• Dieses Thema hat 10 Antworten und 6 Teilnehmer, und wurde zuletzt aktualisiert vor 10 Jahre, 1 Monat von Anonym.
Ansicht von 11 Beiträgen - 1 bis 11 (von insgesamt 11)
  • Autor
    Beiträge
  • #14237
    Anonym
    Inaktiv

    Hallo!

    Mein Charly mag nicht schwimmen. Egal was ich auch versuche, er weigert sich… Eigentlich ist das für einen Jack Russel untypisch oder?
    Als er klein war hab ich ihn immer ans Wasser gewöhnt und da hatte er spaß.. aber als er älter wurde, will er gar nicht mehr…

    Kann man ihm das noch beibringen, oder ist es schon zu spät? Und wie?

    Lg 🙂

    #50613
    Anonym
    Inaktiv

    Hat der Kleine mal schlechte Erfahrungen mit dem Wasser gemacht?
    Nelson war sehr wasserscheu – machte um jedes Wasser einen großen Bogen, egal was wir versucht haben. Wir haben ihn dann gelassen, sind aber immer wieder mit seinen Hundefreunden schwimmen gegangen und er hat sich langsam rangetastet, weil er den anderen Hunden hinterher wollte – er war schon über 5 Jahre als er dann endlich mal ins Wasser ging. Er geht heute noch nicht allzu gerne rein, aber wenn ich oder seine Freundin mitgehen, oder es sehr heiß ist, geht er auch mal kurz alleine und freiwillig rein.
    Seit er allerdings in Physiotherapie geht, trägt er beim Schwimmen eine Schwimmweste und das gibt ihm glaub ich Sicherheit, seither geht er viel lieber ins Wasser – er wartet schon immer, bis er die Weste anhat, dann marschiert er mit, ohne Weste krieg ich ihn nicht mehr rein.


    Gib ihm Zeit – vielleicht wird es noch – wenn nicht, auch kein Weltuntergang.

    #50525
    Anonym
    Inaktiv

    [quote][quote_head]Zitat von Nelson vom 19.01.2011 08:46[/quote_head]wenn nicht, auch kein Weltuntergang. [/quote]

    Eben. Wieso muss er denn schwimmen? Wenn er nicht will, würde ich ihn nicht zwingen. Warum tausend Dinge probieren, um ihn zum Schwimmen zu animieren? Nicht jeder Jackie schwimmt gern. Ist ja auch schließlich nicht lebensnotwendig.

    #50469
    Anonym
    Inaktiv

    Meine vorrige Hunde haben gerne geschwommen. Scout gaaaar nicht. Sie geht nicht ins Wasser, alle rasen ins Wasser, Scout bleibt stehen.
    Letzten Sommer (unsere 5. Sommer) habe ich sie “überredet” ins Wasser zu gehen, so 20cm tief. Aber mehr ist nicht drinn und nur wenn ich vorraus gehe.
    Ich wollte das sie merkt das sie sich abkühlen kann. Aber wenn sie wirklich nicht will dann eben nicht. Ich habe sie ohne Leine zu mir gerufen damit überhaupt kein Druck von mir kommt.
    WIe gesagt, vier Sommer lang war kein Pfötchen ins Wasser gekommen!!

    #50466
    Anonym
    Inaktiv

    Töbchen wollte auch bis zu seinem 3ten Lebensjahr partout nicht schwimmen. Spätestens seit dem letzten Sommer wird er aber mittlerweile bei heißen Temperaturen zur richtigen Rheinrobbe. Bei 30 Grad im Schatten muss ich aufpassen das er mir nicht in zu starke Strömungen zur Abkühlung springt. Hätte ich früher auch nie gedacht. Im Wasser schwimmen statt nur zu stehen, schien für ihn auch eine Überwindung anfangs zu sein. Nebenbei – Tobis verstärktes Interesse an Wasser fing erst an, als wir tagtäglich am Rhein spazieren gegangen sind.
    Vielleicht kommt es bei Charly mit einer ungezwungenen regelmäßigen Gewöhnung an Wasser. Hohe Temperaturen können ihn bestimmt auch motivieren ;). Und ansonsten mag er halt kein Wasser. Das hat auch Vorteile ;).

    #50465
    Anonym
    Inaktiv

    Hallo zusammen..
    Also ich mit so nem verrückten Wasserjunkie kann euch nur sagen SEID AUCH NEN STÜCK WEIT FROH… Klar ist es toll wenn sie sich mal abkühlen gehen oder auch nur mal so nen Ball aus dem Wasser holen aber bei so mist und drecks Wetter und ja auch bei schönem Wetter riecht Lilly das Wasser auf kilometer Entfernung und schwupp ist sie auch schon unterwegs und drin. Egal ob sauberes Wasser, dreckiges Wasser, stinkendes Wasser, ekelmatschdrecks Wasser oder Wasser das nur mal Wasser war und all sowas… Vorzugsweise laufen denn gerade NICHTHUNDE-Besitzer vorbei und sie schüttelt sich denn auch noch danach gibt sie Hackengas und es folgt sowas wie ne Fellbremsung, sie läuft los legt sich in die Kurve wie nen Motorradfahrer und rutscht beginnend mit der Nase über dier Wiese vorzugsweise auf Maulwurfshügeln oder da wo denn gerade KEIN Rasen ist! Wie sie dann aussieht muß ich nicht beschreiben oder????
    Also an alle die die Hunde haben die kein Wasser mögen es ist auch ein Seegen wie ihr seht 😀 😀 😀 Seid also nicht traurig drüber 😀 Alles hat seine Vor und Nachteile…
    Gruß Petra mit Lilly

    #50335
    Anonym
    Inaktiv

    @ Nelson: Das ist ja ein super Bild mit der Schwimmweste! Sehr niedlich!

    #50336
    Anonym
    Inaktiv

    @Emily – damit fühlt er sich einfach sicher – kennt er aus der Physio – dort ist Schwimmweste Pflicht – wir haben auch zuerst darüber geschmunzelt, aber wenn es ihm hilft – wenn er keine Schwimmweste anhat – paddelt er nur mit den Vorderpfoten und er muss die Hinterpfoten benützen wegen dem Muskelaufbau bzw. Muskelerhalt

    #50329
    Anonym
    Inaktiv

    Ich meinte das Ernst, ich find das wirklich süß – nur ist der Anblick eines so kleinen Hundes mit Schwimmweste in offenen Gewässern eine totale Seltenheit – eben ein Hingucker!

    #50327
    Anonym
    Inaktiv

    Ich meinte das Ernst, ich find das wirklich süß – nur ist der Anblick eines so kleinen Hundes mit Schwimmweste in offenen Gewässern eine totale Seltenheit – eben ein Hingucker!

    #50117
    Anonym
    Inaktiv

    @Emily – ich hab das schon richtig verstanden keine Sorge – trotzdem haben wir am Anfang geschmunzelt – Hund und Schwimmweste haha aber man gewöhnt sich an alles

Ansicht von 11 Beiträgen - 1 bis 11 (von insgesamt 11)
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.

CONTACT US

We're not around right now. But you can send us an email and we'll get back to you, asap.

Sending

Log in with your credentials

or    

Forgot your details?

Create Account