link:
    Top Ten der beliebtesten Hunde

    Viel Spaß beim Lesen

    LG Manuela

    #21900
    Anonym
    Inaktiv

    Die 10 beliebtesten Hunderassen von was? Von Deutschland oder weltweit oder wie oder was?

    Egal, ich kann hier nur von meinen persönlichen Beobachtungen in und um Leipzig reden und da sieht die Verteilung ein wenig anders aus.

    Groß im Kommen sind hier gerade Französische Bulldoggen (wohl weil sie so wunderbar das Kindchenschema erfüllen), Magyar Viszla und Rhodesian Ridgeback sind gleichermaßen beliebt wie auch weiterhin Labrador und Golden Retriever. Das ist so das, was mir am meisten auffällt.
    Konstant beliebt ist meiner Meinung nach immer noch der deutsche Schäferhund. Trifft man immer und überall.

    #21902
    Anonym
    Inaktiv

    Hallo!

    Damit sind die 10 beliebtesten Hunderassen in Deutschland gemeint. In meiner Umgebung gibt es kurioserweise keine französischen Bulldoggen. Rhodesian Ridgeback sehe ich öfter mal, wenn ich im Odenwald spazieren gehe.
    Ja klar, der Schäferhund begegnet einem auch immer in verschiedenen Varianten und Golden Retriever und Labradore natürlich auch.

    Viele Grüße

    Tanja

    #21903
    Anonym
    Inaktiv

    Hm, ich kann die Liste auch nicht so ganz nachvollziehen. Also, hier gibt es jede Menge Jack Russell Terrier! Ridgebacks sind groß im Kommen… und Retriever sind alle Zeit beliebt. Und alleine in meiner Nachbarschaft gibt es noch 5 (!!!) andere Beagles! 🙂

    #21904
    Anonym
    Inaktiv

    Ich sollte vielleicht noch dazu sagen, dass ich Boston Terrier sehr schwer von französischen Bulldoggen unterscheiden kann. Müsste die mal im direkten Vergleich sehen. Vielleicht ist die ein oder andere franz. Bulldogge die ich gesehen hab, ja gar keine gewesen ?(

    Ich denke übrigens auch, dass die Verteilung der Hunderassen in der Stadt anders ist als auf dem Land. In Städten werden wohl mehr Menschen kleine Hundrassen halten als auf dem Land, denn dort werden sie durchaus noch als Wach- und Arbeitshunde verwendet. Viele Großstädter suchen (leider) eher nach einem 4beinigen Kuscheltier oder Modeaccessoir. Handlich, scheinbar pflegeleichter aber dennoch ein Hund.

    #21906
    Anonym
    Inaktiv

    Naja also ich weiß ja nicht, in Hamburg habe ich erst einen Windhund gesehen. Das der nun zu den beliebtesten Tieren gehören soll? Außerdem ist jeder 3. Hund den ich sehe ein Retriever, aber warum ist der Labbi auf Platz acht? Und ein ungezügeltes Temperament? Ich weiß nicht.

    #21910
    Anonym
    Inaktiv

    @Mia

    Hallo, meine Labihündin ist auch eher gemütlich… also ungezügeltes Temperament finde ich auch nicht passend.

    Und zu den Ridgebacks… als Stadthund denke ich sind die vollkommen ungeeignt. Die wurden doch früher zur Löwenjagd eingesetzt …

    Aber sie sehen halt schön aus…

    #21914
    Anonym
    Inaktiv

    Ähm mag sein wegen der Ridgebacks aber wozu wurden Labradore nochmal gezüchtet? War da nicht was mit Entenjagd? Also auch kein geeigneter Stadthund würde ich mal meinen. Die Auslastung machts. Ich kenne Städter die fast jeden Tag mit ihrem Hund in den Wald raus fahren oder an den See, um ihm genügend Auslauf außerhalb der parkeigenen Hundewiese vor der Haustür zu geben. Dem entgegen gibts auch genug Leute auf dem Land deren Hund den ganzen Tag nichts besseres zu tun hat als an der Kette das Grundstück zu bewachen oder im Zwinger dahinvegetieren muss. Also ich denke es kommt nicht auf den Wohnort an sondern vielmehr darauf, wie sehr die Besitzer auf die hundlichen Bedürfnisse eingehen 😉

    #21929
    Gabi Winter
    Mitglied

    In Hamburg dominiert nach meinen hundewiesen Erfahrungen ganz klar: Labrador, Golden Retriever, Mops, Franz. Bulldogge und Jack Russel..
    Meistens ziemlich unausgelastet.. grad die Jackis.. also auch hier hat ja die Grösse nix mit dem Bewegungsanspruch zu tun. Und Minihunde aller Art..so kreuz und quer, Hauptsache max. 3 kg..

    #22048
    Anonym
    Inaktiv

    Ja die RR sind hier auch schwer im kommen, leider auch der Vizsla.
    find ich immer traurig sowas wenn ein hund rein nach optik und nicht nach “gebrauch” gekauft wird.
    ich z.b würde mir nie ein Viszla oder ein weimaraner kaufen weil ich einfach nicht die arbeit habe die sie brauchen obwohl ich sie sehr hübsch finde.

    #22050
    Anonym
    Inaktiv

    Ich würde aber auch nicht mit einem Border Collie zurecht kommen. Die Rasse verlangt dem Besitzer auch viel ab 😉

    #22051
    Anonym
    Inaktiv

    Hallo…hier bei uns sind die Rhodesians auch schwer im kommen…leider!Als ich her kam war ich im Dorf der einzigste,das ist zwei Jahre her,nun sind wir schon so einige mehr geworden…schön sind wir, gar keine Frage, was die Beschäftigung angeht…ja ich brauche Denkaufgaben genauso wie täglichen Freilauf, aber bin auch ein “kleiner” Schoßhund der super gern kuschelt und rumdöst.
    Was hier überwiegt ist der Goldenretriever und die Labis, Bernersenner sind auch einige vertreten….

    #22055
    Anonym
    Inaktiv

    pogo es kommt immer drauf an was dein border collie macht, meine border collie haben ihre arbeit bei meinen schafen und sind ganz normale hunde. =)

    #22056
    Anonym
    Inaktiv

    Keine Sorge, ich wollte niemandem was unterstellen. Nur wohne ich in der Stadt und hab auch keine Schafe oder irgendwelche wichtigen Aufgaben die ein Hund so erledigen könnte und von daher kommen weder Viszla noch RR oder Border Collie oder Husky in Frage. Eher was Gemütliches und da bin ich mit meinem Rottimix gut bedient. 2 bis 3 Stunden Auslauf täglich reichen dem. Nach 6 Stunden Wandern ist der total k.o. umgefallen und hat erstmal stundenlang gepennt. Sein Gemüt passt ganz gut zu meinem Bewegungsdrang.
    Leider beachten das viele Leute bei der Anschaffung ihres Hundes nicht, wie du richtig erkannt hast und das finde ich sehr schade.

    #22062
    Anonym
    Inaktiv

    ne ne das habe ich auch nicht als unterstellung aufgefasst 😉

    du machst ja genau das was ich meine, den hund nach dem aussuchen was man bieten kann und was man sich wünscht und nicht nach dem aussehen =)

Ansicht von 15 Beiträgen - 1 bis 15 (von insgesamt 25)
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.

CONTACT US

We're not around right now. But you can send us an email and we'll get back to you, asap.

Sending

Log in with your credentials

or    

Forgot your details?

Create Account