Ansicht von 2 Beiträgen - 1 bis 2 (von insgesamt 2)
  • Autor
    Beiträge
  • #13793
    Anonym
    Inaktiv

    Hallo,

    meine dreijährige Hündin lahmte seit drei Wochen vorne links ab und zu nach dem Aufstehen für drei Schritte etwa, vor allem wenn sie zuvor viel stauchend bewegt (Ball, andere Hunde…) hat. Da ich sie vor drei Monaten röntgen lies und ihre Ellenbogen und Hüfte einwandfrei sind, habe ich erstmal abgewartet. Es wurde mal besser und mal schlimmer. Vorgestern war ich beim TA und er diagnostizierte eine Entzündung der Bizepssehne. Sie hat eine Art Cortison lokal gespritzt bekommen und ich soll sie bis Montag sehr ruhig halten (schrecklich). Nun meine Frage: habt ihr Erfahrungen damit? Woher kann das kommen (sie ist kein Sporthund)? Ist die Ruhigstellung von paar Tagen nicht ein wenig kurz?

    Danke für eure Antworten!!!

    #21288
    Gabi Winter
    Mitglied

    Bizepssehnenentzündung kenn ich beim Menschen als Überlastung mit viel Gewicht (passt zum plötzlichen bremsen wo das Gewicht auf den Ellenbogen lastet).
    Da hilft auf jeden Fall ruhigstellen, nicht zu lange damit das Gelenk nicht steif wird…
    Ich würd sie viel schwimmen lassen, gute Bewegung ohne Gewicht auf dem Gelenk.
    Und dann würde ich ihr Globoli Arnica D6 geben, 2x tgl. 3 Kügelchen…so 14 Tage lang.
    Viel Glück, Jessy

Ansicht von 2 Beiträgen - 1 bis 2 (von insgesamt 2)
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.

CONTACT US

We're not around right now. But you can send us an email and we'll get back to you, asap.

Sending

Log in with your credentials

or    

Forgot your details?

Create Account