Ansicht von 5 Beiträgen - 1 bis 5 (von insgesamt 5)
  • Autor
    Beiträge
  • #14068
    Anonym
    Inaktiv

    Unser Thyson hat Ellenbogendysplasie und wurde m Herbst 09 operiert. Die OP war erfolgreich und heute tobt er wieder wie ein richtiger Wirbelwind. Der Tierarzt in der Tierklinik, dr auc die OP gemacht hat, hat uns dazu geraten die Kautableten “CANICOX-HD” unserem Thyson das ganze Leben zu verabreichen. Es ist kein Medikament, sondern ein Ergänzungsfuttermittel. Bei unserem Thyson kostet es monatlich ca. 50€. Das ist ziemlich viel, wenn man mal mit einer durchschnittlichen Lebenserwartung von mindestens 8 bis 10 Jahren rechnet. Thyson ist zwei Jahre alt. Unsere Hundetrainerin sagte das es nicht nach gewissen ist, das diese Tabletten wirklich nutzen, das bestätigte auch unser Haustierarzt, der meiner Meinung nach sehr viel Ahnung hat und sich nicht an seinen Kunden breichern will, in dem er irgendwelche unnützigen Dinge verkauft. Unser Haustierarzt ist nicht der Arzt in der Tierklinik gewesen.

    Würdet ihr die Tabletten weiter verfüttern? Sie hauen ja schon richtig ins Geld und ob sie wirklich nutzen, ist auch nicht nach gewissen.

    Hier sind mal die Details und Produktbeschreibung von CANICOX-HD.

    Nutri Labs Canicox-HD 140 Tabletten

    Mikronährstoffe zur Unterstützung des Stoffwechsels stark beanspruchter Gelenke – mit hochkonzentriertem Chondroitin, Teufelskralle und Ingwer

    Handelsform: 140 Kautabletten

    Inhaltsstoffe
    Rohprotein 26 %
    Rohfaser 4,3 %
    Rohasche 5 %
    Rohfett 1,7 %
    Restfeuchtigkeit 8,5 %

    Zusammensetzung
    Fleisch- und Fischextrakte, Sojahydrolysat, Dextrose

    Zusatzstoffe pro kg
    Schalentierextrakt, Artischockenextrakt, Vanille, Teufelskrallenextrakt, Pfefferextrakt, Ingwerextrakt, Vitamin C 5720 mg, Vitamin B6 85 mg, Mangan 175 mg, Molybdän 4,8 mg

    Fütterungsanleitung
    1 Tablette (=2,5 g) pro 10 kg Körpergewicht pro Tag.
    In den ersten Tagen sollte die Dosierung verdoppelt werden.

    #52923
    Anonym
    Inaktiv

    Eine ED ist ja im Grunde Arthrose und dazu gibt es hier schon ein paar Threads im Forum (schau doch bei Gelegenheit nochmal da nach).
    Ich kann dazu nur das sagen, was ich auch an anderer Stelle schon schrieb: Momentan ist Arthrose leider noch nicht heilbar (weder bei Mensch noch beim Tier). Man kann die Schmerzen lindern und man kann auch Nahrungsergänzungsmittel verabreichen, die den Gelenkaufbau angeblich unterstützen sollen. Fakt ist aber, dass bisher noch keine gelenkaufbauende Wirkung nachgewiesen werden konnte – bei keinem “Medikament” für Arthrose. Die Erfahrung musste ich leider am eigenen Leib schon erleben. Mein Knie kann ich laut meinem Hausarzt nur etwas unterstützen in dem ich die Muskeln drum herum stärke, so dass das Gelenk entlastet wird. Ich an deiner Stelle würde also diese “Tabletten” ruhigen Gewissens absetzen und statt dessen schauen, dass ich den Hund z. B. im Sommer viel schwimmen lasse – das ist gelenkschonend und baut Muskeln auf. Ansonsten immer schön drauf achten, dass er die Gelenke nicht überlastet.

    Nachtrag (weil Suzanne schneller war als ich): Dein Link klingt ja wirklich vielversprechend aber mich würde schon sehr wundern, wenn ein wirksames Medikament für einen Hund eher auf den Markt kommt als eines gegen dieselben Beschwerden bei Menschen und für Menschen gibt es wie gesagt für diese Beschwerden leider noch kein wirksames Mittel, sonst wär ich eine der Ersten, die sich das besorgt.

    #52927
    Anonym
    Inaktiv

    Also Thyson hat ja noch keine Arthrose, deswegen haben wir ihn ja auch operieren lassen, damit die Arthrose später zum Vorschein kommt. Er hat auch am linken Vorderbein gehumpelt, das ist seit er operiert wurde weg. Ich werde die Tabletten nicht mehr kaufen. Mein Haustierarzt hat auch gesagt, das die Tabeletten für den Anfang ausreichen würden, damit der Knorpel aufgebaut werden kann. CANICOX-HD ist kein Schmerzmittel.

    #52932
    Anonym
    Inaktiv

    [quote][quote_head]Zitat von Thyson vom 01.02.2010 18:27[/quote_head]damit der Knorpel aufgebaut werden kann[/quote]

    [klugscheißmodus an] Arthrose ist Knorpelverschleiß und Knorpel kann nach momentanen Stand der Medizin leider eben nicht mehr aufgebaut werden. Ist er einmal verschlissen, kann man nur einen weiteren Verschleiß herauszögern, umkehren kann man diesen Prozess aber (noch) nicht![klugscheißmodus aus]

    #52937
    Anonym
    Inaktiv

    Evtl wurde der Erhalt des Knorpels gemeint. bzw ein Hinauszögern des “normalen” Abbaus. Ich mag den Klugscheissmodus 😀 Wir geben wegen der Arthrose ja auch Medis, die den momentanen Knorpel erhalten sollen. Aber da gibbet auch Trinkgelantine oder Canosan (teuer) oder Grünlippnemuschelextrakt (Preis geht so). Bekommt Niki auch mit, schaden kann es nicht. Stinkt zwar wie Hupe das Grünmuschelzeug aber unser TA meinte das es nicht schaden kann.
    Was deine Tabletten angeht erstmal absetzen und gucken was passiert. Baut er ab (merkste ja) mal mit dem TA deines Vertrauens sprechen was er empfehlen würde. Lass dir aber nicht so einen teuren Kram aufschwatzen. Kleiner Tipp. In der Apotheke die Zusammensetzung mal erfragen. Viele Sachen gibt es auch für den Menschen und wenn die da nett sind, rechnen sie dir auch aus wieviel dein Hund benötigt. Die Sachen sind meist viel viel billger als beim TA und es ist exakt dasselbe darin. Nur die Dosierung ist eben anders.

Ansicht von 5 Beiträgen - 1 bis 5 (von insgesamt 5)
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.

CONTACT US

We're not around right now. But you can send us an email and we'll get back to you, asap.

Sending

Log in with your credentials

or    

Forgot your details?

Create Account