• Dieses Thema ist leer.
Ansicht von 15 Beiträgen - 1 bis 15 (von insgesamt 18)
  • Autor
    Beiträge
  • #14087
    Anonym
    Inaktiv

    Ich war heute Mittag mit March beim Tierarzt und habe die jährlichen Impfungen machen lassen. Wir haben anschließend einen schönen Spaziergang gemacht und alles war prima!
    Jetzt war ich eben noch mal kurz ein paar Besorgungen machen und als ich nach Hause komme, liegt Marchi auf ihrem Platz, statt mich wie sonst an der Tür zu begrüßen. Aha, dacht ich mir, die Nebenwirkung der Impfung.
    Da die Vorgänger von March nie große Probleme mit Impfungen hatten, hab ich mich bisher noch nie so mit dem Thema auseinandergesetzt. Doch March scheint nun ganz anders zu sein. Sie ist gerade mal für ein Leckerchen bereit aufzustehen und bewegt sich dabei wie ein altersschwacher Hund. Steht wackelig unsicher und breitbeinig mit hängenden Ohren da und das eine Hinterbein und die Scham zitter/zucken die ganze Zeit.
    Jetzt hab ich etwas gegooglet und fand echte Horrorgeschichten, was alles durch Impfungen passieren kann und habe Statements von absoluten Impfgegnern gelesen. Nun hab ich doch etwas Schiss bekommen. Meint ihr, das ist ok, wenn der Hund „nur“ matsche dasteht und etwas zittert, oder sollt ich handeln? Und wenn ja wie? TA hat nicht mehr auf und das WE steht vor der Tür. Bis morgen beobachten? Oder Notdienst?
    Hat von euch jemand Erfahrung mit so was?

    #34426
    Anonym
    Inaktiv

    —-EGAL—–NOTDIENST!——-

    Sowas hab ich persönlich niiiie nicht gehört oder gelesen.

    DEnk dran dein HUnd kann sich nicht anders mitteilen……aber die Anzeichen sind seeeehr deutlich daß es ihm nicht gut geht!!!!!

    #34428
    Anonym
    Inaktiv

    Hab die Privatnummer der Tierärztin, doch sie vorhin nicht erreicht. Jetzt hat sie gerade zurückgerufen.
    Sie bat mich, auf der Seite wo sie gespritzt hat zu tasten, ob da eine Beule wär und ja, die ist da und March quikte als ich die Stelle berührte. Ist die Seite, wo sie auch zittert. Die Ärztin meint, dass ihr die Stelle weh tut und sie sich daher nicht bewegen mag. Bis morgen würde die Schwellung noch zunehmen, aber dann sollte es wieder zurück gehen.
    Wenns schlimmer wird kann ich sie wieder anrufen.
    Puh, jetzt bin ich erstmal erleichtert.

    #34440
    Anonym
    Inaktiv

    Hat dein Tierarzt March den gründlich untersucht, bevor er sie impfte? Es kann nämlich auch gut sein, dass sie vielleicht gesundheitlich ein wenig angeschlagen war und dann kann so eine Impfung natürlich ordentlich reinhauen. Deshalb wird der Hund normalerweise vorher untersucht und bei Krankheitsanzeichen von einer Impfung zu diesem Zeitpunkt abgesehen.

    #34444
    Anonym
    Inaktiv

    Danke, dass ihr euch mit sorgt! 🙂

    Sie schläft jetzt und das Zucken ist weg. Nase ist nass und kalt, Schleimhäute ein bisserl blass. Klar, hat die TA auch gefragt und sie auch vor der Impfung untersucht. Ich gehe seit 20 Jahren zu ihr und würde ihr meine Tiere jederzeit blind anvertrauen. Meine alte Hündin damals hat sie 3x von Gevatter Tods Schippe geholt.
    Sie war auch etwas überrascht, dass March so schlimm reagiert, weil es ja auch nicht die erste Impfung war und die Erste komplikationslos verlief. Aber sie vermutet, und das kann ich ja auch bestätigen, dass March einfach ne Mimose ist, die von dem kleinen Schmerz (Einstich/ Schwellung)einfach nen Elefanten macht. Und das March so zittert, wenn ihr was weh tut, hab ich neulich erst erlebt, als sie in ne Wespe getreten ist. Die hat geschrien wie am Spieß und gezittert wie Espenlaub.

