Ansicht von 8 Antwort-Themen
  • Autor
    Beiträge
    • #16185
      Anonym
      Inaktiv

      Wir haben heute einen Hund getroffen der einen Doppelnamen hat.
      Merlin-Davi… so wurde er auch gerufen…

      Wie findet ihr das? Wie würde Euer Hund mit 2. Namen heißen? Oder findet ihr das albern?

    • #65388
      Linda Gerhard
      Teilnehmer

      Ich persönlich finde es Albern, ich kenne eine Hündin heißt Pippilotta und WEHE es wird abgekurzt 8o 8o

      Meine Tiere – alle einsilbig (nicht jedermanns Geschmack ich weiss) Scout, Sox und (Pferd) Dutch

    • #65389
      Anonym
      Inaktiv

      Und dabei kann man Pippilotta soooooo schön das Kommando, “Lotta, mach Pippi” beibringen 😀

      Julius hat auch 1000 verschiedene “Namen” aber so einen ernsthaften 2.Namen????

      Scouti, ich finde die Auswahl Eurer Namen super!!!!

    • #65301

      Also ich finde einen zweiten Namen auch albern, genauso wie Julius hat Sepp auch tausende von Spitznamen, auf die meisten hört er auch =)

      … vielleicht haben die Zweitnamen-Hundehalter auch zuviel Assi-TV :]geguckt, da haben ja viele Doppelnamen 😀 😀

      Pippilotta — würdet ihr so euren Hund nennen .. ernsthaft ???? 😛 😛 😛
      Also unsere Lara von Nebenan nenne ich zwar auch manchmal so, wenn sie mal wieder auf unserem Rasen sitzt und laufen läßt, aber als ernsthaften Namen … da ist der Gag doch schon vorprogrammiert,damit hätten die Halter doch rechnen müssen ?(

      LG Martina mit Seppl

    • #65302
      Anonym
      Inaktiv

      So ein ein richtiger Zweitname ist wirklich albern, finde ich. Einige Hunde in unserer Umgebung haben auch ganz skurile Namen bzw. Zweitnamen, ich denke nicht dass alle Hunde mit so einem, für Hunde doch recht komplizierten Namen zurecht kommen.

      Klar wenn man privat rumalbert kriegen meine Hunde auch mal lustige Spitznamen verpasst, aber im täglichem Gebrauch doch ziemlich ungeeignet 😉

    • #65303
      Bianka Kuklinski
      Teilnehmer

      Wir haben auch nur 1 Namen – ok einige Kosenamen, aber jeder wie er möchte
      Für die “Erziehung” sollte normalerweise der Namen – kurz (höchstens 2silbig) und gut rufbar sein, dass ist für den Hund das Einfachste
      Wir haben in der Nachbarschaft einen Hund der hat einen Taufpaten- da wurde privat eine festliche Zeremonie durchgeführt – auch das ist gewöhnungsbedürftig, aber wer das möchte

    • #65264
      Anonym
      Inaktiv

      Ich finde ja schon bei Menschen Zweitnamen unnötig (vor allem dann, wenn kein historischer oder kultureller Hintergrund damit verbunden ist), aber beim Hund? Autsch. Aber wers braucht. Dem Hund tuts nicht weh und wenn andere seinen Namen veräppeln ist es ihm auch schnurzpiepegal. Also was solls. Menschen sind komisch.

    • #65265
      Anonym
      Inaktiv

      Taufpaten???? Zeremonie???

      Hilfe, ich muss so lachen 😀 😀 😀

      Es gibt so komische Sachen und Menschen!!!

      Ich habe Kopfkino…. herrlich

    • #65267
      Anonym
      Inaktiv

      😀 😀 😀 was für Ideen 😀 😀 😀

Ansicht von 8 Antwort-Themen
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.

Log in with your credentials

or    

Forgot your details?

Create Account