    Sollte doch noch was passieren kann ich auch am WE anrufen und bin innerhalb 10 min in der Praxis. Das ist doch sehr beruhigend!:-)

    Wie steht ihr denn zum Thema Impfungen? Macht ihr das volle Programm, oder nur die nötigsten? Und habt ihr schon mal gehört von Leuten, die gar nicht impfen, wegen Nebenwirkungen und auch chronischen Erkrankungen?
    Hab eben nur überfolgen, was da alles passieren kann, muss mich da noch mal genauer schlau lesen, aber es hörte sich erst mal schrecklich an.
    Kennt sich von euch jemand damit aus und kann vielleicht für und wider erklären?

    #34448
    Anonym
    Inaktiv

    Na das beruhigt mich doch sehr. Nen kleines Sensibelchen *g* Muss es auch geben.

    Zum Thema Impfungen gibts hier auch schon mindestens einen Thread. Überhaupt nicht impfen finde ich, ist der falsche Weg denn dann sind Krankheiten wie Staupe, Leptospirose, Parvovirose wieder auf dem Vormarsch und letztere Erkrankung ist nicht auf die leichte Schulter zu nehmen. Ich nehme jedoch nicht jedes Jahr das volle Programm mit. Tollwut reicht mittlerweile aller 3 Jahre und bei den anderen Impfungen scheiden sich die Geister. Manche behaupten, dass nach der Grundimmunisierung die Wirkung ein Hundeleben lang anhält, andere schwören auf die jährliche Impfung. Um sicher zu gehen sollte man aber wenigstens eine Auffrischungsimpfung geben. Ich lasse Pogo jetzt aller 2 bis 3 Jahre impfen. Ganz drauf zu verzichten halte ich einfach für zu gefährlich.

    #34452
    Anonym
    Inaktiv

    Jepp!
    Laß alle 3. Jahre die TW spwie jedes Jahr die anderen Gemeinheiten wegimpfen. :] Es gab beim Babybär niiiiieee Probleme…kenne auch sonst keine Hunde wo Probleme aufkamen.
    Was die Notwendigkeit betrifft…wenn du mal einen Hund ,der qualvoll an Pavovirose kaputgeht, ;( anschaust ,weißt du warum du die Impfungen besser weiter machst!
    Es ist schnell passiert ..sogar Stadtratten übertragen Tollwut! Doch so manch ein “STÄDTER” denkt ..ach TW-Impfe ..”BRAUCH ICH DOCH NICHT!” ( schon ausdiskutiert)
    Wenn aber dann der geliebte Fellfreund qualvoll dahinsiecht ohne daß man etwas tun kann……dann ist es wirklich

    ____ “ZU SPÄT!” 🙁 ___

    Ich bin für regelmäßige Impfungen!

    LG u. schönes WE euch wünscht Suzanne

    #34458
    Anonym
    Inaktiv

    Ich habe auch schon Hunde mit derartigen Impfreaktionen erlebt. Beanspruche sie die nächsten paar Tage möglichst wenig. Pippi und wieder ab nach hause. Der kleine Körper hat genug zu tun. Lass sie einfach in Ruhe, wenn sie nicht futtern will ist es auch nicht so arg. Nach 2- 3 Tagen sollte es überstanden sein.

    Dennoch regelmäßig impfen ist wichtig! Wird die Impfdecke immer dünner, haben die Krankheiten wieder eien Basis um sich schwungvoll zu verbreiten.

    #34459
    Anonym
    Inaktiv

    Hey Marchi Babe….ach das tut mir leid meine Maus…aber ich kann dich trösten das ist völlig normal und geht auch wieder weg…das hatte Joy nach der Impfung auch..Ich durfte sie nicht mal mehr anfassen…der Tierarzt sagte das aber auch direkt vorne weg…es kann sogar sein das sie für eine Zeit Scheu wird…aber das ist ganz selten…Pass mal auf heute Nacht oder morgen Früh ist das schon wieder weg. Das ist ja wie bei Menschen. Die Spritzen werden intramusculär gespritzt das tut weh und verursacht manchmal nicht immer einen tierischen Muskelkater und genauso ist das bei Tieren auch..nur das wir Menschen es einordnen können warum dieser Schmerz da ist…Tiere halt nicht und somit sind sie erstmal erschrocken…

    Ein Kussi für die March….

    #34461
    Anonym
    Inaktiv

    Also Süsse…..schlau machen ist immer gut ABER….leg nicht alles auf die Golwaage was in den Nebenwirkungen steht (die schlimmsten NW werden da aufgezählt)…dazu neigt man leicht auch ich als Krankenschwester und du hast ja auch genug insider Wissen. Prinzipiell finde ich impfen sinnvoll, obwohl soviel schief gehen kann. Aber das Risiko das ein Lebewesen erkrankt ohne vorher geimpft zu sein ist wesentlich höher als wenn es geimpft ist und meisten nehmen die Krankheiten OHNE ein tödliches Ende. Natürlich jage ich nicht jede Impfung in Joy rein, nur wenn sie es wirklich braucht soll heißen…ich lass sie nicht gegen Gelbfieber Schluckimpfen..wenn ihr versteh was ich meine..;-)…denn ich setzte mein Baby nicht jedes Risiko aus…

    lg

    #34471
    Anonym
    Inaktiv

    Heute morgen ist die Beule deutlich sichtbar und empfindlich, aber kein Zittern und nix mehr.
    Das Ganze hat eine sehr amüsante Seite. March scheint die Situation schamlos auszunutzen und hat einen mitleidshaschenden Blick drauf, das ist unglaublich. Sie liegt wie Prinzessin persönlich auf ihrem Platz und lässt sich von Herrchen, den sie geschafft hat einzuwickeln, bedienen.
    Gestern Abend zur letzten Pipirunde sprach er sie an, aber Madame dachte gar nicht daran, sich zu erheben. Mit Engelszungen redete er mitleidig auf sie ein und versuchte sie zu locken. Sogar den Wassernapf trug er ihr an den Platz. Bevor er sie auf den Arm nehmen wollte um sie auf die Wiese zu tragen griff ich ein und forderte March bestimmt auf, sich zu erheben und prompt stand es dann auch auf und ehe ich mich versah düste sie quer durch den Garten, bellte erst mal ins Dunkel und drehte ihre Kontrollrunde. Da war nix mehr mit Gejammer. Kaum im Wohnzimmer zurück, kroch sie wieder altersschwach an Männe vorbei.
    Heut morgen ähnliche Szenarien. Bevor das Frühstück am Bett serviert wurde trat die böse Mama wieder auf den Plan und zitierte das arme, kranke Tucktuck wie gewohnt zum Futtern in die Küche! Jaaahh, ich bin böse! 😀
    Nun liegt es schnarchend auf Papas Kopfkissen, nachdem er ihr das extra mit den Worten: Damit die kranke Maus es bequem hat ausnahmsweise! aufgeschüttelt hat.
    Eins ist nun klar: March weiß wie man die Männer um die Pfote wickelt! :]

    #34483
    Anonym
    Inaktiv

    Oh toll und herzlichen Glückwunsch zur kleinen Prinzessin!!! 😀

    #34727
    Anonym
    Inaktiv

    Heute ist March wieder die Alte und gibt Vollgas. Ihr tut es zwar noch weh, wenn man die Beule berührt, aber das hält sie nicht davon ab, wie wahnsinnig im Garten rumzufetzen.
    Hab ihr schon mal sowas gesehen nach einer Impfung?

    [URL=http://img82.imageshack.us/img82/7599/dsc01988.jpg]Klick[/URL]

    #34732
    Anonym
    Inaktiv

    8o Wow, das ist ja ne krasse Beule. Also entweder verträgt dein Schatz den Impfstoff wirklich nicht oder aber der Tierarzt hat die Spritze ein wenig falsch gesetzt ?(

    #34743
    Anonym
    Inaktiv

    Wie beeits erwähnt…Babybär hat auch stets ein Beulchen…da er sehr dichtes fell hat ( eben Bär :D) sieht man es nur wage. Aber der Jonnyboy hatte es auch…zwar dezenter aber der hat ja auch eher hautiges Fell….gaaanz glaatt! :rolleyes:

    Hauptsache es geht Marchi-Mausi wieder gut!!!

    Das freut uns alle sehr… LG von Babybär Duke,Jonny Liitleboy und H.A.M. Suzanne

Ansicht von 15 Beiträgen - 1 bis 15 (von insgesamt 18)
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.

CONTACT US

We're not around right now. But you can send us an email and we'll get back to you, asap.

Sending

Log in with your credentials

or    

Forgot your details?

Create Account